Lisa Kleypas Glut der Verheißung

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(6)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glut der Verheißung“ von Lisa Kleypas

Die zarte Winnifred Hathaway hat es dem einzelgängerischen Kev angetan, seit er denken kann. Doch bislang fand er nicht den Mut, ihr seine Liebe zu gestehen. Als Winnifred plötzlich von einem anderen Mann umworben wird, weiß Kev, dass er um sie kämpfen muss. Aber ein dunkles Geheimnis überschattet sein Leben, eines, das alles zu zerstören droht…

Für mich war dies der "schlechteste" Band der Reihe, aber immer noch ein sehr guter historischer Liebesroman :) *hab die englische Ausgabe gelesen*

— hana
hana

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Was tun, wenn man begreift, dass es zu spät ist und das Einzige, das einem bleibt, die Frage nach dem „was wäre wenn“ ist?

roman_tisch_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

No Return 1: Geheime Gefühle

Grandiose Umsetzung eines Themas, dass viel zu selten angesprochen wird

AmaraSummer

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Können die Hathaways mich adoptieren?

    Glut der Verheißung
    Pampolina

    Pampolina

    08. November 2013 um 13:42

    Im zweiten Teil widmen wir uns der zweiten Schwester Winnifred. Seit sie am Scharlachfieber erkrankte, erholt sie sich nur sehr schlecht und leidet sehr darunter, kein normales Leben führen zu können. Vor allem will sie dieses Leben auch mit Kev verbringen. Kev wurde vor Jahren auf dem Gut der Hathaways verletzt vorgefunden und seitdem lebt er mit der Familie zusammen. Als ein Arzt in Frankreich Win versichert, ihr helfen zu können, begeben sich Win und Leo dorthin. Zwei Jahre vergehen, bis Kev und Win sich wiedersehen, aber diesmal hat Win auch den Arzt mit dabei... Der zweite Teil ist nach "Kuss im Morgenrot" mein liebster Teil. Cam und Amelia sind ein glückliches Paar und Cam hat neben Amelia die Stelle als Familienoberhaupt eingenommen, was meiner Meinung nach wunderbar passt. Er ist für diese Rolle wie gemacht. Cam entdeckt, dass Kev dieselbe Tätowierung trägt wie er selbst und versucht dieses Geheimnis zu lüften. Die beiden bringen immer wieder unterhaltsame Dialoge, in denen Cam versucht, Kev aus seinem Schneckenhaus zu locken. Kleypas vergisst niemanden, jeder der Geschwister taucht auf, und sie erzählt so einfühlsam von den Hathaways, dass ich selbst das Gefühl hat, mitten drin zu sein und mit ihnen im Wohnzimmer zu sitzen. Die Hathaways sind mir die liebste Literaturfamilie, von denen ich je gelesen habe und ich wünschte, ich würde auch eine Hathaway sein. In einer Familie, die unter ihre abgebrochenen Stuhlbeine Bücher stapelt, würde ich mich pudelwohl fühlen! Ein Bild, dass sich ins Gedächtnis gebrannt hat. Leo, im ersten Teil noch unausstehlich, läuft ihrer zu seiner wahrem Größe auf und liefert uns schon die witzigen, spritzigen Dialoge, die ihn ausmachen. Aber auch Poppy, Beatrice und Miss Marks kriegen ihre Stimmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Glut der Verheißung" von Lisa Kleypas

    Glut der Verheißung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. July 2011 um 13:47

    Leider kann dieser Roman nur schwer überzeugen. Von der berühmten Stil- und Schreibsicherheit der Autorin ist hier absolut nichts zu merken. Schade, dieses Buch ist ein glatter Fehlgriff und sein Geld in keinster Weise wert.

  • Rezension zu "Glut der Verheißung" von Lisa Kleypas

    Glut der Verheißung
    Alathea

    Alathea

    18. January 2011 um 22:51

    Dieses Buch hat mich aus einer Leseflaute geholt. Witzig und Romantisch. Auch für Leute die normalerweise keine Historischen Romane lesen. Kev wird von seinem Zigeunerclan zum sterben zurückgelassen. Da er durch die Hölle ging in seiner Kindheit, ist er seelisch völlig zugemauert. Er wird von der Familie Hathaway gerettet und begegnet ihr mit Misstrauen. Kaum wieder auf den Beinen versucht er zu fliehen und begegent Wynn. Das einzige Familienmitglied das er bis zu diesem Zeitpunkt nicht gesehen hatte. Und der eine Augenblick mit ihr genügt, das ihm klar wird, dass er sein Schicksal gefunden hat. Aber es zu finden und es auch anzunehmen sind zwei verschiedene Dinge. Zwar ist während der ganzen Geschichte absolut klar das er sie über alles liebt. Denn Tränen nah war ich während Wynn's Krankheit als Kev genau weiss, dass er ihr in den Tod folgen würde. Aber eben sein Leben mit ihr zu teilen, davor fürchtet er sich. Kev ist Besitzergreifen und ein prachtexenbar von einem Mann. Seine bedienungslose fast schon kryptonitartige Liebe zu Wynn macht ihn trotz seiner Angst mit ihr zusammen zu sein unglaublich sympathisch. Er könnte vom Charaktertypus gut zu den Feehan Karpatianer passen. Falls jemand die Bücher kennt. Wynn ist eine gewitze kleine Frau,die ihren Instinkten vertraut. Zwar verunsichert sie Kev zeitweise Ablehnung. Und sie zweifelt manchmal ganz schön, aber dennoch gibt sie nicht auf. Generell sind die Beiden ein Traumpaar und ihre Jagd nacheinander ist Herzerweichend. Die restlichen Hataways und natürlich das Frettchen würzen die Geschichte mit Humor. Und der verdächtige Nebenbuhler schickt noch Spannung dazu. Perfekt.

    Mehr