Lisa Jackson Der Lord und die Betrügerin

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Lord und die Betrügerin“ von Lisa Jackson

Wales, 1238. Die schöne Kiera von Lawenydd steht schon seit langem in der Schuld ihrer unberechenbaren Schwester Elyn. Und Elyn, die einem fremden Adligen versprochen ist, fordert diese Schuld nun ein: Kiera soll sich als Elyn ausgeben – und zwar an deren Hochzeitstag! Die Scharade soll eigentlich nur eine Nacht dauern, doch am nächsten Morgen ist Elyn spurlos verschwunden – und Kiera verheiratet mit dem umwerfend attraktiven Lord Kelan von Penbrooke. Der merkt natürlich schon bald, dass mit seiner hinreißenden Braut irgendetwas nicht stimmt. Und solange Kelan nicht weiß, was es ist, darf er ihr auf gar keinen Fall zeigen, welches Feuer sie in seinem Herzen entfacht …

ganz ok...

— Mimabano
Mimabano

Grauenhaftes Cover!!!

— Silence24
Silence24

Stöbern in Romane

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

Und jetzt auch noch Liebe

Emma ist arbeitslos, schwanger und von Vater getrennt. Als sie Joe kennenlernt.Dieser steht vor der Hochzeit.Eine amüsante Zeit beginnt.

Nina_Sollorz-Wagner

Was man von hier aus sehen kann

Wortgewandt, bildhaft, berührend und voller Humor. Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod und eine außergewöhnliche Gemeinschaft.

Seehase1977

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die einem atemlos zurückläßt, grandios erzählt.

dicketilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht schlecht...

    Der Lord und die Betrügerin
    Mimabano

    Mimabano

    10. July 2014 um 14:31

    pluspunkte bekommt das buch sicher mal für die geschichte ( näheres dazu im anschliessenden klappentext) endlich wird mal keine " dame" aus welchen gründen auch immer,entführt, und verliebt sich dann in ihren entführer.langsam merke ich das es eintönig wird.ich liebe historische liebesromane über alles, aber es wird zeit für ein paar fantasy bücher zur abwechslung.was ich in diesem buch nicht so nachvollziehen konnte , war kelan.er nahm zwar an, dass man ihm schlafmittel in den wein gemischt hat, aber er trank munter weiter als ob nichts wäre.sein gefühl sagte ihm ,dass mit kiera irgendetwas nicht stimmte,aber er tat nichts dagegen.seine mutter lag im sterben und erwollte schnellstens zu ihr,aber er liess sich immer wieder von kiera überreden , noch zu warten."waschlappen"dachte ich nur. das buch trieft jetzt nicht vor spannung,aber man kann es lesen wenn man gerade nichts besseres zur hand hat. klappentext:wales 1238. die schöne kiera von lawenydd steht schon seit langem in der schuld ihrer unberechenbaren schwester elyn. und die fordert diese schuld nun unnachgiebig ein: kiera soll sich als elyn ausgeben - und zwar an dedren hochzeitstag! die charade soll eigentlich nur eine nacht dauern, doch am nächsten morgen ist elyn spurlos verschwunden - und kiera verheiratet mit dem umwerfend attraktiven lord kelan von penbrooke.der merkt natürlich schon bald ,dass mit seiner hinreißenden braut irgendetwas nicht stimmt...

    Mehr