Lisa Grant

 4.4 Sterne bei 52 Bewertungen
Autor von Color in my Darkness, Letting Go und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lisa Grant

Color in my Darkness

Color in my Darkness

 (27)
Erschienen am 21.05.2017
Letting Go

Letting Go

 (17)
Erschienen am 27.04.2016
Holding Tight

Holding Tight

 (9)
Erschienen am 27.10.2016

Neue Rezensionen zu Lisa Grant

Neu
18jacky10s avatar

Rezension zu "Color in my Darkness" von Lisa Grant

Liebe trotz Hindernissen
18jacky10vor 2 Monaten

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?

Ich habe in der Kindle Leihbibliothek nach neuen Romanen gestöbert und da ist mir dieses bunte Cover direkt ins Auge gefallen; der Klappentext erledigte dann den Rest :D

Kurzbeschreibung

Musste ich nicht aus Solidarität zu meinem Bruder sauer auf ihn sein?
Die Schmetterlinge in meinem Bauch sahen das anders und flatterten wild umher.

Dass Franzis Morgen mit einem Freiflug vom Fahrrad beginnt, ist schon schlimm genug. Dass der Straßenrambo sich dann auch noch als ihre heimliche Jugendliebe entpuppt, macht es nicht besser. Und dass er jetzt genau das macht, was er immer verachtet hat – Anwalt im noblen Büro seines Vaters mit Schlips, teurem Anzug und noch teurerem Auto – das ist für die Tätowiererin Enttäuschung pur.
Doch auch wenn Ben sich manchmal wie ein aufgeblasener Idiot benimmt, erwacht in Franzi das alte Kribbeln. Sie kann einer gemeinsamen Nacht nicht widerstehen und alles sieht plötzlich nach einem Happy End aus … bis sie von ihrem Bruder den wahren Grund erfährt, warum er vor Jahren den Kontakt zu seinem besten Freund abgebrochen hat.

Um was geht es?

Franzi ist morgens mit dem Fahrrad auf den Weg zu ihrer Arbeitsstelle im Tattoostudio. An einer Kreuzung wird so von einem Auto erfasst, und wie sich herausstellt, gehört der schicke Cabrio ihrer Jugendliebe Ben. Beide haben sich seit ihrem letzten Wiedersehen vor sieben Jahren verändert: Die schüchterne Franzi ist volltätowiert und hat ihr Hobby zum Beruf gemacht während aus dem lustigen Ben ein spießiger, arroganter Anwalt geworden ist. Ben fährt Franzi auf die Arbeit, holt sie dort ab und besorgt ihr ein neues Fahrrad. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und kommen sich näher; dies gefällt Franzis Bruder Flo überhaupt nicht, der damals Ben bester Freund war. Flo erzählt, dass Ben in der Uni damals Kokain genommen hat und auch damit gedealt hat. Franzi ist erschüttert und bricht erstmal den Kontakt zu Ben ab. Nach einer Weile gibt sie ihm die Chance, sich zu erklären, wo sich herausstellt, das Ben zwar Drogen genommen, aber nie damit gedealt hat, und dass er momentan im Entzug ist. Franzi und Bens bester Freund Max bringen Ben und Flo dazu, sich zu vertragen; an dem Tag erzählt Max Ben, dass auch er gerade dabei ist, vom Kokain wegzukommen. Ben ist stolz auf Max und bietet ihm seine Hilfe beim Entzug an. Eines Tages jedoch parkt Max vor Bens Haus und liegt tot in seinem Auto aufgrund einer Überdosis. Ben nimmt dies so sehr mit, dass er wieder mit koksen angefangen hat, sehr zum Misfallen von Franzi, die auf Abstand gegangen ist. Als sie wieder mit ihm sprechen wollte, ist sein Haus leer und einige seiner Sachen fehlen. Wo ist Ben hin? Geht es ihm gut? Was macht nun Franzi?

Meine Meinung

Ich hatte das Buch innerhalb von einem Tag fertig, da mich die Geschichte gepackt hat. 

Ich fand die beiden Hauptcharaktere schön beschrieben, beide auf ihre eigene Art und Weise. Franzi mit ihren Tattoos und ihrer ehrlichen und hilfsbereiten Art; Ben, der in einem Leben gefangen ist, dass er gar nicht möchte.

Man konnte immer mitfühlen, es war sehr emotional, zumal die Thematiken Drogen und Verlust des besten Freundes einem immer sehr nahegehen; hier wurde alles realistisch dargestellt.

