Ljudmila Ulitzkaja

 4 Sterne bei 130 Bewertungen
Autor von Die Lügen der Frauen, Ergebenst, euer Schurik und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ljudmila Ulitzkaja

Ljudmila Ulitzkaja, geboren 1943, hat mehrere Jahre als Genetikerin gearbeitet, bevor sie zu schreiben begann. 1983 wurden erstmals Texte von ihr veröffentlicht. Mit der Erzählung "Sonetschka" etablierte sie sich 1992 als Autorin. 2001 wurde sie mit dem russischen Booker-Prize ausgezeichnet. Ihre Werke sind in 17 Sprachen übersetzt worden. Ljudmila Ulitzkaja lebt in Moskau.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Jakobsleiter

 (1)
Neu erschienen am 13.03.2020 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Ljudmila Ulitzkaja

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ergebenst, euer Schurik9783423136266

Ergebenst, euer Schurik

 (22)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches Das grüne Zelt9783446239876

Das grüne Zelt

 (17)
Erschienen am 27.08.2012
Cover des Buches Olgas Haus9783442737161

Olgas Haus

 (12)
Erschienen am 03.12.2007
Cover des Buches Medea und Ihre Kinder9783353010773

Medea und Ihre Kinder

 (12)
Erschienen am 01.02.1997
Cover des Buches Daniel Stein9783423139489

Daniel Stein

 (7)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Ein fröhliches Begräbnis9783353011336

Ein fröhliches Begräbnis

 (6)
Erschienen am 28.07.1998
Cover des Buches Sonetschka9783442736683

Sonetschka

 (6)
Erschienen am 03.09.2007
Cover des Buches Jakobsleiter9783446256538

Jakobsleiter

 (3)
Erschienen am 21.08.2017

Neue Rezensionen zu Ljudmila Ulitzkaja

Neu

Rezension zu "Jakobsleiter" von Ljudmila Ulitzkaja

Das letzte Jahrhundert in Russland + 5 Generationen einer Familie
otegamivor einem Monat

Was macht eine jahrelange Verbannung nach Sibirien aus einer Ehe? Können Briefe die gut 3700 Kilometer überbrücken? Ein umfangreicher Briefwechsel, der insgesamt fünfundzwanzig Jahre andauerte, erzählt vom Verhältnis zwischen Jakow (Jascha, Janka, Janussja, Jaschka, Janotschka) und Maria (Marussja, Marunja, Marunitschka). Sorgfältig verschnürt in einem Weidenkorb, wartete das Briefbündel viele Jahre darauf, von der Enkelin Nora gelesen zu werden.


Der Erzählstrang über diese Ehe ist aber nicht der einzige! Nein, denn es wird insgesamt über fünf Generationen berichtet und das nicht chronologisch! Dazu erfährt der Leser viel über die politischen Verhältnisse, die Wohnsituationen, unterschiedliche Familienstrukturen und die große Liebe, die alle Russen vereint: das Lesen, die Liebe zur Literatur. (Nicht nur in dieser Hinsicht war ich sehr dankbar für die Ergänzungen der Übersetzerin am Ende des Buches!)


Durch den Beruf der Enkeltochter Nora – Bühnenbildnerin - taucht man außerdem in die Welt der Theaterinzenierungen ein und liest dabei von Auseinandersetzungen über Judentum / Zionismus. (Nebenbei wird hier auch die Begründung für den Buchtitel gefunden!) Sogar in der Drogen- und in der Musikszene in New York spielt ein Kapitel! Zusammengefasst: der Roman ist sehr, sehr vielseitig! Aber auch sehr anspruchsvoll durch das Springen zwischen den Zeitebenen, die russischen Namen – er erfordert Konzentration!


Wer diese Herausforderung allerdings annimmt, wird belohnt von einem opulenten Meisterwerk (ca. 600 Seiten) mit beeindruckenden Charakteren, mit Geschichten, die unter die Haut gehen und einer wunderschönen Sprache, die treffend alles auf den Punkt bringt! (Bunte ‚pagemarker‘ schmücken in meinem Buch viele markante Sätze und Szenen, die ich nicht vergessen möchte!)


Ich gebe diesem Roman fünf Sterne, weil er mich total begeistert hat und ich hoffe, noch viel von dieser Autorin zu lesen!  

Kommentare: 6
12
Teilen

Rezension zu "Sonetschka und andere Erzählungen" von Ljudmila Ulitzkaja

Wenn die Liebe das Leben schreibt!
kassandra1010vor 4 Jahren

Ein schöner Erzählband über bemerkenswerte und bezaubernden russischen Frauen, die das Leben so nehmen wie es kommt.

Der Leser erfährt einen Einblick in das damalige Leben russischer Frauen quer durch alle Schichten.


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Das grüne Zelt" von Ljudmila Ulitzkaja

Porträt der jetzigen Sowjetgesellschaft
UteSeiberthvor 4 Jahren

Ich habe das Buch nach der Hälfte abgebrochen,weil es für mich einfach zu mühsam zu lesen war,da habe ich erstmal aufgegeben.Vielleicht schaffe ich es später einmal das Buch fertig zu lesen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks