Neuer Beitrag

Verlag_Kremayr-Scheriau

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Worum geht's?

Dr. Karl Schmied, 62, ist verliebt. In Sonja aus Moldawien. Weil die Zukunft verheißungsvoll ist, schaut der Boulevardjournalist und studierte Historiker auch in die Vergangenheit zurück. Aus kleinen Verhältnissen stammend, hat er etwas aus sich und seinem Leben gemacht. Mit vielen Veränderungen im Land ist er durchaus zufrieden, aber dass man keinen „Mohr im Hemd“ mehr bestellen darf und gleichgeschlechtliche Paare jetzt auch noch heiraten wollen, geht ihm dann doch zu weit. EU, Migranten, Flüchtlinge, Roboterisierung, Social Media, die Krise der Politik und der Zeitungen: Karl Schmied sieht schwarz für die Zukunft. In seinem kleinen Kosmos fühlt er sich durchaus wohl. Bis zwei unerwartete Nachrichten sein sorgfältig zurechtgezimmertes Selbstbild krachend zum Einsturz bringen – worauf der vermeintlich Besonnene zu einem drastischen Mittel greift.
Mit spitzer Feder und hintersinnigem Witz taucht Livia Klingl in ihrem ersten Roman tief in die österreichische Seele ein. Sie schickt Karl Schmied auf eine Reise durch das Gestern, das Heute und das zu erwartende Morgen und blickt hinter die Fassade eines Menschen, der wie so viele andere auch das Gefühl hat, aus dieser unberechenbaren Zeit gefallen zu sein.

Livia Klingl

geboren 1956 in Wien, mehr als 20 Jahre Kriegs- und Krisenberichterstatterin vom Balkan über Afghanistan bis Irak, Iran und Libanon, neun Jahre Leiterin des Außenpolitik-Ressorts im Kurier und Buchautorin. Österreichischer Staatspreis für „publizistische Leistungen im Interesse der Geistigen Landesverteidigung“ im Jahr 2000, wohnt als passionierte Realistin (Eigendefinition) in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus, dem Bezirk mit der niedrigsten Kaufkraft und dem höchsten Ausländeranteil. „Der Lügenpresser“ ist ihr erster Roman.

>>Informationen zum Buch

>>Leseprobe


Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Autor: Livia Klingl
Buch: Der Lügenpresser

Dajobama

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein spannendes Thema, mich interessiert, wie damit umgegangen wird. Ich würde sehr gerne mitlesen!
Rezensionen stelle ich hier, bei Amazon, Thalia, Hugendubel ein.

Diana182

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Beiträge danach
272 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

TochterAlice

vor 5 Monaten

Eure Rezensionen

Vielen Dank nochmal fürs Mitlesendürfen, hier dann auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Livia-Klingl/Der-L%C3%BCgenpresser-1512674301-w/rezension/1549854360/

Sie findet sich ebenfalls auf amazon, der lesejury und auf buecher.de!

miro76

vor 5 Monaten

Freitag
@TochterAlice

Das stimmt. Es passt zu ihm. Die "Rebellion" eines Kleingeists.

AgnesM

vor 5 Monaten

Dienstag

bookgirl schreibt:
Und Karl schwadroniert weiter! So interessant seine Ansichten sind und wie sehr ich ihm in vielen Punkten rechtgebe, so sehr würde ich mir eine echte Handlung wünschen. Im Moment habe ich das Gefühl einem Opa zuzuhören, der seinen Enkel die Welt erklärt. Da passt die romantischer Liebe zu Sonja nicht so richtig rein und ehrlich gesagt bezweifle ich schon fast, dass sie die selben Gefühle für ihn hegt, so lange wie sie ihn auf Abstand gehalten hat

Dem "Opa zuhören" trifft es hier genau. Er erzählt weiterhin flott und amüsant von den verschiedensten Dingen. Einige seiner Ansichten und gewisse Entwicklungen kann ich absolut nachvollziehen.
Ich glaube allerdings auch nicht, dass seine geliebte Sonja seine Liebe erwidert. Es klingt eher alles nach "gekaufter Liebe".

bookgirl

vor 5 Monaten

Mittwoch
Beitrag einblenden

Der für mich beste Abschnitt! Was für Reaktionen auf den Artikel! Das Menschen so über andere urteilen ist wirklich hart. Zuerst soll ein positiver Artikel her und dann kommt sowas. Ich kann Karl sehr gut verstehen, der nur noch raus aus der Redaktion und in Sonjas Arme sinken möchte

bookgirl

vor 5 Monaten

Donnerstag
Beitrag einblenden

Armer Karl! Dann hat Sonja ihn wirklich nur ausgenutzt um das Studium ihrer Tochter zu finanzieren und er träumt von einer gemeinsamen Zukunft. Jetzt möchte Sonja wieder in die Heimat zurück nachdem sie genug Geld verdient hat. Ich kann Karl verstehen, weil egal was sie ihm zum Ende hin gesagt hat, das alles ist einfach eine furchtbare Enttäuschung

bookgirl

vor 5 Monaten

Freitag
Beitrag einblenden

Das nenne ich mal ein furioses Ende! Karl wird gekündigt und nachdem der erste Schock überwunden ist, rechnet er auf großartige Art mit der Zeitung und Sonja ab.

bookgirl

vor 5 Monaten

Eure Rezensionen

Vielen Dank, dass ich mitlesen und Dr. Karl Schmied kennenlernen durfte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen! Hier auch meine Rezi dazu
https://www.lovelybooks.de/autor/Livia-Klingl/Der-L%C3%BCgenpresser-1512674301-w/rezension/1563346489/?selektiert=1563351802

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.