Lisa Renee Jones Deep Secrets - Dunkle Liebe

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deep Secrets - Dunkle Liebe“ von Lisa Renee Jones

Jemand versucht, Chris' Familie zu zerstören, um an ihm Rache zu nehmen. Nie zuvor hat er Saras Liebe so sehr gebraucht wie jetzt, auch wenn sein Begehren für sie ihn innerlich an seine Grenzen bringt.

Hatte was tolles an sich, aber Die Bücher mit Sara und Chris fand ich schöner.

— Lebensglueck
Lebensglueck

Eine Buchreihe zum dahinschmelzen <3

— Blonderschatten
Blonderschatten

4,5 Sterne - Sehr gefühlvoll und spannend

— raven1711
raven1711

Endlich. Crystal & Mark: Ich gehöre dir... ;-)

— RuthAdelmann
RuthAdelmann

Stöbern in Erotische Literatur

Crazy Ever After: 13 Autoren - 1 Liebesgeschichte

Eine gelungene Liebesgeschichte

Nadomu

Trinity - Brennendes Verlangen

Ein unterhaltsames Ende der Reihe, wenn auch vorhersehbar

lauravoneden

Mit dem Herz durch die Wand

Eine wunderbare Liebesgeschichte im Sinne von „Die Schöne und das Biest“, die ohne die üblichen Klischees auskommt.

Julie209

Forbidden Island – Lustvolle Begegnung (Erotischer Roman) (Die 'Secret Desires' Reihe)

Ein viel zu kurzer jedoch ausbaufähiger Roman. Schade.

Happines

The Rough - Harte Rhythmen (Secrets of a Rockstar 3)

Sehr heiss, in richtiger Dosis versaut mit interessanten Spielarten und auch dirty aber trotzdem gefühlvoll,

sabrinchen

Paper Princess

Ein absoluter Pageturner, mitreißende Story und prickelnde Leidenschaft!

Brixia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Lisa Renee Jones wird es nie langweilig

    Deep Secrets - Dunkle Liebe
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    07. April 2015 um 21:02

    Cover: Die Ornamente die sich durch die Cover der Reihe schlängeln sind nach wie vor toll. Leider harmonieren in meinen Augen hier die Figuren auf dem Cover nicht miteinander. Von dem Mann kann man noch nicht mal ein Profil ausmachen und er verdeckt so noch einen Teil der Frau, deren Mimik jedoch voller Hingebung rührt. Meinung: Zu Beginn des fünften Bands war ich ein wenig enttäuscht. Ich dachte die Geschichte geht mit Chris und Sara weiter, da noch viele Fragen um Ellas Verschwinden, sowie Rebeccas Tod ungeklärt sind und ich für die beiden ein ausgeschmücktes Happy End wollte. Und obwohl ich gestehen muss, das Chris und Sara eindeutig mein Herz erobert haben, war es ein tolles Geschenk, so viel mehr in Mark zu erkennen, als wir es in den vorherigen vier Bänden haben erleben dürfen. Mark wurde für mich im Verlauf der Bände immer undurchschaubarer und unberechenbarer. Was daran lag, dass man ihm immer nur hat vor den Kopf schauen können. Seine Gedankengänge werden hier veranschaulicht und ich habe schnell erkannt, wie sehr das alles nur Fassade war. Ein Tagebucheintrag Rebeccas überzeugt wie er damals für sie gefühlt hat und dass er in traumatischen Situationen einfach für sie dagewesen ist, wie sie es gebraucht hat. Ein Eingeständnis, dass er sich als Meister, niemals zuvor gemacht hat. Er verdient das Kompliment. Ich mag hart sein, ich mag anspruchsvoll sein. Aber meine Mutter lehrte mich, jenen Menschen Lob zu spenden, die ihre Größe durch Loyalität und Fairness beweisen. Er kann die Menschen und ihre Reaktionen gut einschätzen, doch nutzt er seine Menschenkenntnis um die Menschen von sich zu distanzieren in dem er provokativ eine Reaktion hervorruft und sie in eine gewünschte Richtung manipuliert, da er genau weiß, was er sagen oder tun muss um dies zu erreichen. >>Aber sie sind ungefähr ein Jahrzehnt älter als ich<< [...] >>Älter und weiser.<< [...] >>Jünger und vielseitiger.<< [...] >>Vielseitig, aber nicht bereit, neue Dinge auszuprobieren.<< >>Alt und unfähig, mal über den Tellerrand zu schauen.<< Mark war immer schon stark darin, seine Gefühle zu verbergen, vor seiner Familie jedoch ist es anders, hier verbirgt er nur die Gefühle von Kummer, Angst und Verzweiflung damit er für seine Eltern stark sein kann und sie nicht noch mehr leiden, indem sie auch noch um ihren Sohn fürchten müssen. Die gefühlvollen Augenblicke jedoch lässt er in der Umgebung von Mutter und Vater durchscheinen und weicht auch Crystal gegenüber immer weiter auf. >>Ich werde einen Weg finden, Sie zu überzeugen.<< >>Ich habe Grenzen.<<, sage ich, unsicher, warum ich nicht einfach Nein sagen kann. >>Ich werde sie auslöschen.<< >>Sie werden scheitern.<< >>Ich werde nicht scheitern.<< >>Das ist arrogant.<< >>Das ist selbstbewusst.<< Obwohl mir als Leser schon lange bewusst wahr, in welche Richtung sich Mark und Crystal gemeinsam begeben, behalten sich die beiden aus Angst vor einer Beziehung immer noch die Anrede mit "Sie" bei. Aufgrund ihrer Intimitäten hat es auf mich anfangs befremdlich gewirkt, doch letztendlich wurden damit die übereinstimmenden Charakterzüge der beiden unterstrichen. An beiden liegt es, ein Geheimnis zu offenbaren und das ungewöhnliche hier, aber vollkommen positiv betrachtet, beide geben einander die Zeit die sie brauchen, um darüber reden zu können. Weder Mark noch Crystal bedrängen den anderen oder stellen Nachforschungen an, sie Vertrauen einander und damit sind sie schon einmal einen wichtigen Schritt gegangen. Wie selbstlos Crystal ist beweist sie in einem riskanten Manöver und führt Mark somit nochmals auf dramatische Weise vor Augen, was er mit ihr gewonnen hat. Mark und Crystal sind ein unschlagbares Team und wer weiß, vielleicht hat letztendlich Mark in Crystal seinen Meister gefunden ;) Charaktere: Crystal wirkt zerbrechlich und weckt in einem den Beschützerinstinkt. Doch wie viel Power sich hinter dieser Person verbirgt, wird schnell sichtbar, indem sie Mark in ihrem Schlagabtausch immer wieder die Stirn bietet. Etwas, was der Meister nicht gewohnt ist und ihn fasziniert. Mark ist beherrscht, kalt, gefühllos, so hat es nach den ersten vier Bänden den Anschein, doch Crystal schafft es mühelos durch die Mauer, die bisher kaum einer auch nur angeknackst hat. Sie ist für ihn zu einem Drittel willige Frau und zwei Drittel Herausforderung. Schreibstil: Lisa Renee Jones hat nach vier Bänden, in denen es primär um Sara und Chris geht ein Buch über Mark verfasst und damit auf eindrucksvolle Art bewiesen, wie sehr man sich in einem Charakter täuscht, wenn man ihm wirklich nur vor den Kopf blickt. Dieses Buch ist untergliedert in die Sicht von Crystal und Mark. Alle Fragen, die sich mir im Laufe der Reihe über ihn aufgetan haben, wurden hier beantwortet. Crystal an sich ran zulassen war ein Stück Arbeit, doch die liebevolle Seite seinen Eltern gegenüber war ein emotionales Erlebnis, das mich sehr gerührt hat. Den Verlauf und die Entwicklung von Mark hätte die Autorin nicht besser beschreiten können. Obwohl ich noch auf einen Band mit Sara und Chris hoffe, bin ich beeindruckt von jedem einzelnen Teil der Reihe und die Entwicklung der Charaktere im Verlaufe dieser. "Deep Secrets" ist eine Buchreihe, die ich immer wieder lesen werde. Ein Must-Read der mit wichtigen Werten überzeugt.

    Mehr
  • 4,5 Sterne - gefühlvoll und spannend

    Deep Secrets - Dunkle Liebe
    raven1711

    raven1711

    10. March 2015 um 16:21

    Inhalt: Mark Compton ist es gewohnt, die Kontrolle zu besitzen – in allen Bereichen seines Lebens. Doch als seine Kunstgalerie kurz vor dem Bankrott steht und seine Mutter schwer erkrankt, spürt er, dass ihm sein Leben mehr und mehr zu entgleiten droht. Sein einziger Halt ist die junge Crystal Smith, die ihn bei seinen Geschäften und bei der Pflege seiner Mutter unterstützt. Die Anziehungskraft, die zwischen ihm und Crystal herrscht, ist überwältigend – und unwiderstehlich. Und Mark muss sich fragen, ob er bereit ist, für diese Frau seine Prinzipien aufzugeben …   Meinung: Achtung, SPOILERGEFAHR! Teil einer Serie. So langsam steuert die Geschichte dem großen Finale entgegen. Mark durfte bereits in zwei Kurzgeschichten seine Seite der Geschichte präsentieren. Jetzt widmet die Autorin ihm und Chrystal einen ganzen Roman, um auch Mark endlich eine starke Frau an die Seite zu stellen. Es empfiehlt sich, hier die Kurzgeschichten und Vorgängerromane zu kennen, da einem sonst der Bezug zur Geschichte fehlt. Mark kehrt zurück nach New York, um dort seine Mutter bei ihrer Krebstherapie zu unterstützen und natürlich auch, um sich mit um deren Auktionshaus zu kümmern. Aber auch die Suche nach Ava beschäftigt ihn, denn er möchte seine Familie und allen voran Chrystal schützen. Dass die Presse ihn so hartnäckig verfolgt und wieder neue Anschuldigungen gegen ihn erhoben werden, machen die Sache nicht leichter. Chrystal schleicht sich nach und nach immer mehr in sein Herz und er ist gezwungen, sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen, damit er der Mann sein kann, der Chrystal würdig ist. Auch Chrystal trägt ihr Päckchen mit sich herum, doch gemeinsam können sie es schaffen, Altlasten abzulegen und in die Zukunft zu blicken. Hat es mir im letzten Roman noch an Herz gefehlt, ist dieses Buch endlich wieder in dem bekannten Muster der Autorin geschrieben und Mark und Chrystals Beziehung steht im Vordergrund. Zwar gehen die Ermittlungen weiter und es kommt zu einigen spannenden Momenten und auch Auflösungen. Sie sind aber nicht mehr der tragende Part in der Geschichte. Mark ist mir in diesem Buch richtig sympathisch geworden. Man versteht jetzt die Hintergründe, warum er so kalt und abweisend ist. Auch Chrystal mag ich sehr, denn sie ist eine sehr starke Frau, die sich nicht so schnell was sagen lässt und sich einfach fügt. Ihre Vergangenheit ist tragisch, sie lässt sich davon aber nicht unterkriegen. Die erotischen Szenen sind gefühlvoll und gut eingebettet, überlagern aber nicht die Geschichte und runden das Buch somit gut ab. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig, eingängig und gefühlvoll. Viel zu schnell hat man das Buch durchgelesen und kann sich auf den letzten Teil der Serie freuen. Wann dieser auf Deutsch erscheint, steht aber noch nicht fest. Geschrieben ist das Buch wie gewohnt aus der Ich-Perspektive mit wechselnder Sicht von Mark und Chrystal.   Fazit: Dieser Band hat nochmal richtig Spaß gemacht und die Liebesgeschichte von Mark und Chrystal war wirklich schön. Die Story ist spannend und gefühlvoll. Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten. (Mein Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr