Liviu Rebreanu

 3,6 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Der Wald der Gehenkten, Padurea spanzuratilor und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Liviu Rebreanu

Liviu Rebreanu wurde 1885 in Tarlisua (Siebenbürgen) geboren und starb 1944 in Valea Mare (Rumänien). Er arbeitete als Dramatiker und Journalist. Der Wald der Gehenkten erschien im Original 1922 und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Liviu Rebreanu

Cover des Buches Der Wald der Gehenkten (ISBN: 9783552059030)

Der Wald der Gehenkten

 (9)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Padurea spanzuratilor (ISBN: 9786069830840)

Padurea spanzuratilor

 (1)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Adam Si Eva (ISBN: 9786068660158)

Adam Si Eva

 (0)
Erschienen am 07.04.2021
Cover des Buches Ciuleandra (ISBN: 9786060430148)

Ciuleandra

 (0)
Erschienen am 11.05.2021
Cover des Buches Craisorul Horia (ISBN: 9786064613042)

Craisorul Horia

 (0)
Erschienen am 05.11.2021
Cover des Buches Ion (ISBN: 9786063318498)

Ion

 (0)
Erschienen am 12.05.2021
Cover des Buches Rascoala (ISBN: 9789731898513)

Rascoala

 (0)
Erschienen am 25.09.2020

Neue Rezensionen zu Liviu Rebreanu

Cover des Buches Padurea spanzuratilor (ISBN: 9786069830840)
Angelsammys avatar

Rezension zu "Padurea spanzuratilor" von Liviu Rebreanu

Ura generează ura ...
Angelsammyvor 3 Monaten

Ardealul de azi face parte din România, dar nu a fost întotdeauna așa. Mai bine cunoscută de mulți drept Transilvania sau Siebenbürgen, această parte lungă făcea parte din Ungaria sau Kakania. Până când Ungaria a pierdut suprafețe mari din cauza Tratatului de la Trianon după Primul Război Mondial.

Liviu Rebreanu este un cunoscut autor român și un clasic. A trăit din 1885 până în 1944 și s-a născut în satul Târlișua din Transilvania. Așa că a fost inițial un ungur, un subiect austriac, înainte de a deveni oficial român.

Românii din Transilvania nu au fost obligați să participe la Primul Război Mondial. Fratele lui Liviu, Emil, a luat legătura oricum. În mod tragic, Emil Rebreanu a fost învins de austro-unguri spânzurat în mai 1917 ca presupus dezertor și spion.

Pe asta se bazează această carte. Apostol Bologa, ardelean, se înrolează în armată dintr-un motiv mărunt. Staționat pentru prima dată în Rusia, el lucrează cu mare zel pentru a se asigura că un trădător este executat.

Totuși, el este apoi transferat în Transilvania cu unitatea sa și ar trebui să lupte ca român împotriva românilor inamici care luptă cu Ungaria, Austria și Germania.

După ce a fost grav rănit în încercarea de a scăpa, lucru pe care nimeni nu îl bănuiește, este transferat în faza de logistică. Se despărțise de logodnica anterioară și se îndrăgostește de unguroaica Ilona, fiica groparului local unde este postat.

Din ce în ce mai mulți oameni sunt executați. Țăranii români, ca presupuși spioni. Incapabil să împace împușcarea în propriul său popor, Apostol pune la cale un plan îndrăzneț...

Primul Război Mondial a produs deja o cascadă nesfârșită de atrocități, care este documentată din toate părțile. Inumanitatea domnea deja și cine ar fi crezut că va fi depășită cu mult în al Doilea Război Mondial.

Autorul are o ascuțită putere de observație și, de asemenea, scrie foarte poetic. Cartea nu este doar un recviem pentru fratele său Emil, ci și o acuzare îngrozitoare de inumanitate.

O carte care te atinge profund și care nu te lasă rece. Captivant emotional, coerent din punct de vedere psihologic, cu efect de lunga durata. De neuitat!

Îmi cer scuze pentru greșeli. încă invat română.

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Der Wald der Gehenkten (ISBN: 9783552059030)
Angelsammys avatar

Rezension zu "Der Wald der Gehenkten" von Liviu Rebreanu

Hass gebiert Hass ...
Angelsammyvor 3 Monaten

Das heutige Ardeal ist ein Teil Rumäniens, so war es aber nicht immer. Vielen wohl als Transsylvanien oder Siebenbürgen besser bekannt, war dieses lange Teil Ungarns, bzw. Kakaniens. Bis Ungarn große Gebiete durch den Vertrag von Trianon nach dem Ersten Weltkrieg verlor. 

Liviu Rebreanu ist ein sehr bekannter, rumänischer Autor und ein Klassiker. Er lebte von 1885 bis 1944 und wurde im Dorf Târlișua in Siebenbürgen geboren. Er war also zunächst Ungar, österreichischer Untertan, bevor er offiziell Rumäne wurde. 

Rumänen aus Siebenbürgen waren zur Teilnahme am Ersten Weltkrieg nicht verpflichtet. Livius Bruder Emil meldete sich aber dennoch. Tragischerweise wurde Emil Rebreanu von den Österreicher-Ungarn am 12./13. Mai 1917 gehängt, als angeblicher Deserteur und Spion. 

Darauf beruht dieses Buch hier. Apostol Bologa, Siebenbürger, meldet sich aus einem nichtigen Grund zur Armee. Zunächst in Russland stationiert, wirkt er mit großem Eifer mit, dass ein Verräter hingerichtet wird. 

Allerdings wird er dann mit seiner Einheit nach Siebenbürgen versetzt und soll als Rumäne gegen die feindlichen Rumänen kämpfen, die Ungarn, Österreich und Deutschland bekämpfen. 

Nachdem er bei einem Fluchtversuch schwer verletzt wurde, aber das niemand ahnt, wird er in die Etappe versetzt, Logistik. Er hatte sich von seiner bisherigen Verlobten getrennt und verliebt sich in die Ungarin Ilona, Tochter des Totengräbers vor Ort, wo er stationiert ist. 

Immer mehr und mehr Leute werden hingerichtet. Rumänische Bauern, als angebliche Spione. Apostol kann es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, auf sein eigenes Volk zu schießen und heckt einen waghalsigen Plan aus ...

Der Erste Weltkrieg schon produzierte schon eine unendliche Kaskade der Grausamkeiten, die von allen Seiten belegt ist. Inhumanität regierte bereits und wer hätte gedacht, dass diese im Zweiten Weltkrieg noch bei weitem übertroffen werden würde. 

Der Autor besitzt eine scharfe Beobachtungsgabe und schreibt zudem noch sehr poetisch. Das Buch ist nicht nur ein Requiem für seinen Bruder Emil, sondern auch eine erschütternde Anklage, die sich gegen Unmenschlichkeit wendet. 

Ein Buch, das einen zutiefst berührt und nicht kalt läßt. Emotional packend, psychologisch stimmig, mit langer Nachwirkung. Unvergesslich! 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Der Wald der Gehenkten (ISBN: 9783552059030)
mabo63s avatar

Rezension zu "Der Wald der Gehenkten" von Liviu Rebreanu

Zwischen den Fronten
mabo63vor 5 Monaten

Apostol Bologna, gebürtiger Rumäne und ein Leutnant in Diensten der Österreichisch - Ungarischen Armee, gelangt im ersten Weltkrieg zwischen die Fronten. Als wehementer Befürworter der Todesstrafe für die Dersertierten gerät er später selber an den Galgen.

Er soll an die Front in die Karpaten, das Gewehr gerichtet gegen seine eigenen Brüder.

'Vergiss nie dass du ein Rumäne bist' hat Ihm sein Vater tief eingetrichtert.

Verlobt mit einer Anwaltstochter, welche sich, in seiner militärischen Abwesenheit und selbst in seiner Gegenwart, mit einem Ungaren tröstet ja sogar ungarisch spricht, tönt es in ihm: 'vergiss nie dass du ein Rumäne bist'. Er beendet diese Beziehung und sieht sich zusehends zu einem jungen Bauernmädchen hingezogen. Doch seine Bestimmung nimmt seinen Lauf.

Soldaten welche sich zu Nahe an den Kriegsfronten aufhalten, selbst Bauern die ihr Feld bewirtschaften werden festgenommen und als Derserteure verhaftet - es wartet der 'Wald der Gehenkten' auf sie.

Apostol Bologna selbst treibt der Krieg in den Irsinn, die Liebe hält ihn nicht zurück. Der Wald der Gehenkten wartet auch auf Ihn.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks