Lisa Kleypas Then Came You

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Then Came You“ von Lisa Kleypas

Determined to save her sister from an undesired marriage to Lord Alex Raiford, reckless and beautiful Lily Lawson finds herself falling for the handsome, enigmatic nobleman.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

Dann schlaf auch du

Unglaubliche Geschichte

brauneye29

Die goldene Stadt

Insgesamt fand ich diesen Abenteurer Roman nicht gelungen und er könnte noch um einiges ausgebessert werden.

fenscor

Liebe zwischen den Zeilen

Leise Töne, bewegende Schicksale, eine wundervolle Atmosphäre und viel Herz. Dramatische Geschehnisse, welche dem Leser zu Herzen gehen.

hasirasi2

Und jetzt auch noch Liebe

eine tolle Urlaubslektüre

Bibilotta

Das Licht zwischen den Wolken

Sehr schöne und emotionale Familiengeschichte

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Then Came You" von Lisa Kleypas

    Then Came You
    hana

    hana

    15. September 2010 um 00:51

    Klappentext: She thought her heart was safe, but… Reckless, wild, and beautiful, Lily Lawson delights in shocking proper London society -- and now she is determined to rescue her sister from an unwanted impending marriage to the notorious Alex, Lord Raiford, by fair means or foul. But while she succeeds outrageously, Alex is a master gamesman who is not to be undone. Alex has lost one bride, yet he is enchanted by this remarkable lady who is willing to break any rule to flaunt her independence. When Lily offers him only scorn, he counters with kindness, and he parries her blistering barbs with gentle words and a soft, tender touch. The spirited miss will pay dearly for her interference -- with her body, her soul, and her stubborn, unyielding heart. But will Alex's own heart be the prize to be won in this sensuous game of love? Bewertung: Es fällt mir schwer diesen Roman zu bewerten, es war ein unterhaltsames und seichtes Lesevergnügen, dass allerdings keinen bleibenden Einruck hinterlassen hat. Dennoch habe ich die Geschichte innerhalb eines Tages zu Ende gelesen und habe keine Minute bereut. Der Anfang war etwas langatmig und ich fand es schwer in die Geschichte hineinzufinden, aber ab dem zweiten Drittel nimmt die Geschichte an Fahrt auf und fesselte mich immer mehr. Jedoch fand ich sie an kaum einer Stelle wirklich spannend, mich interessierte lediglich die Zukunft von Lily und Alex, ein wenig Spannung baut sich nur durch die Geschichte mit Nicole auf. Die Story selbst fand ich wenig außergewöhnlich, auch wenn manche Ideen teilweise originell waren. Ich fand Alex sehr sympathisch, auch wenn er kein "tortured hero" ist, ich zu Beginn vermutet habe. Er stellt sich als sehr liebevoller und fürsorglicher Mensch heraus, denn ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Was mich allerdings erstaunt hat ist, dass er so zuvorkommend und wenig fordend ist, was Lily angeht. Irgendwie war er in diesen Zügen fast schon "zu" lieb, auch wenn ich ihm dies natürlich nicht negativ anrechne. Es fiel mir erst schwer Lily einzuschätzen, aber ich mochte ihren besonderen Charakter, der sich sehr von den schüchternen Jungfrauen abhebt. Erst hatte ich Bedenken wegen der Sache mit Nicole, da ich eigentlich solche Romane immer etwas skeptisch sehe. Hier passte es aber sehr gut ins Bild und hat der Liebesgeschichte nicht geschadet. Auch Lilys kurze lockigen Haare und ihr schlanker, vielleicht etwas wenig weiblicher, Körper setzt sich von den herkömmlichen Protagonistinnen ab, die man sonst in historischen Liebesroman findet. Hier war sie diejenige mit den Schatten in der Vergangenheit und nicht die männliche Hauptperson, was ich sehr erfrischend fand. Und zu guter Letzt gibt es da ja auch noch Derek, der mich wirklich sehr interessiert hat, sein Cockney zu verstehen fiel mir stellenweise leider sehr schwer. Seinen Roman "Dreaming of You" habe ich vor zwei Jahren schon einmal gelesen, ohne zu Wissen das es einen Prequel gibt. Allerdings kann ich mich an die Geschichte nicht mehr erinnern, aber ich hoffe, dass er sich dort mehr Mühe mit seiner Aussprache gegeben hat. ;-) Fazit: Eine nette und seichte Geschichte, die fesselt aber keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Für Fans von historischen Liebesromanen, die keine tiefgründige Story erwarten. Anmerkung: Es gibt ein Sequel zu "Then Came You" mit dem Titel "Dreaming of You" (Derek und Sara)

    Mehr