Die Beziehung zwischen Ben und Franzi muss vielen Hindernissen, Problemen und Vorurteilen strotzen, die in der Realität genau so vorkommen könnten. 

Mir hat das Buch sehr gefallen, auch wenn es leider so kurz war, ich hätte gerne länger Lesespaß damit gehabt.


Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Color in my Darkness" von Lisa Grant

Die Dramatik kann nicht vollends überzeugen
BunteWortevor 9 Monaten

Die Idee der Geschichte finde ich super, jeder hat wahrscheinlich diesen einen Menschen, in denen er total verknallt war als Jugendliche und den man auch als Erwachsener immer wieder im Hinterkopf hat. Die Geschichte von Franzi und Ben ist also in allen Aspekten realistisch und nachvollziehbar.


Leider kommt jetzt ein aber dahinter: Ein Klischee jagt das andere, sei es die Tätowiererin Franzi, die sich in den Anwalt verliebt oder die damit zusammenhängenden Vorurteile.


Die Geschichte ist unglaublich rasant, es passiert etwas und sofort wird diese Situation, oder das Problem geklärt und weiter geht's zum nächsten Problem.

Ben war früher der beste Freund von Franzis Bruder. Durch ein Missverständnis haben sich die beiden komplett zerstritten. Franzi zwingt die beiden in eine gemeinsame Situation und danach ist der Streit begraben.

Der Problemlösung wird weniger Raum gegeben als der Schilderung des Problems an sich. So dramatisch auch die Grundgeschichte ist, alles läuft viel zu reibungslos.

Das einzige was immer in aller Ausführlichkeit geschildert wird ist der Sex zwischen den beiden. Er nimmt fast den ganzen Raum ein und ist zwar wirklich gut beschrieben, aber manchmal an Situationen anschließend, die ich wirklich unrealistisch finde.



Fazit: Color in my Darkness ist eine Geschichte, die leicht und flüssig zu lesen ist und der man gut folgen kann. Leider kann der Schreibstil der Dramatik, die der Geschichte zu Grunde liegt, nicht gerecht werden.



Für eine leichte Lektüre durchaus zu empfehlen, wer mehr Wert auf die Auflösung von Problemen legt ist hier aber nichts ganz richtig aufgehoben

Kommentieren0
0
Teilen
Monika81s avatar

Rezension zu "Holding Tight" von Lisa Grant

einfach toll
Monika81vor 10 Monaten

Schöne Geschichte. Super Schreibstil hab es verschlungen in eins durchgelesen.
Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen. Eine wirklich schöne liebes Geschichte. ❤❤❤

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Letting Go

Der neue Roman von Lisa Grant ist kürzlich erschienen und ich möchte Euch diesen gerne vorstellen.
Ihr wollt "Letting Go" in einer gemeinsamen Leserunde zusammen mit Autorin Lisa Grant lesen & diskutieren?
Dann freuen wir uns auf Eure Bewerbungen!

*** digitale Leserunde ***

Heiraten, Kinder bekommen und ein Häuschen, das waren Nadines Pläne. Doch nun ist ihre große Liebe weg und sie badet seitdem im Selbstmitleid. Ihre beste Freundin kann und will das nicht länger mit ansehen und entführt sie in eine leidenschaftliche und erotische Welt.
Ein heißes Date zu dritt ist dabei der Auftakt zu einer knisternden Affäre zwischen Nadine und Lennart. Mit ihm entdeckt sie sich völlig neu und schon bald genießt sie ihre prickelnden kleinen Abenteuer. Doch das Arrangement hat einen Haken
...
verlieben verboten.


Dieses Buch enthält keinen Millionär und auch kein Magermodel, dafür einige detailliert beschriebene Erotikszenen und eine Geschichte, wie sie vielleicht auch dir passieren könnte.

Leseprobe

Lisa Grant ist das Pseudonym einer deutschen Autorin.
Sie entführt ihre Leser in eine Welt, die das Alltägliche ausblendet und Unvorstellbares Wirklichkeit werden lässt. Auch wenn ihre Geschichten reine Fiktion sind, sind es keine Märchen. Ihre Charaktere könnten deine Nachbarn sein.
Und gerade das macht ihre Bücher so besonders.
Besuche Lisa Grant auf Facebook


Wir suchen nun mindestens 6 Leser, die gerne in Liebesromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 6 digitale Bücher im Wunschformat.

Lisa Grant wird die Leserunde begleiten

Bewerbungsfrage: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe in 2-3 Sätzen & gebe direkt das gewünschte Format für den Gewinnfall an!


Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks