Liz May

 4.4 Sterne bei 24 Bewertungen

Alle Bücher von Liz May

Liz MayFeinripp und Schlagsahne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Feinripp und Schlagsahne

Neue Rezensionen zu Liz May

Neu
Kerstin_Lohdes avatar

Rezension zu "Feinripp und Schlagsahne" von Liz May

Mal ein neues Genre ausprobiert
Kerstin_Lohdevor einem Jahr

Bei diesem Buch hat mich die Leseprobe neugierig gemacht, so dass ich mir das Ebook besorgt habe. Leider habe ich beim Lesen dann gemerkt, das ich doch nicht an dieses Genre ran komme. Was aber nicht an dem Buch lag, denn das ist interessant geschrieben. Ein unterhaltsamer und interessanter Frauenroman.

Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Feinripp und Schlagsahne" von Liz May

Der Alltag einer Familienhelferin
frenzelchen90vor 2 Jahren

Meine Meinung: In diesem Buch hat die Autorin viele autobiografische Elemente eingebaut, denn sie selbst ist, wie die Protagonistin Gloria, Sozialpädagogin. Nur leider ist Gloria erst am Anfang des Studiums und bekommt da schon den „Traumberuf“ mit einem schwindelerregenden Stundensatz. Studium, Arbeit und neue Liebe bringt sie locker leicht unter einen Hut und hat immer einen passenden Rat auf Lager. Für mich ist sie zu perfekt und wirkt dadurch überhaupt nicht glaubwürdig. Und auch die Fälle die sie bearbeitet, erfüllen die typischen Klischees aller Vormittagssendungen im Fernsehen. Nur der flüssige und witzige Schreibstil ist für mich ein Pluspunkt in diesem Buch. 

Mein Fazit: Ein Buch für zwischendurch, aber nichts tiefgründiges.  

Kommentieren0
1
Teilen
YaBiaLinas avatar

Rezension zu "Feinripp und Schlagsahne" von Liz May

Fragwürdige Einrichtung,die keine "offiziellen" sozialpädagogischen Familienhelfern vermittelt...
YaBiaLinavor 2 Jahren


Feinripp und Schlagsahne - Aus dem Leben einer Familienhelferin von Liz May


Inhalt:
Gloria braucht dringend mehr Geld, um ihre sündhaft teure Dreizimmerwohnung zu finanzieren. Ihre Stellengesuch-Anzeige ist ein Volltreffer: Ihr wird ein Job als sozialpädagogische Familienhilfe angeboten. Mit Feuereifer stürzt sie sich in ihre Aufgabe und trifft auf Menschen, die sie bislang nur aus der Theorie ihres Studienfaches kannte. Je länger Gloria arbeitet, desto mehr verändert sich ihr Blickwinkel auf das, was sie bis dato für normal hielt. Selbst ihre eigene Liebesgeschichte entbehrt nicht eines gewissen Wahnsinns: Nichts ist so skurril, wie das Leben selbst ...


Meinung:
Anfangs hat mich die Sichtweise einer Familienhelferin doch sehr interessiert,da wir privat selbst damit zu tun haben.Doch nach und nach,nahm das Verständnis für die Familienhelferin Gloria ab.


Erstmal ist sie keine "richtige" sozialpädagogische Familienhelferin.Gloria ist noch mitten im Studium und hat den "Job" durch Zufall über eine Zeitungsanzeige ergattert.Der Chef dieser "Einrichtung",die mir das ganze Buch über suspekt war,da niemand wissen durfte,das dort nur ungelernte Fachkräfte arbeiten wie zb Studenten,Taxifahrer etc.,ist inkompetent in diesem Beruf.Er interessiert sich überhaupt nicht für die Fälle,die in seine "Einrichtung" reinschnein.Er ist unsympathisch,respektlos und arrogant.


Das diese Arbeit für Gloria durchaus hilfreich für ihre Zukunft ist,verstehe ich,jedoch hätte ich mich niemals davor getraut,solch ein Job zu übernehmen.Klar sind 30 € die Stunde verlockend,aber man sollte dann doch an die Familien und Kinder denken,die auf ernsthafte und ehrliche Hilfe angewiesen sind.


Die 3 Familien,um die sich Gloria gekümmert hat, waren sehr unterschiedlich.Die erste Familie hatte Schwierigkeiten mit Schulden,Wohnungsnot,Arbeitslosigkeit....das typische Tief in Deutschland.Die 2. Familie ging mir schon sehr nah...Mutter hat 3 Kinder von verschiedenen Männern,jedoch herrscht dort Liebesmangel.Die Kinder werden alle vernachlässigt,keine Nahrung,keine Körperpflege.Nachts wird in die Disco gegangen, Drogen vertickt...Die 3. Familie empfinde ich als etwas leichter.Mann trennt sich von Frau,diese hat Schwierigkeiten damit und der gemeinsame Sohn kommt auch nicht gut damit klar und schlägt etwas über die Stränge.


Gloria schafft es dennoch,gut zu vermitteln und hilfreiche Tipps zu geben.Ihr Verhalten jedoch gefiel mir nicht so.Ich konnte mich mit ihr absolut nicht anfreunden.Sie hatte teilweise schon echt krasse Gedanken,was ihre Patienten (?!) anging...das sollte man sich doch wirklich sparen.Und auch ihr Umgang mit Henk und Scholli und die,nennen wir es mal eigenartige Beziehung zwischen den beiden,waren komisch.


Der Schreibstil war in Ordnung,man kam flüssig durch die Geschichte.

Kommentieren0
145
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
elane_eodains avatar
Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 2 Stunden
Nehme ich gleich mit auf. Danke!
Zur Leserunde
DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
Liebe Lovelybooks- und Frauenroman-Freunde!

wir starten eine neue Leserunde zu dem E-Book "Feinripp und Schlagsahne" - Aus dem Leben einer Sozialpädagogin von Liz May. Es ist überraschend, skurril und genau deshalb ein lebensnaher, echer Wegleser! Die Autorin war jahrelang in der sozialpädagogischen Familienhilfe tätig und hat ihre vielfältigen und überraschenden Erfahrungen zu diesem Roman verarbeitet. Neugierig? Dann macht mit! 

Wir verlosen wir 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 18. April 2016.

Worum es geht? Gloria braucht dringend mehr Geld, um ihre sündhaft teure 3-Zimmerwohnung zu finanzieren. Ihre Stellengesuch-Anzeige ist ein Volltreffer: Ihr wird ein Job als sozialpädagogische Familienhilfe angeboten. Mit Feuereifer stürzt sie sich in ihre Aufgabe und trifft auf Menschen, die sie bislang nur aus der Theorie ihres Studienfaches kannte. Je länger Gloria arbeitet, desto mehr verändert sich ihr Blickwinkel auf das, was sie bis dato für normal hielt. Selbst ihre eigene Liebesbeziehung entbehrt nicht eines gewissen Wahnsinns: Nichts ist so skurril, wie das Leben selbst …

Wer schon mal reinlesen möchte: Hier geht es zum kostenlosen Appetizer.

Die Autorin: Liz May betreute in ihrer Studentenzeit Kinder und Jugendliche in der ambulanten Jugendhilfe. Danach arbeitete sie landesweit lange Jahre als sozialpädagogische Familienhilfe für Jugendämter. Das wäre nicht ohne ihre eigene Art der Stressbewältigung gegangen. Viel Humor und Meditation halfen Liz May dabei, Probleme mit ihren Klienten zu lösen.

Ihre Deutschlehrer auf dem Gymnasium hätten sich nicht vorstellen können, dass sie jemals ein Buch schreibt. Doch: „Auch Pädagogen können sich irren.“ Dass das Leben nicht nur gradlinige, sondern häufig verschlungene Wege geht, das beweisen schließlich Liz Mays Klienten tagtäglich auf’s Neue.

Wir freuen uns auf Euch!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks