Lisa Jasmina Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit“ von Lisa Jasmina

Stella und Valentin haben sich endlich gefunden und stehen doch schon vor den Trümmern ihrer Beziehung. Das Schicksal ihrer Schwester Rosa zerreißt Stella das Herz und sie weiß nicht, ob sie jemals wieder glücklich sein kann. Aber Valentin setzt alles in Bewegung um die Liebe seines Lebens nicht endgültig zu verlieren. Schon einmal konnten die beiden sich Halt und Liebe geben. Er braucht Stella in seinem Leben und erst als es schon fast zu spät ist, realisiert Stella wie sehr sie auch Valentin braucht. Und versteht, dass es zwar nie mehr so sein wird, wie es einmal war, aber dass man dem Glück auch eine zweite Chance geben muss … Von Lisa Jasmina sind bei Forever erschienen: Running to you - Bis zum Horizont und zurück Running away - Und zwischen uns Unendlichkeit

Schöne, traurige Lovestory

— isabel28

Man muss die beiden Bücher gelesen haben und erfährt, was mit Schreiben so möglich ist. unglaublich fesselnd, spannend, übertrifft alles

— Diezwinkerlinge

Überzeugende Fortsetzung eines Romans mit viel Gefühl, der mich voll überzeugen konnte.

— bine174

Stöbern in Liebesromane

Crashed

2017.

jessie_licious

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

Zitat: Blödes Weihnachten. Der reinste Unsinn."

Selest

Trust Again

Schöne Liebesgeschichte, die zeigt, dass man die Vergangenheit hinter sich lassen und wieder anfangen soll, anderen Menschen zu vertrauen.

jennysbuecherliebe

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Eine humorvolle Liebesgeschichte, die man schlichtweg gerne liest!

FleurDeVie

Der letzte erste Blick

Witzig, mitreißend und mit viel Liebe geschrieben!

pikkuosmo

Wir sehen uns beim Happy End

Leserunde der Lesejury. Danke das ich dabei sein durfte, das Buch ist unglaublich süß und total ergreifend. Einfach nur toll!

live_between_the_lines

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension | "Und zwischen uns Unendlichkeit"

    Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

    Freakajules

    18. February 2017 um 19:09

    "Und zwischen uns Unendlichkeit" ist der zweite Teil der "Running with you"-Reihe und ist – meines Wissens nach – der Abschluss der "Stella & Valentin"-Geschichte. Der Einstieg der Buches hatte es wirklich in sich und bietet eine so geballte Ladung an Emotionen, dass ich richtiggehend geschockt und geplättet war. Und obwohl ich mit der Entwicklung gerechnet hatte, dass die Beziehung zwischen Valentin und Stella nochmal komplett auf den Kopf gestellt wird, war ich auf den Verlauf der Geschichte in diesem Maß einfach nicht vorbereitet. Weder auf den Anfang, dessen Konzequenzen und den Verlauf der Ereignisse. Der Plot an sich hat mir diesmal auch um einiges besser gefallen. Zwar fand ich "Bis zum Horizont und zurück" sehr gut und auch unterhaltsam, aber der zweite Teil konnte mich mit den Problemen und Konflikten, dem Schmerz, dem Kummer und der Sorgen um einiges mehr fesseln. Die Autorin legt viel weniger Wert auf den Fortgang der Geschichte und die Entwicklung der Beziehung, viel mehr geht sie auf die Emotionen und Gefühle der Figuren ein, wie die beiden mit ihrem eigenen Leben und mit sich selbst umgehen, Dinge verarbeiten und mit sich selbst zurechtkommen. Welche Asuwirkungen Verlust und Trauer haben und wie sich Menschen durch Schicksalsschläge verändern. Nicht nur Stella kämpft damit – auch Valentin. Während Stella vor sich selbst, ihren Gefühlen und ihrer Familie davon läuft, sich ein neues Leben aufbaut und dabei langsam erkennt, dass Flucht nicht immer alle Probleme löst, habe ich es diesmal wirklich schaffen können, mich voll und ganz auf Valentin einzulassen. Ich mochte es sehr gerne, wie er sich öffnet und seine gute, einfühlsame und warmherzige Seite zeigt, um Stelle zurückzuerobern und ihr ihr Leben wiederzugeben. Er gefiel mir in diesem Band um einiges besser, als Stella, weil man endlich den Mann sehen durfte, der hinter all der Fassade, den blöden Sprüchen und dem übertriebenen "coolen" Auftreten steckt. Ich hatte endlich einen Zugang zu ihm finden können, den ich mir eigentlich schon in Band 1 gewünscht hätte. Lisa Jasminas Schreibstil hat mir gut gefallen. Durch die leichte, aber ansprechende Sprache trifft sie den perfekten Ton eines Jugendbuches mit viel Drama und Gefühlen. Sie vermittelt Emotionen und hat genau das bieten können, was ich mir von einer Autorin beim Forever-Verlag wünsche. Fazit Alles in allem ist die "Running with you"-Reihe ein schöner Zweiteiler, perfekt für ein entspanntes Wochenende auf der Couch. Es ist eine sehr gelungene Junge-Liebe-Geschichte mit den typischen Höhen und Tiefen, aber auch einem hohen emotionalen Anteil. Daher kann ich diese beiden Bücher voll und ganz empfehlen.

    Mehr
  • Schöner Teil 2 fürs Herz

    Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

    isabel28

    09. February 2017 um 23:32

    Ich bin über die Internetseite netgalley.de an das Buch gekommen. Schon Titel und Cover fand ich wundervoll. Toll, fand ich auch die Songzitate am Anfang jedes Kapitels, dadurch konnte man schon die Stimmung erahnen, die einen erwarten wird... Ich muss sagen, ich wusste nicht einmal, dass es einen 1. Teil gibt und es hat mich beim Lesen auch gar nicht gestört. Vielleicht gab es vereinzelte Situationen, in denen ich dachte, mir fehlen Vorinformationen, aber da konnte ich gut drüber hinweggehen. Ich kann also leider nichts über die Entwicklung der Charaktere vom 1. Teil bis jetzt sagen. So wie sie jetzt waren, haben sie mir aber sehr zu gesagt, sie waren mir wirklich sympathisch. Schön fand ich, dass das Buch aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben wurde- Valentin und Stella. Obwohl ich Teil 1 nicht kannte, hat mich bereits der Anfang des Buches berührt. Für alle, die auch noch den 1. Teil lesen wollen, verrate ich jetzt einfach mal nicht, was genau passiert. Auf jeden Fall gibt es einen großen Schicksalsschlag für Stella und ihre Familie.  Valentin ist steht ihr zur Seite, aber sie macht es ihm wirklich schwer und stößt ihn von sich in ihrer Trauer. Ich konnte sehr gut mitfühlen, wenn ich ihre Reaktionen auch öfters nicht verstand, aber jeder geht eben auch anders um mit Schicksalsschlägen und Verlust. Ich denke mal, das Buch wird noch runder, wenn man vorher Teil 1 liest. Es werden nämlich einige Geheimnisse aus Teil 1 gelüftet im 2. Teil und man versteht einige Zusammenhänge besser. Leider, ist die Geschichte mit Band 2 abgeschlossen, wenn es nach mir ginge, hätte die Geschichte gern noch weiter gehen können. Ein toller Roman, der sehr flüssig zu lesen war und  mir nie langweilig wurde. Ich danke Forever by Ullstein  für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Vom Verlust des Lebens und dem Mut es zu tun

    Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

    Phoenicrux

    14. January 2017 um 21:00

    Cover: Bei den Farben muss ich sofort an einen Sonnenuntergang denken. Es ist wirklich schön und das Paar sieht sehr innig und liebevoll aus. Gemeinsam blicken sie der Sonne entgegen. Mir gefällt es gut.Zum Buch:Der Titel gefällt mir, der leichte philosophische Klang hat mich sofort angesprochen und mich zum lesen angespornt. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich, sehr direkt und macht auch nicht vor ernsteren Dingen Halt, was es umso flüssiger zum lesen macht.Protagonisten:Stella ist verzweifelt. Innerlich taub und zerissen versucht sie alle von sich zu stoßen um hinter den von ihr selbst ausgewählten Mauern ihres Inneren nichts mehr fühlen zu müssen. Ich habe sehr mit ihr mitgefühlt, wollte sie manchmal jedoch auch schütteln.Valentin, charmant und auf seine direkte, leicht "Mit-der-Tür-ins-Haus-fallen"-Art entlockt er einem auch in diesem 2. Band so manches mal ein schmunzeln. Das er stur an etwas festhält, weil er davon überzeugt ist das es dass Wert ist, überzeugt mich noch mehr von der Geschichte und ist ein weiterer Pluspunkt.Meine Meinung:Ich war gespannt wie der Einstieg in Band 2 wird, nachdem Band 1 mit so einem Cliffhanger geendet hat. Doch anstatt lange herumzureden, hat die Autorin sehr schnell die Emotionsbombe platzen lassen und zieht einem so den Boden unter den Füßen weg. Plötzlich war da all die Trauer und der Schmerz in der Geschichte, so detailliert beschrieben, als würde man die Situation selbst erleben. In diesem Buch geht es darum was Verlust aus einem machen kann, was passiert wenn die Trauer einen zerfrisst und wie wichtig es ist den Mut zu finden, weiterzumachen, so weh es auch tut. Das Cover täuscht etwas über den Inhalt hinweg, es ist keine leichte "Ab-jetzt-ist-alles-gut"-Geschichte. Wenn 2 Menschen mit schweren Schicksalen aufeinander treffen, wäre das nicht realistisch für mich. Es ist ein Kampf, es kostet weder wenig Nerven noch wird man dabei nicht auch mal verletzt. In der Liebe kann vieles passieren, doch das Wichtigste ist der Halt von anderen. Ohne ihn ist man schnell verloren. Das vermittelt mir das Buch, man sollte nicht kampflos aufgeben, wenn es soviel gibt das man verlieren kann.

    Mehr
  • So stelle ich mir sehr gute Bücher vor Running away

    Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

    Diezwinkerlinge

    14. January 2017 um 20:13

    Das Buch begann mit einem harten Schicksalsschlag, nicht nur für Stelle. Ich habe die ersten Seiten nur geheult. Ich war völlig aufgewühlt. Ich hoffte, bangte und wollte einiges gar nicht wahr haben. Das die Geschichte einen solchen Verlauf nimmt, damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. Während der kompletten Geschichte wandeln sich die Umstände so extrem, dass man den Ausgang nicht voraus sehen konnte. Ich war die ganze Zeit angespannt. Auf ein Schicksal und eine Katastrophe folgte die Nächste. Im gleichen Moment kamen aber auch wieder Hoffnung, dazu, die aber immer wider verschwand. Dann wieder was schönes und schon die nächste Überraschung. Bis zu letzt kehrte keine Ruhe ein. Richtung Ende dachte ich dann: "Oh Nein, nicht noch eine dramatische Wendung mit schrecklichem Ausgang, dass darf jetzt nicht sein." Am Ende rundete es die Geschichte aber ab. Ich war voll in der Geschichte drin, konnte das Buch kaum zur Seite legen und brauchte echt Zeit, wenn ich es mal schaffte, wieder in die reale Welt einzutauchen. Aber in der nächsten freien Minute, musste ich gleich weiter lesen. Es war so fesselnd und spannend. Unglaublich. Wahnsinn. Unbeschreiblich.   Mehr dazu auf unserem Blog Zwinkerlingsbibliothek

    Mehr
  • Running to you 2 - running away - lesenswert!

    Running away: Und zwischen uns Unendlichkeit

    bine174

    14. January 2017 um 12:26

    Band 2 schließt sich direkt an das Ende von Band 1, der mit einem Cliffhanger endet, an.Beginnen möchte ich mit dem Cover, das mir sehr gut gefällt und sehr gut zur Geschichte passt.Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende überzeugt. Der Schreibstil - bereits in Teil 1 sehr flüssig - ist hier noch abgerundeter, einzelne Fehler bei gewissen Ausdrücken sind nun nicht mehr zu finden.Sehr gut gefallen mir auch hier wieder die Kapitelüberschriften mit Auszügen aus englischen Songtexten, die den Leser damit gleich darauf einstimmen, was sich im folgenden Kapitel ereignen wird.Auch hier wird die Handlung abwechselnd aus Valentins und Stellas Sicht erzählt, ich konnte mich somit sehr schnell wieder in die Gedanken der beiden versetzen.Besonders hat mir hier gefallen, wie viel reifer und erwachsener Valentin ist, und wie sehr er versucht, Stella eine Stütze zu sein, auch wenn sie ihn immer wieder von sich stößt. Man erfährt die Lösung von Geheimnissen, die sich bereits in Band 1 angedeutet haben, alle Handlungsfäden werden miteinander verworben und ergeben im Gesamten ein Buch, das sehr emotional ist, das mich zu Tränen gerührt hat, und das mir viel besser gefallen hat als Teil 1, der meiner Meinung nach düsterer war. Die Geschichte hat mich sehr oft auch zum Lächeln gebracht, bei bestimmten Situationen und auch aufgrund des Verhaltens der beiden, vor allem die Unbeschwertheit von Stella, die immer wieder durchblitzt, fand ich immer wieder zum Schmunzeln. Das Buch enthält viel Hoffnung und vor allem Liebe, und es war eine Freude zu beobachten, wie auch Stella erwachsen wird, wie sie sich dem Leben stellt und erkennt, was im Leben wichtig ist. Mit Band 2 ist die Geschichte um Stella und Valentin abgeschlossen. Es ist eine Geschichte, die den Leser in seinen Bann zieht, man lernt, die beiden liebzuhaben und fühlt mit ihnen mit. Eine wirklich eindrucksvolle Debutleistung der Autorin, für die ich eine Leseempfehlung aussprechen möchte, ich danke für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks