Liz Carlyle Stürmisches Spiel der Herzen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stürmisches Spiel der Herzen“ von Liz Carlyle

Als neue Haushälterin von Cardow Castle bringt Aubrey das vernachlässigte Schloss wieder auf Vordermann. Als wenig später der alte Schlossherr stirbt, kehrt sein Neffe, Earl Walrafen, nach langer Abwesenheit wieder auf das Anwesen seiner Vorfahren zurück. Dort will er dem mysteriösen Tod seines Onkels nachgehen, und schon bald fällt sein Verdacht auf die hübsche Haushälterin. Doch auch wenn Aubrey ganz offensichtlich etwas zu verbergen hat, kann sich der junge Earl ihrem Charme nur schwer entziehen. Wann immer die beiden sich begegnen, lässt die Leidenschaft sie jede Vorsicht vergessen ...

Stöbern in Romane

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

Als wir unbesiegbar waren

Nicht mein Buch

brauneye29

Menschenwerk

Schwer erträglich. Als Mahnmal und Erinnerung notwendig.

wandablue

Kleiner Streuner - große Liebe

Einfach wundervoll :)

Riannah

Der gefährlichste Ort der Welt

Tiefgründiges Teenager-Drama, das aber keinesfalls nur für junge Erwachsen lesenswert ist.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stürmisches Spiel der Herzen" von Liz Carlyle

    Stürmisches Spiel der Herzen

    Ellynyn

    04. November 2012 um 11:49

    Giles, Lord Walrafen, hat seine Haushälterin auf Castle Cardow zwar noch nie gesehen, aber jeden Monat ‘quält’ sie ihn mit ihren Briefen. Ihre anmaßende und inpertinente Art reizt ihn zutiefst, doch Giles hat auch keine Zeit sich um diese Angelegenheit zu kümmern. Schliesslich ist er ein viel beschäftigter Politiker in London. Doch dann verstirbt sein Onkel, der auf Castle Cardow lebt, auf mysteriöse Weise und Giles ist gezwungen London zu verlassen. Aubrey Montford erwartet Giles nicht mit offenen Armen. Schliesslich hält sie ihn für einen verantwortungslosen und uninteressierten Menschen. Der Tod von Major Lorimer geht der jungen Haushälterin sehr nahe, doch sie versucht ihre Arbeit zu tun und gleichzeitig Giles irgendwie zur Kooperation zu bewegen. Ja, und irgendwie versucht sie auch noch ihre Geheimnisse zu wahren und ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Schliesslich hält man sie für die Mörderin von Giles’ Onkel. Vom ersten Augenblick an sprühen die Funken und Giles wird von der Erscheinung und der Person Aubreys in Verwirrung gestürzt. Mit einer so jungen und attraktiven Frau hatte er nicht gerechnet. Und auch nicht mit den positiven Veränderungen, die sie auf Castle Cardow umgesetzt hat. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und wann immer Aubrey und Giles aufeinandertreffen, gerät man in einen Schlagabtausch. Schön und ohne Hast wird beschrieben wie sich die Protagonisten annähern und man erfährt nach und nach von ihrer Vergangenheit. Jedoch ist Aubreys Geschichte deutlich dramatischer und ihre Geheimniskrämerei bleibt verständlich und nervt auch zu keinem Zeitpunkt. Auch in dieser Geschichte gibt es ein Wiedersehen mit Max de Rohan und Mr. Kemble. Besonders diese Szenen sind besonders amüsant geschrieben und lockern die Grundstimmung deutlich auf. Und wieder muss ich eine Kritik an der Übersetzungspolitik anmerken. Es handelt sich erneut um einen Teil einer Serie, der herausgepflückt und übersetzt wurde. Die Geschichten davor und danach sind bis heute nur im Original zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks