Lissa Price Starters

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Starters“ von Lissa Price

Starters is the first in a high-concept, futuristic thriller, two-book series by newcomer Lissa Price - a tremendous bestselling author in the making.§Callie lost her parents when the genocide spore wiped out everyone except the very young and very old. Now, Callie and her brother are on the run. Hope comes in the form of the Body Bank, where teens are hired to rent their bodies to seniors - known as enders - to be young again. But Callie's neurochipmalfunctions and she wakes up in her rich renter's body; living in her mansion, driving her cars. It's like a fairy-tale. . . until Callie uncovers the Body Bank's horrible plan.§Like Scott Westerfeld's 'Uglies' and Suzanne Collins' 'The Hunger Games', 'Starters' is a total thrill ride, a character-driven pulse-pounding novel that will be one of the most talked about books for teens.§The beginning of a two-book series.

Stöbern in Jugendbücher

Herz aus Schatten

Hat mir unglaublich gut gefallen und für mich jetzt schon ein Jahreshighlight. Ein faszinierendes Worldbuilding & eine super Protagonistin.

CallieWonderwood

One of Us Is Lying

Wer Pretty little Liars liebt,dem wird dieses Buch gefallen.

Inkedbooknerd

Dumplin'

Anfangs wirklich gut, danach geht es bergab. Will nervt, ein einziges Klischee zum Ende hin und eine gewollte Message, die nicht rüberkam.

Paulikeks

Turtles All the Way Down

Must-Read, important topic, wonderful writing and an interesting story!

Lucciola

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Tolle Charaktere und eine schöne Handlung haben mir die Lesestunden in der Sonne versüßt<3

MissSnorkfraeulein

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Ein großartiges Finale.

C-l-o-u-d

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Starters - Lissa Price

    Starters

    Hikari

    Eine Dystopie, die mich wirklich mal wieder in Atem gehalten hat. Die erschaffene Welt ist für meinen Geschmack wirklich sehr gruselig. Die Beschreibungen sind nicht allzu intensiv, also für das Jugendbuchgenre angemessen, dennoch hatte ich permanente Schauer bei den Gedanken an das Geschehen. Protagonistin des Buches ist Callie, die nach dem Sporenkrieg? (spore war), allein auf sich gestellt ist und ihren 7jährigen Bruder beschützen muss. Denn seit diesem Krieg ist 1 Jahr vergangen und die Welt hat sich vor allem für die Jugendlichen und Kinder radikal geändert. Was wirklich gut gelungen war, dass es mehrere Überraschungen in der Storyline gab. Man hatte zwar immer Vermutungen, aber man war sich nicht sicher, welche sich bewahrheitet. Meistens bei mir nur in Teilen, der Rest kam tatsächlich mit einem großen Paukenschlag. Der Schreibstil des Originals ist nach einem kurzen reinfinden wirklich gut. Es ist flüssig, es ist spannend und gut aufgebaut. Die Charaktere gefallen mir soweit und es bahnt sich eine interessante Geschichte an. Das Ende lässt einen etwas sprachlos zurück und so muss ich mir schnell den zweiten Band besorgen ;)

    Mehr
    • 3
  • Überzeugendes Szenario

    Starters

    Sonnenwind

    20. March 2013 um 19:06

    Bei allen Klappentexten und Kommentaren hatte ich die Erklärung dafür vermißt, warum ausgerechnet die gefährdetsten Bevölkerungsgruppen, die ganz Jungen und die ganz Alten, das Seuchenszenario überlebt haben. Nachdem ich das Hörbuch gehört habe, weiß ich es: Die USA sind von einem ungenannten Gegner angegriffen worden: Mit einem Virus. Deshalb hat man damit begonnen, die Risiko-Bevölkerungsgruppen zu impfen. Für den Rest hat die Zeit nicht mehr gereicht und sie sind gestorben. Insofern ist die Sachlage deutlich. Der Rest wird bereits allerorten beschrieben: Callie ist 16 und sorgt für ihren kleinen Bruder, seit ihre Eltern nicht mehr da sind. Großeltern hat sie nicht, steht also völlig allein auf der Welt. Es gibt viele Kinder und Jugendliche wie sie, und offensichtlich haben die Senioren - hier "Enders" genannt - kein Interesse daran, Kinder zu unterstützen, die nicht zu ihrer Familie gehören. Die leben also auf der Straße und kämpfen um das tägliche Überleben. Doch eine Möglichkeit haben sie, um Geld - viel Geld - zu verdienen: Sie können ihren Körper für eine gewisse Zeit "vermieten", damit ein "Ender" sich kurzfristig wieder jung fühlen kann. Das tut auch Callie und gerät damit in einen Strudel von Ereignissen, gegen die sie fast nicht ankommt. Die Geschichte ist mitreißend geschrieben und die Charaktere werden deutlich dargestellt. Es geht darum, ob jemand, der es sich leisten kann, das Recht hat, dafür andere auszunutzen. Im Prinzip ist der Kern des Buches die ewige Sklavenfrage: Darf der eine Mensch die Notlage des anderen ausnutzen? Auch wenn der andere dafür entschädigt wird, bleibt es eine schwierige ethische Frage. Dieses Problem wird in für Jugendliche angemessener Weise thematisiert und verdeutlicht. Das Buch liest sich spannend, man entwickelt Mitgefühl mit den Protagonisten und kann gut emotional erfassen, was das Problem ist. Das Buch ist angenehm zu lesen und bietet obendrein eine Basis für weitergehende Beschäftigung mit dem Thema.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks