Lisa Graf-Riemann , Ottmar Neuburger Hirschgulasch

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hirschgulasch“ von Lisa Graf-Riemann

Kiew: Luba, Marjana und Wiktor erben eine Schatzkarte aus dem Zweiten Weltkrieg – aber der Schatz ist nicht in der Ukraine, sondern in Berchtesgaden vergraben. Um ihre Abenteuerreise nach Oberbayern zu finanzieren, lassen sich die drei als Falschgeldkuriere anheuern. Weil sie den Erlös aus dem Blütendeal nicht ordnungsgemäß abliefern, setzt die geprellte ukrainische Mafia einen Berufskiller auf sie an. Aber nicht nur das: Nach dem tödlichen Absturz eines russischen Höhlenkletterers sind dem Trio auch die Schönauer Kommissarin Magdalena Morgenroth und ihr Kollege vom LKA München auf der Spur. Da gibt es einen zweiten Todessturz im Sinkwerk des Berchtesgadener Salzbergwerks … Rasant, überraschend und voller Lokalkolorit: eine actionreiche und spannungsgeladene Mischung aus Krimi, Gaunerkomödie und Raodmovie.

Etwas schräg, spannend, locker erzählt.

— WolfgangHaupt
WolfgangHaupt

Stöbern in Krimi & Thriller

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ein Krimi ohne Mord, dem ein wenig die Spannung fehlte, trotz den den überaus guten Ansätzen.

claudi-1963

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilig und ein bisschen schräg

    Hirschgulasch
    Felice

    Felice

    Etwa zu gleichen Teilen begleitet man das ungleiche ukrainische Trio auf seiner Schatzsuche und Leni Morgenroth mit ihren Kollegen bei der Ermittlung in einem Mordfall. Anfangs sind die Passagen nicht zeitgleich, was aber in jedem Kapitel angekündigt wird, und irgendwann laufen sie logischerweise zusammen. Herrlich sind die Kappeleien der Ukrainer untereinander und ein Höhepunkt ist die  Verfolgungsjagd im Bergwerk auf den sog. Segways! "Hirschgulasch" macht Lust auf "Rehragout", das demnächst erscheint!!

    Mehr
    • 2
    BrittaRoeder

    BrittaRoeder

    01. April 2014 um 21:35