Lisa Kleypas Zärtlicher Nachtwind

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zärtlicher Nachtwind“ von Lisa Kleypas

Von der Gefahr, sein Herz zu verlieren... Auf der Suche nach einem verlorenen Liebesbrief läuft die temperamentvolle Poppy Hathaway dem undurchsichtigen Hotelbesitzer Harry Rutledge in die Arme. Aus der für Poppy so kompromittierenden Situation erwächst ein folgenschwerer Flirt zwischen Rutledge und ihr – und ehe sie sich’s versieht, ist Poppy verheiratet. Doch wird Rutledge sie jemals wirklich lieben oder ist sie nur ins Getriebe seiner dunklen Machenschaften geraten?

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn ein Frettchen den Verkuppler spielt....

    Zärtlicher Nachtwind
    Pampolina

    Pampolina

    08. November 2013 um 13:41

    Poppy ist heimlich in Michael Bayning verliebt und die beiden schreiben sich Liebesbriefe. Doch als Dodger, das Frettchen, eines der Liebesbriefe klaut, ist sie gezwungen ihm durchs ganze Hotel, in dem die Familie wohnt, zu folgen und läuft dem Hotelbesitzer quasi in die Arme, ohne zu wissen, wer der Fremde ist. Harry ist vom ersten Moment an von Poppy eingenommen und will sie um jeden Preis und vor allem, egal mit welchen Mitteln, ganz egal, was Poppy davon hält. Poppy ( seit der Geschichte mein Lieblingsname) ist eine Hathaway, die man, wie den Rest der Familie lieben muss. Obwohl ich finde, dass die Geschichte von Poppy und Harry nicht an Cam und Amelia oder Win und Kev herankommt, haben die amüsanten Dialoge und die Einblicke in die Familie alles wettgemacht. Harry ist zunächst ein echtes Schwein und ich konnte mich nur schwer an ihn gewöhnen, vor allem dachte ich anfangs, dass ich der liebevollen und aufgeweckten Poppy jemand anderen wünschen als Harry. Aber letztendlich macht er sich doch. Leo und Marks sind einfach der Knüller, genauso wie das Frettchen,und hier kriegen wir schon eine Vorahnung, wie die Fetzen im 4. Teil fliegen werden. Beatrice ist wie immer herzallerliebst mit ihren Tiervergleichen und ich kann sie nur lieben!

    Mehr