Liz Rigbey

 3.8 Sterne bei 20 Bewertungen

Alle Bücher von Liz Rigbey

Zeit des Jagens

Zeit des Jagens

 (1)
Erschienen am 01.07.2007
Summertime

Summertime

 (0)
Erschienen am 07.09.2004

Neue Rezensionen zu Liz Rigbey

Neu
Lesefee86s avatar

Rezension zu "Der Tag, an dem die Sonne verschwand" von Liz Rigbey

Rezension zu "Der Tag, an dem die Sonne verschwand" von Liz Rigbey
Lesefee86vor 8 Jahren

Eine neue Kollegin kommt an das Observatorium, in dem der berühmte Astronom Lomax arbeitet. Julia ist attraktiv und nicht nur Lomax verfällt sogleich ihrem Charme. Über ihre Vergangenheit will sie nicht großartig sprechen, doch nach und nach kommt raus, dass ihr Mann und ihre Stieftochter ermordet worden sind. Einen Verdächtigen gibt es und somit ist für Lomax klar, dass er sich um Julia kümmern möchte und sie nicht als verdächtig anssieht. Das tun dagegen andere und Julia muss viel Überzeugungsarbeit leisten. Immer wieder scheint jemand anderes verdächtig und am ende wird auch jemand verurteilt.
Alles scheint geklärt und Lomax ist glücklich, bis er ein Geheimnis lüftet, das Julia umgibt und seine Welt ins wanken gerät...

Kommentieren0
10
Teilen
depe58s avatar

Rezension zu "Zeit des Jagens" von Liz Rigbey

Rezension zu "Zeit des Jagens" von Liz Rigbey
depe58vor 9 Jahren

Das Buch besteht aus zwei Kapiteln:
einmal "Die Tötung" und dann "Die Jadg"
Das erste Kapitel war ganz okay, war nicht spannend da es hauptsächlich um die Themen auf dem Klappentext ging und das alles ausgeweitet worden ist.
Im zweiten Kapitel geht es um "Die Jagd".
Dafür das es ein THRILLER (steht vorne auf dem Buch) sein sollte ist es mir nicht Spannend genug. Es ist zwar Spannung da, diese nimmt auch zum ende des Buches zu, daher hab ich das Buch in den letzten beiden Tagen komplett zu ende gelesen. Allerdings waren es den Seiten davor zu wenig.

Im großen und ganzen hat mir das Buch aber gefallen. 4*

Kommentieren0
13
Teilen
jockel12s avatar

Rezension zu "Der versunkene Garten" von Liz Rigbey

Rezension zu "Der versunkene Garten" von Liz Rigbey
jockel12vor 9 Jahren

Zuerst dachte ich, dass es sich wieder um einen zwar gut lesbaren, aber recht eintönigen Krimi handelt. Er handelt von einer Familie, dessen Vater ermordet wird. Nach und nach kann die Hauptfigur, die Tochter des Ermordeten, hinter die Fassade blicken und deckt unheimliches auf.
Etwa ab Mitte des Buches wird es richtig spannend und zum Ende hin kann man das Buch nicht mehr weglegen, weil das Ende unfassbar ist. Mit ein bisschen Quälerei über den etwas tristen Anfang, ist das Buch super!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks