Lisa Grant Color in my Darkness

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Color in my Darkness“ von Lisa Grant

»Ich hatte schon oft den Weg, den ich gegangen war, bereut. Doch noch nie so sehr wie heute Nacht.« Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr. Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte. Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte. Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt. Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte. Sinnlich, fesselnd, gefühlvoll – "Color in my Darkness" ist ein abgeschlossener Liebesroman mit expliziten Szenen für volljährige Leser.

Ganz tolle Story zum versinken

— lesenette
lesenette

Eine Geschichte die dem Leser so einige Emotionen hervorlockt.

— Book_Desire
Book_Desire

Super tolle Geschichte.

— lieswasdichgluecklichmacht
lieswasdichgluecklichmacht

Ich musste mich wirklich zwingen es nicht in einem rutsch zu Lesen.Das Thema&die Progonisten haben mich so gefesselt. Nur zu EMPFEHLEN!!!!!!

— Sweety31190
Sweety31190

Am Anfang nur Farben, ab der Mitte wird ein Bild draus. Schöne Geschichte.

— Synapse11
Synapse11

Meiner Meinung nach Grants bislang beste schriftstellerische Leistung!

— LisaChristina
LisaChristina

Eine tolle und tiefgründige Geschichte!

— Serigala
Serigala

Lesen, Lieben und Genießen! Tolle Lesestunden garantiert!

— Chrissey22
Chrissey22
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Feuerwerk der Gefühle

    Color in my Darkness
    lesenette

    lesenette

    12. September 2017 um 06:18

    Das Cover ist absolut klasse, ich bin sowas von begeistert, es sieht einfach nur Bombe aus und passt so super zur Story.Was soll ich sagen? ich hab die Story verschlungen und bin sooooo begeistert. Die Story von Frani hat mich einfach gefesselt ,von Anfang bis Ende. Sie ist richtig toll geschrieben und hat mich richtig berührt. Sie ist flüssig und wunderbar zu lesen ,die Protagonisten einfach liebenswert und echt.Eine Story wie sie vom Leben geschrieben sein kann, direkt neben uns geschehen kann. Der beste Freund unseres Bruders? ???kennt so mancher. Ein dummer Zufall, ein Fehler, und alles kann anders sein. Leid, Drama und unausgesprochene Worte.Auch Liebe vermag nicht alles zu sein und doch schafft sie alles.Diese Geschichte hat mich mitgerissen und ich habe gebangt und gehofft. Ich habe geweint und gelacht ,sie hat alles was eine tolle Story braucht.Drama in der richtigen Menge, Liebe zum spüren, Freundschaft die nie zuende geht,Trauer die auszuhalten es geht.Ich kann sie jedem sehr empfehlen ,jedem der eine Story mit allem sucht.Ben und Franzi muss man lieben. Ihre Story geht unter die Haut und man möchte das sie niemals endet.

    Mehr
  • Hat mir gut gefallen

    Color in my Darkness
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    30. August 2017 um 18:49

    „Color in my Darkness“ von Lisa GrantVerfasser der Rezension: SilvanaPreis TB: € 9,90Preis eBook: € 2,99Seitenanzahl: ca. 302 SeitenISBN: 978-1521346679Erschienen am 21.05.2017===========================Klappentext:»Ich hatte schon oft den Weg, den ich gegangen war, bereut. Doch noch nie so sehr wie heute Nacht.«Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr.Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte.Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte.Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt.Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte.===========================Achtung Spoilergefahr!!!===========================Zum Inhalt:Die 23-jährige Franzi hat sich ihren Traum verwirklicht. Mittlerweile ist sie Tätowiererin aus Leidenschaft. Auf dem Weg zur Arbeit lässt sie mal wieder ihr Fahrrad im Stich. Als sie es endlich repariert hat und sich auf den Weg zur Arbeit begibt kollidiert sie mit einem Autofahrer. Sofort faucht sie ihn an und lässt ihrer Wut freien Lauf. Doch dieser Mann ist kein Unbekannter. Es ist Franzis Jugendliebe Ben und der ehemalige beste Freund ihres Bruders Florian. Obwohl Bens Leidenschaft immer der Fotografie gehörte hat er sich dem Willen seiner Eltern gebeugt und ist Anwalt geworden. Die beiden kommen sich schnell näher, doch Ben hat ein schwerwiegendes Geheimnis …===========================Mein Fazit:Das Cover gefällt mir sehr gut, auch wenn es auf den ersten Blick doch sehr bunt ist. Durch die Farben ist es aber auch ein Blickfang. Im Laufe der Geschichte erkennt der Leser aber auch, dass das Cover und der Titel nicht passender sein könnten. Wie in allen Büchern dieser Autorin ist auch dieser Schauplatz in Deutschland. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und die Handlung gut durchdacht. Geschrieben ist aus der Sicht von beiden Hauptprotagonisten was ich persönlich sehr gern mag. Franziska übernimmt hier die Initiative was in diesem Umfang in anderen Büchern nur sehr selten vorkommt. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Die Charaktere sind größtenteils authentisch, wobei Ben mich nicht so sehr überzeugt hat wie Franzi. Ich will nicht zu viel von der Handlung verraten deswegen sage ich nur kurz, dass ich mir bei der einen Wendung der Geschichte etwas mehr Info gewünscht hätte. Da blieb für mich als Leser doch ein kleines Fragezeichen im Kopf. Dennoch hat mich genau diese Handlung dazu bewegt doch noch volle Punktzahl zu geben, da es noch einmal viel Spannung in das Buch gebracht hat. Dennoch wieder ein sehr gelungenes Buch das mich komplett überzeugt hat.5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Color in my Darkness

    Color in my Darkness
    Book_Desire

    Book_Desire

    09. August 2017 um 08:02

    Bei diesem Buch hat mich zu Beginn das bunte Cover angesprochen. Allerdings ist das Buch nicht ganz so bunt und fröhlich wie man vielleicht erwartet.Lisa Grant schafft es mit dem Buch Color in my Darkness die verschiedensten Emotionen des Lesers hervor zu locken.Die Protagonisten können unterschiedlicher nicht sein aber dennoch schließt man sowohl Ben als auch Franzi schnell ins Herz. Sie ist die lebensfrohe Tätowiererin und er der spießige Anwalt der seinen Lebensweg jedoch nicht ganz freiwillig eingeschlagen hat. Das die beiden sich zueinander hingezogen fühlen bleibt nicht lange verborgen. Worüber der Leser schon eher etwas grübeln muss, ist das dunkle Geheimnis das Ben mit sich herum trägt und fast alles kaputt zu machen droht als es ans Licht kommt. Das wurde zu Beginn sehr gut gehütet so das man nicht mal annähernd einen Verdacht hat um was es sich handeln könnte.Damit spricht die Autorin ein Thema an mit dem ich persönlich noch nicht weiter in Berührung gekommen bin, aber mit großen Interesse gelesen habe wie die beiden Protagonisten damit versuchen umzugehen und welche Problematik sich dadurch entfaltet Hierbei hat sie wirklich tolle Arbeit geleistet und mich voll und ganz in den Bann des Buches gezogen. Die traurigen Szenen bleiben dabei nicht aus und so kullerte dann doch mal das ein oder andere Tränchen während des Lesens.Ob Ben sein dunkles Geheimnis besiegen kann und ob es für ihn und Franzi ein Happy End gibt verrate ich natürlich nicht.Lisa Grant hat einen flüssigen, lockeren Schreibstil der dafür sorgt das der Leser schnell in die Geschichte herein findet und das Buch so schnell nicht aus der Hand legen möchte. Die prickelnden Szene sind genau richtig dosiert und sowohl eine Prise Humor sowie ein guter Schuss Dramatik sorgen für ein angenehmes Lesevergnügen.Fazit:Das Buch hat mir gut gefallen denn es ist von allen etwas dabei. Ich habe mitgefiebert, geschmunzelt und war auch ein wenig traurig bei einer bestimmten Szene. Manchmal hätte ich mir mehr Gespräche gewünscht z. B. in der Passage als Flo und Ben sich angeschrien haben.Eine Empfehlung für Bens und Franzis Geschichte gibt es von mir auf jeden Fall

    Mehr
  • Eine Liebesgeschichte, die mich mitgerissen hat

    Color in my Darkness
    Swiftie922

    Swiftie922

    21. June 2017 um 11:12

    INHALT : »Ich hatte schon oft den Weg, den ich gegangen war, bereut. Doch noch nie so sehr wie heute Nacht.«Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr.Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte.Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte.Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt.Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte.Sinnlich, fesselnd, gefühlvoll – "Color in my Darkness" ist ein abgeschlossener Liebesroman mit expliziten Szenen für volljährige Leser.QUELLE : AMAZONMeine MeinungIn " Color In My Darkness " geht es um Franzi, der ein einziger Tag alles durcheinanderbringt. Erst wird sie angefahren und dann ist ihre heimliche Jugendliebe wieder in ihrem Leben. Doch mittlerweile haben beide sich verändert, sie ist Tätowiererin und er ist Anwalt geworden. Beide finden irgendwie wieder zueinander, doch da ist ein Geheimnis aus Bens Vergangenheit, das alles ändern könnte....Franzi ist Tätowiererin aus Leidenschaft und liebt es sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen. Als Ben wieder in ihr Leben tritt, wird alles irgendwie kompliziert und sie glaubt nicht wirklich daran, dass sie beide zusammenfinden können. Wird das Schicksal ihr das Gegenteil beweisen?Ben ist Anwalt geworden und beide haben verschiedene Laufbahnen gemacht. Er wirkt auf den ersten Blick sehr akkurat. Er und Franzi kennen sich von früher, doch was ist passiert, das die Freundschaft/ Kontakt mit ihrem Bruder auseinandergerissen hat?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Franzi und Ben erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle während der Handlung erfahren. Auch die Nebenfiguren wie Franzis Kollegin aus ihrem Studio fand ich sehr angenehm und man konnte so einen Blick auf andere Personen werfen.Die Spannung und Handlung hat mich beim ersten Treffen von Franzi und Ben in die Geschichte mitgenommen. Beide kennen sich aus der Vergangenheit durch Franzis Bruder. Ben war ihre Jugendliebe und sie hat ihn eigentlich nie vergessen. Wie das Schicksal so will, trifft Franzi bei einem Unfall Ben wieder. Beide haben sich verändert, während sie Tätowiererin geworden ist, ist Ben zu einem akkuraten Anwalt geworden. Die Gefühle spielen verrückt und beide nähern sich wieder an. Als aber Franzis Bruder ihr den wahren Grund erzählt wird alles anders und sie nimmt Abstand von ihm. Kann es noch eine neue Chance geben oder ist alles durch die Vergangenheit kaputt gemacht??Dies ist das erste Werk der Autorin und man spürt, wie sehr sie ihre Charaktere ins Herz geschlossen hat und man mit diesem einfach mitfiebern muss. Zum Schwerpunkt Drogen habe ich schon einiges erfahren und diese Sucht zu bekämpfen ist nicht einfach. Ob es Ben schafft sich endgültig davon loszueisen oder einen Entzug? Das Ende war fesselnd bis zum Schluss und ich kann nur sagen, das man es bis dahin nicht weglegen kann.Das Cover ist einfach nur WoW. Die Frau im Zusammenhang mit den verschiedenen Farben passt einfach genau zusammen.Fazit :Mit " Color In My Darkness" gelingt der Autorin eine fesselnde Liebesgeschichte, die alles hat, Drama Spannung und große Gefühle.Ich freue mich schon auf ihr nächstes Werk und welche Charaktere uns dann begegnen werden.

    Mehr
  • Color in my Darkness

    Color in my Darkness
    SanNit

    SanNit

    13. June 2017 um 19:34

    Dieses Mal hat Lisa ein sehr ernstes Thema in eine schöne Liebesgeschichte eingewoben und unterscheidet sich doch sehr von ihren ersten beiden Büchern. Beeindruckend war , auf welche Art und Weise sie damit umgegangen ist und wie sehr es an der Realität ist.Ich kann nicht viel näher darauf eingehen, da auch der Klapptext noch nicht viel verrät, aber genug um einen neugierig zu machen. So wie auch mich.Es ist so geschrieben das man eher in die Nachdenklichkeit rutscht, als sich in Emotionen zu verlieren. So ging es mir jedenfalls.Was ich sehr schön fand war, das Franzi und Ben sich schon kannten. Somit gingen sie vertrauter miteinander um. Zumindest dann, wenn sie nicht mit der geballten Gegenwart konfrontiert werden. Das Cover ist wunderschön und hat eine tiefere Bedeutung als es im ersten Moment den Anschein hat.Klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Eine wunderschönes tiefgründiges Buch! Authentisch und bewegend

    Color in my Darkness
    YvonneMucha

    YvonneMucha

    31. May 2017 um 11:05

    Meine Meinung:Das Cover ist ein Traum. Diese Farbexplosion ist einfach nur wunderschönen. Auf jeden Fall ein richtiger Hingucker in jedem Bücherregal. Ich liebe dieses Cover und es ist so passend zu der Geschichte. Der Klappentext hat mich so neugierig gemacht, dass ich sofort mit Lesen anfangen musste. Und zack hatte ich es in einem Rutsch durchgelesen.Ich kannte die Autorin bereits und war hier wirklich gespannt auf diese Geschichte."Color in my Darkness" hat mich positiv überrascht. Ich fand ja schon die anderen beiden Bücher von Lisa Grant Klasse. Aber dieses Buch ist so ganz anders und hat mich unglaublich tief berührt.Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und flüssig zu lesen.Franzi steht mit beiden Beinen im Leben. Sie liebt ihren Job als Tätowiererin, denn sie hat schon immer gerne Bilder gezeichnet. Nach Jahren triff sie ihren heimlichen Jugendschwarm und ehemals besten Kumpel ihres Bruders wieder. Schnell wird Franzi klar, dass er nicht mehr so ist wie damals. Er hat sich verändert und irgendetwas scheint er zu verheimlichen.Ben ist Anwalt geworden, aber so wirklich glücklich ist er damit irgendwie nicht. Er hat einen dummen Fehler in der Vergangenheit begangen, der ihn auch Jahre später noch anhängt und in irgendeiner Art und Weise sogar sein Leben bestimmt. So stark, wie Ben sich manchmal gibt und denkt, dass er alles unter Kontrolle hat, ist er gar nicht, und das hat die Autorin für mich sehr realistisch rüber gebracht.Beide nähern sich wieder an und es fängt an zu knistern. Franzi hat ja damals schon heimlich für Ben geschwärmt, aber da war sie noch zu jung und endlich ist sie am Ziel ihrer Träume angelangt. Auch Ben scheint endlich wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen, seitdem er immer mehr Zeit mit Franzi verbringt. Er hat wieder ein Ziel vor Augen. Aber ein schlimmes Ereignis wirft ihn ganz schnell wieder aus der Bahn. Kann es unter diesen Umständen eine gemeinsame Zukunft geben? Das müsst ihr selbst lesen.Und ich muss zugeben, dass selbst mich dieses Ereignis umgehauen hat. Ich habe so mitgelitten, dass ich mir erstmal Taschentücher holen musste. Irgendwie konnte selbst ich die Situation nicht fassen und war schockiert. Aber diese emotionale Achterbahnfahrt macht ein gutes Buch aus.Sehr positiv finde ich auch, dass es sich hier nicht nur um einen Liebesroman handelt, sondern auch ein ernstesThema angesprochen wird. Dies rundet das ganze noch zusätzlich ab.Fazit:"Color in my Darkness" war für mich die bisher emotionalste und tiefgründigste Geschichte aus der Feder von Lisa Grant, die mich gefesselt und einige Tränen gekostet hat. Für mich ist dieser Roman mit all seinen authentischen Charakteren rundum gelungen und absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • Heiße Erotik mitten im Leben

    Color in my Darkness
    LisaChristina

    LisaChristina

    29. May 2017 um 20:45

    Am 24.05.17 wurde der neue Erotikroman von Lisa Grant, „Color in my Darkness“, veröffentlicht. Dieser handelt von der attraktiven Lebefrau und Tätowiererin Franzi und ihrem Jugendschwarm Ben. Nach Jahren trifft Franzi, die mit beiden Beinen fest im Leben steht, ihre alte und heimliche Jugendliebe Ben wieder, als er sie auf der Straße angefahren hatte. Doch während Franzi das tut, was sie möchte und glücklich macht, macht Ben genau das was er nie wollte – als Anwalt in der Kanzlei seines Vaters arbeiten. Die beiden könnten verschiedener nicht sein und doch ziehen sie sich gegenseitig an wie Magnete. Nach einer gemeinsamen Nacht können sie sich nicht mehr voneinander losreißen doch hat Ben ein äußerst dunkles Geheimnis… und dieses wird Franzi und Ben zerstören. Wie wird Franzi reagieren, wenn sie erfährt was mit Ben los ist? Und ist das, was zwischen ihnen ist, stark genug um sie zusammen zu halten? Als sie es herausfinden könnten überschattet ein grausames Ereignis alles und stellt alles was sein könnte in Frage…Das Cover passt ganz und gar zum Titel des Buches. Auf der Vorderseite sieht man einen pulvrigen, bunten Farbkleks in tollen lebendigen Farbtönen. Inmitten dieses „Farbflecks“ ist eine tätowierte Frau zu erkennen, welche aller Wahrscheinlichkeit nach Franzi darstellen soll. Im Unteren Drittel ist der Buchtitel lokalisiert. Das Farbschema wird auf der Rückseite weitergeführt. Hier nimmt der Farbfleck aber so gut wie das ganze Cover ein. Die Türkis- und Magentatöne passen unheimlich gut zusammen und geben gemeinsam mit der hier weißen Schrift ein in sich stimmiges Bild ab. Das ganze Cover sticht durch seine intensive Farbgebung sofort ins Auge und lädt den Leser/Käufer ein, einen Blick hinein zu werfen. Der Titel und das Coverbild sind wunderbar ausgearbeitet und sind nebenbei ein essentieller Bestandteil der Geschichte. Der Titel findet sich also innen drin wieder. Der Klapptext beginnt mit einem Zitat. Der restliche Klapptext ist prägnant kurz gehalten, macht aber neugierig auf den Inhalt des Buches. Er beschreibt in knappen Zügen die Geschichte ohne aber zu viel vorweg zu nehmen.Auf ca. 300 Seiten erzählt Lisa Grant eine ergreifende und mitreißende Geschichte schlicht und einfach über das Leben. Die Erotik kommt in diesem Buch auf gar keinen Fall zu kurz. Grant arbeitet gekonnt mit sehr anschaulichen und plastischen Erzählungen – dieses Buch enthält explizite Szenen. Sie schafft es Bilder in die Köpfe ihrer Leser zu zaubern, die einen selbst anregen und rot werden lassen. Man wünscht sich an manchen Stellen regelrecht mit Franzi tauschen zu können, um in Bens Armen liegen zu können. Weiter schafft Grant es, ihre Leser mit kapitelweisen Cliffhangern und Plottwists dermaßen auf die Folter zu spannen, dass man das Buch manchmal gegen die Wand werfen möchte. Die Aufmerksamkeit der Leser wird außerdem gefesselt durch die wechselnden Erzähler. In der „Ich-Perspektive“ wird die Story unregelmäßig abwechselnd aus Franzis oder aus Bens Sicht erzählt – was dem Leser tiefgehende Einblicke in die Köpfe der Protagonisten gewährt. Durststrecken gibt es in diesem Buch zu keiner Zeit, die Geschichte hält den Leser in jedem Kapitel in Atem oder raubt ihm den Atem (kleines buchbasiertes Wortspiel).Ich möchte nicht noch mehr spoilern, als ich es bis hierhin schon getan habe – aber ich liebe dieses Buch und empfehle es ohne wenn und aber sehr gerne weiter. Selten bin ich von Geschichten so gefesselt und geflasht, wie in diesem Fall. Wenn Autoren es schaffen, die Emotionen der Leser für jeden ersichtlich an die Oberfläche zu locken, dann ist es in meinen Augen eine Meisterleistung. Zuletzt schaffte das nur Anna Todds After-Reihe und Marah Woolfs Götterfunke. „Color in my Darkness“ hat mich zum mit fiebern, zum weinen, zum Fluchen und zum schneller Atmen gebracht. Diese „Lisa-Grant-Geschichte“ ist dieses Mal etwas anders als ihre bisherigen beiden Werke, in denen vorwiegend die Erotik im Vordergrund stand. Hier steht neben den (gelungenen) erotischen Szenen eine tiefsinnige und gut durchdachte Story im Rampenlicht und beweist, dass Grant ein großes Talent im Umgang mit dem geschrieben Wort hat. Ich bin total überzeugt von dieser Geschichte und finde „Color in my Darkness“ ist bis hier Lisa Grants beste Leistung.(Ohne bös‘ klingen zu wollen!!!) Nie hätte ich erwartet, als mir Lisa „Color in my Darkness“ zum testlesen/als Rezi-Exemplar gab – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass sie mich mit einem neuen Level ihrer Erzählkunst so vom Stuhl haut – sie hat mich eindeutig im positiven sehr beeindruckt! 

    Mehr
  • Lesen, genießen und verstehen!

    Color in my Darkness
    Serigala

    Serigala

    29. May 2017 um 08:40

    Rezension Color in my DarknessAn dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an Lisa Grant richten. Ich bin wieder absolut begeistert von Anfang an zusehen zu können, wie dieses Buchbaby gewachsen ist und sich entfaltet hat! Danke das du so bist wie du bist und mir und meinem Urteil vertraust. Das weiß ich zu schätzen!das BuchColor in my Darkness ist ein neues Werk welches aus der Feder von Lisa Grant stammt. Nach ihrer erfolgreichen zweiband Reihe die aus Letting Go und Holding Tight besteht, erblickte nun ihr neues 300 Seiten starkes Buch am 25.05.20017 das Licht der Welt. Mit einem Startpreis von 0,99 € hat es einen super Run in die Top 100 der Amazon Charts hingelegt. Später kann man das Ebook für 2,99 € ergattern. Mit 9,90 € macht das Taschenbuch mit dem auffällig bunten Cover aber auch eine gnadenlos gute Figur. De Alterseinstufung liegt hier bei 18 Jahren.das CoverTypisch Lisa Grant ... dachte ich mir als sie mir das Cover vorstellte. Spritzig, frisch, bunt und einfach anders. So muss ein Lisa Grant Cover einfach aussehen. Es besticht durch die reichlichen Farben und der doch düsteren Aura. Lisa ist mittlerweile schon einer Coverprofi, möchte man meinen... Aber so leicht wie es aussieht war es dann auch nicht. Sie muss immer lange mit sich hadern und oft verzweifelt sie. Am Ende jedoch hat sie jedesmal ein Händchen für das richtige.die Geschichte/ der Klappentext»Ich hatte schon oft den Weg, den ich gegangen war, bereut. Doch noch nie so sehr wie heute Nacht.«Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr.Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte.Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte.Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt.Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte.Sinnlich, fesselnd, gefühlvoll – "Color in my Darkness" ist ein abgeschlossener Liebesroman mit expliziten Szenen für volljährige Leser.Meine MeinungOkay, ihr wollt meine Meinung? Dann mal los!In meinen Augen ist Color in my Darkness das beste Buch was sie bisher herausgebracht hat. Alle lassen sich sehr gut lesen und nehmen einen mit. Dieses jedoch hat so unglaublich viel tiefe, dass man es sich kaum vorstellen kann. Ich musste teilweise aufhören zu lesen, weil es mich schon fast zerstört hat. Natürlich gut zerstört ;)Franzi ist frisch und frech, Ben ihr ebenbild. Auch die Nebencharakräre haben viel tiefe. Ob es Peggy oder Max ist. Jeder der Protagonisten wurde so viel Leben eingehaucht das man das Gefühl hat sie so gut zu kennen wie seine eigenen Freunde. Aber wenn man das Gefühl hat das Buch durchschaut zu haben endert sich auf einmal die Richtung und mein weiß nicht mehr was man noch denken soll. Mich hat es einfach abgeholt, weil ich mich so gut in Franzi wiedererkennen konnte. Das Buch verbindet einfach alles! Liebe,Schmerz, Freude und Spannung bis zur letzten Seite. Und da verspreche ich euch nicht zu viel!FazitLisa Grant hat viele Facetten, so auch dieses Buch mit dem sie ihre unter Beweis stellt!Lesen,Trauern und LiebenIch spreche eine absolute Buchempfehlung aus!

    Mehr
  • Color in my Darkness ist wie ein perfekt zusammengemixter, bunter und fruchtiger Buchcocktail

    Color in my Darkness
    Chrissey22

    Chrissey22

    28. May 2017 um 20:40

    Inhalt: »Ich hatte schon oft den Weg, den ich gegangen war, bereut. Doch noch nie so sehr wie heute Nacht.« Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr. Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte. Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte. Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt. Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte. Erster Eindruck: Jeder der behauptet ihm wäre dieses außergewöhnlich farbenfrohe und strahlende Buchcover nicht sofort ins Auge gestochen der lügt! Ich gebe es natürlich nicht gerne zu, aber auch mich hat zu aller erst dieses ultimative Cover angesprochen, mit dieser sexy, tätowierten Frau, die im Zentrum einer wunderschönen Farbexplosion herausfordernd die Arme verschränkt.   Inhaltlich hat mich der Klappentext allerdings auch direkt neugierig gemacht. Nicht nur, dass ich Geschichten die über eine vergangene Jugendliebe handeln vorher noch nie gelesen hatte, sondern auch die Tatsache, dass es hier um einen anscheinend ziemlich attraktiven Anwalt namens Ben handeln sollte machte mich neugierig (als Jura-Studentin vermisst man gutaussehende Jura-Studenten nämlich schmerzlich in der Realität!) Meine Neugierde war also gleich doppelt geweckt – einmal durch ein verdammt auffälliges, knalliges Cover und durch einen wirklich vielversprechenden Klappentext. Schreibstil: Da ich vorher noch kein Buch von Lisa Grant gelesen hatte war ich natürlich neugierig auf ihren Schreibstil und auf den Aufbau ihres Romans. Bereits auf den ersten Seiten musste ich feststellen, dass mir der Stil der Autorin mehr als zusagte! Schreibtechnisch war es immer perfekt ausbalanciert. Lisa Grant versteht es ohne viele Worte Emotionen beim Leser zu wecken und braucht nicht ellenlange Ausschmückungen oder Umschreibungen um die Dinge direkt auf den Punkt zu bringen. Ich mag es manchmal gerne langatmig, aber bei dieser Geschichte hat mir das Direkte einfach sehr gefallen. Die Kapitel sind in einer guten Länge und abwechselnd aus Franzis und Bens Sicht erzählt, sodass der Leser einen guten rundum Blick für das Geschehen im Buch und die verschiedenen Ansichten und Gefühle der Protagonisten bekommt. Besonders gelungen waren für mich die „prickelnden Szenen“ im Buch. Ich bin absolut kein Fan von stumpfem „Sexting“ (wild aneinander gereihte sexuelle Wortbekundungen) und bin daher bei dieser Genre-Richtung immer wieder vorsichtig, da man leider oft teils wirklich stumpfe „heiße Szenen“ von manchen Autoren serviert bekommt. Ich bin aber froh und war tierisch erleichtert, dass die Autorin dieses Buches ihr Handwerk vor allem in diesem Bereich versteht. Natürlich weiß ich, dass viele es etwas „vulgär“ mögen, aber Geschmäcker sind verschieden. Ich persönlich mag es nicht sonderlich und war froh, dass die ausgesuchten Stellen im Buch die etwas „heißer“ zu gingen ein hohes Maß an Niveau aufwiesen, aber trotzdem sinnlich und gefühlsbetont waren. Die Szenen waren bewusst in die Handlung integriert und haben einfach perfekt in die jeweilige Situation gepasst und waren keinesfalls nur „Seitenfüller“. Für mich ein riesengroßer Pluspunkt der die Autorin auf meine imaginäre „Top-Liste für Young Adult/Romance Autoren“ brachte, deren Werke ich in Zukunft gerne wieder lesen werde! Protagonisten: Ein gutes Buch lebt von starken Hauptfiguren. Solche hat „Color in my darkness“ zweifelsohne zu bieten! Von Franzi war ich von Anfang an hellauf begeistert. Ihre Lebendigkeit wird durch die Seiten direkt in die Realität katapultiert, sodass ich mir diese junge, lebenslustige und bestimmt ziemlich hübsche Frau mit ihren bunten Tattoos fast bildlich vorstellen konnte. Mit Franzi war ich nach wenigen Minuten „warm“. Eine tolle Sympathieträgerin die im Buch eigentlich keine charakterliche Macke besitzt. Sie lebt ihren Traum als Tätowiererin und ist mit ihrem bodenständigen Leben super zufrieden. Ich mochte ihre lockere Art, die gerade in den Gesprächen mit ihren Arbeitskollegen im Tattoo Studio gut rüberkommt. Ben ist da quasi das Yang zu Franzis Ying. Er steht absolut unter der Fuchtel seines herrschsüchtigen Vaters. Erst Jura studieren und später das Kanzleierbe antreten, viel Platz für eigene Wünsche scheinen für Ben leider nicht zu existieren. Dabei war dieser wohl zu Jugendzeiten ein begnadeter Hobbyfotograf und eine ziemlich „coole Socke“, bevor er gezwungenermaßen auf den Karrierezug seines Vaters aufsprang. Natürlich klingt das leicht nach Klischee, aber ist es absolut gar nicht! So wie Arzt-Eltern wollen, dass die Kinder später die Praxis übernehmen, so ist es ebenfalls auch bei Anwaltseltern. Nicht wenige unterwerfen sich auch im realen Studentenleben diesen „elterlichen Zwängen“, weshalb ich gerade die Figur des Ben besonders spannend fand. Ich wollte wissen, ob Lisa Grant sich „nur“ stumpf an den gängigen Klischees bedient, oder ob sie etwas ganz anderes daraus zaubert. Zu meiner Freude hat sie daraus eine realistische und spannende Geschichte gezaubert, in deren Zentrum ein junger Mann steht, der aus Zukunftsängsten und elterlichem Druck während des Studiums auf die schiefe Bahn gerät und auch nach dem Studium nicht mehr so ganz zurückfindet. Ich fand Ben als Buchfigur grandios gut gelungen. Er ist charmant, witzig und wortgewandt, wenn er sich in seiner „Rolle“ als Anwalt befindet, wenn er mit Franzi Zeit verbringt dann ist allerdings jemand, der sein „Anwalts-Ich“ nicht wirklich ausstehen kann. Auch die Nebenfiguren wie Max (Bens bester Freund) oder die Tattoo-Kollegen von Franzi wirken zu keinem Zeitpunkt „hohl“ oder nur oberflächlich. Lisa Grant haucht auch diesen wichtigen Nebenfiguren Leben ein und formt sie so, dass sie die Geschichte von Franzi und Ben perfekt abrunden. Color in my darkness und seine Protagonisten sind wie ein perfekt zusammengemixter, bunter und fruchtiger Cocktail! Buchkonflikt: Ich möchte natürlich inhaltlich nichts verraten, was das Leseerlebnis für potentielle Leser trüben könnte, daher kann ich an dieser Stelle nur sagen, dass ich die ernste Thematik hinter dem Buch wirklich super gut umgesetzt fand! Für mich persönlich einfach durch meinen persönlichen Bezug (als Jurastudentin) zur Thematik sehr spannend zu lesen, war ich sehr neugierig wie die Autorin dies innerhalb des Buches für den Leser greifbar macht. Ich fand die Ausarbeitung und den Lauf der Geschichte nicht nur realistisch umgesetzt, sondern auch sehr emotional. Ich habe mit den beiden Protagonisten gelitten und mir hat sich vor allem gegen Ende einmal ordentlich der Magen zusammengezogen als ich etwas vermutete, dass dann schmerzlich wirklich auch genauso eintrat. Mitfiebern ist also in diesem Buch garantiert. Alles in allem ein wichtiges und ernstes Thema, dass die Autorin anhand von zwei starken Buchfiguren gefühlvoll, realistisch und lesenswert vermittelt. Fazit: Ich bin ohne große Erwartungshandlung an dieses neu erschienene Buch herangetreten und wurde absolut positiv überrascht, von der Tiefe der Geschichte und dem Umfang des wirklich tollen Themas, das Lisa Grant als Kern ihres Romans ausgewählt hat. Ich hatte die Geschichte in Windeseile durchgelesen und war mit meinem Leseerlebnis absolut glücklich und zufrieden. Am Ende des Buches blieben für mich keine offenen oder ungeklärten Fragen, es war alles rund- von Anfang bis Ende. Man merkt der Autorin bei jedem Wort an, dass sie an dieser Geschichte hängt, dass viel Herzblut in dieser Geschichte steckt und als Leser gibt es wirklich nichts besseres, als wenn man genau so ein Buch in die Hände bekommt. Für mich spielt diese Geschichte definitiv in der Liga der „Großen“ mit und ich hoffe wirklich sehr, dass ganz viele Leser das genauso sehen. Unbedingt kaufen, lesen, lieben und genießen !

    Mehr
  • Super tolle Geschichte

    Color in my Darkness
    MissBille

    MissBille

    27. May 2017 um 14:28

    Das Cover ist der absolute Oberhammer. Ich liebe diese knalligen Farben. Und wer es gelesen hat, wird verstehen, warum es das einfach ist.Der Klappentext ist interessant geschrieben und macht neugierig.Franzis Tag kann nicht schlimmer werden.. Doch dann wird sie eines besseren belehrt und trifft auf ihre Jugendliebe.Was ist der aufgeweckten Tättowiererin und dem ruhigen Anwalt damals passiert? Und können sie dies alles hinter sich lassen? Und was ist, wenn dies nicht alles gewesen ist, sondern noch jede Menge weiterer Geheimnisse auf die beiden warten?Die Protagonisten Franzi und Ben sind total verschieden, ergänzen sich dadurch aber perfekt. Sie kommen sympathisch, natürlich und authentisch rüber. Aber auch die Nebenprotagonisten wie z.B. Franzis Bruder sind tolle Personen.Der Schreibstil der Autorin ist hier wieder einmal absolut flüssig und locker leicht, sodass der Leser nur so durch die Seiten fliegt.Aber auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz. Sie ist durchweg vorhanden und wird zum Ende hin nochmal kräftig gesteigert.Diese Geschichte hat aber auch einen ernsthaften Hintergrund und dadurch eine Tiefgründigkeit für diesen Roman geschaffen.Dass da dann natürlich Drama nicht fehlen darf ist klar. Aber nicht nur diese zwei Teile sind Bestandteil. Denn auch Erotik und Liebe fehlen hier keineswegs. Der Leser hat hier viele Möglichkeiten mitzufühlen, leiden und hoffen und lieben! Gefühle und Emotionen werden auf jeden Fall toll angesprochen!Durch die schöne Beschreibung der Szenen und Schauplätze ist es dem Leser möglich sich dies bildlich vorzustellen. Und auch die Erzählweise aus beiden Sichten fördert das Leseerlebnis!Ich kann euch diese tolle Geschichte auf jeden Fall nur empfehlen!

    Mehr