I Found You

von Lisa Jewell 
4,6 Sterne bei5 Bewertungen
I Found You
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Leselieserls avatar

Mir hat das Buch immer wieder Schauer über den Rücken gejagt. Es war so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Cambridges avatar

Kein wirklicher Krimi, der aber mit starken Charakteren punkten und mit einer komplexen Story unterhalten kann

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "I Found You"

'Fresh and intriguing, with characters so real I ached for them. I loved I Found You' Clare Mackintosh 'I LOVED I Found You. A proper thriller with wonderful characters' Sabine Durrant *** Everyone has secrets. What if you can't remember yours? 'How long have you been sitting out here?' 'I got here yesterday.' 'Where did you come from?' 'I have no idea.' Lily has only been married for three weeks. When her new husband fails to come home from work one night, she is left stranded in a new country where she knows no one. Alice finds a man on the beach outside her house. He has no name, no jacket, no idea what he is doing there. Against her better judgement, she invites him into her home. But who is he, and how can she trust a man who has lost his memory? Two women, twenty years of secrets and a man who can't remember lie at the heart of Lisa Jewell's brilliant new novel.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781473507906
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:450 Seiten
Verlag:Cornerstone Digital
Erscheinungsdatum:14.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    YukBooks avatar
    YukBookvor 3 Monaten
    Raffinierter Psychothriller

    Es bedarf schon viel Mut, um einem wildfremden Mann an einem Strand aufzugabeln und ihn zu Hause aufzunehmen. Noch dazu, wenn dieser weder weiß, wie er dorthin gekommen ist noch wie er heißt. Doch Alice Lake, Protagonistin dieses Thrillers, entspricht ohnehin keiner Durchschnittsfrau. Die Alleinerziehende hat drei Kinder von verschiedenen Vätern, drei Hunde, lebt in einem Cottage im englischen Küstenort Ridinghouse Bay und verdient ihren Lebensunterhalt damit, aus Weltkarten Figuren zu basteln.

    Wer ist dieser Fremde, dem Alice den Namen Frank gibt, und warum leidet er unter einem Gedächtnisverlust? Diese Frage treibt den Leser durch die unheimlich spannend konstruierte Geschichte. In drei Erzählsträngen liefert die Autorin nach und nach neue Puzzleteile. Da gibt es eine Familie, die im Sommer 1993 Urlaub an dieser Küste machte und einen mysteriösen Mann kennenlernte; dann eine Frau namens Lily Monrose, die ihren Ehemann vermisst und sich auf die Suche begibt; und schließlich Alice, die Frank dabei hilft, sich an seine Vergangenheit zu erinnern, in der ein tanzender Pfau eine Rolle spielte.

    Lewis Jewell versteht es, den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Sie lässt jedes Kapitel mit einem Cliffhanger enden, wartet mit überraschenden Wendungen auf und liefert interessante Charakterstudien, die sowohl menschliche Tugenden als auch tiefe Abgründe offenbaren.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Leselieserls avatar
    Leselieserlvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mir hat das Buch immer wieder Schauer über den Rücken gejagt. Es war so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.
    Ein berührender Roman - tiefgründig und doch spannend

    Mir hat das Buch beim Lesen immer wieder Schauer über den Rücken gejagt. Ich fand bereits die Ausgangssituation faszinierend:

    Man stelle sich vor, da sitzt ein einsamer Mann am Strand, der sich an rein gar nichts mehr erinnert. Und dass die Protagonistin Alice ihn dann zu sich nach Hause aufnimmt, ist mutig und macht einen einfach neugierig, wie es weitergeht.
    Sie lebt ihr Leben auf unkonventionelle Weise mit ihren Hunden und Kindern - auch wenn der Rest der Ortsbewohner das nicht gerade gutheißen will.

    Im Gegensatz dazu ist die zweite Protagonistin Lily geradezu traditionell und spießig - und entsprechend geschockt, als ihr frisch gebackener Ehemann plötzlich nicht mehr nach Hause kommt. Es beginnt eine interessante Suche nach diesem Mann.

    Die beiden Geschichten verweben sich auf eine Art miteinander, die ich nicht kommen sah und die mich teilweise mit offenem Mund zurückließ.

    Das Buch ist weder eine klassicher Frauenroman, noch ein klassicher Krimi. Es ist eine berührende und spannende Mischung, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cambridges avatar
    Cambridgevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kein wirklicher Krimi, der aber mit starken Charakteren punkten und mit einer komplexen Story unterhalten kann
    Unterhaltsam

    Dies ist mein zweites Buch der Autorin. „The Girls in the Garden“ hatte mir schon sehr gut gefallen. Ich mag ihren Stil. Ihre Bücher lesen sich leicht weg und sind gut durchdacht.

    „I found you“ ist ein Buch, das durch seine Charaktere lebt. Es gibt drei Erzähler, die abwechselnd zu Wort kommen und die Geschichte langsam aufdröseln. Nach  und nach kann man sich zusammenreimen, wie die drei Erzählebenen zusammenhängen und sich ergänzen. Die Story ist komplex, aber vor allem ihre hervorragend gezeichneten Figuren geben dem Buch leben. Das hat mir am besten gefallen.

     

     

    Für echte Krimifans ist das Buch evtl. nicht das richtige. Es gibt Spannung und man möchte wissen, wie es weitergeht. Aber es ist kein echter Krimi oder gar Thriller. Es gibt viel Hintergrundwissen zu den Figuren und es dauert auch eine Weile, bis man weiß, wohin das Ganze geht. Das Tempo ist aber eher gemächlich. Trotzdem war es zu keinem Zeitpunkt langweilig.

     

    Lisa Jewell vermag auf relativ leichte Weise eine tragische Geschichte zu erzählen. Der Erzählfluss ist angenehm. Fast würde es dadurch etwas seicht wirken, aber die sehr glaubhaften Figuren geben der Story die nötige Tiefe. Das Buch könnte auch die die Sparte „Cosy Crime“ fallen. Obwohl das normalerweise nicht mein Genre ist, habe ich dieses Buch gerne und in nur 2 Tagen gelesen. Wer es nicht immer bluttriefenden braucht und nicht auf Cliffhanger angewiesen ist, kann jederzeit auf dieses Buch zurückgreifen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Daniela6s avatar
    Daniela6vor einem Jahr
    Sabrina_Sabihs avatar
    Sabrina_Sabihvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks