Lissa Rankin Mind over Medicine - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mind over Medicine - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin“ von Lissa Rankin

Wie funktioniert Selbstheilung eigentlich? Lissa Rankin, Ärztin und Bestseller-Autorin aus den USA, schafft es mit ihrem neuen Buch, Schulmedizin und das Phänomen der Selbstheilung endlich unter einen Hut zu bringen! Tausende von Studien belegen inzwischen, dass der Placebo-Effekt eine lange unterschätzte Macht hat, die wir nun zielstrebig für Gesundung und Prophylaxe nutzen können. Lissa Rankin plädiert für ein gemeinsames Vorgehen von Medizin, ganzheitlichen Methoden, persönlicher Verantwortung und dem selbstbewussten Einsatz eigener Fähigkeiten. Ihre Hauptthese: Nur in entspanntem Zustand können die Selbstheilungskräfte des Körpers optimal arbeiten. Dazu gehören: konsequenter Stressabbau, Bewegung und gesunde Ernährung, harmonische Beziehungen privat und beruflich, Spiritualität, kreativer Selbstausdruck. Ein hochspannendes Thema, unterhaltsam geschrieben, mit vielen Fallbeispielen. Mit einem 6-Punkte-Plan für die Selbstheilung. Mind over Medicine: Der New York Times-Bestseller endlich auf Deutsch! »Wenn wir das Flüstern des Körpers nicht hören, dass etwas aus der Balance geraten ist, beginnt er zu schreien.«

Keine Wunderheilung, aber ein toller Denkanstoß.

— page394

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keine Wunderheilung, aber ein toller Denkanstoß.

    Mind over Medicine - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin

    page394

    22. July 2017 um 19:10

    Meine Gesundheit macht mir schon länger zu schaffen und, zumindest nach aktuellem Stand, sind nicht wenige meiner Probleme psychosomatischer Natur. Daher wurde mir vor ein paar Monaten, als es mir gerade besonders schlecht ging, dieses Buch empfohlen. Ich war nicht unbedingt begeistert, denn sich einzugestehen, dass man gar nicht so krank ist, wie man vielleicht denkt, ist manchmal gar nicht so einfach. Dennoch fing ich an zu lesen – aber nur, weil ich hinterher begründen können wollte, warum es einfach nur Schund war. Ich hatte genug von Ärzten und somit auch von der Autorin Lissa Rankin. Im ersten Teil des Buches erzählt Rankin von vielen, vielen Fällen der Selbstheilung. Lächerlich, alles nur Zufall!, dachte ich anfangs noch, doch irgendwann wurde auch mir, trotz meines Widerstrebens gegen das Buch und diesen Zweig der Medizin, klar, dass es so viele Zufälle eigentlich nicht geben kann. Und spätestens bei Rankins sehr logischer und auch für Laien gut verständlicher Erklärung, wie es dazu kommen kann und warum Stress, Ängste, ja selbst unser Unterbewusstsein, einen großen Einfluss auf unsere physische Gesundheit nehmen, war ich restlos begeistert. Nach der Darstellung dieser Fälle geht es schließlich daran, dem Leser nahe zu legen, was er selbst in seinem Leben ändern kann, um ebenfalls eine solche Selbstheilung zu erfahren. Dieser Teil des Buches zog sich meiner Meinung nach etwas, denn während des Lesens der oben genannten Fälle dachte ich schon so intensiv über mein eigenes Leben nach, dass mir später völlig klar war, was ich tun musste, um meiner Gesundheit auf die Sprünge zu helfen. Auch wiederholten sich die Tipps des Öfteren – wobei es auch bei den Selbstheilungsfällen nicht wenige sehr ähnliche Fälle gab.  Vielleicht ist es aber genau das, was der Leser braucht: Die Kernaussagen des Buches so lange zum wiederholten Male zu lesen, bis er sie richtig verinnerlicht hat. Seit ich Mind Over Medicine gelesen habe, denke ich jedes Mal, wenn ich mich beispielsweise aufrege oder Stress habe: Oh oh, das ist jetzt aber wieder schlecht für deine Gesundheit. Völlig automatisch. Und ich denke, damit hat Rankin durchaus etwas Großes bei mir erreicht. Kurzum: Eine Wunder- oder Blitzheilung sollte man nicht erwarten, wenn man dieses Buch aufschlägt. Außerdem muss man sich darauf einlassen – aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das anfangs etwas schwer ist, aber es lohnt sich! Mind Over Medicine hat mich nicht gesund gemacht oder mein Leben verändert, aber ich sehe einige Dinge mit anderen Augen und achte besser auf mich – und dafür bin ich sehr dankbar. 

    Mehr
  • Auch ein spiritueller Prozess

    Mind over Medicine - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin

    WinfriedStanzick

    18. June 2014 um 10:43

      Deutschland ist bei der Zahl der durchschnittlichen jährlichen Arztbesuche aller Einwohner seit langem einsamer Spitzenreiter. Und dennoch nimmt, wie man gestern in den Nachrichten hören konnte, speziell die Zahl der durch mangelnde Bewegung und Stress bedingten Rückenleiden dramatisch zu, von den seelischen Krankheiten wie Depression und Ausgebranntsein ganz zu schweigen.   Für die Autorin des vorlegenden Buches, die amerikanische Ärztin für Körper-Geist-Medizin, Lissa Rankin wären solche Nachrichten Wasser auf ihre Mühlen und ein deutlicher Hinweis darauf, wie wenig sich die deutsche Bevölkerung auf die Kunst des „radical-self-care“ versteht.   Darunter versteht sie das Achten nicht nur auf die körperlichen, sondern auch auf die seelischen Bedürfnisse. Denn eines ist selbst in der Schulmedizin bislang deutlich bewiesen: es ist eben nicht nur der gesunde Körper, der die Basis bildet für Gesundheit und Wohlbefinden. Sondern wenn wir wirklich gesund bleiben oder es werden wollen, müssen wir dringend chronischen Stress reduzieren. Bei aller früher so nicht gekannten Belastung der meisten Menschen an ihrem Arbeitsplatz, sind doch die wesentlichen Stressfaktoren in den selbstgewählten Anforderungen des Alltags und der Freizeit zu suchen. Überall dabei sein, ständig erreichbar sein, alles mitnehmen, was geht. Es ist gerade die Gesamtbilanz aus persönlichen Beziehungen, Arbeit, Sexualität, finanzieller Sicherheit, Spiritualität und kreativem Selbstausdruck, die nach Ansicht von Lissa Rankin bei den meisten Menschen aus dem Gleichgewicht geraten ist und sie krank macht. Alle diese Lebensbereiche müssen wieder in einem Einklang gebracht werden. Je mehr dies gelingt, werden die vorhandenen und von der Schulmedizin auch nicht bestrittenen Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert und stabilisiert. Wie man einen solchen Prozess für sich selbst beginnen, ihn fortsetzen und in sein Leben implementieren kann, das zeigt sie in sechs Schritten:   1.  Auf die eigenen Selbstheilungskräfte vertrauen 2.  Sich die richtige Unterstützung suchen 3.  Hören Sie auf Ihren Körper und Ihre Intuition 4.  Diagnostizieren Sie die tieferen Ursachen Ihrer Krankheit 5.  Schreiben Sie sich selbst ein Rezept 6.  Lösen Sie sich von allen Erwartungen bezüglich des möglichen Ausgangs   Viele Fragebögen und vorgeschlagene Übungen helfen dem Leser dabei, einen solchen Prozess zu starten. Ich bin aus eigener Erfahrung sicher: wer an einigen Stellen seines Lebens einen solchen ehrlichen und selbstkritischen Prozess beginnt, wird sich bald besser fühlen und sein Leben bereichert sehen. Eins ist wichtig, und das betont die Autorin auch an vielen Stellen ihres lesenswerten Buches: egal, ob man einer bestimmten Religion angehört: wer diesen Prozess nicht als  einen auch und gerade spirituellen für sich entdecken kann, wird nicht sehr viel weiter kommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks