Lisa J. Smith Die Versuchung

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(16)
(15)
(6)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Versuchung“ von Lisa J. Smith

Sie sind jung. Sie sind smart. Sie sind Hexen. Eine dunkle Macht droht, den Hexenzirkel zu zerstören. Wird Cassie ihre magische Liebe opfern, um das Überleben der Hexen zu sichern? Noch nie zuvor hat Cassie sich so einsam gefühlt: Der Zirkel ist im Bann einer bösen Macht, besessen von jahrhundertealten Geistern - den Ahnen von Black John. Cassie weiß, dass nur sie selbst den Zirkel vor dem Untergang bewahren kann. Doch das Risiko ist hoch, denn der Schlüssel zur Erlösung liegt in Black Johns Buch der Schatten. Verzweifelt nimmt Cassie den Kampf auf - und wird auf eine harte Probe gestellt: Ist ihre Liebe zu Adam stark genug, um der gefährlichen Versuchung zu widerstehen? In einem packenden Showdown geht es um alles oder nichts

Perfektes Ende! Spannend bis zum Schluss und schließt die Reihe genauso ab wie ich es mir gewünscht habe ♥. Es ist fast zu perfekt :D!

— NussCookie
NussCookie

Ein toller Abschluss einer wunderschönen Reihe.

— Fee14
Fee14

Alle Der magische Zirkel Bücher haben einen herenplatz auf meinem Regal ❤️

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

wirklich enttäuschend...

— Luisasbuecherliebe
Luisasbuecherliebe

Tolles Buch

— adriannasalvatore
adriannasalvatore

Auch dieser Band war wieder super!

— Wasserschweinchen
Wasserschweinchen

Die ersten Teile haben mir sehr gefallen, weshalb ich von diesem Teil große Erwartungen habe... Wird bestimmt wieder toll!

— DreamsAtLast
DreamsAtLast

tolles buch mit viel gefühl und spannung

— buecherfan98
buecherfan98

Stöbern in Jugendbücher

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Ein Buch, das zum Schmunzeln bringt, den gewissen Kick Spannung hat und wahnsinnig originell ist.

MareikeUnfabulous

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Die Handlung ist bis zur Hälfte gut, danach immer und immer schwächer. Außerdem ist das Buch leider aufgebläht mit endlosen Längen. Schade.

Wortweber

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Ein schwerer Einstieg in das Buch und zu viele verwirrende Namen

merle88

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ich kann es gar nicht abwarten, bis der nächste Teil rauskommt und ich wieder in die Welt des Towers einsteigen kann.

Vivi95

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Amrita gleicht einem orientalischen Märchen, dass sehr vielversprechend Begann. Jedoch konnte es meinen Erwartungen nicht ganz standhalten.

JennyChris

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Abschluss

    Die Versuchung
    laraantonia

    laraantonia

    15. August 2016 um 15:15

    Meine Meinung:Die Situation scheint so auswegslos, dass mir keine einzige mögliche Lösung für das Problem eingefallen wäre. Die letztendliche Lösung fand ich okaaaaay, aber nicht wirklich umreißend. Auch war der "epische Showdown" am Ende gar nicht so riesig und mitreißend. Ich hatte mir einfach noch ein wenig mehr gehofft. Dafür, dass es so auswegslos erschien, waren die Lösungen einfach zu ... einfach. Und Adam mag ich noch immer nicht. Aber ansonsten konnte ich wieder nicht aufhören es zu lesen und wurde wirklich in den Bann gezogen. Dennoch bin ich ganz zufrieden damit, dass es jetzt vorbei ist.

    Mehr
  • Unwürdiger Abschluss der Reihe

    Die Versuchung
    VroniMars

    VroniMars

    03. December 2015 um 20:27

    Im letzten Teil der Reihe "Der magische Zirkel" ist Cassie auf sich gestellt. Sie muss ihren Freunden zur Seite stehen und sich mehr auf die schwarze Magie einlassen denn je.  Um es gleich vorweg zu sagen: Ich war von dem Buch sehr enttäuscht und das hatte mehrere Gründe:  1. Die Handlung hat einige Überraschungen zu bieten. Letztlich konnte mich die Story aber nicht so wirklich packen, weil es eine Aneinanderreihung von Problemen sind, die schnell aus dem Weg geschafft werden, um wieder neue entstehen zu lassen.  2. Die Handlungen bzw. Aussagen vieler Personen waren für mich nicht nachvollziehbar. Hier ein paar Beispiele:  - Cassies Zirkel ist besessen. Sie fährt mit ihrer Mutter in eine fremde Stadt, um sich einen Rat einzuholen und sagt ernsthaft: "Schade, dass wir die Stadt gar nicht wirklich besichtigen können." - Cassies besessene Freunde machen die Stadt unsicher. Sie muss aber erst überfallen und von Nick darauf gebracht werden, dass sie ihr Haus mit einem Schutzzauber belegen könnte.  - Cassie gibt wirklich ihrer Halbschwester, die sie bisher mehrmals betrogen und sogar umbringen wollte, das gefährliche Buch der Schatten. Und Cassie war dann sogar "überrascht", dass ihre Schwester ihr wirklich hilft. Ihr Verhalten finde ich da mehr als leichtsinnig.  - Cassie will das Buch zurückholen, bezieht aber nur Adam und Diana in ihre Pläne mit ein, weil sie an Standhaftigkeit der anderen gegenüber den Dämonen bezweifelt. Und was ist mit Nick? Der hat doch eindeutig und mehr als alle anderen seine Loyalität bewiesen.  3. Nick wird zwar wieder mehr Erzählzeit eingeräumt. Leider bekommt er aber nicht das, was er verdient hätte. Er ist mir immer noch meine Lieblingsfigur in der Geschichte.  4. Bestimmte Figuren sind farblos und austauschbar. Das finde ich sehr schade.  5. Der kitschige Schluss war sowas von unnötig. 

    Mehr
  • Der magische Zirkel 6 - Die Versuchung

    Die Versuchung
    Chronikskind

    Chronikskind

    11. September 2015 um 20:30

    !!!Achtung Spoilergefahr!!! Zum Inhalt: Sie sind jung. Sie sind smart. Sie sind Hexen. Eine dunkle Macht droht, den Hexenzirkel zu zerstören. Wird Cassie ihre magische Liebe opfern, um das Überleben der Hexen zu sichern? Noch nie zuvor hat Cassie sich so einsam gefühlt: Der Zirkel ist im Bann einer bösen Macht, besessen von jahrhundertealten Geistern – den Ahnen von Black John. Cassie weiß, dass nur sie selbst den Zirkel vor dem Untergang bewahren kann. Doch das Risiko ist hoch, denn der Schlüssel zur Erlösung liegt in Black Johns Buch der Schatten. Verzweifelt nimmt Cassie den Kampf auf – und wird auf eine harte Probe gestellt: Ist ihre Liebe zu Adam stark genug, um der gefährlichen Versuchung zu widerstehen? Meine Meinung: nicht wirklich überzeugendes Ende Ich muss erstmal gestehen, dass ich die ersten drei Teile dieser Reihe geliebt habe und mich eigentlich darüber gefreut habe, dass es drei weitere geben wird. Jetz hab ich aber den allerletzten Teil dieser Reihe gelesen, und war irgendwie enttäuscht. Irgendwie hatten die Bücher nicht mehr den Reiz wie am Anfang. DIe Story selbst geht genau da weiter, wo es im 5. Teil aufgehört hat. Das Ereignis am Ende des 5. konnte man sich ja gut merken. Allerdings hat mir ein Rückblick zu den restlichen (wichtigen) Ereignissen gefehlt. Es ist lange her gewesen, dass ich den 5. Teil gelesen habe und da hat mir sehr viel gefehlt. Außerdem fehlte mir die Spannung. Ich habe das Buch zwar innerhalb eines Tages gelesen, aber ich glaube, das lag eher an der Dünne des Buches, denn Spannung war irgendwie nicht drin. Man hüpfte von einem Ereignis zum nächsten und einen richtigen Höhepunkt gab es nicht. Einen Pluspunkt bekommt das Buch aber von mir: die Entwicklung der Charaktere. Jeder entwickelt sich in seine eigene Richtung und auch größere Probleme bringen sie nicht auseinander. Auch über alle Bücher hinweg kann man diese Entwicklung nachvollziehen und das ist meiner Meinung nach das einzige positive an diesem Buch. Mir tut es ein bisschen weh, dass der letzte Teil so schlecht ist, aber im Vergleich zu den ersten drei Teilen ist er leider nur schlecht. :( Eigentlich hab ich die Reihe mit Herzblut gelesen, aber es tut mir weh, dass es nich so geendet hat.

    Mehr
  • Wirklich enttäuschend...

    Die Versuchung
    Luisasbuecherliebe

    Luisasbuecherliebe

    14. June 2015 um 15:13

    Nach langem warten auf den sechsten und letzten Teil dieser Reihe muss ich sagen, dass ich wirklich enttäuscht von diesem Buch bin. Die Teile davor haben wir wirklich gut gefallen. Es waren zwar keine 5 Schwalben, aber immerhin 4 und dieser Band konnte leider nicht mit den anderen mithalten. Cassie war meiner Meinung nach einfach nur dumm in diesem Teil. Immer dachte ich, dass sie das jetzt doch nicht wirklich ernst meinen kann. Wenn eine Protagonistin mal einen Fehler macht, ok. Aber hier war es wirklich nicht mehr normal wie „klotzen-hohl“ sie manchmal war. Ich denke nicht, dass es dieses mal an mir selbst lag, dass der Band mir nicht gefallen hat. Für mich fühlte es sich einfach so an, als hätte die Autorin keine Lust mehr gehabt. Lisa J. Smith hat diesen Band ja auch eigentlich gar nicht selbst geschrieben, sondern eine Ghostwriterin. Wieso dann nicht der Name der eigentlichen Autorin oben auf dem Cover steht, habe ich sowieso noch nie verstanden... Manche Stellen in diesem Buch gefielen mir allerdings noch gut. Dies lag an Nick. Ich bin einfach ein Fan von diesem Charakter und habe mich wirklich gefreut, dass er in diesem Teil noch eine etwas größere Rolle bekommen hat. Mir fehlte in diesem Teil wirklich die Tiefe. Ich konnte in diesen Teil nicht so abtauchen wie in die anderen und es passieren so viele Dinge einfach viel zu schnell. Eigentlich fand ich es bei dieser Reihe wirklich Toll, dass die Bände ein wenig kürzer sind, doch hier wurde ein Geschehen vielleicht auf 4 Seiten begrenzt und man zwinkert einmal und es ist schon alles wieder vorbei, jedenfalls kam es mir leider so vor. Das Ende an sich war ok. Es war nichts besonderes und ich hätte es mir wesentlich besser vorstellen können, doch alles in allem fand ich es noch ok. Wirklich schade, dass eine so gute Reihe ein so schlechtes Ende findet. Wer die anderen Teile gelesen hat, sollte es vielleicht trotzdem lesen um einen Abschluss zu finden. Ich kann nur nochmal erwähnen wie toll ich die anderen Bände fand und wie enttäuschend nun das Ende dieser Reihe ist.... Wirklich schade.. Ich gebe noch gerade 2,5 Sterne (und das vor allem wegen Nick) . Ich finde zwar, dass man sich nicht durch dieses Buch quälen muss, doch wirklich gut ist es nicht... www.luisasbuecherliebe.blogspot.de

    Mehr
  • Tolles Buch ^^

    Die Versuchung
    Reiko

    Reiko

    12. December 2014 um 10:11

    Zum Inhalt: Sie sind jung. Sie sind smart. Und sie sind Hexen. Noch nie zuvor hat Cassie sich so einsam gefühlt: Der Zirkel ist im Bann einer bösen Macht, besessen von jahrhundertealten Geistern - den Ahnen von Black John. Cassie weiß, dass nur sie selbst den Zirkel vor dem Untergang bewahren kann. Doch das Risiko ist hoch, denn der Schlüssel zur Erlösung liegt in Black Johns Buch der Schatten. Verzweifelt nimmt Cassie den Kampf auf - und wird auf eine harte Probe gestellt: Ist ihre Liebe zu Adam stark genug, um der gefährlichen Versuchung zu widerstehen? In einem packenden Showdown geht es um alles oder nichts. Meine Meinung: Im Allgemeinen bin ich ja ein totaler Lisa J. Smith Fan und besitze fast alle ihre Bücher, die ich bisher alle toll fand. Und auch hier hat mich die Autorin nicht enttäuscht. Ich fand das Ende des fünften Teils so spannend, wobei ich mir dachte: ernsthaft, wieso kann der sechste Teil nicht schon im Handel sein, aber nein man musste ja erstmal fast 10 Monate darauf warten. Obwohl das geht ja noch, bei manchen Bücher ist man meist mit einem Jahr oder länger dabei. Von daher hab ich mich auf das Buch gefreut. Leider sind ihre Bücher ja meist nicht so dick, die Ausnahme nimmt da wirklich die Reihe: "Tagebuch eines Vampirs" Das die meisten sicher nur unter Vampire Diaries kennen, obwohl ich die Serie überhaupt nicht mag, aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab. Also das Buch ist mal wieder spannend geschrieben und ich muss ehrlich sagen, ich bin eher der Nick Fan, als der Adam Fan. Meiner Meinung nach passt Cassie viel besser mit Nick zusammen, aber jeder hat da eben so seine eigene Meinung und mir tut der arme Nick einfach nur Leid, wie er immer leiden muss. Im Buch geht es mal wieder zur Sache, denn Cassies kompletter Zirkel ist von ihren Urahnen besessen und sie versucht eine Möglichkeit zu finden, ihre Freunde zu befreien. So trifft sie auf den alten griesgrämigen, jedoch recht hilfsbereiten Timothy, der auch mal ein Hexer war Jedoch wurde er seiner Kräfte beraubt. Er hilft Cassie und gibt ihr wertvolle Tipps um allem ein Ende zu bereiten. Auch als ihr ursprüngliches Problem gelöst scheint, taucht durch die Konsequenzen etwas viel schlimmeres auf. Doch an dieser Stelle verrate ich euch nicht mehr, ich möchte keinen dem Spaß an dem Buch verderben und spoilern ;-) Mein Fazit: Ich finde ein gelungener Abschluss der sechsteiligen Reihe, die eigentlich erst, als Triologie gedacht war. Sehr spannend fieberte ich den Protagonisten im Buch mit . Hier gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr