Neuer Beitrag

Goldmann_Verlag

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooker_innen!

Habt ihr Lust auf eine herzerwärmende Liebesgeschichte, die euch ins exotische China führt? Dann solltet ihr unsere Leserunde zu „Das Geheimnis der Schneekirsche“ auf keinen Fall verpassen.


Der Roman beginnt in Berlin im Jahr 1913. Dort erreicht die junge Lehrerin Selma Wallenstein ein Telegramm ihres Vaters: Ihre Mutter ist schwer erkrankt. Hals über Kopf begibt sich Selma auf die Reise ins ferne Tsingtau, wo ihr Vater in der deutschen Kolonialverwaltung arbeitet. Dort angekommen, entdeckt Selma eine faszinierende neue Welt. Und sie begegnet völlig unverhofft ihrer großen Liebe Paul wieder, dem Mann, den sie einst heiraten wollte und den sie seit Jahren nicht gesehen hat. All die Gefühle, die Selma so lange verdrängt hat, kehren mit Macht zurück. Doch bevor die beiden sich einander wieder annähern können, trennt das Schicksal sie erneut. – Für immer?

Wer von euch will an Selmas Seite in das Reich der Mitte reisen und nach der großen Liebe suchen? Natürlich startet ihr nicht alleine, sondern gemeinsam mit unserer Autorin Lisa Marcks, die mit euch diskutiert und euch auch für Fragen gerne zur Verfügung steht.

Inspiration zu der bewegenden Liebesgeschichte lieferten übrigens die Großeltern der Autorin, die sich 1908 als Kinder im fernen Tsingtau kennen- und später lieben lernten. 

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen wollt, verratet uns die schönste Liebesgeschichte aus eurer Familie.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir bis Sonntag, 18. Dezember, 20 Exemplare des Romans.

Das Buch erscheint am 19. Dezember im Goldmann Verlag. Mehr über das Buch und die Autorin Lisa Marcks erfahrt ihr auf www.goldmann-verlag.de.  

Autor: Lisa Marcks
Buch: Das Geheimnis der Schneekirsche

Rosen-Rot

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Das ist ein Buch genau nach meinem Geschmack. Ich lese sehr gerne solche Geschichten.
Ich würde gerne mit Selma durchs Reich der Mitte reisen.

Ich wäre gern bei der Leserunde dabei.

hasirasi2

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe auf der Verlagsseite klingt toll. Besonders interessant finde ich, dass die Autorin von der Geschichte ihrer Großeltern inspiriert wurde.

Die schönste Liebesgeschichte unserer Familie ist die von meinem Mann und mir. Wir haben uns im Krankenhaus kennengelernt - er war Krankenpflege auf der Station, auf der ich ein dreiviertel Jahr lag. Ich hab ihn danach sozusagen als "Andenken" mit nach Hause genommen ;-).

Beiträge danach
319 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Angelika123

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 206 bis 301

snowbell schreibt:
Ja, die Liebesgeschichte kommt auch für meinen Geschmack zu kurz.

Vielleicht wird die im letzten Leseabschnitt noch etwas mehr in den Mittelpunkt! gerückt? Das wäre schön!!

Angelika123

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 206 bis 301

Auch dieser Abschnitt hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen! Mit großer Begeisterung bin ich immer noch am Lesen der Geschichte.

Besonders im Gedächtnis haften geblieben ist mir in diesem Leseabschnitt die Szene mit der Tombola. Ich war richtig schockiert über das dortige Verhalten von Selmas Vater! Wie kam es, dass dieser sich derart verändert hat, dass seine eigene Tochter ihn nicht einmal mehr wieder erkennt?! Ich bin gespannt, ob das im Laufe des Romans noch weiter thematisiert wird und die Gründe hierfür vielleicht auch näher beleuchtet werden - würde mich jedenfalls sehr interessieren!
Schön war hingegen die Entwicklung von Selmas Mutter und dass diese auf der Tombola eine kleine Rede gehalten hat - was für sie ja einen wahnsinnigen Fortschritt darstellt!
Auch dass Liu und ihre Tochter nun endlich nachgekommen und in Sicherheit sind, hat mich sehr gefreut. Und Paul war ihr Retter!! Ich glaube, dadurch ist er in Selmas Augen ein wahrer Held und vielleicht entwickelt sich ja tatsächlich noch etwas zwischen den beiden...

Mal schauen, was noch so passiert.... =)

Angelika123

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 302 bis Ende

Auch das Ende der Geschichte hat mich vollkommen überzeugt. Bis zur letzten Seite hatte ich Spaß an diesem Buch und habe es sehr genossen Selma zu "begleiten". Besonders schön fand ich außerdem, dass in diesem Leseabschnitt Bezug auf den Titel "Das Geheimnis der Schneekirsche" genommen wurde und dass mit Selmas selbst hergestellten Ölen und Tinkturen auch der Sinn der einzelnen Kapitel-Überschriften - mit ihren diversen Blüten und den dazugehörigen Beschreibungen - ersichtlich wurde. Eine sehr schöne Idee das Buch hiernach aufzubauen - mir hat es richtig gut gefallen!

Vielen Dank, dass ich bei diesem tollen Buch und der Leserunde dabei sein durfte! Hier ist meine Rezension, die ich außerdem auch bei Amazon unter meinem Nickname "Tabjoan" eingestellt habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-Marcks/Das-Geheimnis-der-Schneekirsche-1237530628-w/rezension/1418812751/

Liebe Grüße,
Angelika

louella2209

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 107 bis 206
Beitrag einblenden

In China angekommen, lernt man die Protagonisten nochmal besser kennen und die dominierenden Charaktereigenschaften treten deutlich hervor.

Selma ist eine starke Persönlichkeit, die nichts dem Zufall überlässt und am liebsten die Kontrolle behält. Wahrscheinlich hat die Begegnung mit Paul, sie deswegen so aus der Bahn geworfen. Weil sie die Kontrolle über ihre Gefühle verlor?

Das Verhältnis zur Mutter ist auch sehr bedeutend. Selma fühlt sich schuldig für ihre Taubheit und versucht alles, um sie glücklich zu machen.

Die Szene als sie mit Tante Mirelle, das Picknick vorbereitet hat, war einfach herrlich. Vor allem als das Geheimnis der Kochkünste gelüftet wurde. Ein echter Schelm, die Tante! Der Ausflug hat der Mutter richtig gut getan. Manchmal erweckt es den Eindruck, als ob, ihr eigener Mann, ihr die Luft zum Atmen nimmt. Ein möglicher Auslöser für die Depressionen!? In der Ehe gibt es doch bestimmt ein dunkles Geheimnis! Wollte sie sich vielleicht sogar umbringen, als sie vor die Kutsche lief?

Der Schauplatz Cina ist eine richtige Bereicherung für den Roman. Es kommen interessante Charaktere hinzu, die allesamt mit einer individuellen Persönlichkeit und Kultiviertheit ausgestattet sind. Man spürt die Einflüsse dieser Epoche und den politischen Umbruch an den Menschen.

louella2209

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 206 bis 301

Angelika123 schreibt:
Vielleicht wird die im letzten Leseabschnitt noch etwas mehr in den Mittelpunkt! gerückt? Das wäre schön!!

Ich hoffe auch, das es da noch mehr Klarheit geben wird, zum Schluß. Das hin und her zwischen Wilhelm und Paul ist sehr seltsam und passt auch gar nicht zu der sonst so entschlossenen Selma.

louella2209

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 206 bis 301
Beitrag einblenden

Dieser Abschnitt entführt den Leser in die Wirren des Krieges und die Protagonisten bekommen die Konsequenzen schon deutlich zu spüren. Selma ist weiterhin bemüht Gutes zu tun. Paul rettet Liu und ihre Tochter und ich hoffe sehr, das sich Selma und er nochmal begegnen werden. Es ist soviel unausgesprochenes zwischen ihnen. Wilhelm erscheint zwar auch als guter Partner und perfekte Partie, aber er wird wohl nie Selma`s Herz erobern können.
Mit der Mutter geht es allmählich bergauf und dennoch scheint ein dunkler Schatten auf ihrer Seele zu liegen.
Ich bin gespannt, ob im letzten Abschnitt alle Fragen geklärt werden.

louella2209

vor 3 Monaten

Gemeinsames Lesen: Seite 302 bis Ende

Vielen Dank, das ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte und natürlich für die Geduld, das es bei mir etwas länger gedauert hat mit dem Lesen und rezensieren, aber die Viren haben im neuen Jahr gnadenlos zugeschlagen ;-)

Anbei auch meine Rezension, die auch bei amazon, thalia, buch.de, wasliestdu.de und lesejury.de erscheint.

https://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-Marcks/Das-Geheimnis-der-Schneekirsche-1237530628-w/rezension/1429955626/

Neuer Beitrag