Neuer Beitrag

Kleeblatt96

vor 4 Jahren

(2)

Inhalt: 


Die Body Bank wurde erfolgreich zerstört. Doch Callie steht nun vor einem viel größerem Problem. Der Old Man hat durch einen einzigartigen implantierten Chip die Möglichkeit auf Callie zuzugreifen. Sie merkt, dass sie vor Prime Destination einfach nicht sicher ist. So sagt sie dem Old Man den Kampf an und riskiert damit ihr Leben und auch das Leben vieler anderer. Als alles verloren scheint, trifft sie auf Hyden. Hyden der so schlau und beschützend wirkt. Doch genau dieser Hyden birgt ein großes Geheimnis, welches Callie schon bald den Bodes unter den Füßen nehmen wird.  




Meine Meinung: 



"Enders" ist, meiner Meinung nach, ein  gelungenes Finale des Zweiteilers. Ich kam verblüffend einfach wieder in die Handlung rein und hatte keine großen Probleme. Und dass, obwohl es schon einige Monate her ist, seit ich den ersten Teil "Starters" gelesen habe. Der Leser bekommt zuerst einen Einblick in Callies neues Leben und wie sich die Dinge seit der Zerstörung von Prime Destination entwickelt haben. So kann sich der Leser erst wieder in die Geschichte lesen und wird nicht sofort mit Informationen und Handlung zu geschüttet.


Lissa Prices Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Jedoch fehlte mir beim Lesen das gewisse Etwas, dass ihren Schreibstil von den anderen abheben würde. Es fehlte einfach der gewisse Charme. 




Im Buch steht eher die Handlung im Vordergrund. Die Charaktere wurden deshalb ein bisschen vernachlässigt. Ich konnte mich zwar immer in die Situation der Charaktere hinein versetzten, jedoch konnte ich keine Beziehung zu den Charakteren aufbauen und damit auch nicht gespannt mitfiebern. Doch die Handlung war dafür umso überzeugender. Es gab keine Stelle im Buch, in der die Spannung nach lies oder ich keine Lust hatte weiter zu lesen.  Die Spannung wurde kontinuierlich aufrecht erhalten und trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass ich an Spannung übersättigt bin. 


Besonders gegenüber dem ersten Band finde ich, dass sich Frau Price in der Gestaltung der Handlung stark verbessert hat. Die Handlung erscheint einem sehr viel schlüssiger und nicht mehr so abhackt. Dies macht es viel leichter und angenehmer zu lesen. 




 Auch die komplexe Technologie der Chips und  die andere Technik hat Frau Price sehr gut erklärt, so dass ich, als absoluter Technik Analphabet, einen Überblick über die Machenschaften des Old Man hatte. 




Das Ende war meiner Meinung nach sehr gelungen, denn ich persönlich hatte das Gefühl das die Handlung abgeschlossen ist und ich beruhigt das Buch weglegen kann. Es bleiben keine Fragen offen und alle scheint einen Sinn zu geben.





Fazit:



Lissa Price ist ein Finale gelungen, dass mich trotz einiger Kritikpunkte sehr begeistert hat. Dabei hat mich die Handlung der Geschichte mit gerissen und in eine Welt der Unruhe und Spannung entführt. 


Von mir bekommt "Enders" verdiente 4 von 5 Herzchen!

Autor: Lissa Price
Buch: Enders
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks