Lluís Llach

 4.2 Sterne bei 85 Bewertungen
Lluís Llach

Lebenslauf von Lluís Llach

Lluís Llach wurde 1948 geboren und zunächst vor allem als Sänger berühmt. L'Estaca, geschrieben während des Franco-Regimes, gilt als die Hymne der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Die Frauen von La Principal ist Llachs erster ins Deutsche übersetzte Roman.

Alle Bücher von Lluís Llach

Die Frauen von La Principal

Die Frauen von La Principal

 (85)
Erschienen am 06.03.2017

Neue Rezensionen zu Lluís Llach

Neu
Hennies avatar

Rezension zu "Die Frauen von La Principal" von Lluís Llach

Es begann mit der "Alten"
Hennievor 9 Monaten

Dieses Buch habe ich schon vor einiger Zeit gelesen. Es war ein Gewinn bei Vorablesen. Nun möchte ich doch noch ein Urteil über „Die Frauen von La Principal“ abgeben.
Die Geschichte beginnt Ende des 19. Jahrhunderts in einem spanischen Dorf. Es handelt von tatkräftigen Frauen einer Familie und dem Weingut La Principal.
Da ist zunächst die äußerst attraktive Maria, die nach dem Tod des Vaters im Alter von 20 Jahren La Principal übernimmt, übernehmen muss. Ihre vier Brüder waren allesamt nach Barcelona gegangen und hatten sich dort etabliert. Mit Charakterstärke und Willenskraft behauptet sie sich in der Welt der Machos und erwirbt sich den Ruf einer gewieften Geschäftsfrau und der berühmtesten Frau der Provinz. Aber auch den einer launischen Tyrannin.

Lluis Llach konnte mich mit seinem Buch begeistern. Mir gefällt sein wunderbarer Schreibstil. Mit sehr viel Wärme, stimmungsvoller Atmosphäre und Spannung erzählt der Autor von drei Frauen einer Familie, die sich den jeweiligen Zwängen ihrer Zeit entgegenstellen und ihr Leben selbstbewußt gestalten.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen und meine Leseempfehlung für ein besonderes Buch spanischer Zeitgeschichte vom Ende des 19. Jh. bis in die Gegenwart.

Kommentieren0
37
Teilen
Angie*s avatar

Rezension zu "Die Frauen von La Principal" von Lluís Llach

Drei Maria's,,,
Angie*vor 2 Jahren

                                             REZENSION


INHALT:

Dieser wunderbare Roman erzählt die Familiengeschichte der Nachkommen des katalanischen Weingutbesitzer Andreu Roderich aus dem Dorf Pous , gelegen in der Abadia. Vier Söhne und die Tochter Maria gehören zur engeren Familie. Das Weingut *La Principal* vererbt Andreu überraschend seiner jüngsten Tochter Maria, entgegen allen Gepflogenheiten dieser Zeit, die es dann durch eigene Anstrengungen schafft, den Betrieb im ausgehenden 19. Jahrhundert mit eiserner Selbstdisziplin und strenger Hand zum Erfolg zu führen. Es ist noch eine Zeit, die stark vom patriarchalischem Gedankengut geprägt war. Maria hatte es als Frau nicht einfach und liess sich sich zum Beispiel in einer Sedia (Sänfte) zum Gottesdienst tragen und erlangte schliesslich den Respekt und Ehrerbietung als Herrin des Weingutes *La Principal* im Dorf Pous.

In diesen Jahren wurden viele Weingüter durch die grassierende Reblausplage vernichtet. Maria schaffte es, den wirtschaftlichen Ruin zu verhindern und vererbte das Gut an ihre Tochter, die zweite Maria. Diese lebte in der Zeit des spanischen Bürgerkriegs und der anschliessenden Franco-Diktatur. Der Roman entwickelt sich dann überraschend auch zu einem Krimi in Verbindung zu Homosexualität in der Gesellschaft, damals ein absolutes Tabu-Thema.

Auch die dritte Maria ist eine begabte Geschäftsfrau, lebt in den Nachkriegsjahren bis hinein in das 21. Jahrhundert und führt das Weingut mit Geschick und Erfolg weiter. 

Verwoben mit dem Leben dieser drei Frauen ist das Erleben und Handeln der Amme Ursula auf La Principal, die als Chronistin und Erzählerin in den verschiedenen Zeitsträngen des Romans auftritt. 


MEINE MEINUNG:

Die Weinberge , flirrende Hitze, ursprüngliche Dörfer, bodenständige Menschen und die alten Weingüter Katalonien, erzeugen eigene, bunte und lebhafte Bilder im Kopf beim Lesen dieses Romans über drei starke Frauengenerationen .Geschickt  und träumerisch lässt der Autor die alte Amme Ursula von den drei Marias erzählen. Am Anfang der Geschichte muss man ein wenig aufpassen um die Zeitstränge und die Maria’s nicht zu verwechseln. Aber der Autor hat die verschieden Zeiten und ihre Besonderheiten sehr gut und atmosphärisch dicht geschildert, so dass eine Vertauschung der Gestalten und Charaktere von Grossmutter, Mutter und Enkelin nicht passieren kann. Dieses Buch war ein sehr schönes Lesevergnügen, welches in einem ungewöhnlichem Rahmen gespielt hat. 

Seine Heimatliebe und Verbundenheit zu Katalonien hat Lluís Llach in den zwei Teilen des Romas begeistert eingebunden und er vermag den Leser damit zu fesseln. Emotionen werden toll rübergebracht, sei es von der *Alten* oder jungen Maria aus heutigen Jahren, die eine schöne Beziehung zum alternden Vater Lorenc pflegt und die Lebens-Geheimnisse ihrer Mutter und Grossmutter erfährt.

Der Roman ist so vielfältig, erzählt von Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern, enthält sehr viele gut beschrieben Nebenprotagonisten, dass man eigentlich nicht möchte , dass der Roman nun endet.


Herzlichen Dank an den Insel-Verlag und den Autor für die Bereitstellung des Leseexemplar. Ein grossartiges Buch, beurteilt mit fünf Sternen von mir.

Kommentieren0
32
Teilen
Losnls avatar

Rezension zu "Die Frauen von La Principal" von Lluís Llach

Ein spanische Familiensaga, die es sich zu lesen lohnt und für gute Unterhaltung sorgt
Losnlvor 2 Jahren

Dieser Roman erstreckt seine Erzählungen über die „Frauen von La Principal“ über drei Generationen. La Principal ist ein angesehenes Weingut, deren Bewohner unterschiedliche Schicksale auf diesem Gut ereilen.

Maria erhält 1893 die große Aufgabe das Weingut La Principal zu verwalten, während ihr Vater mit den vier Brüdern nach Barcelona zieht. Diese Entscheidung ist die Enttäuschung ihres Lebens und für alle anderen im Dorf der Beginn einer neuen Zeit. Denn Maria steckt viel Kraft und Mut in das Gut, so dass sie zur mächtigsten Frau der Region aufsteigt.
Ihre Tochter muss lange im Schatten der Mutter ausharren und hat eine Schwäche für den Sohn ihres Dienstmädchens.
Doch eines Tages wird die Leiche eines jungen Mannes vor den Toren der Principal gefunden.
Welches Schicksal ereilte diesen jungen Mann und was hat La Principal mit dem Tod des Mannes zu tun?

Lluís Llach hat mit diesem Roman eine wundervolle Familiensaga vorgelegt. Die Charaktere sind sehr lebendig und menschlich dargestellt. Die Frauen beweisen viel Mut und haben aber auch ihre Schwächen, was sie sehr authentisch wirken lässt.  Die Beschreibungen des Weingutes La Principal, sind sehr bildlich und atmosphärisch. Dem Autor ist es ausgezeichnet gelungen, mich in die lebhafte Atmosphäre eintauchen zu lassen. 
Da alle drei Frauen den Namen Maria tragen, ist es zu Beginn schwer nachvollziehbar, um wen es sich gerade handelt.  Die Perspektiven wechseln im Verlauf häufig und erstrecken sich über drei Generationen. Trotz dieser Zeitsprünge, werden die Handlungen und Beweggründe der Frauen im weiteren Verlauf gut nachvollziehbar geschildert, so dass man als Leser erst zum Ende des Buches versteht, was die Frauen zu ihren Handlungen treibt. Gekonnt verknüpft, sind die Ermittlungen zum Todesfall des jungen Mannes mit der Familiensaga. Dies lässt den Spannungsbogen immer wieder in die Höhe schnellen, was mich letztendlich an das Buch fesselte.

Ich schäme mich schon fast, diesem Buch nur 4 Sterne erteilen zu können. Es ist ein ausgesprochen lesenswerter Roman, der gut unterhält.
Eine Familiensaga, die sich über Generationen erstreckt, mit kriminalistischen Zügen, angehaucht von historischen Aspekten. Durch die Verschachtelungen und den verschiedenen Zeitebenen, die Anfangs große Verwirrungen bei mir schafften, kann ich nur 4 Sterne erteilen.

Kommentieren0
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
booklisas avatar
Hallo! 
Schön, dass du zu meiner Verlosung gefunden hast! Ich wünsche dir viel Glück und vielleicht magst du ja mal auf meinem Blog vorbei schauen: http://twntyfourseven.com/
LGLisa
Zur Buchverlosung
Insel_Verlags avatar
Lest Euch mit uns aufs Weingut »La Principal«!

Diese Leserunde wird eine ganz besondere: Wir laden Euch ein, mit uns Lluís Llachs Roman Die Frauen von La Principal zu lesen und Euch vom Erzähler auf ein katalanisches Weingut entführen zu lassen. Über drei Generationen begleiten wir die Ereignisse auf der Principal, wo im Laufe der Jahrzehnte einige Familiengeheimnisse und Mythen entstanden sind.

Wenn Ihr Lust auf einen Roman habt, der von der Wärme und Kraft der eigenen Heimat erzählt und von starken Frauen, die um ihr Lebensglück kämpfen, das so schillernd und flüchtig bleibt, wie der Lichtschein an den Weinhängen ihres Dorfes, dann ist diese Buch genau das richtige für Euch. Lluís Llachs Roman stand in Spanien monatelang auf den Bestsellerlisten und wir freuen uns, Ihn nun in der Übersetzung von Petra Zickmann endlich auch auf Deutsch präsentieren zu können.

Zum Inhalt: Als Maria im Sommer 1893 das Erbe ihres Vaters antritt, scheint alles verloren: die Familie zerstritten, das Dorf in Aufruhr, die Weinberge verwüstet. Aber Maria findet überraschend einen Weg, mit viel Mut und noch mehr Eigensinn verwandelt sie La Principal in das Anwesen von damals und sich selbst in die mächtigste Frau ihrer Heimat, ein Leben lang bewundert, ein Leben lang beneidet. Doch als man am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs eine Leiche findet, wird Marias Vermächtnis an die Tochter zu einer gefährlichen Bürde, denn der ambitionierte Inspektor Recader schickt sich an, die Herkunft dieser Leiche aufzuklären.

Hier könnt Ihr schon mal reinlesen »

»Eine leidenschaftliche Saga.« Cuadernos del Sur


###YOUTUBE-ID=rdWBtXGazxw###

Möchtet Ihr erfahren, was sich auf dem katalanischen Weingut ereignet hat? Wir verlosen unter allen, die sich mit uns nach Spanien lesen möchten, 25 Exemplare dieses wunderbaren Romans. Bewerbt Euch bis zum 2. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Der Roman spielt hauptsächlich auf drei Zeitebenen: 2001, 1940 und 1893. In welchem dieser Jahre würdest Du am liebsten leben – und warum?


Über den Autor: Lluís Llach wurde 1948 geboren und zunächst vor allem als Sänger berühmt. L'Estaca, geschrieben während der Franco-Diktatur, gilt als die Hymne der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Die Frauen von La Principal ist Llachs erster ins Deutsche übersetzte Roman. Ihr könnt Euch auch die Website des Autors anschauen und ihm auf Twitter folgen.

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde
Litiss avatar
Zurückgekehrt von der Leipziger Buchmesse habe ich euch 5 Messe-Pakete mit Büchern und Goodies geschnürt. In einem Paket könnt ihr dieses Schmankerl gewinnen. Ist das nicht spitze? :D

Teilnehmen könnt ihr über meinen Blog, indem ihr im Kommentarfeld einfach euer Wunschpaket nennt: http://litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de/2016/04/gewinnspiel-messe-pakete-mit-buchern.html

Viel Glück!

P.S. (Bitte nehmt nur per Kommentar über meinen Blog teil - nicht über Kommentar via LovelyBooks)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 141 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks