Liza Haglund Gedankenspiele

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gedankenspiele“ von Liza Haglund

Und wer bin ich? - Abenteuer Philosophie für Kinder. Was macht dich glücklich? Warum sind wir auf der Welt? Und wer bestimmt eigentlich, was richtig oder falsch ist? Das sind große Fragen. Fragen, auf die es keine eindeutige Antwort gibt und die sich die Menschen seit vielen tausend Jahren immer wieder aufs Neue stellen. Dieses Buch führt mit vielen anschaulichen Beispielen aus der Alltagswelt von Kindern in den Kosmos der philosophischen Gedankenwelten ein und regt an, selbst nach Antworten zu suchen. • Mit einem Vorwort von Rüdiger Safranski • Spielerische Reise in die spannende Gedankenwelt der Philosophie • Mit einem ausführlichen Anhang zu den wichtigsten Denkern und Theorien der abendländischen Philosophie

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gedankenspiele" von Liza Haglund

    Gedankenspiele
    Lolachen18

    Lolachen18

    24. June 2012 um 14:43

    Inhalt Philosophie kannst du dir als etwas vorstellen, das man tut. Man denkt über Fragen nach, die sich oft hinter ganz alltäglichen Dingen verbergen und dennoch ziemlich kompliziert sind. (→ Seite 9) In dem Buch „Gedankenspiele“ geht es um die Frage der Philosophie. Es werden viele Fragen gestellt, die man auch im alltäglichen Leben hat und auch Frage, um die man dich eigentlich nie Gedanken macht, sie aber irgendwie immer da sind. Zum Beispiel der Satz „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ ist der falsch, oder nicht? Weil allein wenn du das weißt, weißt du doch etwas und nicht nichts. Auch über zum Beispiel den Sinn der Strafe wird in dem Buch diskutiert. Auch die Überlegungen, die in dem Buch öfters vorkommen, finde ich gelungen, hier ein Beispiel: „Stell dir vor, ein Wissenschaftler hätte dich betäubt und dein Gehirn herausgenommen. Dann hätte er es in eine Schale mit einer Nährlösung gelegt, in der dein Gehirn funktionsfähig bleibt. Er hat es mit kleinen Elektroden verbunden, die er benutzt, um Signale zu senden, die dich alles wie gewohnt erleben lassen. Du gehst zur Schule oder zur Arbeit, triffst dich mit anderen, gehst wieder nach Hause, alles wie bisher. Du weißt nicht, dass dein Gehirn in einer Schale liegt. Woher willst du wissen, dass es sich nicht wirklich so verhält? Und wenn es so wäre, was spielte das für eine Rolle, solange du glaubst, dass sich dein Leben nicht verändert hat?“ (→ Seite 73-74) Meinung Ich selbst finde Philosophie sehr interessant, da ich es interessant finde sich mit solchen Fragen auseinander zu setzen. Ich habe noch nie ein Buch über Philosophie gelesen und habe dieses Buch auch nur nach Empfehlung einer Freundin gelesen. Das Buch ist in 35 kurze Kapitel aufgeteilt, die sich mit verschiedenen Themen auseinander setzen (Universum, Wissenschaft, Regeln, …). Auch der Anhang über die abendländische Philosophie ist interessant. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, wenn jemand auch an Philosophie Interesse hat.

    Mehr