Liz Sonntag Karma im Kaffee

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karma im Kaffee“ von Liz Sonntag

»Ich hätte heute gern beim Yoga mitgemacht, aber dann hatten alle wieder so bunte Hosen an.«
Mona liebt Kaffee, Wurstsalat und ihren Freund Tom. Als sie nach einem heftigen Streit mit ihm ausgerechnet in einem Yoga-Resort auf Bali landet, liegen ihre Nerven blank: vier Wochen Sonnengruß und Meditation bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit – und das alles ohne Kaffee! Doch dank warmherziger Einheimischer und mit Unterstützung neuer, treuer Freunde übersteht Mona selbst exotische Krabbeltiere, die teils strenge Disziplin im Camp und sogar ein Date mit sexy Surfer Morten. Dabei macht sie die überraschende Erfahrung, dass an dem ganzen Yoga-Gequatsche doch nicht alles so verkehrt ist. So poliert Mona schließlich nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Karma auf. Und dann ist da noch die Begegnung mit dem charismatischen Neuseeländer Peter ...

Amüsant, ironisch, einfühlsam – für Bali-Fans und alle, die es werden wollen.

Ein tolles Buch, nicht nur für Yogis!!!

— Gartenfee007

Tolle Akteure, viele Lacher - einfach nur gut

— katikatharinenhof

Stöbern in Romane

Der Letzte von uns

War eindeutig zu langatmig!

Kristall86

Schwestern für einen Sommer

Ein Buch über Geschwister und Gefühle. Die Botschaft des Zusammenhaltens, Verzeihens und Vertrauens ist sehr gut heraus zu lesen.

Monice

Kranichland

Ich kann hier nur eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung aussprecnhen. Mich konnte die Geschichte von Anfang bis Ende fesseln

lenisvea

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

Knüpft leider nicht an den zauberhaften Vorgänger an

katikatharinenhof

Die Worte, die das Leben schreibt

Zu ruhig...hätte mehr erwartet bei dem tollen Cover!

Kristall86

Der Neue

Tolle Neuinterpretation, gut geschrieben

Isaopera

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Karma im Kaffee" von Liz Sonntag

    Karma im Kaffee

    Liz_Sonntag

    Liebe Leserinnen und Leser,habt ihr Lust mit auf eine Reise nach Bali zu kommen - ins exotische Mekka der Yoga-Jünger, nach Ubud mitten auf der »Insel der Götter«? Zusammen mit Mona, die mit Yoga eigentlich so gar nichts am Hut hat und abends am liebsten zufrieden auf dem heimischen Sofa liegt und in die Chipstüte greift.Darum geht esBis Mona dahinter kommt, dass ihr Freund sie betrügt, sie nur einen Tag später ihren Job verliert und sich ihre beste Freundin wegen ihr auch noch das Bein bricht. Kann es noch dicker kommen? Ja, es kann! Denn nur wenige Tage später landet Mona, die in ihrem Leben erst eine einzige Yogastunde absolviert hat, in einem Camp für angehende Yogalehrer auf Bali - und das kontinuierliche Schwitzen wird zu ihrem geringsten Problem.Ich würde mich freuen, wenn ihr an der neuen Leserunde meines ersten Romans »Karma im Kaffee« teilnehmt. Zu gewinnen sind 10 Taschenbücher, bitte bewerbt euch bis 1. Mai 2018. Bitte beantwortet mit eurer Bewerbung auch kurz folgende Frage:Was hat dein Interesse am Roman geweckt?Die Bücher an die Gewinner gehen direkt am 2. Mai 2018 in die Post - ich freue mich sehr auf den Austausch mit euch! :-)Bis dahin könnt ihr euch auch gerne noch ein wenig inspirieren lassen und mir auf Instagram oder Facebook folgen. :-)Klappentext»Ich hätte heute gern beim Yoga mitgemacht, aber dann hatten alle wieder so bunte Hosen an.«Mona liebt Kaffee, Wurstsalat und ihren Freund Tom. Als sie nach einem heftigen Streit mit ihm ausgerechnet in einem Yoga-Resort auf Bali landet, liegen ihre Nerven blank: vier Wochen Sonnengruß und Meditation bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit – und das alles ohne Kaffee! Doch dank warmherziger Einheimischer und mit Unterstützung neuer, treuer Freunde übersteht Mona selbst exotische Krabbeltiere, die teils strenge Disziplin im Camp und sogar ein Date mit sexy Surfer Morten. Dabei macht sie die überraschende Erfahrung, dass an dem ganzen Yoga-Gequatsche doch nicht alles so verkehrt ist. So poliert Mona schließlich nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Karma auf. Und dann ist da noch die Begegnung mit dem charismatischen Neuseeländer Peter ...Amüsant, ironisch, einfühlsam – für Bali-Fans und alle, die es werden wollen.

    Mehr
    • 171
  • Karma im Kaffee

    Karma im Kaffee

    Gartenfee007

    21. May 2018 um 11:48

    Darum geht es (Klappentext): »Ich hätte heute gern beim Yoga mitgemacht, aber dann hatten alle wieder so bunte Hosen an.«  Mona liebt Kaffee, Wurstsalat und ihren Freund Tom. Als sie nach einem heftigen Streit mit ihm ausgerechnet in einem Yoga-Resort auf Bali landet, liegen ihre Nerven blank: vier Wochen Sonnengruß und Meditation bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit – und das alles ohne Kaffee! Doch dank warmherziger Einheimischer und mit Unterstützung neuer, treuer Freunde übersteht Mona selbst exotische Krabbeltiere, die teils strenge Disziplin im Camp und sogar ein Date mit sexy Surfer Morten. Dabei macht sie die überraschende Erfahrung, dass an dem ganzen Yoga-Gequatsche doch nicht alles so verkehrt ist. So poliert Mona schließlich nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Karma auf. Und dann ist da noch die Begegnung mit dem charismatischen Neuseeländer Peter ...  Meine Meinung: Der Schreibstil ist einfach super!!! Man kann sich die Protagonisten und auch die wunderschöne Landschaft von Bali sehr gut vorstellen. Man bekommt sofort lust diese zu besuchen ;) Als Leser kann man sich in Mona sehr gut hineinversetzen und macht auch ihre Entwicklung mit. Manchmal bekommt man "graue Haare" und sehr oft kann man sich ein Lachen nicht verkneifen. Auch die anderen Teilnehmer schließt man einfach ins Herz. Es ist beinahe so, als ob man dabei ist!! Auch wer von Yoga keine Ahnung hat, wird von diesem Roman begeistert sein, denn auch die Liebe kommt nicht zu kurz!! Auf nach Bali!!

    Mehr
  • Tolle Akteure, viele Lacher - einfach nur gut

    Karma im Kaffee

    katikatharinenhof

    12. May 2018 um 08:51

    Monas Welt steht Kopf - sie hat gerade entdeckt, dass ihr Freund Tom eine Affäre hat und dann muss sie auch noch für Freundin Ina als "Vertretung" zum Yoga-Workshop nach Bali. Dabei passt Yoga zu Mona wie Zwiebeln im Eiskaffee. Doch während des Workshops erkennt Mona, dass an dem ganzen Yoga-Quatsch doch irgendwas dran sein muss und das öffnet nicht nur ihr Karma sondern auch ihr Herz :-) Liz Sonntags Roman eignet sich perfekt als Lektüre für Lach-Yoga. Herrlich skurrile Szenen, tolle Akteure und dann auch noch das Setting in Bali - Herz, was willst du mehr. Der Schreibstil überzeugt mit lockeren, flüssigen Szenen, einer ordentlichen Portion Ironie und trotzdem bleibt genug Raum für viel Gefühl. Eine perfekte Mischung, die mich sehr gut unterhalten hat, für viele Schenkelklopfer sorgt und auch das ein oder andere Mal die Haare raufen lässt. Die Entwicklung von Mona vom Klops mit Hang zum Fettnäpfchen zur selbstbewussten Frau ist hier sehr gut nachvollziehbar beschrieben und ihre Reise nach Bali ist auch eine Reise zu sich selbst. Dabei wirkt diese Botschaft niemals aufdringlich, sondern wird mit tollen Szenen dargelegt und so kann man sehr gut nachfühlen, wie sich Mona wandelt. Dabei bekommt sie Unterstützung von der wohl buntesten, schrägsten aber auch liebenswürdigsten Yoga-Gruppe der Welt und man fühlt sich sofort aufgenommen und bereit, sich selbst den Verrenkungen hinzugeben :-) Für mich ist dieses Buch ein echtes Highlight und bekommt natürlich 5 Sternchen

    Mehr
  • Auf geht´s nach Bali, Karma sammeln!

    Karma im Kaffee

    Antek

    09. May 2018 um 19:07

    Wenn du drei Kilo abnimmst, heirate ich dich, bis dahin vergnüge ich mich mit meiner Schnecke und wenn die Auftragslage es hergeben würde, dann könnten Sie weiter für unser Unternehmen arbeiten. Kurz zusammengefasst, Mona steht vor den Trümmern ihrer Existenz- Beziehung zu Tom nach sieben Jahren erst einmal auf Eis gelegt, Job verloren, wie soll es weitergehen? Soll sie wirklich das Angebot ihrer Freundin Ina, die sich mit einem Schienbeinbruch ans Bett gefesselt hat, annehmen, und die Ausbildung zur Yoga Lehrerin auf Bali, alles schon bezahlt und nicht stornierbar, durchziehen? Vier Wochen Traumstrände, Urlaubslaune auf Bali hört sich ja verlockend an, aber „eine super Esoterische, die den ganzen Tag nur Yoga macht, irgendwelche Kakaorituale durchzieht, sich von ernannten Schamanen ins Nirwana atmen lässt und dafür auch noch Geld ausgibt“, so ist Mona doch eigentlich gar nicht. Aber Flucht ist erst einmal der einfachste Weg und so sitzt Mona drei Tage später im Flieger. Wird sie das straffe Programm, das morgens um sechs ohne Kaffee und Frühstück mit Meditation und Yoga beginnt, über den Tag verteilt Technik und Yogalehre an den Mann und die Frau bringt, dann mit Singen und Meditation abends endet, bevor um 22 das Licht ausgehen soll, überleben? Wie ernst muss man die vegane Lebensweise nehmen und den Verzicht auf Kaffee, Zigaretten und Alkohol konsequent einhalten, damit man die Erleuchtung findet und gutes Karma aufbauen kann, oder lassen sich ganz „unyogisch“ Schlupflöcher finden, die am Ende sogar noch Spaß machen? Als Leser reist man mit Mona nach Bali, verbringt seine Zeit mit Yoga und allem was dazu gehört, muss sich in einer bunten Gruppe zurechtfinden, darf aber auch Freunde finden, sich auch die schöne Insel ansehen und die Freundlichkeit der Leute kennenlernen. Außerdem gilt es natürlich das Gefühlschaos zu klären, Tom und der bequeme Weg zurück ins alte Leben, auf Bali mit dem attraktiven Surfer Morten oder am Ende der neuseeländische Schaffarmer und ein Leben am anderen Ende der Welt, eindeutig „Männerüberschuss“. Wo wird Mona samt neu aufgebautem Karma am Ende landen? Der lockere, witzige Sprachstil liest sich super flüssig und die Kapitel, die nach Tagen aufgeteilt sind, lesen sich ruck zuck. Ich konnte unheimlich viel schmunzeln, dafür sorgen zahlreiche peinliche und amüsante Szenen. Da kann es schon mal passieren, dass sich jemand eine Schlammpackung im Bewässerungsgraben abholt oder ein Oberveganer im Burgerladen ertappt wird. Lässige Sprüche und zahlreiche Spitzen machen das Lesen ebenso zum großen Vergnügen. Ganz besonders viele davon legt Liz Sonntag ihrem Ingo in den Mund. So kann ihm schon mal ein Kommentar wie, „Na Süße, heute Morgen hast du ja ganz schön die Schüssel gesprengt, wa?!“ über die Lippen kommen, nachdem Mona der Durchmarsch geplagt hat. Richtig klasse fand ich auch Evi mit ihrem badischen Dialekt, der ist „au nödig gwässe. Oh pardon ich muss jo Hochdeutsch schwätze.“.  Auch die Kosenamen wie „Pipi Langstrumpf Elisabeth“, „Blümchenvorhang“ oder „Pagenköpfchen“, mit denen Mona die anderen Kursteilnehmer bei ihren ersten Eindrücken betitelt haben mich z.B. grinsen lassen. Mona, ein bisschen chaotisch besonders in Liebesdingen, mit Fettnäpfchen- und Peinlichkeiten- Magnet, aber auch ehrgeizig, war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hinein denken, auch wenn ich nicht alle ihre Entscheidungen so getroffen hätte, besonders bezüglich Tom. Unter den Nebendarstellern war der homosexuelle Blogger Ingo mein Favorit. Seine Späße, seine Sprüche, die es einfach auf den Punkt bringen, und seine Bemühungen mit den tollkühnsten Verrenkungen seine Follower bei Instagram bei Laune zu halten, haben mich ganz prächtig amüsiert. Dicht gefolgt auf der Hitliste wird er von Evi, der schwäbelnden Seele von Frau, der ganz klar das Herz blutet, wenn der Strand Eintritt kostet, auf die man aber stets zählen kann, wenn es irgendwo heißt, „des isch ja saufrech“ oder jemand Trost braucht. Auch Silke „von Natur aus mit einer ordentlichen Portion Haaren auf den Zähnen ausgestattet“ hat die Clique super ergänzt und auch so eine Motztante wie Elisabeth darf in einer solchen zusammengewürfelten Gruppe einfach nicht fehlen. Bali – Roman, so darf sich „Karma im Kaffee“ wirklich nennen. Man bekommt richtig Urlaubslaune beim Lesen und kann sich in das Land mit den freundlichen Menschen träumen. Ausflüge ins Yoga Traditional Open Air Spa, zum Wassertempel sowie nach Uluwatu, der schönsten Tempelanlage im Süden oder auch zu den Jatikwih Reisterrassen, gehören ebenso dazu wie Traumstrände zum „Surfer gucken“, Touristenzentren oder fragwürdige Traditional Art Märkte. Auch auf die ständige Gefahr vor Erdbeben, das Müllproblem oder auch die Bräuche, Mentalität und Werte der Einheimischen wird toll eingegangen. Lust auf Yoga bekommt man hier auch, zumindest einmal reinschnuppern habe ich mir fest vorgenommen. Auch wenn der Spaß, die Liebe und das Leben an sich vielleicht fast im Vordergrund steht, wird doch deutlich, welches Potential in den Übungen und Praktiken stecken kann, wenn man sich nur darauf einlässt. Alles in allem ein locker, witzig amüsanter Frauenroman, der mit originellen Charakteren ins traumhafte Bali entführt, einen ganz viel yogisch, bzw. unyogisch lachen lässt, und äußerst kurzweilig unterhält und deshalb von mir auch noch fünf Sterne erhält.

    Mehr
  • Witz und Ironie

    Karma im Kaffee

    Daniela_Latzel

    08. April 2018 um 14:22

    Karma im Kaffee Von Liz Sonntag https://www.amazon.de/gp/aw/cr/3981959809/ref=mw_dp_cr Meine Rezension: Vorweg, hier haben mich Cover und Klappentext gleichermassen angesprochen. Das Cover ist toll, schlicht,  interessant . Einfach gut gelungen mit den stimmigen grüntönen/ minztönen und der Titel ist genau richtig platziert. Der Klappentext ist witzig gelungen so das ich neugierig wurde und es lesen musste. Der Roman ist flüssig geschrieben. Das Tempo ist für mich super . Lässt sich zügig lesen. Die Story ist voller Witz und  Ironie ,das kann ich sehr gut leiden. Das Thema Yoga - Yoga Camp ( wusste gar nicht das es sowas gibt) fand ich witzig , spannend und für mich neu  da ich mit Yoga so gar nichts am Hut habe. Und was soll ich sagen,  ich wurde nicht enttäuscht- es war alles sehr amüsant und erfrischend. Liebe , Witz , Ironie  Freundschaft,Gefühle, Selbstfindung, all das findet man in diesem Roman. Ob es ein Liebesroman mit schnulzigen Happy End ist? Das dürft ihr selber herausfinden wenn ihr " Karma im Kaffee" lest. Für mich was es das 1 Buch der Autorin,  aber sicher nicht mein Letztes und vllt. auch nicht der Letzte Teil von " Karma im Kaffee" ??

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.