Liz Czukas Kopf, Zahl oder Liebe

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(6)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kopf, Zahl oder Liebe“ von Liz Czukas

Wenn Heart etwas noch mehr nervt als ihr bescheuerter Name, dann sind es große Gefühle und deren Inszenierung. Deshalb sind Hearts Pläne für den Abschlussball auch so perfekt: eine fröhliche Party mit ihren Freunden, ohne den Druck, ein tolles Date zu finden. Doch dann bekommt Heart völlig unerwartet gleich zwei Einladungen zum Ball. Weil Heart sich nicht entscheiden kann, wirft sie eine Münze … und damit nimmt das Chaos seinen Lauf. Von da an kann sie beide Varianten des Ballabends erleben – mit allen Höhepunkten und Peinlichkeiten! Eine wortwitzige Komödie rund um Schicksal, die erste Liebe (oder eben nicht) und Freundschaft – ach ja, und um den Abschlussball, ein Vintage-Kleid, Tanzen, romantische Sonnenaufgänge, wilde Partys ...

Nett, für zwischendurch. Aber so ganz hat mich das hin und her nicht gefesselt.

— Kiliti
Kiliti

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

Fire

Wie sein Vorgänger wirklich großartig!

Schnapsprinzessin

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lieblingsbuch! <3

lovelylifeofanna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schöne Unterhaltung

    Kopf, Zahl oder Liebe
    Yagmur

    Yagmur

    25. February 2016 um 12:27

    Inhalt Der Abschlussball rückt näher und es ist der hervorragende Zeitpunkt, ein tolles Date zu haben. Aber für Heart nicht. Sie hat das perfekte Plan für den Abschlussball. Sie möchte eine Party mit ihren Freunden machen. Plötzlich erhält sie aber zwei Einladungen zum Ball. Da sie unentschlossen ist, wirft sie eine Münze. Kopf oder Zahl? Meinung Heart erlebt beide Variationen des Ballabends. Es ist sehr unterhaltsam gewesen, beide mit ihr zu erfahren. Mit viele Höhen und Tiefen, die für Spannung erzeugt haben, habe ich keine Langeweile beim Lesen gehabt. Auch die Überraschungen und Hearts Peinlichkeiten haben mich sehr amüsiert, so dass ich hin und wieder an einigen Stellen geschmunzelt habe. Ich finde es allgemein interessant, Geschichten zu lesen, die hätten anders verlaufen können. Immerhin fragt man sich im realen Leben auch "Was wäre, wenn...". Ich konnte durch den leicht gehaltenen Schreibstil flüssig lesen, dennoch musste ich mich beim Lesen etwas anstrengen, da die beiden Variationen des Ballabends immer abwechselnd erzählt wurden. Und um dadurch zu blicken und jede Handlung logisch zu folgen, damit keine Verwechslungen auftreten, musste ich schon konzentriert lesen, was ich nach einer gewissen Zeit etwas mühsam finde. Das finde ich leider störend an der Geschichte. Ich hätte es lieber gehabt, erst die eine Variante und dann die nächste zu lesen. Ebenso habe ich anfangs merkwürdig empfunden, einen Charakter mit dem Namen Heart kennen zu lernen, da es ein ungewöhnlicher Name ist. Der hört sich auch in erster Linie kitschig an, aber mit der Zeit legt es sich. Heart finde ich nett. Ich konnte mich auch mit ihr gut anfreunden. Manchmal habe ich sie aber zu gutgläubig empfunden. Sie lässt sich von ihrem Bruder ausnutzen. Vielleicht liegt es daran, dass die ein gutes Herz hat ;) Ansonsten ist sie eine liebenswerte Person, die man gern hat. Im Gegensatz zu ihrem Bruder, den ich gar nicht leiden konnte. Für mich ist er zu egoistisch und gibt seinen Freunden mehr Wert als seiner eigenen Schwester, was ich nicht nachvollziehen kann. Das Ende der Geschichte ist gut abgerundet und hat mich auch eigentlich zufrieden zurückgelassen. Eins hat mich aber gestört. Es wird einem nicht verraten, welche Variante Heart nunmal richtig erlebt hat. Ich hätte es mir gewünscht, wenn es erwähnt wäre. So bleibt eine kleine Lücke in der Geschichte zurück. Fazit Was wäre, wenn... ? Ein sehr schönes und unterhaltsames Buch für zwischendurch.

    Mehr
  • Kopf, Zahl oder Liebe

    Kopf, Zahl oder Liebe
    Tierfreundin

    Tierfreundin

    25. August 2014 um 23:34

    Die 17jährige Heart LaCoeur ist nur mit Bruder und Vater zusammen. Die Mutter hat die Familie verlassen um sich selbstzuverwirklichen. Das prägt das Mädchen. Sie möchte keine feste Bindung eingehen und möchte auch zum Prom mit ihren Freundinnen und Freunde gehen. Ihr Bruder kommt auf die wahwitzige Idee, sie mit seinem Freund Troy zum Ball zu schicken. Troy wurde von seiner Freundin verlassen. Zur gleicher Zeit fragt Ryan Heart, ob sie mit ihm zum Prom gehen möchte. So nimmt der Wahnsinn seinen Lauf. Heart kann sich nicht entscheiden, mit wem sie den Abend verbringen möchte. Sie ist hin und hergerissen und weiss nicht was sie machen sol. Den einen nicht vor den Kopf stoßen und den anderen auch nicht. Schroeder gibt ihr einen Rat. Er ist ihr Mitschüler. Sie sollte doch eine Münze werfen und dann einem absagen. Also Kopf oder Zahl. Von da an geht es los. Die Münze entscheide sich für Troy. Heart erlebt ab jetzt die Geschichte in zwei Varianten. Einmal mit Ryan und einmal mit Troy. Sie erlebt soviel Pannen, die sie sich nie erträumt hätten ein einzige Chaos. Aber sie hält tapfer durch. Die Geschichte ist ganz toll geschrieben und auch sehr witzig. Ihren Bruder würde ich an die Wand klatschen, vielleicht kämme dann was gutes raus. Er ist nicht sehr fair zu ihr. Sie bewundere ich, was sie alles ausstehen muss und es mit Bravour auch schafft. Nachdem Ball hat sich einiges in ihrer Meinung geändert. Ihre Freunde sind ganz toll an ihrer Seite und helfen ihr bei mancher Situation. Und geben auch so manchen Stoß in die richtige Richtung. Es ist toll zu lesen und als Jugendbuch sehr gut. Es beschreib auch mit welchen Gedanken sie die jungen Leute befassen. Nur in der heutigen Zeit können sie darüber offen reden, was früher so nicht wahr.

    Mehr
  • Wirklich süß!

    Kopf, Zahl oder Liebe
    Tatze

    Tatze

    13. August 2014 um 12:17

    Inhalt: Heart hält gar nichts von Dramen beim Schulball, deshalb will sie auch nur mit ihren Freunden hingehen und einfach Spaß machen. Doch dann wird sie gleich von 2 Jungs zum Prom eingeladen, und sowohl Troy als auch Ryan scheinen wirklich darauf angewiesen zu sein, dass Heart sie begleitet. Da Heart nicht weiß, mit wem sie hingehen soll, wirft sie eine Münze, und könnte somit beide Abende erleben, mit allen Höhepunkten und Katastrophen… Meine Meinung: „Kopf, Zahl oder Liebe“ ist mir zuerst durch die Gestaltung und den Titel aufgefallen. Schon als ich das gesehen habe, wusste ich, dass ich das Buch lesen will, weil es einfach so fröhlich und locker-leicht und nach einer süßen Geschichte aussieht. Und hinter dem hübschen Cover versteckt sich auch wirklich eine sehr sehr süße Geschichte! Das besondere an dem Buch ist, dass es in zwei Handlungssträngen erzählt wird: Heart wirft eine Münze, um zu entscheiden, mit wem sie zum Prom gehen soll, aber man erfährt dann die Entscheidung gar nicht, sondern es wird abwechselnd erzählt, wie der Abend mit Troy und mit Ryan laufen würde. Es wird also zweimal die Geschichte vom selben Abend erzählt, aber das ist ganz und gar nicht langweilig, weil die beiden Geschichten wirklich unterschiedlich sind und nur ein paar Parallelen vorhanden sind. Diese Idee ist sogar richtig cool, wie ich finde. Dadurch muss man sich nicht fragen, wie es gelaufen wäre, wenn sie den anderen Typen genommen hätte, weil man es einfach erfährt:) Die größte Stärke des Buchs ist aber wahrscheinlich der Humor darin. Ich musste wirklich oft laut auflachen beim Lesen, weil Heart von einer Katastrophe in die nächste gerät und das schon ziemlich lustig werden kann. Außerdem ist sie selber so eine unheimlich sympathische Protagonistin, die ihre Geschichte so liebenswert und witzig erzählt, dass es einfach Spaß macht, dieses Buch zu lesen. Natürlich darf eine Liebesgeschichte in diesem Buch nicht fehlen, denn immerhin geht es um einen Schulball. Ob Heart sich nun in Ryan oder Troy oder jemand ganz anderen verknallt verrate ich hier mal nicht, dass nimmt ja die Spannung weg. Zugegebenermaßen kann man das praktisch schon von Kapitel 1 hervorsehen, aber trotzdem:) Fest steht auf jeden Fall, dass diese Lovestory sehr süß ist! Mir hat „Kopf, Zahl oder Liebe“ eigentlich rundherum gefallen, nur zwei kleine Sachen würde ich bemängeln: Ersten gefällt mir das Ende zwar wirklich gut, aber es ist irgendwie auch sehr verwirrend. Und zweitens hat die Geschichte wenig bis gar keinen Tiefgang. Aber das hat mich auch irgendwie nicht besonders gestört. Fazit: „Kopf, Zahl oder Liebe“ ist eine richtig süße, lockere und witzige Geschichte rund um Schulbälle. Wer solche Geschichten mag, ist bei diesem Buch absolut richtig und kann viel Spaß mit Heart und ihren Freunden haben:)

    Mehr
  • Wer die Wahl hat.. schmeißt besser keine Münze

    Kopf, Zahl oder Liebe
    Gurke

    Gurke

    11. August 2014 um 19:36

    Heart LaCoeur ist 17 Jahre alt und eine überzeugte Single-Lady, denn seitdem ihre Mutter nach der Geburt ihrer beiden Kinder aus egoistischen Motiven die kleine Familie verlassen hat, um frei zu sein, hat sie sich ein stricktes Date-Verbot verhängt, damit sie bloß nicht schwanger wird. Für den jährlichen Prom-Ball will sie gemeinsam mit ihrer Clique einen entspannten Abend ohne Gefühle, aber mit ausgelassener Tanzlaune verbringen. Als ihr Sitznachbar aus dem Französisch Unterricht sie allerdings zu der vielleicht romantischsten Nacht des Schuljahres einlädt und kurz darauf ihr Bruder für seinen Kumpel Troy dringend eine Begleitung sucht, um dessen Liebeskummer zu bekämpfen, sitzt die Protagonistin in der Zwickmühle. Wie soll sie sich entscheiden? Schnell wird der ursprüngliche Plan verworfen und die Wahl zwischen Mann A und Mann B muss gefällt werden. Mit ihrem besten Freund Schroeder wirft sie eine Münze und damit nimmt der Abend seinen Lauf.. Das Besondere an der Geschichte ist die Erzählung in wechselnder Perspektive, die in Anlehnung an den Titel in eine „Kopf“-Variante in Begleitung von Troy und eine „Zahl“-Variante für den Ballpartner Ryan aus dem Französisch Unterricht geteilt ist. Mir persönlich haben diese Wechsel sehr gut gefallen, da sie schon zu Beginn eines jeden Kapitels mit einer witzigen Zusammenfassung in zwei Sätzen als Untertiteln eine überspitzte Darstellung des Geschehens gaben, sowie optimal zu dem Charakter von Heart passten. Ein Nachteil war allerdings auch, dass die Grenzen der beiden Varianten zum Teil immer mehr verschwommen, was einige Déjà-Momente mit sich brachte und ich mir nicht mehr ganz sicher war, ob beispielsweise ein gefühlvoller Tanz mit intensivem Blickkontakt hier oder dort stattfand – für den Lesespaß war das aber eher nebensächlich. Ungefähr nach der Hälfte des Romans dachte ich dann aber ehrlich gesagt, dass die Szenenwechsel nun genug ausgereizt wurden und abgebrochen werden könnten, da Heart in emotionaler Verfassung etwa auf dem gleichen Stand war und die Gefahr bestand, dass wir nur noch auf der Stelle treten. Die Autorin hat mich dann aber doch noch gut unterhalten können. Heart lief den ganzen Abend im Schatten des Unglücks, sodass sogar ihr Kleid mit einer abenteuerlichen Klebe-Aktion gerettet werden musste, aber sie dabei cool und locker blieb. Liz Czukas hat mit ihrem Debüt hier einen tollen Anti-Love-Prom mit einem Mädchen jenseits des Girlie-Schemas geschaffen, der dennoch auf ein Happy End hoffen ließ, nur nicht so kitschig daherkam und sicherlich viele Fans findet, obwohl ich mir persönlich noch eine logische Aufklärung der Ereignisse nach dem Münzwurf gewünscht hätte.

    Mehr