Liza Grimm

 3.4 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Die Götter von Asgard, Die Helden von Midgard und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Liza Grimm

Sie verwandelt Mythen in Bestseller: Liza Grimm ist das Pseudonym der deutschen Autorin Jennifer Jäger. Nach ihrem Abitur 2011 studiert sie in Würzburg und München Germanistik und schließt 2016 ihr Studium ab. 2018 erscheint ihr Debütroman unter ihrem Pseudonym, „Die Götter von Asgard“, der sofort zu einem der beliebtesten Bücher avancierte. In das Buch ist viel Recherche zur nordischen Götterwelt eingearbeitet, sodass Grimms Leidenschaft und Begeisterung für das Thema auf den Leser übertragen wird. Neben dem Schreiben betreibt sie einen YouTube-Kanal und arbeitet als Redakteurin und Marketingberaterin für Verlage und Autoren.

Neue Bücher

Die Helden von Midgard

 (1)
Erscheint am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Die Helden von Midgard: Roman

Neu erschienen am 01.01.2019 als E-Book bei Knaur eBook.

Alle Bücher von Liza Grimm

Die Götter von Asgard

Die Götter von Asgard

 (103)
Erschienen am 01.03.2018
Die Helden von Midgard

Die Helden von Midgard

 (1)
Erschienen am 01.03.2019
Die Helden von Midgard: Roman

Die Helden von Midgard: Roman

 (0)
Erschienen am 01.01.2019
Die Götter von Asgard

Die Götter von Asgard

 (1)
Erschienen am 01.03.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Liza Grimm

Neu
L

Rezension zu "Die Helden von Midgard" von Liza Grimm

Die Helden von Midgard Rezension
LizTonksvor 19 Tagen

Ich habe "Die Götter von Asgard" nur so verschlungen und war entsprechend gespannt auf das nächste Buch von Liza Grimm. Als Ebook gleich gekauft und innerhalb einer Woche gelesen. In der Rezension kann es passieren, dass ich die Helden von Midgard immer wieder mal mit Die Götter von Asgard vergleiche.


Was mir besonders gefallen hat, was Kára als Protagonistin. Diese starke Frau hat mir schon in DGvA sehr gut gefallen und auch in diesem Buch wurde ich nicht von ihr enttäuscht. Sie weiß, was sie will, wenngleich sie auch stellenweise etwas blind von der Liebe war. Auch die anderen neuen Hauptcharaktere, Erik und Irik (ich glaube, da gehören irgendwo noch Akzente drauf xD) hab ich gleich in mein Herz geschlossen (Auch wenn mir Erik ab und zu etwas auf die Nerven ging :D) Auch Týr und Loki waren wieder mit dabei.

Anders als in DGvA bahnt sich hier eine Tragödie an, die stellenweise recht aussichtslos scheint. Das Buch ist düsterer und trauriger als Rays Geschichte, aber das hat mir auch sehr gefallen.

Ähnlich wie bei "Die Götter von Asgard" ging es auch hier darum, zum Helden zu werden, aber die Motive waren noch einmal tiefgründiger und verzwickter.

Was ich kritisieren muss und wofür ich auch einen Stern abziehe, ist leider der Schreibstil. Zwar fand ich das Buch nicht unlesbar, und der Fluss der Geschichte war okay, aber die Sätze waren mir zu oft zu kurz, zu "unperfekt", zu einfach. Sie sind nicht immer schön geflossen und bei einer solchen Geschichte hätte ich mir einen anderen "Klang" gewünscht. Bei "Die Götter von Asgard" hatte ich am Schreibstil nichts aussetzen, vielleicht, weil er gut zu Ray gepasst hat, vielleicht, weil er auch einfach 'besser' war (besser hier in Anführungszeichen, da das immer subjektiv ist)

Zudem fand ich, dass sich die erste Hälfte des Buches sehr gezogen hat. Es ging die ganze Zeit nur um das gleiche: Káras Gefühle für Erik und die Zwickmühle, in der sie steckt. Auch hier möchte ich mal knallhart sein: Wäre die zweite Hälfte wie die erste gewesen, würde ich das Buch zwar nicht verteufeln, aber wahrscheinlich nicht noch einmal lesen.
Das war sie aber nicht. Die zweite Hälfte allein betrachtet würde von mir wahrscheinlich, abgesehen vom Schreibstil vielleicht, 5/5 Sterne bekommen. Sie war spannend, hat mich mitgerissen und war herzzereißend. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war, dass Lokis Motive (über die ich mich die ganze Zeit gewundert habe) aufgeklärt wurden. Wäre das nicht geschehen, hätte ich mich wirklich geärgert, aber so war das ein wunderschönes, wenn auch trauriges Ende.
Das Ende hat mir generell sehr gut gefallen. Eine wunderschöne Idee und eine tolle 2. Hälfte, aber ein Stern geht für mich persönlich für den Schreibstil weg und noch ein Stern für die erste Hälfte.

Allerdings glaube ich auch, dass man ein Buch, gerade dieses, eigentlich zwei Mal lesen muss. Daher möchte ich auch die Teile, die mir nicht so gefallen haben, jetzt nicht die ganze Zeit verteufeln. Ein zweites Mal lesen wird auf jeden Fall drin sein und ich kann mir vorstellen, dass sich meine Meinung dann noch einmal hebt. Wie gesagt, am Ende und ab der Mitte hatte ich nichts an dem Buch auszusetzen.
Daher gibt es 3 Sterne mit Tendenz zu 4. Ich musste lange überlegen, ob es nun 3 oder 4 Sterne wert ist, aber da ich mich doch etwas durch die erste Hälfte quälen musste, gibt es die 3 Sternchen.

Dennoch würde und werde ich das Buch weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Götter von Asgard" von Liza Grimm

Nette Unterhaltung
PinkBookLadyvor einem Monat

Ray ist eine junge Studentin, welche in München lebt und dort auch studiert, aber leider, leider läuft das Studium überhaupt nicht gut. Auf das Drängen ihrer Eltern hat sie ihren eigenen großen Traum von Musik aufgegeben, aber wirklich glücklich ist sie damit nicht. Um ihren Kopf wieder frei zu bekommen, besucht sie einen  ihrer Lieblingsplätze an der Isar. Da sitzt Ray nun und hardert mit sich und der Welt, als ganz 

plötzlich eine junge Frau direkt neben ihr auf der Bank auftaucht. Nach einer Weile kommen sie in einen Gespräch und Ray fasst zu dieser jungen Frau schnell Vertrauen und folgt ihr noch am selben Tag im ICE nach Berlin. Was sie dort alles erleben wird und welche Rolle die Götter von Asgard darin spielen, verrate ich euch natürlich nicht.


Das Cover ist wunderschön, bin mehr als begeistert davon.  Ich finde das Blau einfach Traumhaft schön! Dazu dann noch das Schwert und die eingefrohrenen Blumen. Ein absoluter Blickfang.


Mit Ray wurde ich erst später im Buch etwas wärmer als zu Beginn. Mich hat ihre Unzufriedenheit mit ihrem Leben arg genervt. Sie wirkte sehr blass, aber später wurde sie dann eine kleine Heldin für mich, was mir dann wiederum besser gefallen hatte , als noch zu Beginn.


Was mir wiederum richtig gut gefallen hat, wie viel Mythologie die Liza Grimm in ihre Geschichte eingebaut hat, das alles fand ich sehr interessant und spannend gehalten. Ich hatte bis dato eigentlich recht wenig Kontakt mit der nordischen Mythologie, es war jetzt quasi mein erstes mal, aber ich wurde sofort in den Bann gezogen.


Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und man gleitet förmlich durch die Seiten hindurch.


Fazit: Alles in allem fand ich das Buch wirklich gut und es war angenehm zu lesen, auch wenn ich am Anfang auf den ersten Seiten etwas meine Schwierigkeiten hatte. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf ein Wiedersehen mit der Götterwelt in "Die Helden von Mitgard" und spreche dem Buch hier, gerne eine Leseempfehlung aus.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Götter von Asgard" von Liza Grimm

Göttlich.
Büchermäuschenvor 2 Monaten

Die Götter von Asgard war ein tolles Buch. Es hat Spaß gemacht. Das ist das erste mal das ich von Tyr gelesen habe und auch generell waren diese Gltter anders als das was man in den Marvel Filmen sieht. Sie sind hier menschlicher aber auch göttlicher als sie auf der Kinoleinwand je wirkten. Ray tat mir am Anfang leid doch sie hat sich super entwickelt und ich hoffe sie kann ihren Eltern die Stirn bieten und was da mit der Schwester los ist würde ich auch gerne wissen. Freut euch auf März 2019 denn da kommt Teil zwei.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zusätzliche Informationen

Liza Grimm wurde am 16. November 1992 in Neustadt (Deutschland) geboren.

Liza Grimm im Netz:

Community-Statistik

in 247 Bibliotheken

auf 86 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks