Lisa Kleypas Der Earl und die Erbin

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Earl und die Erbin“ von Lisa Kleypas

Die hübsche amerikanische Erbin Lillian Bowman soll auf Wunsch ihrer Mutter einen englischen Adligen heiraten. Doch mit ihrer direkten Art eckt sie in der vornehmen Gesellschaft Londons immer wieder an. Auch der begehrte Junggeselle Marcus Marsden, Earl of Wesden, mokiert sich nur zu gern über ihre Fauxpas. Lilian sprüht Funken vor Wut! Bis Marcus sie an einem sonnigen Herbsttag auf seinem Landsitz unvermittelt in die Arme reißt und küsst und ungeahnte Leidenschaft sie durchströmt. Ist es nur ein Strohfeuer, oder der Beginn einer großen Liebe?

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Anspruchsvoller Spionageroman mit historischem Setting

milkysilvermoon

Lady Moonshine

Tolles Buch. Großartige Geschichte, sehr schön geschrieben.

Valentine2964

Die Rückkehr des Erben

Das Buch vereint mehrere Genres, es ist Krimi, Liebesgeschichte und Märchen zugleich.

Langeweile

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Ein unterhaltender historischer Krimi in der französischen Hauptstadt. Sympathischer Protagonist, der nicht immer eine Lösung parat hatte.

denise7xy

Das Erdbeermädchen

Ein Buch über zwei Liebende, die zusammen gehören, aber nicht zusammen sein können und ein Mädchen das mehr kann als nur Erdbeeren sammeln.

UlliAnna

Das Gold des Lombarden

Ein echter Petra Schier: unterhalsam, spannend, lehrreich! Es gibt ein tolles Wiederlesen mit bekannten Protas. Bitte schnell die Fortsetzu

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Earl und die Erbin" von Lisa Kleypas

    Der Earl und die Erbin

    DarkReader

    08. May 2011 um 13:51

    Die neue und die alte Welt- die verschrobene, an Traditionen klebende englische Aristokratie und die "Neureichen" aus dem modernen, verpönten Amerika- da müssen ja die Funken fliegen! Ein herrlicher Spaß, dieses Buch zu lesen, ich habe es verschlungen! Traf es doch genau meinen Geschmack, humorvoll, verspielt und romantisch! Auch dieser Teil hat mich nicht enttäuscht- im Gegenteil, er machte Lust auf mehr! Auf mehr von dieser Reihe und auf mehr von Lisa Kleypas.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Earl und die Erbin" von Lisa Kleypas

    Der Earl und die Erbin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. August 2010 um 17:19

    MAUERBLÜMCHEN-REIHE -- Band 2 (LILLIAN) Nachdem ich den ersten Band um Annabelle ausgelesen hatte, habe ich mich direkt in den nächsten gestürzt. Herrlich, diesmal geht es um den Wildfang Lillian, da sie die Zweitälteste in der Runde ist und die Mädels ja im ersten Band beschlossen hatten, dass sie sich helfen, kein Mauerblümchen mehr zu sein und den Mann zum heiraten zu finden. Nachdem das mit Annabelle so prima geklappt hat, war nun Lillian eben dran. Lillian ist zwar recht hübsch und ihre Familie hat Geld wie Heu - doch sie ist Amerikanerin, ohne blaues Blut und neigt dazu ihr Herz auf der Zunge zu tragen. Was für den Leser ungemein erheiternd ist - vor allem ihre Wortgefechte mit ihrer jüngeren Schwester Daisy - vom englischen Hochadel jedoch verspottet wird. Und ihre Mutter, die sie unbedingt mit einem Viscount, einem Earl oder einem Lord verheiratet sehen will, wird von den beiden Mädels in den Wahnsinn getrieben. Da kommt die Einladung auf das Landgut des Earl of Westcliff gerade gelegen. Doch gerade der gutaussehende Earl und Lillian sind nicht gut aufeinander zu sprechen. Schon im ersten Band lieferten sie sich wunderbare Wortgefechte - doch hier in Band 2 sprühen nur so die Funken! Ich habe mich ungemein gut amüsiert! Lisa Kleypas hat einen Wortwitz, der mich ganz oft laut auflachen hat lassen. Lillian und Daisy beim Parfümkaufen: "Selbstverständlich wird es bewirken, dass sich ein gutaussehender Duke in mich verliebt", sagte Daisy. "Ist dir aufgefallen, wie wenige Männer des Adels jung und gut aussehend sind?", fragte Lillian. "Die meisten sind geistig beschränkt, uralt oder haben ein Gesicht, mit dem sie eigentlich an einen Angelhaken gehören." Ausgeschüttet vor Lachen habe ich mich auch an der Stelle wo Lillian beim Dinner einen Kalbskopf zerlegt vorgesetzt bekam und sie dem Earl fast auf den Tisch gespeit hätte. Und die Naivität von Daisy war echt süß als die Mädels sich morgens am Frühstückstisch treffen und Annabelle (die einzig Verheiratete der Vier bisher) sich über die letzte Nacht mit ihrem Mann beklagt: "Mr. Hunt hat mich die ganze Nacht wachgehalten. Die ganze Nacht!" wiederholte sie und trank von ihrem Tee. "Um was zu tun?" fragte Daisy verständnislos. Lillian warf ihrer jüngeren Schwester einen verächtlichen Blick zu. "Was glaubst du, werden sie getan haben? Ein paar Runden Schwarzer Peter gespielt?" Vier liebenswerte Mädchen mit viel Humor, Herz und Witz im England des Jahre 1843 auf der Suche nach einem Ehemann. Keine große Literatur aber dennoch ungemein unterhaltsam und witzig und ich freu mich schon auf die Geschichte von Evie!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks