Lisa Katharina Bechter

 4.3 Sterne bei 22 Bewertungen
Autorin von Grimsby's schwarze Seele, Inselrose und weiteren Büchern.
Lisa Katharina Bechter

Lebenslauf von Lisa Katharina Bechter

Lisa Katharina Bechter wurde am 16. Dezember 1986 im Westen des Ruhrgebietes geboren. Neben ihrem ganz persönlichen Gedankenlabor verfasst sie von Kurzgeschichte über Lyrik & Prosa fast alles was sie bewegt, berührt und kreativ fördert. Zu verschiedenen Anthologien hat sie ihre Geschichten und Gedichte beigetragen und ist darüber hinaus als Autorin und Lektorin für diverse gemeinnützige Projekte tätig. Der Roman "Inselrose", der im Januar 2015 im Karina-Verlag veröffentlich wurde, ist ihr Debütroman.

Alle Bücher von Lisa Katharina Bechter

Grimsby's schwarze Seele

Grimsby's schwarze Seele

 (15)
Erschienen am 11.10.2016
Inselrose

Inselrose

 (5)
Erschienen am 20.01.2015
Stimmungszauberei

Stimmungszauberei

 (2)
Erschienen am 06.02.2015

Neue Rezensionen zu Lisa Katharina Bechter

Neu
Vibies avatar

Rezension zu "Grimsby's schwarze Seele" von Lisa Katharina Bechter

Für nicht Thriller Fans wie für mich ein gutes Buch war....,
Vibievor 2 Jahren

Inhalt:
Grace mit Matthew und Alice mit Jonathan sind Freunde und auch Liebende die nichts ahnend in ein grausames Erlebnis hineingeraten.
Meist auf sich allein gestellt müssen sie unschönes am eigenen Leib erfahren und überwinden!
Eine Alte Familien (Geschwister) Geschichte bei denen sie zu Opfer werden und so einiges an Geschichten ans Tageslicht bringen.
Vivien und Walther; ein schrecklich böses Geschwister Paar das Jahre schon immer wieder ihre grausamen Lust an fremden Mädchen auslassen, zudem leider auch Alice und Grace gehören!
Lange haben und werden sie mit den körperlichen aber auch seelischen Wunden zu kämpfen haben auf das sie so gut wie es geht doch noch ein normales Leben führen können.


Meine Meinung:
Auch wenn ich mir wünschte hier mehr kleinere Details rundum den Personen zu erfahren und auch was die bildliche Vorstellung der ganzen Geschichte angeht, mich doch die Geschichte gefesselt hat wo dies mein erster Thriller ist und ich eigentlich nur Fantasy lese!
Ein fließender Schreibstil der den Leser Zeile für Zeile festhält.

Kommentieren0
1
Teilen
Annejas avatar

Rezension zu "Grimsby's schwarze Seele" von Lisa Katharina Bechter

Grimsby´s schwarze Seele
Annejavor 2 Jahren

Ich hatte bei diesem Werk sehr viel Hoffnung und war gespannt auf das was mich erwartete. Doch bereits nach den ersten Seiten musste ich feststellen das mir der Schreibstil überhaupt nicht zusagte. 
Die Geschichte erzählt von Alice und welche Grace welche in Grimsby wohnen und beste Freundinnen sind. Sie sind leidenschaftliche Büchersammlerin die in Antiquaren immer wieder mal nach "Schätzen" suchen. Nach dem sie ein neues Geschäft entdeckt haben, sieht Grace ,im Laden, einen Mann der ihr komisch erscheint. Kurze Zeit später ist sie verschwunden und Alice sucht mit 2 Bekannten die Verschwundene und muss erkennen welches Grauen in Grimsby lauert.
Die beiden Mädchen, Alice und Grace, scheinen sehr verschieden zu sein, ergänzen sich aber dadurch um so mehr. Zwischenzeitlich musste ich feststellen das die beiden sehr schnell überreagierten wenn etwas anders war als erhofft. Dies machte mir die beiden nicht gerade sympatischer. Allgemein besaßen beide eine sehr unauthentische Art, die mich mehrmals den Kopf schütteln ließ. Teilweise war ich so genervt das ich das Buch einfach zur Seite legte. 
Auch die Liebes- bzw. Romantikaspekte des Buches wirken wie aus einer fremden Welt. Richtig ernst nehmen konnte ich sie nicht.
Die Geschichte des Buches hätte sehr gut werden können, hätte man nicht von Anfang an den Täter gekannt. Man konnte sich einfach schon zuviel erdenken.  Was jedoch sehr gut verarbeitet wurde, waren die Folterszenen, welche einem real vorkamen und man sich reflexartig an die Stelle fasste. 
Wie bereits oben geschrieben fand ich die Schreibart sehr gewöhnungsbedürftig. Die Abschnitte sind immer in kleinere Abschnitte unterteilt und ergeben größtenteils kein klares Lesebild. Die Wechsel zwischen Grace und Alice sind gelungen, schon allein da der Name jeweils am Anfang des Abschnittes steht.
So wirklich überzeugen konnte mich das Erstlingswerk der beiden Autorinnen nicht. Die Geschichte war einfach aber manchmal einfach zu unglaubwürdig.

Kommentieren0
11
Teilen
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Grimsby's schwarze Seele" von Lisa Katharina Bechter

Guter Ansatz mit einigen Mängeln.
LiberteToujoursvor 2 Jahren

Der Ausflug in ein Antiquariat soll das Leben der beiden Buchnärrinen Grace und Alice nachhaltig verändern. Sie können natürlich nicht wissen, dass Alice eine neue Liebe finden und Grace auf ihren zukünftigen Peiniger treffen wird. Beides verstrickt sich miteinander - Grace verschwindet und Jonathan, der neue Freund von Alice, beteiligt sich wie selbstverständlich an der Suche. Können sie ihre Freundin retten oder kommen sie zu spät?


Das ist wieder eine Rezension, die mir ganz besonders schwer fällt, weil so gut wie jedes Argument FÜR das Buch von einem abgeschwächt wird, das dagegen spricht.
Nehmen wir hier exemplarisch die beiden Protagonistinnen. Sie sind unglaublich sympathisch, als Leser tut man sich leicht sich mit den beiden zu identifizieren, man rutscht angenehm mitten in das Leben der beiden hinein. Nur wirken sie einfach nicht, wie sie wirken sollen. Beide sind Mitte 20, stehen mitten im Leben und sind scheinbar völlig eigenständig. Dennoch benehmen und unterhalten sie sich über weite Strecken eher wie Teenager mitten in der Pubertät - was dann dazu führt, dass man im Lesen mal kurz stolpert, wenn man feststellt, dass beide schon eigene Häuser haben.

Die Entführer scheinen zwar mitten aus der Klischeekiste gekrabbelt zu sein, wirken aber dennoch authentisch. Außerdem gefällt es mir gut, dass das Autorenduo gleich ganz am Anfang ihrer Laufbahn mitten in ein Tabuthema stürzt. Das erfordert Mut - und der sollte finde ich belohnt werden.

Die Geschichte an sich ist spannend und gut konstruiert. Und doch komme ich an vielen Stellen nicht umhin, mir die Haare raufen zu wollen, weil sich die Akteure fast noch irrationaler verhalten als die Blondine, die üblicherweise in den ersten fünfzehn Minuten eines Horrorfilms verheizt wird. Zu Beginn konnte ich noch verstehen, dass die Gruppe nicht nochmal zur Polizei geht - wurden sie doch zu Beginn eher rüde abgewiesen, aus Mangel an Beweisen für ein Verbrechen. Spätestens aber wenn man die blutige Kleidung der Freundin findet.. sind wir ehrlich, jeder Erwachsene würde begreifen, dass die Sachlage damit eine andere ist und die Polizei spätestens hier auf den fahrenden Zug aufspringen würde. Passiert aber nicht. Nie. Die Handlung überschlägt sich, alle schrammen das eine oder andere Mal an einer Katastrophe entlang - aber hey, Polizei. Wer braucht die schon. Rambo in Eigenregie zu spielen macht doch viel mehr Spaß.

Letztendlich hätte ich dieses Buch wohl schlechter Bewertet, wenn es kein Erstling des Duos wäre. So sehe ich aber durchaus das Potential, dass sowohl in den beiden als auch in der Geschichte steckt und kneife beide Augen ganz fest zu, was Logikfehler angeht. Auf dass das nächste Buch dann besser ist - Fehler sind ja da, um daraus zu lernen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR LESERUNDE ZUM BUCH "GRIMSBY'S SCHWARZE SEELE" VON LISA KATHARINA BECHTER & NICOLE BUDZYN!


Noch immer sind wir ganz hibbelig und freuen uns, denn vor wenigen Tagen ist unser erstes gemeinsames Buch "Grimsby's schwarze Seele" erschienen!
Nun möchten wir unsere Freude gerne mit euch teilen, daher laden wir euch ganz herzlich zu dieser Leserunde ein!

Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt, worum es hier in unserem Mädels-Thriller geht, hier der Klapptext:

Alice und Grace, zwei Freundinnen, die stets auf der Suche nach alten und neuen Buchschätzen sind, verschlägt es in den etwas abseits von Grimsby gelegenen urigen Buchladen Willoughby Books. Dass dieser Ausflug ihr Leben nachhaltig verändern würde, damit hätte wohl keine von beiden gerechnet … Während Alice sich auf einen Flirt einlässt und die Gefühle zunehmend verrückt spielen, begegnet Grace einem alten Einsiedler, der sich nur zu gern in seiner Hütte im Wald verschanzt und der ihr einen Schrecken einjagt, den sie nie wieder vergessen sollte …

Na, konnten wir euch ein bisschen neugierig machen? Falls ja, dann hüpft in den Lostopf und beantwortet uns folgende Frage:
Was würdest du tun, wenn deine beste Freundin plötzlich verschwindet? Würdest du sie suchen? Würdest du dich in Lebensgefahr begeben?

Wir sind gespannt auf eure Antworten!

Verlost werden für diese Leserunde 5 Printbücher + Goodie-Paket & 10 eBooks + Goodie-Paket!
(Bitte gebt in eurer Bewerbung an, welches Format ihr bevorzugt und welches Datei-Format ihr im Falle eines eBooks benötigt! )

Liebe hibbelige Grüße
Lisa & Nicole


Ihr findet uns und "Grimsby's schwarze Seele" übriegens auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/GrimsbysSchwarzeSeele/

Lisa's Links
Webseite: http://lisakatharinabechter.jimdo.com/
Facebook: https://www.facebook.com/gedankenlabor/

Nicole's Links
Webseite: http://nicolebudzyn.jimdo.com/
Zur Leserunde

STIMMUNGSZAUBEREI

...wenn die Gefühle mit den Gedanken tanzen...


Zur Veröffentlichung der Neuauflage meiner kleinen lyrischen Gedankensammlung, möchte ich 3 handfeste Exemplare verlosen!


Klapptext:
„Stimmungszauberei“ ist eine moderne lyrische Gedankensammlung, die aus Gedichten, Aphorismen und Gedankenspielen besteht.

Unsere Stimmung richtet sich nach dem, was wir erlebt haben. Und so manches Mal weiß man nicht weiter und zweifelt an sich und seinem Platz in dieser Welt. Der Lebensweg wird stehts von Liebe, der Frage nach dem Sinn des Lebens und der Selbstfindung begleitet. Auf der Suche nach den Spuren zum Glück, soll die "Stimmungszauberei" ein kleiner Helfer und Begleiter sein.

Hier ein paar Infos zum Buch:
Titel: Stimmungszauberei - ...wenn die Gefühle mit den Gedanken tanzen...
Autor: Lisa Katharina Bechter
Verlag: Books on Demand, Norderstedt
ISBN: 978-3-73-47-6154-6


Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen wollt, dann schreibt mir, warum ihr Poesie besonders schön findet, oder was ihr an der Poesie besonders mögt und schon landet ihr im Lostopf!


!!! VIEL GLÜCK !!!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Lisa Katharina Bechter wurde am 16. Dezember 1986 in Deutschland geboren.

Lisa Katharina Bechter im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks