Lisa Wingate

(151)

Lovelybooks Bewertung

  • 187 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 115 Rezensionen
(93)
(42)
(14)
(2)
(0)
Lisa Wingate

Lebenslauf von Lisa Wingate

Sie verknüpft Investigation mit Erzählkunst: Es ist den Romanen von Lisa Wingate anzumerken, dass sie auf Erfahrung beruhen. Auf Erfahrung mit den Landschaften und deren Bewohnern. Ganz wesentlich dafür hat Wingate die Beziehung zu ihrer Großmutter geprägt. Und auch ihre Grundschullehrerin, die in ihr den Impuls zum Schreiben ausgelöst hat, ist unvergessen. In dieses besondere Verhältnis zu älteren Frauen werden die Leser mitgenommen in einzigartiger Intimität. Die äußerst produktive Autorin und frühere Journalistin Lisa Wingate hat bereits mehr als 30 Romane verfasst, die in 25 Sprachen übersetzt wurden. Die Preise und Auszeichnungen, die sie für ihre Werke erhalten hat, sind kaum überschaubar. Die Kraft ihrer Bilder stammt aus dem Lebensumfeld der ländlichen Regionen der USA. Wer aber nun glaubt, sie als Autorin von sentimentalen Familienromanen einordnen zu können, muss sich spätestens nach der Lektüre ihres aktuellen Bestsellers „Libellenschwestern“ (dt. 2018) korrigieren. Nur scheinbar geht es wieder um familiäre Geschichten, die auf verschiedenen Zeitebenen erzählt werden. In diesem Roman nach einer wahren Begebenheit rollt Lisa Wingate ein dunkles Kapitel der amerikanischen Geschichte auf. Mit bewegendem Mitgefühl holt ihr Roman die Adoptionskriminalität der 20er bis 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts aus dem Vergessen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Libellenschwestern.

    Libellenschwestern

    gsimak

    05. August 2018 um 09:50 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Rill Foss ist ein Mädchen, welches dem Leser seine Geschichte erzählt. Mich hat sie ratlos zurückgelassen. Ich weiß, dass es Kinderhandel gibt. Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass es in Amerika über Jahre hinweg praktiziert wird. Politiker, Ärzte und Krankenhäuser die Augen vor dem Verbrechen verschließen.  1939 Rill ist ein Flußkind. Mit ihren Eltern und Geschwistern lebt sie auf dem Hausboot Arcadia. Als ihre Mutter Queenie Zwillinge erwartet, wird sie unter qualvollen Schmerzen in ein Krankenhaus gebracht. Der Vater ...

    Mehr
  • Es hat mich berührt

    Libellenschwestern

    Susi180

    02. August 2018 um 01:25 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    »Lisa Wingates ergreifender Roman basiert auf verbrecherischen Adoptionen in den USA bis 1950.« (FÜR SIE)Der Dauer-New-York-Times-Bestseller, von den Goodreads-Lesern zum besten historischen Roman 2017 gewählt! Ein bewegender Roman über das kraftvolle Band, das Geschwister verbindet, über verborgene Geheimnisse und ihre heilende Wirkung, wenn man sie endlich lüften darf …Ihre Geschichte beginnt an einem schwül-heißen Sommerabend im Jahr 1939, doch erst über 70 Jahre später wird sie erzählt werden können ― aber davon weiß Avery ...

    Mehr
  • Rezension "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Libellenschwestern

    momomaus3

    21. July 2018 um 17:57 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Zunächst bedanke ich mich beim Limes Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Titel: LibellenschwesternAutor: Lisa WingateVerlag: Limes Verlag / Random HouseSeitenzahl: 478Preis: 22,00€ (Hardcover)Erscheinungsdatum: 05.03.2018Genre: Roman I N H A L T »Lisa Wingates ergreifender Roman basiert auf verbrecherischen Adoptionen in den USA bis 1950.« (FÜR SIE) Der Dauer-New-York-Times-Bestseller, von den Goodreads-Lesern zum besten historischen Roman 2017 gewählt! Ein bewegender Roman über das kraftvolle Band, das ...

    Mehr
  • Berührend

    Libellenschwestern

    SillyT

    18. July 2018 um 16:38 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Avery Stafford, Tochter eines Senators und selbst erfolgreiche Staatsanwältin lernt bei einem Nachmittag in einem Seniorenheim die neunzigjährige May kennen. May scheint das Armband an Averys Handgelenk, das sie einst von ihrer Großmutter Judy geschenkt bekam und aussieht wie eine Libelle, zu erkennen. Noch überraschender ist die Fotografie auf Mays Nachttisch, denn die Frau auf dem Bild sieht den Frauen aus der eigenen Familie überraschend ähnlich. Als Avery ihre Großmutter nach May fragt, scheint in der an Demenz erkrankten ...

    Mehr
  • Ein so berührender und bedeutender Lesegenuss

    Libellenschwestern

    puppetgirl

    04. July 2018 um 09:04 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Ich weiß gar nicht so richtig, wie ich anfangen soll, denn diese Geschichte ist so bewegend und es ist mir eigentlich auch sehr unangenehm, dass ich vorher von der Thematik gar nichts gewusst habe. Dieser Roman ist schon ein historischer Roman, doch schwängt er immer wieder von der heutigen Zeit in einen Zeitstrahl der 1930er. Wir erfahren die Geschichte von Rill und ihrer Familie, also ihren Geschwistern und ihren Eltern. Rill ist die Älteste und fühlt sich für ihre Geschwister verantwortlich, doch sie kann mit ihrem kindlichen ...

    Mehr
  • Erkennen

    Jolas Briefe

    Postbote

    03. July 2018 um 21:15 Rezension zu "Jolas Briefe" von Lisa Wingate

    Tandi Reese hat zwei Kinder von zwei verschiedenen Männern. Mittlerweile lebt sie alleine und möchte ihre Kinder selbst erziehen.Tandi will einen Neuanfang und das in einem kleinen Ort Namens Fairhope.Sie lebt in einem Haus, angemietet, doch Tandi hat stets wenig Geld. Ihre nicht einfache Vergangenheit, Tablettensucht und die Abhängigkeit zu einem Mann, machten das Leben für Tandi und ihre Kindern nicht einfach.Doch sie will viel wagen, loskommen von ihren alten Gewohnheiten. Im und mit im Glauben zu Gott möchte sie selbst stark ...

    Mehr
    • 2
  • Realität & Fiktion gekonnt miteinander verbunden...

    Libellenschwestern

    Kamima

    03. July 2018 um 17:01 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Inspiriert von einer wahren Geschichte erzählt die amerikanische Autorin mehrerer preisgekrönter Romane von dem Leben zweier Frauen, die scheinbar nichts gemeinsam haben: Avery Stafford, eine junge Anwältin, steht ihrem Vater bei seinen politischen Geschäften zur Seite. Sie stammt aus einer wohlhabenden Familie und kommt bei ihrer Arbeit als „Tochter des Senators“ eines Tages mit der 90-jährigen May Crandall in Berührung, die ihr Libellenarmband wiedererkennt und ein Foto ihrer Großmutter besitzt. Nach anfänglichem Zögern nimmt ...

    Mehr
  • Libellenschwestern von Lisa Wingate

    Libellenschwestern

    lenisvea

    23. June 2018 um 20:29 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Folgendes kennzeichne ich nach § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung.€ 22,00 [D] inkl. MwSt.€ 22,70 [A] | CHF 30,90*(* empf. VK-Preis)Gebundenes Buch mit SchutzumschlagISBN: 978-3-8090-2690-7Erschienen:  05.03.2018Ihre Geschichte beginnt an einem schwülend-heißen Sommerabend im Jahr 1939, doch erst über 70 Jahre später wird sie erzählt werden aber davon weiß Avery Stafford noch nichts. Für ...

    Mehr
  • Arcadia

    Libellenschwestern

    Literaturwerkstatt-kreativ

    20. June 2018 um 16:15 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Literaturwerkstatt- kreativ / Blog “ stellt vor: „Libellenschwestern“ von Lisa Wingate 1939 Memphis / Tennessee Die Geschwister Rill, Camellia, Fern, Lark und Gabion Foss leben zusammen mit ihrem Vater Briny und ihrer Mutter Queenie auf ihrem Hausboot, der Arcardia. Sie verbringen eine glückliche Kindheit am Mississippi. Als ihre Mutter mit Zwillingen schwanger ist und es bei der Geburt zu Komplikationen kommt, bringt Briny seine Frau ins Krankenhaus. Die Kinder bleiben alleine auf dem Boot zurück. Rill, die älteste der fünf ...

    Mehr
    • 6
  • Eine dramatische Geschichte, die sehr berührt und einen zum Nachdenken anregt...

    Libellenschwestern

    Ayda

    09. June 2018 um 16:10 Rezension zu "Libellenschwestern" von Lisa Wingate

    Kurzer Inhalt: Libellenschwestern spielt auf zwei Zweitebenen. In der Vergangenheit im Jahre 1939 in Memphis Tennessee, wo wir Rill Foss und ihre Familie kennenlernen,die auf einem Hausboot leben. Die Mutter von Rill ist Hochschwanger und wird ihr 5. Kind bekommen. Als sie für die Entbindung in die Klinik gebracht wird,wird nichts mehr zu sein wir früher. Die andern vier Kinder werden entführt und an reiche Familien vermittelt... In der Gegenwart lernen wir die junge Anwältin Avery Stafford kennen,die Tocher vom Senator Wills ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.