Lisa Hunt Das Märchen-Tarot

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Märchen-Tarot“ von Lisa Hunt

Sobald wir die Worte „Es war einmal.“ vernehmen, reisen wir auf magische Weise in eine Welt voller Riesen, sprechender Tiere, Drachen, Burgen, Zwergen, Gestaltwandlern und Prinz(essinn)en. Im Märchen geht es stets darum, den Protagonisten wach zu rütteln und seine Wahrnehmung zu schärfen, auf dass er sich verändern und das eigene Schicksal meistern kann. Märchen lehren und verfeinern die Kunst des Sehens und der Intuition, Märchen sind eine ideale Vorlage zur Selbst-Erforschung – so wie auch das Tarot! Sie ermöglichen uns dabei, unseren Grenzen und Ängsten entgegen zu treten, indem sie uns mitnehmen in eine Welt der Fantasie, in der selbst gewöhnliche Sterbliche Großes vollbringen. Die poetische Sprache und die zauberhafte Erzählweise aktivieren unsere Sinne und halten neue, kreative Denkweisen für uns parat. Nicht selten führt uns das Abenteuer durch eine innere Landschaft voller Hoffnung, Träume und Möglichkeiten und vielleicht offenbart es uns auch tief sitzende emotionale Sehnsüchte. Das Märchen kann zu einem Werkzeug der Transformation werden und uns den Schlüssel zu unserem ganz persönlichen „glücklichen Ende“ reichen. Tarot und Märchen laden uns ein, das magische Wirken der Inneren Welt zu erkunden und immer tiefer einzutauchen in eine metaphorische Landschaft voller Hinweise darauf, wer wir wirklich sind und wohin unser Weg uns führen mag. Das Kartendeck basiert auf einer Auswahl internationaler Märchen und dem Rider-Waite-Tarot. Das Begleitbuch erklärt jede einzelne Karte, erzählt das korrespondierende Märchen und zeigt die Symbolik und die verborgene Botschaft auf. Im Anhang zeigt uns Lisa Hunt einige Legetechniken. Mehr Info auf der Homepage der Künstlerin: www.thefairytaletarot.com

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen