Lisa James Mummy Knew

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mummy Knew“ von Lisa James

Four-year-old Lisa's world turned upside down when her step-father moved in. Most of the time he was just violent but then he started making her do things she knew were wrong. Soon he was visiting her at night. Lisa begged her mother for help but she just shrugged, telling Lisa he would have his way. It was the greatest betrayal of all.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mummy Knew" von Lisa James

    Mummy Knew
    Dewey

    Dewey

    30. March 2011 um 22:27

    Schon in den Büchern von Cathy Glass ging es neben den Erfahrung einer Pflegemutter in England auch darum, was manche Eltern ihren Kindern antun. Lisa James schreibt dies nun aus der Sicht des Kindes. Dieses Buch berührt mich sehr, denn ich finde es schrecklich was für Eltern (im negativen Sinne) es auf der Welt gibt. Zwar gibt es Eltern die ihren Kindern nicht viel bieten können überall auf der Welt, aber Kinder auf die seelische oder körperliche Art zu schädigen finde ich Menschen unwürdig. Ich hoffe nur, das es für diese Kinder irgendwann ein besseres Leben gibt und sie die Grausamkeiten mancher Erwachsener vergessen.

    Mehr