Lisa Scott Die Richterin

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Richterin“ von Lisa Scott

Ein Krimi der Extraklasse - witzig, sexy, raffiniert konstruiert und mit einer interessanten Richterin als Heldin! Cate Fante ist jung, ehrgeizig und sehr attraktiv. Sie steht am Anfang einer glänzenden Karriere als Richterin. Doch sie hat eine dunkle Seite, die sie um alles in der Welt geheim halten will ... Als jedoch ein Angeklagter nach Cates Freispruch ermordet wird, gerät ihr Leben aus den Fugen. Ein rachsüchtiger Polizist veröffentlicht indiskrete Details aus Cates erotischem Doppelleben, ihr Freund verlässt sie, und sie verliert ihre Stellung. Cate hat keine Wahl: Sie muss den Mörder finden - und ihren Ruf wiederherstellen-...

Flach, oberflächlich und an den Haaren herbei gezogen.

— Linda2411
Linda2411

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Durst

Harry Hole ist zurück! Das Warten hat sich gelohnt.

buchleserin

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schlechtes Urteil für die Richterin

    Die Richterin
    Linda2411

    Linda2411

    02. January 2015 um 17:47

    Das Buch wurde mir geschenkt und allein schon beim Anblick des Covers war ich höchst skeptisch. Aber es ist meine Art einem jeden Buch eine Chance zu geben, denn ich finde die Arbeit eines Autors verdient Respekt. Und lediglich dies war der Grund, warum ich die Geschichte zu Ende gelesen habe.  Die Geschichte an sich wirkt sehr konstruiert. Da gibt es Nebenschauplätze, die wohl die Personen und deren Charaktere mit Inhalt und einer Vita füllen sollen. Leider ist dies überhaupt nicht gelungen. Durch die Bank weg sind mir alle unsympathisch. Die Protagonistin selbst nervte mich nahezu nach kurzer Zeit und ihr Werdegang war mir eigentlich ziemlich egal.  Der Plot und das eigentliche Problem um das es gehen sollte, wird nur kurz angerissen und weder die Schwere des Konflikts noch die Auflösung sind nachvollziehbar geschildert. Sie erscheinen viel mehr aus dem nichts.  Leider reicht das Werk meiner Ansicht nach nicht über das eines weniger begabten Hobbyautoren hinaus. Aber zum Glück ist das ja eine sehr persönliche Geschmackssache.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Richterin" von Lisa Scott

    Die Richterin
    Cherrygirl_Tina

    Cherrygirl_Tina

    02. May 2010 um 15:44

    Cate ist eine junge Frau und hat gerade eine Stelle als Bundesrichterin angetreten. Ihr erster grloßer Fall lässt auch nicht lange auf sich warten. Obwohl sie emotional anders entschieden hätte, musste sie nach dem Gesetz entscheiden und dem angeklagten Recht geben. Kurz darauf, ist dieser tot. Cates Leben steht seitdem Kopf, denn ein rachsüchtiger Polizist, der mit dem Kläger, der sich später selbst umgebracht hat, gut befreundet war, ist ihr auf den Fersen. Ihr erotisches Doppelleben gerät an die Öffentlichkeit und kurzerhand verliert Cate ihren Job. Getrieben aus Angst, Verzweiflung und Wut versucht Cate mit allen Mitteln ihren guten Ruf wiederherzustellen und den wahren Mörder zu finden. Nichtsahnend, dass sie ihm schon näher gekommen ist, als ihr lieb ist. Wem kann sie noch trauen und wer ist bereit, gegen einen hohen Richter wegen des Rausschmisses zu klagen? Ein spannender Roman bei dem man mit Cate mitfühlt, mitfiebert und hofft, dass sie es am Ende schafft, ihr Leben wieder in die richtige Bahn zu lenken. Ich habe das Buch verschlungen und bin wieder einmal begeistert von einem Buch von Lisa Scott.

    Mehr