Lisa J. Smith Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 121 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(24)
(20)
(16)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen“ von Lisa J. Smith

Dramatisch, packend, leidenschaftlich – das furiose Finale des Vampir-Bestsellers! Showdown auf dem Campus von Dalcrest College: Nicolaus, der älteste und mächtigste aller Vampire, ist wieder zum Leben erwacht – und hat nur eines im Sinn: Elena und ihre Gefährten zu vernichten! Eine atemlose Jagd beginnt, und es gibt nur eine Chance, dem Bösen zu entrinnen: Elena muss sich endgültig zwischen Stefano und Damon entscheiden – und sie muss sich ihrem Schicksal stellen, denn als Wächterin hat sie die Macht, Nicolaus zu besiegen. Doch das Geheimnis ihrer Vergangenheit fordert einen folgenschweren Entschluss.

Nach den letzten wieder viel versprechender! Tolle bzw. interessante Ereignisse offenbaren sich!

— Dramaqueen2003

Mal wieder einen super spannenden Teil der Vampire Diaries Reihe

— Booksaredifferentworlds

Mal wieder richtig spannend, actionreich und eins, zwei Wendungen, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat!

— buecher_liebe21

antwort an afw ja sehr bekannt

— warriorgirl

Es sieht und klingt gut.Ist die Autorin bekannt?

— adw

Stöbern in Jugendbücher

Die Spur der Bücher

Sehr geniale Verwebung von Stil, Atmosphäre, Charakteren und Handlung! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna

Spannend, wunderschön ... zauberhaft (nicht nur für junge Mädchen)!

kobajagi7

Illuminae

Wow! So ein tolles Buch! Ich will weiter lesen!!!

bekkxx

Turtles All the Way Down

Ein bedrückender, aber hoffnungsspendender Roman über Zwangsstörungen. Bin kein großer Green-Fan, aber dies ist eines seiner besten Bücher.

VanaVanille

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Es ist ein wunderschönes Buch, für das eigene Selbstbewusstsein, gegen das Mobbing. Ich liebe es.

ReadingCow

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Intrigen, kaputte Liebe und nicht funktionierende Freundschaften

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Showdown am College

    Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen

    Booksaredifferentworlds

    29. July 2016 um 22:19

    Lisa J. Smith- Tagebuch eines Vampirs- Jagd im MorgengrauenShowdown auf dem Campus von Dalcrest College: Nicolaus, der älteste und mächtigste aller Vampire, ist wieder zum Leben erwacht – und hat nur eines im Sinn: Elena und ihre Gefährten zu vernichten! Eine atemlose Jagd beginnt, und es gibt nur eine Chance, dem Bösen zu entrinnen: Elena muss sich endgültig zwischen Stefano und Damon entscheiden – und sie muss sich ihrem Schicksal stellen, denn als Wächterin hat sie die Macht, Nicolaus zu besiegen. Doch das Geheimnis ihrer Vergangenheit fordert einen folgenschweren Entschluss ...ProduktinformationTaschenbuch: 448 SeitenVerlag: cbt (9. April 2013)Sprache: DeutschISBN-10: 3570380289ISBN-13: 978-3570380284Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 JahrenOriginaltitel: The Vampire Diaries: The Hunters: Destiny RisingGröße und/oder Gewicht: 12,7 x 4,1 x 18,6 cmInhalt:Die Freunde kehren nach Problemen mit der Vitale Society endlich wieder ans College zurück. Wobei hier erwarten sie böse Vorahnungen, die Reste der Society unter Ethan lässt Nicolaus den gefürchteten Feind wieder auferstehen. In all diesem steht ihnen jedoch keine Hilfe von Damon parat, da dieser sich nach Elenas Entscheidung mit Stefano zusammen zu sein zurückgezogen hat und nicht mehr mit sich reden lässt. Als sich Elena dann auch noch entscheiden muss, ob sie ihre neue Stelle als Wächterin antreten will, ist das Chaos gerade zu perfekt.Charaktere:In diesem Buch tauchen neben den üblichen Charakteren, unter anderem auch altbekannte wieder auf. So spielen Merediths Bruder Christian und Caterina eine Rolle. Außerdem werden neue Charakter wie André und Elenas Mutter in einer wichtigen Funktion eingeführt.Was auch sehr nett zu sehen war, war Bonnies Entwicklung zu jemanden starken und selbstsicheren, wo sie doch immer mehr das Küken der Gruppe war.Cover:Das Cover ist wie immer in einem netten blau und schwarz gehalten.Fazit:Das Buch läuft zu Anfang etwas langsam an, da es genau an den Vorgängerteil anknüpft und man ein paar Seiten braucht um sich wieder rein zu lesen, dennoch werden im Laufe des Buches verblüffende Wandlungen eingeworfen und einige Charakter so auch Tyler und Caroline scheinen eine komplette mentale Wendung erlebt zu haben. Also alles in allem sehr zu empfehlen für alle Vampire Diaries Fans, die wissen wollen wie es weiter geht, man sollte nur zuerst die anderen 10 Teile lesen, da es sonst zu Verwirrung bei den Referenzen kommen könnte.

    Mehr
  • Spannend, actionreich, Wendungen - positiv überrascht!

    Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen

    buecher_liebe21

    20. August 2015 um 14:41

    Auch bei diesem Band finde ich die Covergestaltung wieder super. Düster, mystisch und geheimnisvoll, passend zum Inhalt des Buches. Es fiel mir auch bei diesem Band wieder leicht, in die Geschichte hineinzufinden, da der Schreibstil angenehm zu lesen ist, wodurch sich auch das Buch leicht und schnell lesen lässt. Die Geschichte ist von Anfang an interessant und spannend geschrieben. Es passiert eigentlich immer etwas, wodurch sich Spannung aufbaut und man das Buch weiterlesen möchte. Einige Szenen kamen dadurch aber leider etwas zu kurz, wirkten abgehakt, als wollte der Ghostwriter einfach nur schnell weiter schreiben, um zur nächsten Szene zu gelangen. Es war aber nicht immer so. Der Showdown am Ende hat mir wirklich gut gefallen, es war gefährlich für die Protagonisten und actionreich. Zudem gab es eine Wendung, mit der ich absolut nicht gerechnet habe, die ich aber wirklich gut finde, weil man nun wissen möchte, wie es weitergeht, auch wenn kein richtiger Cliffhanger vorhanden war und die Reihe nach diesem Band ja eigentlich zu Ende sein sollte. Die Protagonisten werden langsam wieder zu den Protagonisten, die Lisa J. Smith erschaffen hat. Es gibt zwar hier und da noch Szenen, in denen sich die Protagonisten anders wie sonst verhalten, es liegt aber absolut noch im Rahmen. Die Kapitel sind von der Länge her gut eingeteilt, sodass sich die Geschichte angenehm lesen lässt. Durch die wechselnden Sichtweisen der Protagonisten hat sich Spannung aufgebaut und man wusste dadurch immer, was der jeweilige Protagonist gerade unternahm oder fühlte. Alles in allem hat mich dieser Band wieder positiv gestimmt gegenüber der ganzen Reihe. Dieser Band war so gut wie 'lange' keiner mehr, hat mich aber überzeugt und lässt mich jetzt wieder freudiger auf die nächsten Bände blicken. Ich hoffe nur, dass dieser Band keine Ausnahme war, das wäre sonst sehr schade.

    Mehr
  • ich hab einfach mehr erwartet

    Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen

    aly53

    07. November 2013 um 21:22

    Dies ist ja nun der letzte Teil der Reihe. Es ist ein gutes Buch, es liest sich flüssig, es ist wieder eher wie eine Liebesgeschichte geschrieben, kaum Action und ok das Ende war zu erwarten. Gerade für den letzten Teil hätte ich mir mehr Spannung und Action gewünscht. Am Ende kommt noch etwas zutage, was ich gut fand und was auch vieles erklärt. Aber ich muß zugeben ich vermisse mittlerweile doch etwas den schreibstil von Lisa J. Smith. Ich mu zugeben, oft hat sie doch etwas abgedreht geschrieben, aber es war einfach viel mehr Action vorhanden. Und gut unsere liebe Elena sagt zwar mal wieder das sie weiß was sie will, aber im Grunde weiß sie es doch nicht. Aber ich denke jeder der die letzten Teile gelesen hat, sollte auch diesen teil lesen und sich dann sein eigenes Urteil bilden.

    Mehr
  • The End

    Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Morgengrauen

    slowly

    12. October 2013 um 11:19

    Während mich die letzten Bände doch mehr oder weniger enttäuschten, setzte ich meine Hoffnungen für den letzten Band, nicht annähernd so hoch, wie noch bei den vorigen Bänden. Der Klappentext ist eindeutig und verrät meines Erachtens viel zu viel vom Inhalt des Buches. Das Ende ist daraus schon klar ersichtlich und somit machte ich mich enttäuscht daran die 446 Seiten zu lesen.  An sich hat die Geschichte interessant Aspekte, die wenn sie gut ausgebaut werden und spannend dargestellt werden, auch richtig spannend sein können. Leider verfehlt der/die Ghostwriter/in die Spannung nicht nur um Haaresbreite sondern in der Gänze. So unspannend waren nicht mal die letzen 9 Bände gewesen, wie mir jetzt im Nachhinein einfällt. Dabei hat Frau Smith eine so gute Grundlage geschaffen und jetzt bin ich einfach nur Maßlos enttäuscht von diesem sehr sehr sehr schwachen letzten Band. Keinerlei Spannung, nichts. Nicht mal in Kampfszenen ein wenig Spannung. Ein liebloses daher erzählenfindet statt. Es wird von einem Charakter zum nächsten gesprungen und aus dessen Gedanken immer eine neue Szene eingefädelt.  Keine Frage, auch dieser Band lässt sich flüssig und leicht lesen. Das Cover ist wie immer spitzenmäßig und schließt an die anderen neun Bände an. So machen sich die 10 Bände auch gut im Regal. Nun ein gutes und schönes Cover und die Tatsache, dass sich das Buch leicht und flüssig lesen lässt, machen aber noch kein gutes Buch.  Es tut mir leid, aber ich finde dieses Buch einfach nur verunglückt. Die Geschichte ist so enttäuschend und alles, aber auch wirklich alles ist voraussehbar. Selbst das Ende wird durch den Klappentext bereits im Voraus breitgetreten. Spätestens in der Hälfte als Elena zur Wächterin gekührt wird, wird klar, dass es für Elena und ihre Freunde eh gut ausgehen wird. Aber ich verstehe nicht warum selbst die Szene, die alles entscheidende Szene einfach so dahin erzählt wird. Ohne Spannung, ohne "Aha"-Effekt oder "Wow das war aber jetzt echt krass". Einfach so plump.  Die Figuren sind altbekannt und entwickeln sich kaum weiter. Lediglich Elena macht eine erstaunende Entwicklung durch, die aber trotzdem nichts rettet. Auch wird ein neuer Charakter eingeführt, der in vielen Szenen ein wichtiger Charakter spielt aber auch der rettet die Tatsache nicht, dass es einfach nur unspannend ist. In zwei Szenen spielt dann noch eine Oberwächterin da aber das ist auch nicht wirklich berauschend.  Die Geschichte knüpft nahtlos an den neunten Band an und findet auch wieder auf dem Campus des Dalcrest Colleges statt.  Schade die Geschichte hätte viel Potenzial gehabt aber so ist sie einfach nicht schön.  __Fazit:__  Ich bin froh, dass die Reihe endlich ihren Abschluss gefunden hat und ich mich nicht mehr darüber ärgern muss, dass man Frau Smith nicht weiterschreiben lies.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks