Lisa Kleypas Sugar Daddy

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sugar Daddy“ von Lisa Kleypas

A warm and witty contemporary debut for NEW YORK TIMES worldwide bestselling author Lisa Kleypas
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchhalten, durchhalten, durchhalten ...

    Sugar Daddy

    Amanda_Laurie

    04. April 2014 um 14:28

    Konnten Lisa Kleypas' historische Romanzen stets durch ihre kurzweiligen Handlungen überzeugen, die lebensnahen Charaktere sowie die spritzigen, humorvollen Dialoge, so hatte ich zunächst Schwierigkeiten, ihren üblichen Stil in dem Roman "Sugar Daddy" - dem Auftakt zur Travis-Reihe - wieder zu entdecken. Die Handlung der Trilogie ist angesiedelt im heutigen Texas. Die Familie Travis, bestehend aus dem Vater Churchill Travis, seinen Söhnen Gage, Jack und Joe sowie der Tochter Haven, ist nicht nur eine der reichsten, sondern auch mächtigsten Familien Houstons. Entsprechend selbstbewusst treten die Männer dieser Familie auf, was deftigen Lesespaß verspricht. Dennoch beginnt "Sugar Daddy" mit einer wahrhaft langatmigen Erzählung über das Leben von Liberty Jones. Sie lebt allein mit ihrer Mutter in einem Trailerpark, die Familie ist nicht gut situiert, Libertys Zukunftsaussichten entsprechend aussichtslos. Wir lernen Hardy Cates kennen, einen Jungen aus der Nachbarschaft, zu dem sich Liberty hingezogen fühlt, der sich seinerseits jedoch nicht auf eine feste Beziehung einlassen möchte, da er plant, aus dem einfachen Leben auszubrechen und etwas aus sich zu machen - dabei wäre Liberty ihm nur ein Klotz am Bein. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, sieht sich Liberty allein der gewaltigen Verantwortung gegenüber, ohne finanzielle Rücklagen und ohne eine entsprechende Ausbildung geschweige denn einen Job, nicht nur ihr Leben zu regeln, sondern auch für den kürzlichen Familienzuwachs - ihre kleine Schwester Carrington - zu sorgen. Diese ganze ,Vorgeschichte' ist zwar wichtig, jedoch hätte man sie nicht über zweihundert Buchseiten ausdehnen sollen. Manche Erlebnisse ziehen sich zu sehr in die Länge, andere hingegen sind für den weiteren Verlauf der Story unerheblich und hätten gestrichen werden können. Es geschieht nichts wirklich Spannendes, dadurch kommt keine Lesefreude auf! Dennoch sollten man das Buch nicht beiseite legen, denn das Durchhalten wird spätestens ab der zweiten Hälfte belohnt: Eines Tages tritt Churchill Travis in Libertys Leben. Mit dem Einzug in sein Haus ändert sich nicht nur Libertys Leben von Grund auf, sondern auch der Schreibstil von Lisa Kleypas. Die Geschichte gewinnt enorm an Tempo, es entstehen Konflikte - nicht zuletzt hervorgerufen durch die Spannungen zwischen Travis' Sohn Gage und Liberty. Noch geladener wird die Stimmung, als eines Tages Hardy Cates wieder auftaucht ... Resümee: Das Buch hat einen mehr als schwachen Anfang, wird jedoch im späteren Verlauf sehr lesenswert. Lediglich drei Sterne vergebe ich, da die erste Hälfte dieses Romans dem Leser viel Überwindung abverlangt und stark gestrafft werden könnte. Auch wenn dieses Buch nicht das Beste ist, was Lisa Kleypas geschrieben hat, lohnt sich das Lesen, weil viele der Figuren einen weiteren Auftritt in den Folgebänden haben. So findet Hardy Cates in "Blue-Eyed Devil" endlich seine große Liebe und auch der bislang letzte Band "Smooth Talking Stranger" ist ein absolutes must-have! Travis-Trilogie: 1. Sugar Daddy 2. Blue-Eyed Devil 3. Smooth Talking Stranger

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks