Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Und noch eine weitere Leserunde, diesmal zu einem Jugendbuch, dem Buch „Cascade“ von Lisa T. Berger. Das Buch ist der zweite Band der „Im Fluss der Zeit Trilogie“. Der christliche Francke-Verlag stellt uns für die Leserunde neun Freiexemplare zur Verfügung.

                                 

„Meine Mutter rastete natürlich total aus, als sie uns sah.
Ich konnte ihr keinen Vorwurf machen. Wir mussten ein komisches Bild abgeben: Lia in ihrem mittelalterlichen Kleid und ich, die aussah, als hätte sie mit einem Bären gekämpft – und verloren. Vor allem, weil uns zwei nicht gerade zimperliche Wachen in Dr. Maneros Zelt schleiften. „Es ist alles okay, Mum“, sagte ich und streckte die Hände aus, als sie auf uns zurannte.

Zurück in ihrer Zeit hat Gabi nur einen Wunsch: Sie will wieder zu Marcello, ihrem Ritter in glänzender Rüstung. Dabei weiß sie nur zu gut, welche Gefahren sie im mittelalterlichen Italien erwarten. Sie hat sich bei ihrem letzten Besuch Feinde gemacht. Und die sind auf Rache aus. Trotzdem überredet sie ihre Schwester Lia zu einer weiteren Zeitreise ins 14. Jahrhundert. Ihre Mutter nehmen sie diesmal kurzerhand mit. Doch kann das gutgehen? Haben Gabi und Marcello wirklich eine Chance?“

Bitte bewerbt euch bis zum 27. Oktober  24 Uhr hier im Thread unter dem Unterpunkt „Bewerbung“ und beantwortet die Frage, welches Jugendbuch ihr besonders gerne mögt. Mich interessiert natürlich auch, ob ihr den ersten Band der Trilogie von Lisa T. Berger vielleicht sogar kennt?  

Hier findet ihr das Video zum Buch:

https://www.youtube.com/watch?v=OdIEWRQfMfQ

Und hier den Link zur Leseprobe:

http://www.francke-buch.de/uploads/1376989510-415306.pdf

Da es bei Leserunde immer wieder zu Problemen kommt, beachtet bitte vor der Bewerbung folgende Punkte:

1.      Ihr sollt nach dem Eintreffen das Buch gemeinsam mit den anderen Gewinnern lesen, die Abschnitte in der Leserunde kommentieren und nach dem Lesen zeitnah eine Rezension verfassen.

2.      Die Links zu der Rezension werden im Thread gepostet. Die Rezension wird auf mindestens einer weiteren Plattform (vorzugsweise die Homepage des Verlages, Amazon…) veröffentlich, der Link dazu wird ebenfalls im Thread gepostet.

3.      Die Rezension sollte weder abgeschrieben noch auf zwei Sätze beschränkt sein, sondern sich an folgenden Leitlinien orientieren: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

4.      Bitte sagt bei Problemen oder Verzögerungen ohne Aufforderung SiCollier, Arwen10 oder mir Bescheid.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine große Rolle.  

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Autor: Lisa T. Bergren
Buch: Cascade

Stevie-Rae

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde wirklich total gerne mit lesen! Freu mich so riesig, dass nun endlich eine Leserunde da ist, habe Teil 1 regelrecht verschlungen und schon mit Arwen geschrieben, weil ich es nicht mehr erwarten konnte! :)

Meine Absoluten Lieblingsjugendbuch? Nun, das wird schwer! Das sind z.B. Biss zum Ende der Nacht von Stephenie Meyer und Tränenperle von Christina Kunellis.

gusaca

vor 4 Jahren

Ich habe den ersten Teil mit BEgeisterung gelesen und würde mich freuen wenn ich hier an der LEserunde auch teilnehmen dürfte.
Ich lese sehr gerne Jugendbücher und eines was mir besonders gefallen hat ist die Tribute von Panem Reihe.

Beiträge danach
122 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Spatzi79

vor 4 Jahren

Kapitel 8-15
Beitrag einblenden

So, auch wenn fast alle schon fertig sind, möchte ich doch noch meine Eindrücke zu den Abschnitten posten.
In diesem Abschnitt zeigt sich, dass Conte Rossi den Schwestern nicht vertraut und es vor allem Gabi immer noch übelnimmt, dass sie bei der Verlobung von Marcello und Romana dazwischengefunkt hat. Auch wenn die jetzt den älteren Bruder abbekommt, ist die Sache für ihn noch nicht ausgestanden, fürchte ich.
Aber erstmal gibt es ganz andere Sorgen, beim Heimritt zur Burg stoßen sie nämlich auf einen der "glücklichen" Heimkehrer, der für Paratore ausgetauscht wurde. Nur dass die Florentiner Gefangene freigelassen haben, die mit Krankheiten infiziert waren und diese somit auf direkten Weg zu ihren Familien in Siena und Umgebung getragen haben. Nun sind auch Gabi, Lia, Marcello und Luca in Gefahr. Luca hat sich auch angesteckt, der schnelle Verlauf der Krankheit bei ihm war erschreckend (ich dachte immer, die Pest braucht ein paar Tage, aber bei ihm sind es ja nur Stunden!).
Dummerweise sind die Schwestern auch weit weg von ihrem Zeitreiseportal, abgesehen davon würde Gabi Marcello ohnehin nicht verlassen wollen. Also fliehen die vier gemeinsam, trotz Lucas geschwächtem Zustand - aber sie werden getrennt und die Schwestern sind nun mal wieder auf sich allein gestellt, und das in feindlichem Gebiet!

Spatzi79

vor 4 Jahren

Kapitel 16-22
Beitrag einblenden

Gabis Lage wird immer schlimmer. Bei der Weinbauerin sind sie noch entkommen, aber dann mussten sie sich als Jungs verkleidet der florentinischen Armee anschließen und natürlich gelingt es ihnen nicht, sich da unauffällig zu benehmen. Ich hätte sie am liebsten geschüttelt! Unter tausenden feindlicher Männer müssen sich immer noch die Heldinnen geben und versuchen, den Feind auszukundschaften?! Klar, dass sie dabei auffliegen und nun verletzt sich Gabi so schwer, dass sie nicht zusammen weiter fliehen können. Lia aber scheint immerhin entkommen zu sein.
Gabi aber ist nun in der Gewalt der Florentiner. Aus Greco werde ich noch nicht recht schlau. Ist er auch ein Verräter seiner Seite, genau wie die Rossis auf Seiten Sienas? Er hat Gabi zwar noch zu essen und zu trinken gegeben und die Sache mit dem Käfig war auch nicht seine Idee, aber davor bewahren kann er sie nicht.
Nun muss sie hoffen, dass Marcello sie irgendwie retten kommt, ohne sich dabei selbst zu sehr zu gefährden.

Spatzi79

vor 4 Jahren

Kapitel 23-28
Beitrag einblenden

Kurz vor knapp kommt Marcello dann doch noch, und rettet Gabi. Ich hatte aber auch nichts anderes erwartet. Auch Luca ist anscheinend wieder ganz gesund, was ich zwar nicht ganz glaubwürdig finde, wenn er wirklich die Pest hatte, aber sonst würde Lia wohl ganz sicher schon längst auf ihre Heimreise bestehen.
Ihrer Mutter geht es auch gut, aber das Castello ist gefallen. Unter anderem, weil die Rossis dort drinnen auch Leute hatten, die die Verteidiger von innen angegriffen haben. Nur Fortino weiß noch nichts von den Machenschaften der Familie seiner zukünftigen Braut. Der Arme kann einem echt leidtun, erst ewig krank herumsiechend und nun so eine falsche Schlange zur Frau!
Greco gehört, genau wie Marcello und Luca, zu irgendeinem Geheimbund, der über die Zwistigkeiten der beiden Städte hinausblickt. Was deren Ziele sind und wofür sie einstehen, ist aber noch nicht erklärt worden.

Dass Gabi nach alldem immer noch nicht genug hat, finde ich schon erstaunlich. Klar, sie hat Fortino liebgewonnen und will Siena nicht verlieren sehen, aber letztlich ist sie nun schon mehrfach nur sehr knapp dem Tod von der Schippe gesprungen und Florenz will inzwischen um jeden Preis ihren Tod - sie sollte nun endlich mal vorsichtiger werden und sich nicht gleich wieder ins Getümmel stürzen!

Spatzi79

vor 4 Jahren

Kapitel 29- Ende
Beitrag einblenden

So, fertig. Ehrlich gesagt, fand ich das Ende etwas überstürzt. Das ganze Buch über stolpern sie von einem Kampf in den nächsten, dann erreichen sie endlich den Zeittunnel, reisen zurück, dann hopsen sie nochmal 2 Jahre, sammeln den Vater ein und im nächsten Band ist dann wohl die ganze Familie im Mittelalter.
Für mich ist das ein viel zu starkes Eingreifen in die Vergangenheit und das was geschehen ist. Man kann doch nicht einfach den Tod von jemandem rückgängig machen, auch wenn es durchaus nachvollziehbar ist, dass man das bei einem geliebten Menschen gerne probieren möchte.
Allerdings wissen wir ja noch nicht, ob es klappt. Lia meint ja, sie müssten nun erst wieder die 2 Jahre vorspringen und dann zurück ins Mittelalter - vielleicht kommt ihr Vater schon beim ersten Sprung gar nicht mit? Denn eigentlich kann er 2 Jahre später nicht existieren, weil er da ja schon tot war.

Unglaublich finde ich ja, dass die Mutter und Lia sich praktisch entschlossen haben, Gabi zuliebe dann im Mittelalter zu bleiben. Gut, bei Lia spielt sicher auch Luca eine Rolle, aber die Mutter ist doch kein Teenager mehr, dass sie da mitmachen würde, erstaunt mich schon. Andererseits haben sie ja immer die Möglichkeit, zurückzuspringen, wenn es ihnen doch nicht gefällt - zumindest solange in der damaligen Zeit dieses Grab nicht zerstört wird.

Obwohl mir dieser Teil nicht so gut gefallen hat, bin ich doch neugierig, was für Ideen die Autorin im dritten Band noch auspackt!

Spatzi79

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Nochmals Entschuldigung für die Verspätung!

http://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-T.-Bergren/Cascade-1064690137-w/rezension/1073955381/

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

tut mir echt leid, hatte vergessen den link hier reinzustellen.
http://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-T.-Bergren/Cascade-1064690137-w/rezension/1073625754/

Arwen10

vor 4 Jahren

Die Leserunde zum dritten Teil ist gestartet: Ich freue mich über alle, die den dritten Teil auch kennenlernen möchten:

http://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-T.-Bergren/Torrent-1072052804-t/leserunde/1085377973/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks