Ljubko Deresch Kult

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(8)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kult“ von Ljubko Deresch

Jurko Banzai, Biologiestudent aus Lemberg, kommt als Referendar an ein College in der kleinen Karpatenstadt Midni Buky. Lebensgefährliche Experimente mit selbstgezüchteten Sporenarten liegen hinter ihm, die Neugier auf die Nachtseite der Realität ist geblieben. In seiner Dachwohnung, die er aus Geldmangel mit den Orchesternoten von Wagners Fliegendem Holländer tapezieren mußte, raucht er Wasserpfeife, hört Peter Hammill und übt sich in der Kunst des luziden Träumens, die ihn in die Bibliothek von Babel entführt.

Stöbern in Romane

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

Dann schlaf auch du

Packend und sehr gut geschrieben, empfehlenswert!

Esse74

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kult" von Ljubko Deresch

    Kult
    Beagle

    Beagle

    25. January 2010 um 08:58

    Eigentlich würde das Buch recht flüssig und vielversprechend beginnen, Banzai kommt als Student in ein kleines Kapartenstädtchen, wo er eine Stelle als Biologiereferendar übernehmen soll. Schon zu Anfang fällt ihm Daria, eine Schülerin des College auf, in die er sich im Laufe der Zeit verliebt. Doch dann wechselt das Buch von einer erzählenden in eine Fantasygeschichte, was sehr schade ist. Ich wäre erpicht darauf gewesen, wie diese Liebe ausgeht, statt dessen kämpft Banzai mit einem Mal mit Fabelwesen. Meiner Meinung nach eine Themaverfehlung, wie es im Deutschunterricht so schön heißen würde.

    Mehr
  • Rezension zu "Kult" von Ljubko Deresch

    Kult
    Ferrante

    Ferrante

    27. June 2007 um 12:25

    Gekonnt und mit einem Gefühl für das Leben in dieser tristen Umgebung erzählt Deresch von einem Lehrer in einem ukrainischen Kaff, der gemeinsam mit einer Schülerin gegen Lovecaftsche Dämonen aus einer anderen Dimension kämpfen muss. Sex, Drugs and Rock'nRoll sind für den Protagonisten das wahre Leben und zum Teil schon Religion. Am Ende wird der Horror ziemlich blutig-reißerisch, und auch der schnoddrige Tonfall, in dem z.B. manchmal gegen Homosexuelle gelästert wird, kann einem allerdings auf die Nerven gehen.

    Mehr