Neuer Beitrag

Hikari

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooker,

hier findet die Leserunde zu dem Buch "The Death of Bees" von Lisa O'Donnel statt und startet am 20. Mai 2013.

Wir lesen das Buch im Rahmen "Contemporary Youth Adult Books 2013" Gruppe. Die Gruppe und das Voting dazu findet ihr hier:

http://www.lovelybooks.de/thema/Wir-lesen-zusammen-englische-Jugendb%C3%BCcher-Contemporary-YA-2013-B%C3%BCcher-vorschlagen-dar%C3%BCber-abstimmen-1004719611/

Jeder kann hier sich uns gerne anschließen und mit uns diskutieren :) Wir freuen uns über jeden Mitleser!

Hier wird allerdings nichts verlost, also müssen alle ihre eigenen Exemplare mitbringen. Das Buch gibt es auch als E-Book und seit kurzem auch als Taschenbuch :)

Autor: Lisa O'Donnell
Buch: The Death of Bees

Hikari

vor 4 Jahren

Plauderecke

Da es keine wirkliche Kapiteleinteilung gibt, konnte ich nur die einzelnen Jahreszeiten nehmen, die aber dafür auch ausgewiesen sind. Daher ist der erste Abschnitt recht lang, aber wir können ja auch immer Zwischendurch schon was sagen, ohne bis zum Ende des Abschnitts gelesen zu haben.

Rukhi

vor 4 Jahren

Plauderecke

Ich hätte jetzt noch die Seitenzahlen vorgeschlagen zur Einteilung, aber das ist mit eBooks natürlich schwierig... ich hab das Buch jetzt nicht vor mir liegen, von daher weiß ich nicht wie lang die Abschnitte sind, aber mit zwischendurch was sagen läuft man ja die Gefahr sich zu spoilern, das fände ich dann schade.

Beiträge danach
68 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt II: Spring
Beitrag einblenden

Hallorin schreibt:
Das faule Geheimnis, dass den auferstandenen Großvater umwehte und welches Marnie so instinktiv gespürt hatte, ist nun offenbart: er hat nicht nur Frau und Kind verprügelt und verlassen, sondern auch noch seine erwachsene Tochter abgewiesen, als diese mit zwei Kleinkindern im Schlepptau seine Hilfe suchte. Was für ein jämmerlicher Kerl!!

Ja wirklich schlimm! Da kann auch nichts Gutes einfach mehr draus werden, das funktioniert sicherlich nicht.

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt II: Spring
Beitrag einblenden

liebling schreibt:
Und Lennie...oh nein! Das tut mir wirklich leid. Da befürchte ich noch Schlimmes für den Rest des Buches und stell schonmal die Taschentücher bereit.

So erging es mir auch :(

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt III: Summer
Beitrag einblenden

Nelly wird wirklich immer erwachsener. Muss sie ja auch in der Situation. Ich finde es einerseits gut, wie sie versucht ihr bestes zu geben. Andererseits ist sie einfach nur ein Kind. Ein misshandeltes wie ihre große Schwester.

Marnie tut mir richtig Leid. Vor allem bei ihrer ersten Rede im Sommer am Schluß: "I should hate him but I don't. Truth is I don't hate anyone. Just me. Only me." Ganz schön hart.

Der Großvater macht einem immer mehr Angst mit seinem schrecklichen Verfolgungen und ständig hinter den Mädels her sein - das kann ja wirklich nicht gut gehen. Ich habe auch das Gefühl, dass er immer agressiver wird.

Mit Lennie geht es eindeutig bergab. Der Gehirntumor tut seine Arbeit und es steht schlimm um ihn. Das tut mir auch so Leid, die drei fingen gerade an, fast ein normales Familienleben zu beginnen. Es wäre schön gewesen - aber immerhin hatten die Mädels mal jemanden, der auf ihrer Seite stand.

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt IV: Autumn
Beitrag einblenden

Der Abschnitt war mehr als traurig. Lennie stirbt. Marnie kann sich nicht verabschieden - aber immerhin Nelly kommt noch dazu. Und das Lennie alles auf sich nahm und die Mädchen bis zum Ende beschützte war sehr rührend.

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt V: Winter (2)
Beitrag einblenden

Das Vlado am Ende auf die Mädchen wartet und sie die Chance auf einen Neuanfang haben - damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet. Ich dachte, sie wären auf sich allein gestellt. Ich finde das recht offene Ende gut. Es wird sicherlich weiterhin nicht einfach für die Drei, aber vielleicht können sie sich wenigstens gegenseitig Halt geben.

Dass ausgerechnet Mick zur "Rettung" Marnies kam, war gut. Und wie Nelly ihn dann platt gemacht hat, erst Recht.

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt V: Winter (2)
Beitrag einblenden

Kiara schreibt:
Das Ende war mir auch viel zu offen mit viel zu vielen ungeklärten Fragen. Ich finde es doch etwas unglaubwürdig, dass Marnie / Nelly nun in Frieden zusammen mit Vlado leben können [...] war mir das Ende dann einfach viel zu "Rosa-Wolken...Luftschloss"-mäßig.

Ich empfand das Ende eigentlich nicht als Happy End. Ich finde das offene Ende ziemlich passend. So kann sich jeder selbst was weiterdenken. Zudem kann IMMER etwas passieren. Ich denke nicht, dass die Autorin hier ein Happy End einleiten wollte. Eher eine Ruhepause. Ich glaube, das ist auch machbar so. Denn Marnie ist fast 16 und das Haus ist einsam. So sind die drei erstmal geschützt - niemand kennt Lennies Haus. Ich denke auch nicht, dass der Großvater nochmal nach ihnen suchen sollte. Marnie wollte er eh nie. Und da Nelly sich nicht von ihr trennt und er in seine Schranken gewiesen wurde, gibt er sicherlich auf. Alle anderen gab er schließlich auch auf.

Hikari

vor 4 Jahren

Leseabschnitt V: Winter (2)

http://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-O%27Donnell/The-Death-of-Bees-1005557961-w/rezension/1045536615/

Und hier noch meine Rezension zum Abschluss :) Ich fand das Buch toll. ;)

Neuer Beitrag