Lisa Schroeder In Liebe, Brooklyn

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(7)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „In Liebe, Brooklyn“ von Lisa Schroeder

Seit ihr Freund Lucca ums Leben gekommen ist, wird Brooklyn von Albträumen heimgesucht. Luccas Bruder Nico dagegen versucht durch endloses Laufen dem Schmerz zu entkommen. Doch dann erhält Nico Nachrichten von Lucca aus dem Jenseits: Er soll sich um Brooklyn kümmern. Langsam nähern sie sich einander an und zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, die ihnen schließlich hilft, ihre Trauer zu überwinden. Ein berührendes Hörbuch über den Verlust eines geliebten Menschen, neue Hoffnung und Liebe – gefühlvoll gelesen vom Ehepaar Anna Carlsson und Andreas Fröhlich.

Für mich eine totale Überraschung, weil das Thema tiefgründig ist und die Personen authentisch sind ohne Oberflächlichkeit.

— campino246
campino246

Eine wunderbare Geschichte über die Trauer und wie sie sich und den Trauernden verändert.

— MissStrawberry
MissStrawberry

Hat mich leider enttäuscht. :(

— Leseeule96
Leseeule96

Nettes Hörbuch für zwischendurch. Allerdings hat mir nur die weibliche Stimme gefallen. Die Geschichte war ok.

— Buecherwurm22
Buecherwurm22

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

sehr gelungener zweiter Teil!

Jenny_Loves_books

This Love has no End

Der Schreibstil ist super, aber die Geschichte ist sehr verwirrend und ein wenig merkwürdig. Trotzdem mag ich Tommy Wallachs Gedanken.

AhernRowlingAusten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Jugendbuch

    In Liebe, Brooklyn
    campino246

    campino246

    23. August 2017 um 14:41

    Brooklyn trauert um ihren Freund Lucca. Sie träumt schlecht und hat Probleme wieder im Leben Halt zu finden. Nico, Luccas Bruder, kann die Trauer auch schlecht verarbeiten und verausgabt sich durch das Training für einen Marathon. Beide arbeiten bald zusammen an der Trauerbewältigung. Die Geschichte wird im Wechsel erzählt aus Brooklyns und Nicos Sicht, jeweils mit wechselnden Sprechern. Zunächst waren die Perspektiven ungewohnt. Doch schnell konnte ich mich in den Aufbau der Erzählung einfinden. Ich hatte eine Liebesgeschichte erwartet und habe das und noch mehr bekommen. Die Trauerbewältigung wird angemessen geschildert und beide Personen wachsen dem Hörer ans Herz. Die Stimmen der Sprecher sind angenehm, Nico wirkt etwas zu alt. Und die Aufmachung der Hörbuchs ist sehr schön. Fazit: Für mich eine totale Überraschung, weil das Thema tiefgründig ist und die Personen authentisch sind ohne Oberflächlichkeit.

    Mehr
  • Verlust und Neuanfang

    In Liebe, Brooklyn
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    20. February 2017 um 13:44

    Brooklyn trauert seit einem Jahr um ihren Freund Lucca. Dieser ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Sie schreibt ihm täglich Briefe, doch ihre Albträume werden nicht weniger. Luccas Bruder Nico bekämpft seinen Schmerz durch Lauftraining. Als sich Gabe, Luccas bester Freund und der Schuldige am Unfall, mit einer Überdosis das Leben nimmt, wird alles noch schlimmer für beide. Und plötzlich empfängt Nico Nachrichten von Lucca – er soll Brooklyn retten. Nico ist verwirrt, doch irgendwann nimmt er Brooklyn mit zum Laufen. Die beiden spüren, dass sie die gemeinsame Trauer verbindet und sie sich gegenseitig helfen können, doch so ganz mit der Wahrheit herausrücken kann keiner von beiden … Anna Carlsson und Andreas Fröhlich lesen dieses Hörbuch sehr emotional und einfühlsam. So wird sehr schön transportiert, wie schwer ein solcher Verlust für die Betroffenen ist und wie unterschiedlich damit umgegangen werden kann. Auch, wie schmerzhaft es sein kann, wenn die Trauer sich verändert und dem Leben wieder mehr Raum gibt. Die beiden Erzählstränge von Brooklyn und Nico werden immer abwechselnd gelesen. So hat man den direkten Vergleich der Gedanken und Gefühle von der Freundin und dem Bruder, der weiblichen Sichtweise und der männlichen. Sehr schön lässt sich erkennen, wie unterschiedlich Menschen allgemein und die Geschlechter im Vergleich sind. Noch dazu in einer Lebensphase, in der man mit dem Tod nicht rechnet. Dazu der zweite Tod, ein Suizid. Das macht die Situation noch spezieller. Die Kapitel sind kurz und dennoch regen sie zum Nachdenken an und machen betroffen. Es braucht eben nicht immer viele Worte, um zu beschreiben, wie man sich fühlt. Lisa Schroeder hat ihre Figuren mit ganz wenigen Worten sehr stark gezeichnet und die Sprecher füllen diese Figuren sehr treffend aus. Die Hinweise und Nachrichten, die Nico von Lucca empfängt, wirken zunächst komplett mystisch und unwirklich, doch mit der Zeit fragt man sich, welche unbewussten Handlungen sie in Wahrheit ausgelöst haben, welche Zufälle zusammenspielen und ob das alles nicht logisch erklärbar ist. Doch auch dann: die Story ist wunderschön, wenn auch sehr traurig. Und sie zeigt, dass alles im Leben seine Zeit hat und braucht und dass auch Trauer zum Leben gehört. Doch auch, wenn sie nie ganz vergeht, verändert sie sich stark. Dieses Jugendbuch hat mich zunächst ein klein wenig erschrocken. Habe ich mich doch gefragt, ob es bei labilen Jugendlichen nicht die falschen Reaktionen auslösen könnte. Doch insgesamt komme ich zu dem Schluss, dass es ein großer Trost ist und sehr schön erklären kann, wozu Eltern und Freunde oft nicht in der Lage sind, denn noch immer ist der Tod ein Tabuthema. Alles in allem möchte ich diesem Hörbuch deshalb vier Sterne geben.

    Mehr
  • Naja :(

    In Liebe, Brooklyn
    Leseeule96

    Leseeule96

    16. January 2017 um 21:19

    Dieses Buch habe ich als Hörbuch gelesen.Ein Jahr ist seit Luccas Tod vergangen. Noch immer hat Brooklyn sehr unter dem Verlust ihres Freundes zu kämpfen. Auch Luccas Bruder Nico ist noch nicht darüber hinweg.Als sich dann auch noch Luccas bester Freund Gabe aus Schuldgefühlen das Leben nimmt, weiß Brooklyn nicht mehr wohin mit ihrem Kummer. Sie wird von schrecklichen Alpträumen geplagt. Da erhält Nico auf einmal Botschaften aus dem Jenseits, die ihm zu verstehen geben, dass Brooklyn seine Hilfe braucht. Kann er Brooklyn retten, bevor sie zerbrichtLeider bin ich von dieser Geschichte ziemlich enttäuscht worden. Ich habe wirklich mehr erwartet. Leider sind weder großartige Gefühle noch Spannung bei mir angekommen.Ich habe mich weder in Brooklyn, noch in Nico hineinversetzen können.Ich hätte mir einfach viel mehr Emotionen bei so einer Geschichte gewünscht. Diese blieben mir aber leider viel zu flach, als dass sie mich hätten erreichen können. Zudem fand ich die Geschichte stellenweise viel zu langatmig und langweilig, es hätte noch mehr passieren müssen. Ich habe die ganze Zeit gewartet und dachte, jetzt müsse endlich mal was kommen. Vergeblich!Die Geschichte wird abwechselnd aus Brooklyns und aus Nicos Sicht erzählt. Zudem schreibt Brooklyn Briefe an ihren verstorbenen Freund, welche mich noch mit am meisten angesprochen haben.Fazit: Leider für mich nicht überzeugend. Es sind keine Emotionen rübergekommen und zeitweise war mir die Geschichte zu langweilig und nichtssagend. Das Ende der Geschichte war zu vorhersehbar und damit auch nicht wirklich spannend oder verwunderlich. Für mich ist dieses Buch daher leider ein Flop.

    Mehr
  • Nettes Hörbuch für zwischendurch

    In Liebe, Brooklyn
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    05. July 2016 um 21:57

    Inhaltsangabe :Seit ihr Freund Lucca ums Leben gekommen ist, wird Brooklyn von Albträumen heimgesucht. Luccas Bruder Nico dagegen versucht durch endloses Laufen dem Schmerz zu entkommen. Doch dann erhält Nico Nachrichten von Lucca aus dem Jenseits: Er soll sich um Brooklyn kümmern. Langsam nähern sie sich einander an und zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, die ihnen schließlich hilft, ihre Trauer zu überwinden. Ein berührendes Hörbuch über den Verlust eines geliebten Menschen, neue Hoffnung und Liebe – gefühlvoll gelesen vom Ehepaar Anna Carlsson und Andreas Fröhlich.Meine Meinung :Ich hab das Hörbuch beim shoppen entdeckt.  Die Inhaltsangaben sprachen mich an und auch der günstigste Preis.  Also hab ich es mir gekauft. Leider kann man bei Jokers keine Hörprobe sich anhören. Mir hat nur die weibliche Stimme gefallen. Seine war nicht schlecht, aber ich fand nicht, das sie passte. Mir klang sie zu alt. Nicole ist erst 16 und die Stimme klang eher wie von einem Ende 20!  Daher passte es für  ich nicht.Die Geschichte wurde abwechselnd in kurzen Tagesabschnitten erzählt. Daran musste ich mich auch erstmal gewöhnen. Für mich war es eine nette Geschichte für die lange Autofahrt in die Heimat, aber nochmal würde ich sie mir nicht anhören. Obwohl sie in gewisser Weise auch interessant war, aber die Umsetzung fand ich nicht so gut gelungen. Vielleicht wäre es schöner gewesen, wenn es ganze Kapitel von der Sicht eines Protagonisten geschrieben wäre, statt diese kurze Sätze. 

    Mehr
  • In Liebe Brooklyn / Lisa Schroeder

    In Liebe, Brooklyn
    Lenny

    Lenny

    27. January 2015 um 20:40

    Eine etwas traurige Geschichte, denn Brooklyn kann einfach Ihren Freund Lucca ncht vergessen, der vor einem Jahr gestorben ist. Um Ihre Worte und Ihren Schmerz zu verarbeiten schreibt sie Briefe an Lucca, die sie immer mit " In Liebe, Brooklyn" unterschreibt. Luccas Bruder Nico nimmt Kontakt mit Brooklyn auf und will ihr dabei helfen ihre Trauer zu verarbeiten. Sie fangen an gemeinsam zu trainieren ..... Eine etwas andere Liebesgeschichte, die immer die Perspektive ändert, sie wird aus der Sicht von Brooklyn und aus der Sicht von Nico erzählt, diese Wechsel sind ständig, mir manchmal etwas zu oft..... Gelesen von Andreas Fröhlich und Anna Carlsson, das war richtig gut, super Betonungen und die Stimmen mag ich auch gern!

    Mehr
  • Tolle Idee, aber die Umsetzung war leider nichts für mich

    In Liebe, Brooklyn
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    24. March 2014 um 12:00

    Meine Meinung Ich habe schon sehr viel Positives über dieses Buch gehört, aber leider kann ich mich da nicht ganz anschließen. Vielleicht wäre es anders, wenn ich das Buch gelesen hätte und nicht zum Hörbuch gegriffen hätte. Ich hatte große Probleme in die Geschichte reinzukommen und erst mal die Charaktere einzuordnen. Dafür sprangen der Briefwechsel bzw. die Tagebucheinträge einfach zu schnell um und es wurde ein einziges hin und her. Von der Story erinnert es mich an die Bücher von Cecelia Ahern, da diese auch so leicht mystisch angehaucht sind. Mir hat hier aber einfach die Handlung gefehlt, die Charaktere bleiben blass und alles plätschert nur so langsam vor sich hin. Das ist sehr schade, denn die Idee fand ich wirklich gut, daraus hätte man mehr machen können. Und das Ende war so vorhersehbar! Vielleicht hätte ich besser das Buch gelesen. Vielleicht bin ich zu alt für dieses Jugendbuch. Fazit Tolle Idee, aber die Umsetzung war leider nichts für mich. Blasse Charaktere, zu schneller Erzählerwechsel, kaum Handlung und vorhersehbares Ende.

    Mehr
  • Traurig, romantisch und zugleich sehr emotional

    In Liebe, Brooklyn
    merlin78

    merlin78

    22. June 2013 um 12:35

    Es ist ein Jahr her, seit Lucca bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Doch noch immer sind die Auswirkungen seines Verlustes zu spüren. Nicht zuletzt durch den Selbstmord des jungen Gabe, der sich als Fahrer des Unfallwagens die Schuld an Luccas Tod gibt.  Seit dem Moment, als Gabe entschieden hat, das Leben hinter sich zu lassen, besucht er Brooklyn in ihren Träumen und bereitet ihr dabei Angst. Brooklyn ist Luccas Freundin gewesen und hat den Schmerz über seinen Tod noch lange nicht überwunden. Tief in ihr schlummert einer Traurigkeit, die sich schwer in Worte fassen lässt.  Luccas Bruder Nico trauert auf eine andere Art und Weise. Er flüchtet sich in den Sport und beginnt zu laufen. Nur dann hat er den Kopf frei. Doch dann bekommt er Botschaften aus dem Jenseits. Lucca nimmt Kontakt zu ihm auf und bittet ihn, sich um Brooklyn zu kümmern. Zunächst will er die Andeutungen nicht wahr haben, doch nach und nach schleichen sich Zweifel ein und er will Lucca und Brooklyn helfen. Zaghaft und vorsichtig geht er auf Brooklyn zu und nach einigen Wochen beginnt eine leichte Freundschaft zwischen den beiden. Können sie sich gegenseitig stützen und eine Hilfe sein? Können sie zusammen den Verlust des Bruders und Freundes verarbeiten und in die Zukunft sehen?  Traurig, romantisch und zugleich sehr emotional. Wenn die Gefühle die Oberhand gewinnen und der Verstand aussetzt.  Die Idee zu dieser Story stammt aus der Feder der amerikanischen Schriftstellerin Lisa Schroeder. In der deutschen Version wird Brooklyn von der Synchronsprecherin Anna Carlsson und Nico vom Berliner Schauspieler und Synchronsprecher Andreas Fröhlich gesprochen. Das Hörbuch umfasst drei Audio-CDs mit insgesamt 233 Minuten Lauschvergnügen.  Mit bewegenden Worten wird eine rührende Geschichte erzählt, die schnell unter die Haut geht. Schon nach wenigen Minuten stellt sich ein leichter Hörgenuss ein, der zum Weiterlauschen animiert. Die beiden Erzähler der Hauptprotagonisten Brooklyn und Nico wechseln sich dabei regelmäßig ab und bieten einen perfekten Einblick in beide Gefühlswelten. Die emotionale Verarbeitung des tiefen Verlustes liegt dabei im Vordergrund der Geschichte. Jedoch auch die neu erweckten Gefühle, die die besondere Freundschaft zwischen den beiden ausmacht, wird in ein besonderes Licht stellt.  Beide Hauptcharaktere wirken lebendig, trotz ihrer tiefen Trauer, die in beiden Stimmen deutlich mitschwingt. Dadurch wird das Erlebte von Brooklyn und Nico gleich viel authentischer und realistischer. Der Handlungsstrang ist eher nebensächlich, wenn der Verlauf auch sehr detailliert und logisch beschrieben wird. Mit Hilfe der Datumsangaben bei jedem Sprecherwechsel fällt es leicht, immer den Faden wiederzufinden und sich ganz auf die Erzählung einzulassen.  Fazit: Eine großartige Geschichte, die nachhaltig bewegt und fesselt. Die Stimmen der Erzähler sind passend und großartig gewählt. Die Emotionen werden glaubhaft in Szene gesetzt. Ein perfektes Hörbuch, das ich gewiss noch einmal lauschen werde. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe, Brooklyn" von Lisa Schroeder

    In Liebe, Brooklyn
    Rotkehlchen

    Rotkehlchen

    21. February 2013 um 02:34

    INHALT Lucca ist nun seit einem Jahr tot. Brooklyn, seine Freundin, und Nico sein Bruder trauern immer noch. Und dass nun auch Ape, der damals den Autounfall überlebt hatte, gestorben ist, machte die Sache fr beide nur noch schlimmer. Gemeinsam versuchen sie ihre Trauer zu bewältigen. MEINE MEINUNG Eine sehr berührende Geschichte über Jugendliche, die mit Tod und Trauer fertig werden müssen. Sehr schön vorgelesen von Andreas Fröhlich und Anna Carlsson. Es ist weniger eine Geschichte, als vielmehr die Gedanken von Brooklyn und Nico zu ihren Gefühlen und den Ereignissen.

    Mehr
  • Rezension zu "In Liebe, Brooklyn" von Lisa Schroeder

    In Liebe, Brooklyn
    Einsamkeit

    Einsamkeit

    02. July 2012 um 12:29

    Es ist nun ein Jahr vergangen, seit Lucca bei einem Unfall gestorben ist. Der Freund von Brooklyn, der Bruder von Nico. Als an diesem Jahrestag Luccas bester Freund Gabe, der damals überlebt hat, Selbstmord begeht, ist auch der letzte Funke Mut erloschen. Brooklyn wird von schlimmen Albträumen heimgesucht, Nico verliert sich im Laufen. Beiden fällt es schwer loszulassen, nach vorne zu blicken und so gut wie möglich weiter zu leben. Bis Nico den Auftrag aus dem Jenseits bekommt, Brooklyn zu helfen. Und genau das tut er... ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Die Geschichte ist wirklich schön geschrieben, abwechelnd wird von der Ich-Perspektive Brooklyns bzw. Nicos erzählt. Sie wird sehr einfühlsam und lebendig gelesen, auch wenn ich Andreas' Stimme zuerst als zu erwachsen empfand. Doch man gewöhnt sich schnell daran, schließlich passt das zu Nico, denn seit Luccas Tod ist er ernster (trotzdem immer noch nett und hilfsbereit) geworden. Nico und Brooklyn werden sehr gut beschrieben, im Laufe der Geschichte kann man ihre Handlungen immer besser nachvollziehen, ihre Zweifel werden verständlicher, ihre Gedanken und Gefühle deutlicher. Brooklyns Briefe an Lucca sind dann noch eine Sache für sich, ebenso wie Luccas Anwesenheit, die einen zuerst verwirrt. Doch zusammen mit Brooklyns Träumen ergeben Luccas Nachrichten an Nico immer mehr Sinn.. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Mein Fazit daher: Eine wunderschöne Geschichte über den Mut, nicht aufzugeben, seine Ängste zu überwinden und weiter zu leben, so gut es eben geht. «Liebe ist die Antwort, nicht Angst.» Sehr empehlenswert!

    Mehr