Liza Marklund

(779)

Lovelybooks Bewertung

  • 588 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 7 Leser
  • 165 Rezensionen
(141)
(343)
(220)
(65)
(10)
Liza Marklund

Lebenslauf von Liza Marklund

Eva Elisabeth „Liza“ Marklund, geboren am 9. September 1962 in dem Dorf Pålmark, ist eine schwedische Journalistin und Schriftstellerin. Sie ist die Gründerin des Verlages Piratförlaget und bekannt für Kriminalromane. Liza Marklund wächst in Nordschweden auf. Bereits als Kind denkt sie sich Geschichten aus. Die Heldin ihrer eigenen Erzählungen heißt dabei immer Annika. Nach der Schule entschließt sie sich Schweden für eine Weile zu verlassen, um in der Welt umherzureisen. Sie lebt einige Zeit in den USA, Russland, Großbritannien und Israel. In letzter Station schlägt sie sich mit dem Verpacken von Oliven durch. Nach ihrer Rückkehr besucht sie eine Journalistenschule und arbeitet danach als Reporterin, Nachrichtenchefin und Chefredakteurin bei verschiednen Zeitungen und Fernsehsendern. Liza Marklund entschließt sich neben ihrer journalistischen Tätigkeit einen Roman zu schreiben. Sie möchte ihre Figur Annika in einem Krimi verwirklichen. "Olympisches Feuer“ wird das erste Abenteuer der Annika Bengtzon. Die schwedischen Buchhändler und Verleger lehnen den Roman zunächst ab, so dass Liza Marklund gemeinsam mit einem Freund 4.000 Exemplare des Buches drucken lässt, um es über Tankstellen selbst zu vertreiben. Das Buch wird ein unerwarteter Erfolg, sie erhält dafür 1998 den „schwedischen Krimipreis“ für das beste Erstlingswerk und „Poloni-Preis“. Mittlerweile sind über eine halbe Millionen Exemplare gedruckt worden. 1999 gründet sie mit dem Autor Jan Guillou und der Verlegerin Ann-Marie Skarp den Piratförlaget, weil sie mit den Vertragsbedingungen in den schwedischen Großverlagen nicht einverstanden ist. Heute lebt Liza Marklund mit ihrem Mann und ihren drei Kindern abwechselnd in einem Loft über der Altstadt Stockholms und dem spanischen Marbella. Sie ist nach wie vor auch als Journalistin tätig und engagiert sich als Unicef-Botschafterin. An der Mia Eriksson Duko Reihe wurde starke kritik geübt. Sie wurde als wahre Geschichte vermarketet. Die Journalistin "Monica Antonsson" will aber herausgefunden haben, dass sie tatsächlich nur auf einer wahren Geschichte basiere.

Bekannteste Bücher

Verletzlich

Bei diesen Partnern bestellen:

Prime Time

Bei diesen Partnern bestellen:

Paradies

Bei diesen Partnern bestellen:

Jagd

Bei diesen Partnern bestellen:

Studio 6 (Ein Annika-Bengtzon-Krimi)

Bei diesen Partnern bestellen:

Weißer Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Olympisches Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Weißer Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Olympisches Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Kalter Süden

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebenslänglich

Bei diesen Partnern bestellen:

Studio 6 / Olympisches Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Nobels Testament

Bei diesen Partnern bestellen:

Studio 6

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Rote Wolf

Bei diesen Partnern bestellen:

Mia

Bei diesen Partnern bestellen:

Levenslang / druk 3

Bei diesen Partnern bestellen:

Without a Trace

Bei diesen Partnern bestellen:

Linea di confine

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannend und informativ

    Nobels Testament

    Simi159

    27. August 2017 um 22:36 Rezension zu "Nobels Testament" von Liza Marklund

    Annika Bengtzon darf von der Nobelpreisfeier berichten. Für sie, als Journalistin, ist das eine große Ehre. Und sie wird zu einer wichtigsten Zeugin eines Attentats. Für das Abendblatt sollte sie von der Feier berichten, auf den  Medizin-Nobelpreisträger gibt es ein Attentat. Er überlebt die eine Professorin, Mitglied des Nobel Komitees, kommt ums Leben. Annika ist eine wichtige Zeugin, und darf nicht über den Fall schreiben. Doch sie glaubt gleich, dass hinter dem Attentat etwas größeres steckt. Vielleicht mußte die Professorin ...

    Mehr
  • Super spannend

    Studio 6

    Simi159

    25. August 2017 um 22:26 Rezension zu "Studio 6" von Liza Marklund

    Dies ist der erste Fall für  Annika Bengtzon. Sie ist keine Kommissarin, sondern Journalistin und beginnt ihre Karriere mit einer Sommervertretung beim Stockholmer Abendblatt.Sie nimmt einen anonymen Anruf entgegen, in dem jemand Annika von seinem Leichenfund auf dem jüdischen Friedhof erzählt. Die Leiche ist eine jungen Striptease-Tänzerin  und Annika will mehr heraus finden, warum die junge Frau sterben musste.In ihrer Redaktion nimmt man sie erst mal nicht erst, glaubt mehr an Zufälle und nicht an ihre gute Recherche und ...

    Mehr
  • Abschied von Annika Bengzon?

    Verletzlich

    Corsicana

    22. August 2017 um 13:37 Rezension zu "Verletzlich" von Liza Marklund

    Dies soll angeblich die letzte Folge der Reihe um die Journalistin Annika Bengtzon sein. Warten wir es ab.Die Bände davor hatten mich nicht mehr ganz so begeistert - vor allem vom vorletzten Band (jagd) war ich alles andere als angetan.Aber dieser Band - der ist wieder richtig gut.Erstens, weil sich Annika endlich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellt. Und sie dadurch weniger depressiv-zickig wirkt, Und sie wirkt mehr angekommen in ihrem neuen Leben mit neuem Lebensgefährten und Patchworkfamilie. Nur ihr Ex Thomas entwickelt ...

    Mehr
  • Insgesamt ganz gut

    Der Rote Wolf

    WildRose

    06. August 2017 um 17:56 Rezension zu "Der Rote Wolf" von Liza Marklund

    Nach "Studio 6" griff ich zu "Der rote Wolf", einem weiteren Fall der Journalistin Annika Bengtzon, der gut ein Jahrzehnt nach meinem ersten Roman der Autorin spielt. Insgesamt betrachtet las sich das Buch durchaus wieder flüssig und spannend - ich empfand es als angenehme Unterhaltungslektüre.Ich fand aber, dass "Der rote Wolf" vom Schema her sehr ähnlich zu "Studio 6" aufgebaut war. Natürlich ist es dieselbe Buchautorin, darum ist der Schreibstil logischerweise auch ganz ähnlich, aber mir war es schon ein wenig zu sehr dasselbe ...

    Mehr
  • Insgesamt ganz gut

    Der Rote Wolf

    WildRose

    06. August 2017 um 17:56 Rezension zu "Der Rote Wolf" von Liza Marklund

    Nach "Studio 6" griff ich zu "Der rote Wolf", einem weiteren Fall der Journalistin Annika Bengtzon, der gut ein Jahrzehnt nach meinem ersten Roman der Autorin spielt. Insgesamt betrachtet las sich das Buch durchaus wieder flüssig und spannend - ich empfand es als angenehme Unterhaltungslektüre.Ich fand aber, dass "Der rote Wolf" vom Schema her sehr ähnlich zu "Studio 6" aufgebaut war. Natürlich ist es dieselbe Buchautorin, darum ist der Schreibstil logischerweise auch ganz ähnlich, aber mir war es schon ein wenig zu sehr dasselbe ...

    Mehr
  • Interessanter Krimi

    Studio 6

    WildRose

    10. July 2017 um 20:38 Rezension zu "Studio 6" von Liza Marklund

    Die junge Journalistin Annika Bengtzon bekommt die Möglichkeit, fürs "Stockholmer Abendblatt" zu schreiben. Kurz nach ihrem Eintritt bei der Zeitung wird eine ermordete Frauenleiche auf dem jüdischen Friedhof entdeckt. Annika soll gemeinsam mit Kollegen über den Fall der jungen Frau berichten und findet dabei unter anderem heraus, dass es sich bei dem Opfer um eine Striptease-Tänzerin handelte. Aufgrund ihrer für eine Journalistin ungewöhnlichen Vorgangsweise erntet Annika jedoch auch viel negative Kritik. Doch irgendetwas an dem ...

    Mehr
  • Mias Flucht

    Mias Flucht

    alanrick

    28. April 2017 um 19:24 Rezension zu "Mias Flucht" von Liza Marklund

    Auf der Flucht vor dem libanesischem ehemaligen Verlobten!

  • sehr gut, aber auch entsetzlich

    Weißer Tod

    mistellor

    23. April 2017 um 17:39 Rezension zu "Weißer Tod" von Liza Marklund

    Das Buch "Weißer Tod" von Liza Marklund ist sicher eines der besten Bücher, die sie geschrieben hat. Es geht wieder um ihre Serienheldin Annika Bengtzon, die immer noch als Journalistin arbeitet. Ihr Mann Thomas, mit dem sie wieder zusammenlebt, arbeitet bei der schwedischen Regierung. In ihrem Auftrag reist er zu einem Kongress nach Nairobi. Er und 6 weitere Kongressmitglieder werden von vermutlich somalischen Gangstern entführt, um von den Regierungen oder Angehörigen Geld für die Freilassung zu erpressen. Mehr darf ich hier ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2376
  • Kein Fall für Einsteiger

    Verletzlich

    Lesenisttoll

    24. August 2016 um 09:12 Rezension zu "Verletzlich" von Liza Marklund

    Als Erstes möchte ich sagen: es ist kein Buch, mit dem man in die Reihe um die Redakteurin Annika Bengtzon einsteigen sollte. Zumindest sollte man das vorige Buch aus der Reihe, "Jagd", kennen, da in "Verletzlich" ein Fall wieder aufgegriffen wird, der im Vorgängerband beschrieben war. Überhaupt wird hier sehr viel aus der Vergangenheit erwähnt, was für Leser, die die altenBücher nicht kennen, einigermaßen verwirrend sein muss. Gefallen hat mir an diesem Buch der Stil, es hat mir Spaß gemacht von der ersten bis zur letzten Seite. ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks