Engel der Verdammnis

von Lisa J. Smith 
3,6 Sterne bei155 Bewertungen
Engel der Verdammnis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (85):
B

4,5 - Ich dachte nicht, dass mir das Buch so gut gefallen würde. Aber es war wirklich unglaublich

Kritisch (25):
danceprincesss avatar

Wahnsinnig naive und kindische Protagonnistin. Hat mir leider nicht gefallen.

Alle 155 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Engel der Verdammnis"

In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
Doch: It’s so easy to fall in love …

Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570306338
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:05.10.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne42
  • 4 Sterne43
  • 3 Sterne45
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    ReaderButterflys avatar
    ReaderButterflyvor 10 Monaten
    3.5 Sterne

    Gillian steht wartend vor der Schule, als sie jemanden im Wald weinen hört. Langsam geht sie hinein und trifft auf einen Bach, doch als sie sich vorbeugt, rutscht sie aus und fällt hinein. Durch die Anstrengung und Unterkühlung wird sie ohnmächtig.  Als sie zu sich kommt ist es als würde sie aus ihrem Körper steigen und fliegen, als würde sie auf ein Licht zufliegen und durch eine Tür gehen. Hinter einer Art Tür taucht ein Schatten auf, der sich als Junge heraustellt. Dieser fordert sie auf eine Entscheidung zu treffen. Will sie leben oder sterben. Gillian entscheidet sich zu leben, doch das wird ihr Leben auf den Kopf stellen.

    Dieses Buch war meine älteste SuB Leiche, denn sie lag 3 Jahre, weil ich erst die anderen Bände haben wollte. Doch jetzt hab ich mich entschieden die Bände zu lesen die ich habe. Anfangs dachte ich die Geschichte ist so lala, doch dann wurde es besser. Eigentlich beschriebt der Klappentext die ersten 200 Seiten, trotzdem war die Geschichte anders als erwartet. Der Schluss war dann auch noch mal eine unerwartete Wendung, sodass ich das Buch doch gut gefunden habe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    buch_lebens avatar
    buch_lebenvor 3 Jahren
    An einem Tag war dieses Buch weggelesen...

    Meine Meinung:
    An einem doch noch warmen Herbsttag wollte ich ein "leichtes" Buch lesen, dass aber nicht schon wieder eine Liebesgeschichte war. 
    Davon hatte ich den Sommer genug gelesen. Also suchte ich in meinem Bücherregal und dieses Buch sprang mir ins Auge.
    Lisa J. Smith ist eine Autorin deren Schreibstil ich gerne mag und den man meiner Meinung nach schnell und einfach runterlesen kann.
    Also entschied ich mich für dieses Buch.
    Ich setzte mich nach draußen und fing an zu lesen. Nach ca. 2-3 Stunden war ich mit diesem Buch durch.
    Wie ich schon erwartet hatte, war der Schreibstil wie immer: leicht, schnell zu lesen und richtig gut.
    Die Geschichte fand ich interessant. Es war mal etwas anderes, jedoch konnte ich  mich mir sehr schnell denken in welche Richtung es am Ende gehen wird und so war es dann auch.

    Fazit: Es ist kein Buch das man unbedingt lesen muss, jedoch macht es Spaß dieses Buch zu lesen und ist so eben auch schnell durchgelesen. Die Fans von Lisa J. Smith sollten es sich auf jeden Fall mal anschauen und auch jeder andere der Lust auf etwas leichtes hat, was aber keine Liebesgeschichte ist. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Auroras avatar
    Auroravor 6 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Durch dir große Schrift und dem leichten Schreibstil lässt sich das Buch schön flüssig lesen, sodass ich es innerhalb von zwei Tagen ausgelesen hatte. Allerdings fand ich dieses Buch im Allgemeinen nicht ganz so gut. Die Protagonistin Gillian war mir zu naiv und leichtgläubig. Man merkt eigentlich sehr schnell, dass er Engel es nicht wirklich ernst mit ihr meint. Aber was bezweckt wer mit seinen Aktionen? Allgemein gehen mir die Handlungen auch ein wenig zu glatt über die Bühne. Ich frage mich gerade, ob es überhaupt eine einzige “Sackgasse” oder größeres Hindernis in diesem Buch gab. Der Schluss hat die Bewertung des Buches dann doch noch einmal etwas herumreißen können, weil ich den recht gut fand.
    Ich werde mir aber trotzdem noch die weiteren Bände kaufen, denn gerade der Schluss machte mich neugierig auf mehr ;) .

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    ALISIAs avatar
    ALISIAvor 7 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Meine Meinung:

    Ich finde das Buch normal. Nichts Atemberaubendes und nichts schlechtes.
    Als ein einstieg für Fantasy Bücher ist es sehr gut. Es ist interessant doch ich finde es bisschen zu trocken. Es geht zu schnell vorüber doch so schlecht ist es auch wieder nicht.

    Viele Dinge waren doch richtig gut. Manche aber schlecht. Die Personen finde ich leicht zu durchschauen.

    Es ist Klischeehaft weil es wieder um ein Mädchen geht das ein Mauerblümchen ist. Doch auch was altes was wir schon lange ( oder ich) nicht mehr gehört haben. Sie gibt ihre große Liebe nicht auf. Doch man hätte sie weiter ausweiten können.
    Es ist ein Einzelband.

    Das Cover finde ich recht gut. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Es passt zum zum Titel.
    Beim Titel denkt man an was anderes. Ich dachte eher an Vampire und nicht das es um Hexen geht.
    Die Art wie Lisa J. Smith schreibt ist nicht schlecht. Es ist sehr schlicht gehalten.

    Mein Fazit:

    Ich finde es nicht schlecht doch auch nicht Atemberaubend. Meiner Meinung nach nichts zum immer wieder lesen. Ich finde, dann wird es zu langweilig. Doch der Preis ist in Ordnung.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Maddys avatar
    Maddyvor 7 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    ZUM INHALT:
    Nightworld – die geheime Welt der Vampire

    In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
    1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
    2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
    Doch: It’s so easy to fall in love …

    Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …

    MEINE MEINUNG:
    Ich habe schon ein paar Bücher der Autorin gelesen, sie ist bekannt für ihre kurze und knackigen Geschichten, die man einfach so weglesen kann. Und da ich wieder auf so eine Art Buch Lust hatte, habe ich mir die Bücher der "Night World" - Reihe besorgt.
    Nun habe ich den ersten Teil gelesen. Dieser ist wirklich gut, man findet hier wieder den super tollen Schreibstil der Autorin, alles ist leicht verständlich und nachvollziehbar. Mir hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, weil man einfach nicht viel nachdenken muss und sich einfach entspannen kann. Die Geschichte an sich ist toll gemacht und auch teilweise wirklich spannend und auch die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und nun bin ich gespannt auf die weiteren Teile!!!

    FAZIT:

    Ein Buch für zwischendurch mit einer guten Geschichte - einfach etwas leichtere und unterhaltsame Kost!!!!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    kokobukos avatar
    kokobukovor 8 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Review:
    Mein erstes Problem mit dem Buch war, dass ich nicht wusste, welcher der erste Band der Night World Reihe ist... bei Wikipedia und im Buch selber waren 2 komplett verschiedene Listen, bei Google habe ich dann erfahren, dass alle Bücher voneinander unabhängig sind. Ich habe dann mit diesem hier angefangen, weil er die Liste in den Bücherns anführte.
    Der Stil, in dem das Buch geschrieben ist, ist sehr einfach, aber schön. Es liest sich sehr schnell, die Seiten fliegen nur so dahin. Es wird nicht rumgeschwallt am Anfang sondern steigt quasi sofort in der Handlung ein. Gillian wird kurz vorgestellt und schon kommt es zu ihrem Tod, der überigens sehr schön geschildert ist, wenn man sowas schön nennen kann.
    Zitat: "Ihr letzter Gedanke war: Es ist genauso wie Einschlafen."
    Angel, Gillians Engel wirkt sehr sympathisch, allerdings stellte sich mir beim Lesen die Frage, ob Gillian eigentlich eine eigene Persöhnlichkeit hat, weil fast alles was sie in dem Buch sagt oder tut ihr von Angel diktiert wird.
    David tritt auf als strahlender Mädchenschwarm, jedoch wirkte die Art wie er sich plötzlich für Gillian interessiert hat nicht sehr glaubhaft. Insgesamt ist es komisch, dass sie von einen auf den anderen Tag plötzlich super beliebt ist nur weil sie sich die Haare schneidet und andere Klamotten trägt. Eben hielt David sie für ein 12 jähriges Kind und jetzt ist er spitz auf sie? Nich mit mir ôo
    Was ich noch anmerken möchte ist, dass mir die gezielte, punktuelle Einbringung des Schnees sehr gefallen hat. Die letzten Sätze waren besonders schön.

    Fazit:
    Das klingt zwar jetzt so, als würde ich kaum ein gutes Haar an dem Buch lassen, jedoch hat es mich sehr gut unterhalten. Die Night World wird nur angekratzt, da erwarte ich von den anderen Bänden mehr. Diese werde ich mir demnächst alle zulegen, da mir das Buch trotz einiger Mängel sehr gut gefallen hat.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    VanessaCs avatar
    VanessaCvor 8 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Lisa J. Smith ist eine von meinen Lieblingsautoren und darum ist es für mich schon ein muß diese Reihe zu lesen.
    Die Reihe ist gut und flüssig zu lesen und spannent noch dazu.

    In der Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln unter anderm der
    "Das nie ein Mensch von ihrer Existenz erfahren." oder "Das sich kein Geschöpf der Dunkelheit sich je in einen Menschen verlieben darf" da sonst der sichere Tod auf einen wartet.

    Ein Mauerblümchen wird von einem schöner Engel gerettet und macht sie dann über Nacht zum Star der Highschool. Mit ihrem Sexy aussehen und ihrem charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und natürlich auch die Liebe ihres Schwarms David. Tja aber dann offenbart ein vermeintliche Engel sein wahres Gesicht.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Okay, diesen dritten Band fand ich persönlich jetzt nicht mehr ganz so überzeugend. Der Teenager Gillian, eher ein Mauerblümchen und leicht zu übersehen, ist auf dem Heimweg von der Schule und hört in einem Waldstück das Jammern eines Kindes. Es ist Winter und schrecklich kalt und Gillian macht sich auf die Suche nach dem Kind um ihm zu helfen. Sie findet es nicht und steht plötzlich stattdessen am Ufer eines Flusses, verliert das Gleichgewicht und stürzt in die kalten Fluten - und stirbt. Doch ein vermeintlicher Engel rettet sie. Er ist unfassbar schön und nennt sich selbst "Angel". Angel ist fortan ihr unsichtbarer Begleiter; er ist in ihren Gedanken und kommuniziert mit ihr wenn sie unter Menschen ist und zeigt sich ihr nur wenn sie alleine sind. Angel schafft es auch, dass sie vom unscheinbaren Mauerblümchen zum gefragtesten Mädchen der Schule wird und auch ihren Schwarm David für sich gewinnen kann. Doch alles hat seinen Preis und als Angel sie in das Geheimnis einweiht, dass sie selbst von einer mächtigen Hexe abstammt und sie überredet Magie anzuwenden, nimmt das Schicksal seinen Lauf..

    Ganz nett aber nicht wirklich mehr fesselnd wie die anderen beiden Bände. Er spielt auch eher am Rande der Night World als mittendrin, wie z.B. noch "Prinz des Schattenreichs". Kann man lesen - muss man aber nicht..

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Matzis avatar
    Matzivor 8 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Hat mich positiv überrascht, hab ich in einem Zug durchgelesen!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Engel der Verdammnis" von Lisa J. Smith

    Ich finde dieses Buch sehr schön zum lesen
    es erinnert mich irgendwie an das wahre leben nur mit dem kleinen unterschied das ich keine hexe bin ;D
    Das Buch ist von der Geschichte sehr gut und interresant.
    Nur hat das Buch nicht viel mit der Nightworld zu tun, was ich sehr schade fand.
    Ich hätte mir gewünscht das das Buch mehr mit der Nightworld zu tun hätte, da es ja den Titel hat.
    Deshalb nur 4 Sterne. Aber sonst empfehlenswert ;D

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks