Lisa Weisbrod Frau Weisbrod, dein Popo ist echt zu groß für den Stuhl!

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frau Weisbrod, dein Popo ist echt zu groß für den Stuhl!“ von Lisa Weisbrod

Alles, was Erzieherinnen in der Kita wirklich leisten – eine Liebeserklärung an den Beruf einer Superheldin Von wegen Bastel-Tante: Ehrlich und unterhaltsam erzählt Lisa Weisbrod aus dem echten Alltag einer Erzieherin in der Kindertagesstätte – und räumt dabei endlich mit alten Vorurteilen auf. Kurzweilig und leicht verständlich macht sie transparent, um was es in dem unterschätzten Beruf der Erzieherin wirklich geht und warum die Zeit der frühen Kindheit so wichtig ist. Fachwissen kombiniert mit liebevollen und lustigen Geschichten gibt dem Leser einen interessanten Einblick in die Arbeit einer Erzieherin. »FRAU WEISBROD, DEIN POPO IST ECHT ZU GROSS FÜR DEN STUHL!« macht Lust, diesen wunderschönen Beruf zu erlernen und auszuüben! Basteln, singen, Gitarre spielen – kaum ein Beruf wird in der heutigen Gesellschaft so unterschätzt wie der einer staatlich anerkannten Erzieherin. Gerade während der Tarifverhandlungen und Streikrunden der letzten Jahre zeigte sich immer wieder, dass in vielen Köpfen noch immer die veraltete Vorstellung der »Kindergärtnerin« existiert. Dabei ist »Kindergärtner« nur die korrekte Bezeichnung für einen Gärtner, der den Garten des Kindergartens pflegt. Entwicklungspsychologie, Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, Bindungstheorien und vieles mehr – all das müssen Erzieher beherrschen. »FRAU WEISBROD, DEIN POPO IST ECHT ZU GROSS FÜR DEN STUHL!« zeigt auf ehrliche und humorvolle Weise, worum es im Beruf der Erzieherin wirklich geht, was den Alltag mit Kindern so urkomisch macht und warum es sich trotz der Vorurteile lohnt, diesen schönen Beruf zu ergreifen. EINIGE GRÜNDE Weil Pädagogik auch immer Detektivarbeit ist. Weil wir so viel Liebe zurückbekommen. Weil wir täglich eine individuelle Entwicklung sehen. Weil wir Kindern in Notsituationen helfen. Weil wir so viel von Kindern lernen können. Weil uns große Kinderaugen gespannt folgen. Weil es im Kindergarten keinen Rassismus gibt. Weil auch das anstrengendste Kind nach vier Jahren wieder geht – und seine Eltern mitnimmt. Weil wir auch die Montage überstehen. Weil das, was wir tun, eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe ist. Weil wir beobachten – nicht animieren. Weil es wichtig ist, dass intelligente und feinfühlige Menschen Erzieher werden. Weil wir Multitasking auf höchstem Niveau beherrschen. Weil Kinder (fast) immer die Wahrheit sagen. Weil Kinder die schönsten Fragen stellen. Weil wir persönlich wichtig sind für das einzelne Kind. Weil man seine Menschenkenntnis schult.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen