Lloyd Jones

 4 Sterne bei 51 Bewertungen
Autor von Mister Pip, Die Frau im blauen Mantel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lloyd Jones

Lloyd Jones, geboren 1955 in Lower Hutt, Neuseeland, hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht und gehört zu den namhaften, vielfach preisgekrönten Autoren seiner Heimat. Sein Roman «Mister Pip» wurde in über 30 Sprachen übersetzt, mit dem Commonwealth Writers’ Prize ausgezeichnet und stand auf der Shortlist des Booker Prize 2007.

Alle Bücher von Lloyd Jones

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mister Pip (ISBN:9783499252969)

Mister Pip

 (41)
Erschienen am 02.11.2009
Cover des Buches Die Frau im blauen Mantel (ISBN:9783499256257)

Die Frau im blauen Mantel

 (7)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Der Mann, der Enver Hodscha war. (ISBN:9783803122988)

Der Mann, der Enver Hodscha war.

 (1)
Erschienen am 01.12.2001
Cover des Buches Hier, am Ende der Welt, lernen wir tanzen (ISBN:9783499269745)

Hier, am Ende der Welt, lernen wir tanzen

 (1)
Erschienen am 26.06.2015
Cover des Buches Der Mann, der Enver Hodscha war (ISBN:9783446176850)

Der Mann, der Enver Hodscha war

 (0)
Erschienen am 01.01.1994
Cover des Buches Mister Pip (ISBN:9783829121026)

Mister Pip

 (0)
Erschienen am 08.05.2008

Neue Rezensionen zu Lloyd Jones

Neu

Rezension zu "Mister Pip" von Lloyd Jones

Great Expectations auf der Insel
Orishavor 3 Monaten

"It was always a relief to return to Great Expectations. It contained a world that was whole and made sense, unlike ours." (Jones, S. 58).


Mathilda lebt in Ozeanien, auf einer kleinen Insel. Ihr Leben wird von der Schule, dem Alltag mit ihrer Mutter und den Dorfbewohnern bestimmt. Als Krieg ausbricht, übernimmt der einzige weiße Mann des Dorfes, Mr. Watts den Schulunterricht und geht ganz neue Wege. Er möchte den Kindern das Werk des größten Schriftstellers der Welt vorstellen: Mr. Charles Dickens und seine "Great Expectations". Zunächst skeptisch, dann zunehmend enthusiastisch nehmen sich die Kinder der Lektüre an, verspricht sie doch einen Ausweg aus dem kriegerischen Alltag, bis die Rebellen das Dorf einnehmen und Mathildas Welt für immer verändern.

Lloyd Jones "Mr. Pip" ist ein leises Buch. Still folgen die LeserInnen der Geschichte um Mathilda, Mr. Watts und Dickens "Große Erwartungen". Still schleicht sich auch die nahende Katastrophe heran. Denn Krieg ist mehr als das tobende Schlachtfeld, Bombenangriffe und Tod. Krieg ist auch warten, warten auf die Katastrophe, die vielleicht nie eintrifft oder so unverhofft kommt, dass sie schneller vorüber ist, als man sie verarbeiten kann. Als dieser Punkt im Buch eintrifft, kommt er mit so einer brachialen Kraft, dass einem die Luft im Hals stecken bleibt. Doch die Gewalt ist nur ein Teil der Geschichte. 

Mr. Pip ist aber auch ein Buch über kulturelle Unterschiede, gegenseitige Wertschätzung und Akzeptanz. Als einziger weißer Mann des Dorfes, ist Mr. Watts ein Außenseiter. Seine Liebe zur Literatur wird belächelt, denn sie geht an der Lebenswelt der Inselbewohner vorbei, wo sich Wissen als praktisches Alltagswissen und die Geschichte ihrer Vorfahren findet. Dieser Kontrast führt zu Spannungen zwischen den Inselbewohnern, die zunächst wenig mit Dickens und Watts Liebe zum englischen Schriftsteller anfangen können. Doch das gegenseitige Verständnis wächst mit der aufkeimenden Katastrophe und zeigt, dass gegenseitiges Verständnis die Grundlage einer jeden Gemeinschaft darstellt.

Fazit: Ein leiser Roman mit Durchschlagkraft, einer tollen Sprache und Message. Lesenswert!

Kommentare: 2
62
Teilen

Rezension zu "Mister Pip" von Lloyd Jones

Grausame Geschichte aus einer kindlichen Perspektive
schokoloko29vor 4 Jahren

Inhalt des Buches:
Matilda wohnt auf einer Insel im Pazifik und lebt ein einfaches und überschauliches Leben mit ihrer Mutter. Dies ändert sich als Rebellen ihre Insel besetzen und Geisel nehmen. Damit die Kinder auf der Insel weiterhin einen schulischen Alltag haben, unterrichtet der einzige Weise, Mr. Scott/oder Pop Eye, auf der Insel die Kinder und bringt ihnen "Große Erwartungen" von Charles Dickens näher. Diese Geschichte und die Hauptperson "Pip" nimmt Matilda sehr in den Bann. Sie ist für sie ein richtiger Freund geworden. Die Ereignisse auf ihrer Insel überschlagen sich. Die Rebellen wollen ein Opfer/Sündenbock, um ihre Wut zu kanalisieren. Mr. Scott ist bereit sich zu opfern, damit die Kinder geschützt bleiben....

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist kein Wohlfühlbuch. Unaussprechlich grausame Handlungen werden in sehr einfacher, fast kindlicher Sprache beschrieben. Für mich war es nicht immer einfach dieses Buch zu lesen. Auch das Ende wo Matilda die Ehefrau von Mr. Scott wiederfindet hat mich nicht so richtig mit diesem Buch ausgesöhnt.

Fazit:
Keine leichte Kost und für mich kein versöhnliches Ende.

Kommentieren0
27
Teilen

Rezension zu "Mister Pip" von Lloyd Jones

Die Kraft der Phantasie
Xirxevor 5 Jahren

Bougainville, eine kleine Insel im pazifischen Ozean, deren Name ich bisher eher mit der ebenfalls nach ihrem Namensgeber benannten Pflanze Bougainvillea in Verbindung brachte, ist der Schauplatz dieses Romans, der sich vor dem realen Hintergrund des dortigen, von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkten Bürgerkrieges abspielt. Tausende von Menschen starben damals, darunter viele Zivilisten, unter anderem auch infolge der Blockade, die das Eiland von sämlichen Lieferungen incl. Lebensmittel und Medikamente abriegelte.
Auch Mathilda, ein 'dünnes vierzehnjähriges Ding', spürt die Auswirkungen. Von ihrem Vater, der in Australien arbeitet, bekommen sie und ihre Mutter keine Nachrichten mehr und alle Ausländer verlassen nach und nach die Insel, so auch ihre Lehrerin. Lediglich der etwas schrullige Mr. Watts mit seiner einheimischen Frau Grace bleiben und nach einiger Zeit bietet er sich als Lehrer für die verbliebenen Kinder an. Sein 'Hauptprojekt' ist das tägliche Vorlesen eines Kapitels aus 'Große Erwartungen' von Charles Dickens, dem 'größten Roman des größten englischen Schriftstellers aus dem 19. Jahrhundert'. Nicht nur Mathilda ist begeistert, doch für sie wird der Waisenjunge Pip, die Hauptfigur, zu einem richtigen Freund und sie lernt zum ersten Mal in ihrem Leben eine neue Welt kennen - sehr zum Missfallen ihrer gottesfürchtigen Mutter. Doch es bleibt nicht bei den verhältnismäßig kleinen Unstimmigkeiten: Der Bürgerkrieg rückt in ihrem Dorf ein in Form einer Gruppe von Soldaten...
Jones beschreibt im Namen der 14jährigen Mathilda in bedachtsamer und aufmerksamer Form, was Literatur im Menschen bewirken kann: Wie die Phantasie sich Bahn bricht, fiktive Gestalten immer realere Formen annehmen im Guten wie im Schlechten und dass das Zurückziehen in seine eigene Gedankenwelt dennoch Kraft, Hoffnung und Trost geben kann - gerade in schlimmen Zeiten. Ein schönes Buch, das zum Lesen animiert - und besonders zum Lesen der 'Großen Erwartungen' ;-)

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Mein guter Hirte. Psalm 23 (ISBN:undefined)
Für die ganz Kleinen (ca ab 3 Jahren) gibt es hier Pappbilderbuch zum Psalm 23  "Der gute Hirte" mit schönen kindgerechten Bildern und nur sehr wenig Text. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung


Sally Lloyd-Jones und Jago Mein guter Hirte




Mein guter Hirte. Psalm 23




Zum Inhalt:


Gott ist immer für dich da! Er kümmert sich um dich wie ein guter Hirte, der für seine Schafe sorgt.

Diese berührenden Botschaften aus dem Psalm 23 hat die Bestsellerautorin Sally Lloyd-Jones ("Die Gott hat dich lieb Bibel") in kindgerechter Sprache verpackt. Dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch bringt den Kleinsten einfühlsam nahe, dass Gott immer bei ihnen ist und sie beschützt.







Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 23. September 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Mit wem möchtet ihr das Buch anschauen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.


42 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Gott der Vater (ISBN:undefined)
Wie ich schon im Neuigkeitsthreat angekündigt habe, werde ich euch jetzt auch immer wieder mal Bücher vorstellen, mit denen ich mich gerade beschäftige oder andere interessante Bücher, die aus verschiedenen christlichen Verlagen kommen.

Beginnen möchte ich mit diesem Buch von D.Martyn Lloyd-Jones. Es ist ein Grundlagenwerk zu dem es noch zwei Folgebände gibt, "Gott der Sohn" und "Gott der heilige Geist". Das Buch basiert auf einer Vortragsreihe, die der Autor des Buches 1952-1955 gehalten hat. Um einen ersten Eindruck zu erhalten könnt ihr euch das Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe hier anschauen:

http://cbuch.de/lloyd-jones-gott-der-vater.html


Ich suche nun zwei Leser, die dieses Buch gerne lesen würden. Es gibt KEINE Rezensionsverpflichtung. Das Einzige, dass ich erwarte, ist Interesse am Thema und Austausch. Das Buch ist kein Roman, es gibt deshalb auch kein zeitliches Limit. Aber so nach 3 Monaten wäre ich dann doch gerne fertig.

Von Vorteil ist bei diesem Buch, wenn man eine Bibel vorliegen hat, damit man zwischendurch evtl. nachschlagen kann. Es ist auch wichtig, dass interessierte Leser sich mit der Bibel beschäftigen mögen, sonst werden sie an diesem Buch keine Freude haben. Gerne sind Leser mit eigenem Buch willkommen. Ich mache hier kein offizielles Bewerbungsverfahren. Bis Ende November könnt ihr überlegen, ob ihr mitlesen möchtet und zwei Interessenten können mitlesen.

Zwei Bücher werden gestellt.
67 Beiträge
Letzter Beitrag von  Sonnenwindvor 4 Jahren
Cover des Buches Gott der Sohn (ISBN:undefined)
Es geht nun weiter mit Jesus. Auch diese Leserunde findet wieder ohne Zeitdruck statt und soll vor allen Dingen dem Austausch dienen. Das Cover der Ausgabe sieht etwas anders aus. Ein erster Eindruck und das neue Cover findet sich hier.

http://cbuch.de/lloyd-jones-gott-der-sohn.html


Ich suche nun zwei Leser, die dieses Buch gerne lesen würden. Es gibt KEINE Rezensionsverpflichtung. Das Einzige, dass ich erwarte, ist Interesse am Thema und Austausch. Das Buch ist kein Roman, es gibt deshalb auch kein zeitliches Limit. Aber so nach 3 Monaten wäre ich dann doch gerne fertig.

Zwei Bücher werden gestellt. Darüber hinaus können weitere Leser mit eigenem Exemplar gerne mitlesen.
3 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks