Liz Pichon

 4.5 Sterne bei 141 Bewertungen
Autorenbild von Liz Pichon (©privat)

Lebenslauf von Liz Pichon

Liz Pichon zeichnete schon als Kind besonders gerne Walt Disney-Figuren. Sie hielt an ihrer Leidenschaft fest und schloss erfolgreich ihr Grafikdesignstudium ab. Danach entwarf sie zunächst Cover für Musikalben. Heute arbeitet sie als Illustratorin und Autorin von Bilderbüchern und wurde für ihr Werk bereits mehrfach ausgezeichnet. Ihre erste Bilderbuchreihe, „Tom Gates“, die sie sich speziell für Jungs ausgedacht hat, war sehr erfolgreich. Sie wurde allein in Großbritannien über eine Million Mal verkauft und in mehr als 35 Sprachen übersetzt! Liz Pichon lebt heute mit ihrem Mann und drei Kindern in Brighton.

Neue Bücher

Tom Gates: Toms geniales Meisterwerk (Familie, Freunde und andere fluffige Viecher)

Neu erschienen am 19.06.2020 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Tom Gates. Der helle Wahnsinn!

Erscheint am 24.08.2020 als Hörbuch bei Igel Records.

Alle Bücher von Liz Pichon

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Liz Pichon

Neu

Rezension zu "Tom Gates, Band 17" von Liz Pichon

Cooler Comic Roman für Jungen und Mädchen!
Maunzerlevor 20 Tagen

Tom Gates Band 17

 Bisher kenne ich die Tom Gats Bande nur aus dem Bücherregal in der Buchhandlung. Aber dank Harper Collins besitzen wir nun auch einen Band als Rezensionsexemplar.

Mein Sohn war total begeistert, denn er liebt es Comic Romane zu lesen. Liegt das nun an der geringen Textmenge oder an den Zeichnungen?
Völlig egal, denn wir fanden das Buch alle Klasse!

Um was geht es in dem 17. Band?

Klappentext:
 Wenn ich noch einen traurigen Smiley in der Klassenliste bekomme, darf ich nicht mit auf den Schulausflug. Marcus macht alles noch schlimmer (wie immer). Die Fossilen heiraten ein zweites Mal (sich). Delina ist sauer wegen Irgendetwas, Mama entdeckt die Moder der 70iger neu und Papa hat endlich ein neues Auto. Was kann da noch schiefgehen? (Vieles).

Ihr seht, es passiert so einiges in dem Buch.

Wir fanden es spannend und sehr unterhaltsam Tom Gates kennenzulernen. Es ist zwar der 1. Band den wir gelesen haben aber definitiv nicht der letzte.

Die Kritzeleien (welche die Autorin übrigens selbst macht in ihren Büchern) passen super gut zum Text und stellen ihn nochmal sehr gut dar.

Viele mögen jetzt denken, dass bei einem Comic Roman keine wirkliche Geschichte zustande kommt, aber hier ist das nicht der Fall. Trotz des Comics gibt es eine richtige Handlung in dem Buch.

Wir können das Buch als nur empfehlen! Gerade vielleicht für kleine Lesemuffel um die Freude am Lesen zu wecken und sie nicht mit zu viel Text zu überhäufen.

 

 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Tom Gates, Band 17" von Liz Pichon

Typisch Tom!
danielamariaursulavor einem Monat

Tom geht mit seinen Freunden und seinem nervigen Tischnachbarn Marcus in die 5F. Allerdings ist er noch genauso kreativ und verpeilt wie eh und je. Daher hat er inzwischen schon 3 traurige Smileys auf der Verhaltenstabelle von Mr. Fullerman. Bei  4 traurigen Smileys darf man nicht mit auf den ultrageheimen coolen Schulausflug! Tom versucht alles, um es nicht wieder zu versauen und es sieht auch echt gut aus, denn Mr. Fullerman gibt ihm eine Hausaufgabe ganz nach seinem Geschmack und einen Plan zu der neuen städtischen Graffiti-Wand, auf die jeder malen darf, der Lust dazu hat. Klar wollen Tom und seine Freunde die Ersten sein, doch bevor sie hinkönnen, überraschen Toms Großeltern (liebevoll von ihm Die Fossilien genannt) mit einer Einladung zu einem zweiten Ehegelübte zum 50. Hochzeitstag mit 70er Jahre Feeling. Papa hat sogar von der Arbeit ein neues, total cooles Auto zur Verfügung gestellt bekommen und Delia bekommt fast Besuch!

Tom ist der absolute Kritzelmeister, aber mit Mathe und Rechtschreibung hat er es nicht so, daher kritzelt er auch lieber in sein Buch, als zu viel zu schreiben. Überraschenderweise wird Tom aber reifer! Dieser Band hat wieder mehr Handlung und weniger freie Seiten zum Kritzeln. Klar ist Tom nach wie vor ein Meisterkritzler, aber es passiert gerade so viel, dass er echt ins Erzählen kommt und die Fans dieser Comicroman-Reihe wieder mehr esen üben können. Dabei ist es echt witzig. Es kommen alle altbekannten Figuren aus Schule und Familie vor. Die running-gags des Geschwisterzanks und des ewig nervenden Besserwisser Marcus sind garantiert und sogar die Dogzombies, die Band von Tom, Norman und Derek wird wieder belebt und bekommt 2 Auftritte vor begeisterten Fans jeden Alters. Doch keine Sorge, niemand muss sich beim Lesen überanstrengen. Man flitzt grinsend und kichernd durch die Seiten und am Ende, zum Knallerhappyend, verrät Tom dann doch noch, wie man eine kleine Kazoo baut und gibt lustige Bastel- und Kritzeltipps. 

Autorin Liz Pichon illustriert die Reihe übrigens selbst, sie zeichnet, kritzelt und bastelt also ebenso gerne wie ihr Held. Natürlich will sie auch sonst Tom in Nichts nachstehen und hat eine echte Keksfabrik besucht. Es war spektakulär und hat sie zu diesem Band inspiriert!

Das Verhältnis zwischen Text und Kritzeleien gefällt mir ausgesprochen gut. Einige der Vorgängerbände enthielten mehr Kritzeleien und freie Seiten für eigene Kreativität, aber hier passen die Kritzeleien genau zum Text und unterstützen ihn richtig. So ist er aufgelockert und strengt nicht an, aber es gibt auch wieder eine richtige Handlung die den Umfang eines Bilderbuches übersteigt. Für Mega-Lesemuffel war das zwar prima, aber hey, wer inzwischen schon 16 Bände von Tom Gates geschafft hat, bewältigt auch diese maßvoll gestiegene Textmenge. Toms gesteigerte Mega-Pannen und Erfolge belohnen selbst den größten Lesemuffel dafür mit extra viel Spaß und Anregung. Ab 10 Jahren. 

Kommentare: 2
5
Teilen

Rezension zu "Tom Gates, Band 17" von Liz Pichon

Optisch sehr ansprechend und inhaltlich voller Humor und Abenteuer
monerlvor 2 Monaten

Meine Meinung
Dies ist nun schon der 17. Band der Reihe, der auf Deutsch übersetzt wurde. Treue Leser*innen werden sich freuen aber auch Neueinsteiger*innen, denn der Band ist so konzipiert, dass man ihn auch lesen kann, ohne beim ersten Buch begonnen zu haben.

Der Klappentext bringt einem die Story nahe und man kann dann sogleich in die Geschichte hineinspringen.

Dieses Buch ist ein Comic Roman, eine abgeschlossene Geschichte, die recht große Teile mit Zeichnungen und Sprechblasen enthält, wie man sie aus Comics oder Graphic Novels kennt.

Zudem gibt es nicht nur kleine Zeichnungen und Sprechblasen, einige Worte oder Sätze aus dem Fließtext sind auch unterschiedlich hervorgehoben. Manchmal fett gedruckt, manchmal ALLES GROSSGESCHRIEBEN und in einer anderen Schriftart, kursiv oder auch unterstrichen bzw. in einer anderen Schriftgröße oder auch alles zusammen.

Dazwischen findet man die lustigen Zeichnungen von Tom, seinen Freunden und auch seiner Familie, immer passend zum Text. Dabei ist alles, Text wie auch Zeichnungen, schwarz-weiß. Bunt ist nur das Cover. Und das ist ein echter Hingucker! Wäre ich ein*e Cover-Käufer*in, würde ich das Buch ganz bestimmt lediglich aufgrund des Covers kaufen. Genau richtig für Kinder und Jugendliche, die das bunte Cover sicherlich auch sehr anspricht.

Inhaltlich finden sich Schüler*innen ganz bestimmt wieder. Wer war nicht schonmal zu spät zum Unterrichtsbeginn erschienen oder hat die Hausaufgaben vergessen oder sogar gemacht aber vergessen sie einzustecken!? Sicherlich hat auch jede*r Schüler*in eine*n Mitschüler*in, die einem so richtig auf den Keks gehen. Manchmal nervt auch die Familie und treibt einen in den Wahnsinn.

Die Story bietet viele Lacher und es ist den Schüler*innen möglich, sich mit Tom und seinem Alltag zu identifizieren.

Am Ende bekommt man eine tolle Anleitung, um sich eine Kazoo zu basteln und damit zu tröten und Spaß zu haben. Ebenso kann man eine eigene Glückwunschkarte schreiben und die beigefügte Vorlage von Tom benutzen.

Fazit
Der Autorin Liz Pichon ist ein lustiges Buch gelungen, das Kinder und Jugendliche optisch anspricht und durch die Geschichte und die Zeichnungen zum Lesen animiert. Tom, seine Familie und Freunde sind zudem so goldig, dass man sich schon auf das nächste Abenteuer oder den nächsten Schicksalsschlag freut und somit den nächsten Band kaum erwarten kann. Was will man mehr?! Absolute Leseempfehlung!

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Tom Gates - Jetzt gibt's was auf die Mütze (aber echt!)

Buchverlosung

!!! W I C H T I G !!! Mir ist leider ein Fauxpas unterlaufen:

Zur Verlosung steht NICHT der 6. Teil der TG-Reihe, sondern der 7.Teil "Schwein gehabt - und zwar saumäßig".


"Tom Gates 06 Schwein gehabt- und zwar saumäßig"  von Liz Pichon

Klappentext
Ein neuer Band vom König des Chaos! Und wie gewohnt hält er alle auf Trab. Das würde sich ändern, verspricht er, wenn man ihm endlich seinen lang gehegten Wunsch von einem Hund erfüllen würde. Denn der würde Toms Aufmerksamkeit ganz und gar beanspruchen. Aber leider wird da nichts draus, weil Toms nervige Schwester Delia allergisch gegen Hunde ist. Voll unfair! Immerhin ist Tom auch allergisch gegen Delia, und die darf trotzdem mit ihm unter einem Dach leben … Also konzentriert sich Tom jetzt zusammen mit seiner Band, den Dogzombies, auf den Musikwettbewerb eines Magazins. Ob sie wohl eine Chance haben? Das wäre einfach genial! Die Erfolgsgeschichte unseres Lieblingschaoten geht weiter …
Dieses Buch möchten wir gern verlosen. Wir haben es doppelt.
Es ist der 7. Teil einer Serie um den Jungen Tom Gates, einer Lieblingsbuchserie unserer Tochter. Das Buch hier ist NEU und ungelesen, sogar noch eingepackt:)


Was müsst ihr tun?

Ich möchte, dass auch ihr eines eurer (gut erhaltenen, lesenswerten, inspirierenden, etc.) Bücher weitergebt an jemanden eurer Wahl (Person o. Institution), 
denn etwas (Geschenktes) weiterzugeben, vergrössert die Freude.Deshalb möchte ich gern erfahren, 
1) wem ihr 
2) welches Buch schenken werdet 
3) und warum?!


Am 9.August  2015 werde ich dann gemeinsam mit unserer Tochter ermitteln, wer sich über das tolle, witzige Buch freuen darf (und seinerseits die Freude weitergibt:)


Frohes Weitergeben:)

29 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Drei-Lockenkoepfevor 5 Jahren
Herzlichen Glückwunsch. Tolle Aktion!

Zusätzliche Informationen

Liz Pichon wurde am 16. August 1963 in London (Großbritannien) geboren.

Liz Pichon im Netz:

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks