Lisa Rogak

 2.9 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Dan Brown, Hillary Clinton – Was sie wirklich denkt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lisa Rogak

Sortieren:
Buchformat:
Lisa RogakDan Brown
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dan Brown
Dan Brown
 (13)
Erschienen am 02.05.2006
Lisa RogakHillary Clinton – Was sie wirklich denkt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hillary Clinton – Was sie wirklich denkt
Hillary Clinton – Was sie wirklich denkt
 (2)
Erschienen am 05.02.2015
Lisa RogakFamilienglück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Familienglück
Familienglück
 (0)
Erschienen am 13.03.2014
Lisa Rogak100 Best Retirement Businesses
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
100 Best Retirement Businesses
100 Best Retirement Businesses
 (0)
Erschienen am 01.07.1994
Lisa RogakDeath Warmed over
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Death Warmed over
Death Warmed over
 (0)
Erschienen am 30.06.2004
Lisa RogakDr. Robert Atkins
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dr. Robert Atkins
Dr. Robert Atkins
 (0)
Erschienen am 30.01.2005
Lisa RogakThe Man Behind 'The Da Vinci Code'
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Man Behind 'The Da Vinci Code'
The Man Behind 'The Da Vinci Code'
 (0)
Erschienen am 24.11.2005
Lisa RogakMichelle Obama in Her Own Words
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Michelle Obama in Her Own Words
Michelle Obama in Her Own Words
 (0)
Erschienen am 13.04.2009

Neue Rezensionen zu Lisa Rogak

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Hillary Clinton – Was sie wirklich denkt" von Lisa Rogak

Desinformation als Masche
R_Mantheyvor 3 Jahren

In diesem Buch sollen wir also erfahren, was Hillary Clinton wirklich denkt. Und das ausschließlich aus öffentlichen Reden, Interviews, Büchern und Artikeln. Als ich die Vorankündigung zu diesem Buch las, habe ich leider übersehen, dass es nur aus solchen Zitaten bestehen würde. Nach Themen alphabetisch geordnet, etwa von Abtreibung bis Zukunft, geht es durch alles und nichts. Früher dachte ich immer, dass zu solchen Büchern eine andere Staatsform besser passen würde. Aber immerhin ist Hillary Clinton schon eine gefühlte Ewigkeit die beliebteste Frau des Jahres in den USA. Und sie ist mit dem beliebtesten Demokraten der USA verheiratet. Der wiederum, so erfährt man von ihr, hat ein orales Problem. Er isst nämlich keine Schokolade.

Zu Bill gibt es das Stichwort "Ehemann". Und da findet man eine Reihe von Huldigungen und Liebeserklärungen, die man ihr natürlich gerne abnimmt. Immerhin gibt sie wenigstens zu Protokoll, dass es ihr einstmals sehr schwer fiel, zu entscheiden, ob sie mit ihm weiter verheiratet bleiben soll. Wer sich durch dieses Buch liest, der findet dort sicher nicht, wie die einstige Außenministerin, zurückgetretene Präsidentschaftskandidatin und Präsidentengattin tatsächlich denkt, sondern vielmehr, was sie möchte, dass andere über sie denken.

Man kann sich natürlich auch Fragen stellen. Zum Beispiel, ob Hillary Clinton oder andere Menschen in vergleichbaren Positionen tatsächlich das glauben, was sie sagen. Oder wie es sich anfühlt, wenn man andere über Menschenrechte belehrt und gleichzeitig ein Gefangenlager unterhält, das nur schwer mit solchen Rechten in Übereinstimmung zu bringen ist. Man liest auch, dass sich die USA als die führende Macht der Welt fühlen und man spürt das Sendungsbewusstsein, mit dem amerikanische Politiker offenbar gesegnet sind. Die Vorstellung, dass eine deutsche Bundeskanzlerin solche Sätze wie Hillary Clinton formuliert, würde in Europa ein Sturm der Entrüstung hervorrufen. Bei ihr gehen Allmachtsansprüche dagegen wie selbstverständlich durch.

Um dieses Buch als das anzusehen, was es sein will, muss man vielleicht etwas naiv sein, denn es gehört wohl eher in die Abteilung Imagepflege und Propaganda. Und wenn man es so liest, wird es zwar auch nicht spannender, aber wenigstens interessanter. Sollte Hillary Clinton tatsächlich die nächste Präsidentschaftskandidatin der Demokraten werden, dann weiß man als Leser aus den in diesem Buch veröffentlichten Aussagen immerhin, dass es formal gesehen kaum politische Unterschiede zum jetzigen Präsidenten geben würde.

Kommentieren0
6
Teilen
J

Rezension zu "Dan Brown" von Lisa Rogak

Rezension zu "Dan Brown" von Lisa Rogak
Jemandvor 12 Jahren

In einem einzigartigen Blick hinter die Kulissen des zurzeit wohl bekanntesten und umstrittensten Bestsellerautors der Welt, zeigt Lisa Rogak wie aus dem Sohn eines ausgezeichneten Mathematikprofessors und einer Organistin, der Englischlehrer und zunächst erfolglose Autor Dan Brown wurde.

Inhalt:
Erst mit dem grandiosen Erfolg des Da Vinci Codes gelangte Brown in die Bestsellerlisten und damit in das Licht der Öffentlichkeit, bis dahin hatte er aber bereits einen weiten Weg zu beschreiten, der ihn nach seinem Schulabschluss zunächst nach Hollywood brachte, wo er sich als Singer-Songwriter versuchte und seine Frau Blythe kennen lernte. Wie sich nun auch noch herausstellt, ist und war diese auch nie die viel zitierte Kunsthistorikerin, was vielen Vorwürfen, sie hätte Brown vor gewissen Fehlern in Sakrileg und Illuminati abhalten müssen, die Grundlage entzieht. Nach der gescheiterten Musikerkarriere sah sich Brown wieder gezwungen seinen Beruf als Lehrer für Englisch und Spanisch aufzunehmen. Doch Diabolus war nicht Browns erste Veröffentlich, wenngleich seine beiden "geheimen" Werke eher bescheiden ausgefallen sind und alles andere als skandalöses Potential aufweisen. Mit der gesammelten Erfahrung wagte sich Brown schließlich an Diabolus bzw. Digital Fortress, womit ihm zwar eine Veröffentlichung, jedoch kein Bestseller gelang. Als Illuminati/Angels and Demons, sowie Meteor/Deception Point schlussendlich auch bestenfalls mittelmäßige Verkaufszahlen schrieben, schien seine Karriere gelaufen. Das Buch, das sein Schicksal zu besiegeln drohte, mauserte sich schließlich entgegen aller Erwartungen zu einem weit größeren Erfolg als zu erwarten war, nicht zuletzt durch die überraschend heftigen Kritiken. Zunächst noch begeistert von der damit eröffneten Diskussion, wandelte sich der Traum vom Weltbestseller schließlich zum Albtraum.

Wer glaubte, alles über Dan Brown zu wissen, der wird überrascht feststellen dass dies nicht der Fall ist, wenn er oder sie sich dieses Buch zu Gemüte führt. Vorwiegend befasst sich die Autorin mit den Fragen:
- Wer ist Dan Brown und wie ist sein Leben bisher verlaufen?
- Wie kamen seine Bücher, allem voran The Da Vinci Code zustande?
- Was plant er für die Zukunft (weitere Robert-Langdon-Romane) und wann wird sein nächstes Buch (The Solomon Key) endlich erscheinen?

Unter anderem erfährt man von Browns erster Begegnung mit Codes und Rätseln, die ihn nun schon seit seiner Kindheit begleiten, ebenso wie elitäre Kreise. Vor allem Browns grundlegende Idee für Sakrileg entstammt seiner einjährigen Auslandsstudienzeit in Sevilla, wo er während einem Vortrag in Sevilla von geheimen Botschaften in den Gemälden Leonardo da Vincis erfahren hat. Trotz allen Erfolges, ist ihm auch das Scheitern nicht unbekannt, was anhand seiner gescheiterten Musikerkarriere und den erfolglosen Anfängen seines Schriftstellerdaseins deutlich wird. Für Fans seiner "Romane" dürften zweifellos die zahlreichen Informationen über die Konzepte zukünftiger Bücher, wie auch von The Solomon Key sein von großem Interesse sein, welche auf mehr aus Browns Feder hoffen lassen.

Fazit:
Wer mehr über Dan Brown erfahren möchte oder sich einfach für den Mann hinter dem Da Vinci Code interessiert, dem ist dieses Buch ebenso zu empfehlen, wie den zahlreichen Kritikern Browns, die mit der Lektüre lernen könnten, dass Dan Brown auch nur ein Mensch ist.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Lisa Rogak?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks