Lisa Randall

 3.9 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Verborgene Universen, Dunkle Materie und Dinosaurier und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lisa Randall

Sortieren:
Buchformat:
Lisa RandallVerborgene Universen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verborgene Universen
Verborgene Universen
 (10)
Erschienen am 06.08.2008
Lisa RandallDunkle Materie und Dinosaurier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dunkle Materie und Dinosaurier
Dunkle Materie und Dinosaurier
 (2)
Erschienen am 25.01.2018
Lisa RandallDie Vermessung des Universums
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Vermessung des Universums
Die Vermessung des Universums
 (1)
Erschienen am 05.04.2012
Lisa RandallDie Vermessung des Universums: Wie die Physik von morgen den letzten Geheimnissen auf der Spur ist
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Vermessung des Universums: Wie die Physik von morgen den letzten Geheimnissen auf der Spur ist
Lisa RandallWarped Passages: Unravelling the Universe's Hidden Dimensions (Penguin Press Science)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warped Passages: Unravelling the Universe's Hidden Dimensions (Penguin Press Science)
Lisa RandallDark Matter and the Dinosaurs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dark Matter and the Dinosaurs
Dark Matter and the Dinosaurs
 (0)
Erschienen am 27.10.2015
Lisa RandallKnocking on Heaven's Door
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Knocking on Heaven's Door
Knocking on Heaven's Door
 (0)
Erschienen am 02.10.2012
Lisa RandallWarped Passages
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warped Passages
Warped Passages
 (0)
Erschienen am 31.08.2011

Neue Rezensionen zu Lisa Randall

Neu
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Dunkle Materie und Dinosaurier" von Lisa Randall

‚Eines möchte ich von vornherein klarstellen: Ich weiß nicht, ob die Idee stimmt.‘
sabatayn76vor 2 Jahren

Inhalt:
Die Autorin Lisa Randall und ihre Mitarbeiter vermuten, dass ‚dunkle Materie letztlich (und indirekt) die Ursache für das Aussterben der Dinosaurier war‘.

Sie beschreibt in ihrem Buch, was dunkle Materie und dunkle Energie sind, führt aus, welche Objekte aus dem Weltraum auf die Erde gelangen können, und bringt schließlich diese beiden Punkte zusammen, um einen Erklärungsansatz für das Aussterben der Saurier vor 66 Millionen Jahren zu bieten.

Mein Eindruck:
Ich habe mich schon sehr viel mit Artensterben und Physik auseinandergesetzt, bin selbst Wissenschaftlerin, aber keine Physikerin.

Mir haben die verständlichen Ausführungen der Autorin sehr gut gefallen, denn sie hat es geschafft, komplexe Zusammenhänge auf sehr anschauliche Weise darzulegen, so dass man als Leser viel lernen und tiefer in Themen wie Physik, Erdgeschichte und Geologie einsteigen kann, zumal Lisa Randall sehr stark ins Detail geht. In diesem Kontext empfand ich auch die zahlreichen Grafiken als hilfreich und lehrreich.

Weniger gut gefallen hat mir der spekulative Charakter der Ausführungen, obwohl man der Autorin zugute halten muss, dass sie sehr offen und klar formuliert, dass es sich um Hypothesen handelt.

Mein Resümee:
Spannende Einblicke, sehr verständliche Erklärungen.

Kommentieren0
5
Teilen
StephanSchwarzs avatar

Rezension zu "Verborgene Universen" von Lisa Randall

Rezension zu "Verborgene Universen" von Lisa Randall
StephanSchwarzvor 6 Jahren

Um es kurz zu machen, wer es in der Schule nicht erwarten konnte, den Physikunterricht in der Oberstufe abzuwählen, der wird mit diesem Buch keine Freude haben. Wer aber noch in kindliches Staunen über die Welt geraten kann und Interesse an modernster theoretischer Physik hat, der findet in diesem Buch wunderbar die neusten sich durchaus widersprechende Theorien. Neben der Allgemeinen Relativitätstheorie, welche die Gravitation durch die Krümmung der Raumzeit erklärt, wird auch die Quantenmechanik, also die Theorie nach der alle Materie aus Elementarteilchen (mit denen Wellenfunktionen assoziiert sind) besteht, sowie die Quantenfeldtheorie nach der sich Feldfluktuationen selbst in Teilchen (virtuelle oder reelle) manifestieren , kurz abgehandelt, bevor es dann ernst wird. Die Autorin betritt das Reich der Stringtheorie.

Wer schon bei der bei der Quanten- bzw. der Quantenfeldtheorie aus dem Staunen nicht mehr heraus kam, dem wird hier vollends klargemacht, dass Physiker keine trockene und langweilige Leute sind, sondern mit extrem viel Phantasie ausgestattet sind. Strings sind kurzgesagt extrem dünne Fäden, die entweder unendlich lang sein können, extrem winzig oder in sich selbst geschlossen auftreten. Eine Theorie besagt nun, dass alle Teilchen, wie wir sie kennen aus der Schwingung der String resultieren, also ein String oszilliert und es entsteht ein Elektron etc. Problematisch sind die Schwingungen, die Teilchen hervorbringen, die man noch nicht nachgewiesen hat. Und als wäre das noch nicht verrückt genug, soll es auch noch Branen geben. Wenn Strings Fäden sind, dann sind Branen so etwas wie Bettlaken, die fest gespannt oder auch schlaf sein können. Diese Branen können dreidimensional sein oder noch weit mehr Dimensionen haben. Auf die Branen können dann theoretisch die uns bekannten Kräfte (elektromagnetische, starke Wechselwirkung und schwache Wechselwirkung) beschränkt sein, während die Gravitation sich auch in höhere Dimensionen ausbreiten kann.

N-Dimensionalität ist anscheinend ein gerade beliebtes Thema bei den Physikern. Das n bei einer Dimension gibt an, wie viel Richtungsgrößen man braucht, um die Position eines Objektes in diesem n-dimensionalen Raum genau zu beschreiben. Das wir uns keinen 5 oder 6 dimensionalen Raum vorstellen können, besagt in diesem Zusammenhang nichts. Anhand der Methodik des Dualismus rechnen Physiker öfter in höher dimensionalen Räumen, da die Mathematik hier einfacher wird. Physiker sprechen unter anderem von aufgerollten Dimensionen, die dann in unseren täglichen Weltbild keine realen Auswirkungen mehr haben.

Die Autorin befasst sich mehrere Kapitel mit dem sogenannten Hierachieproblem: Warum ist die Gravitation so viel schwächer als alle anderen Kräfte. Lassen sie eine Eisenkugel los wird sie durch die Gravitation auf die Erde hin beschleunigt (die ganze Erdmasse zieht an der Kugel) Bringen sie nun einen Magneten in die Flugbahn, kann die gesamte Erdmasse nicht die Magnetkraft aufheben. Das ist wirklich sehr erstaunlich, wenn man die Erdmasse mit der Masse des Magneten vergleicht. Physiker haben sich bisher mit einer sogenannten Feinabstimmung beholfen, was allerdings so unwahrscheinlich ist, wie die Wahrscheinlichkeit mit einem 10seitigen Würfel eine 23stellige Zahl mit nur einem Versuch richtig zu erwürfeln. Diese Problematik lässt sich in n- dimensionalen Räumen umgehen, wobei die Zusatzdimensionen auch wie beschrieben aufgerollt oder unendlich sein können.

Es werden viele Teilchen vorgestellt, von denen ich zuvor noch nie gehört habe, das Higgsteilchen, das an der Übermittlung der Gravitationswirkung beteiligt ist, das Gaugino, das (S)Elektron (einen theoretischen Superpartner des Elektrons in einem Supersymmetrischen System) und viele weitere. Beruhigend an den ganzen wilden Theorien ist, das es Auswirkungen in unserer Welt geben muss, die man nachweisen kann und damit die Theorie überprüfen kann. So werden in Kürze Ergebnisse durch den neuen Teilchenbeschleuniger LHL der durch CERN betrieben wird, erwartet. Fragt man sich jetzt, was dem Ottonormalbürger diese ganze Theorie nutzen soll, so lassen Sie sich vergewissern, das ohne die Erkenntnisse und die Berücksichtigung der Allgemeinen Relativitätstheorie Ihr Navigationssystem sich jeden Tag um 10 Kilometer in der Genauigkeit verschlechtern würde!! Ihr Ferrari oder mein BMW mögen nicht schnell genug sein, um eine relativistische Berechnung zu rechtfertigen, aber Ihr GPS Signal ist es. So kann man gespannt sein, was für technische Errungenschaften sich aus diesen Theorien entwickeln. Wer also sich in die spannenden und durchaus märchenhaften Theorien und Phänomenen a la Alice im Wunderland begeben möchte, der wird mit diesem Buch seine helle Freude haben.

Kommentieren0
4
Teilen
Jens65s avatar

Rezension zu "Verborgene Universen" von Lisa Randall

Rezension zu "Verborgene Universen" von Lisa Randall
Jens65vor 10 Jahren

Ich schaue gerne Dokumentationen und lese gerne populärwissenschaftliche Bücher zum Thema Kosmologie und theoretischer Physik. Leider habe ich es nicht geschafft das Buch von Lisa Randall bis zum Schluss zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr langatmig und von ständigen Widerholungen geprägt. Man läuft daher schnell Gefahr über wirklich wichtige und interssante Stellen hinwegzulesen. Irgendwie fehlte hier der rote Faden. Es gibt wesentlich bessere Bücher zu diesem Thema. Nur bedingt zu empfehlen.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks