Neuer Beitrag

Insel_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Lest Euch mit uns aufs Weingut »La Principal«!

Diese Leserunde wird eine ganz besondere: Wir laden Euch ein, mit uns Lluís Llachs Roman Die Frauen von La Principal zu lesen und Euch vom Erzähler auf ein katalanisches Weingut entführen zu lassen. Über drei Generationen begleiten wir die Ereignisse auf der Principal, wo im Laufe der Jahrzehnte einige Familiengeheimnisse und Mythen entstanden sind.

Wenn Ihr Lust auf einen Roman habt, der von der Wärme und Kraft der eigenen Heimat erzählt und von starken Frauen, die um ihr Lebensglück kämpfen, das so schillernd und flüchtig bleibt, wie der Lichtschein an den Weinhängen ihres Dorfes, dann ist diese Buch genau das richtige für Euch. Lluís Llachs Roman stand in Spanien monatelang auf den Bestsellerlisten und wir freuen uns, Ihn nun in der Übersetzung von Petra Zickmann endlich auch auf Deutsch präsentieren zu können.

Zum Inhalt: Als Maria im Sommer 1893 das Erbe ihres Vaters antritt, scheint alles verloren: die Familie zerstritten, das Dorf in Aufruhr, die Weinberge verwüstet. Aber Maria findet überraschend einen Weg, mit viel Mut und noch mehr Eigensinn verwandelt sie La Principal in das Anwesen von damals und sich selbst in die mächtigste Frau ihrer Heimat, ein Leben lang bewundert, ein Leben lang beneidet. Doch als man am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs eine Leiche findet, wird Marias Vermächtnis an die Tochter zu einer gefährlichen Bürde, denn der ambitionierte Inspektor Recader schickt sich an, die Herkunft dieser Leiche aufzuklären.

Hier könnt Ihr schon mal reinlesen »

»Eine leidenschaftliche Saga.« Cuadernos del Sur




Möchtet Ihr erfahren, was sich auf dem katalanischen Weingut ereignet hat? Wir verlosen unter allen, die sich mit uns nach Spanien lesen möchten, 25 Exemplare dieses wunderbaren Romans. Bewerbt Euch bis zum 2. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Der Roman spielt hauptsächlich auf drei Zeitebenen: 2001, 1940 und 1893. In welchem dieser Jahre würdest Du am liebsten leben – und warum?


Über den Autor: Lluís Llach wurde 1948 geboren und zunächst vor allem als Sänger berühmt. L'Estaca, geschrieben während der Franco-Diktatur, gilt als die Hymne der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Die Frauen von La Principal ist Llachs erster ins Deutsche übersetzte Roman. Ihr könnt Euch auch die Website des Autors anschauen und ihm auf Twitter folgen.

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Lluís Llach
Buch: Die Frauen von La Principal

miro76

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Diese Frage ist leicht zu beantworten: definitiv 2001!
1940 fällt aus, das war ja mitten im 2. Weltkrieg. Ich bin eindeutig froh, das nicht erleben zu müssen. Gegen 1893 gibt es jetzt nicht so viel einzuwenden. Das Leben um die Jahrhundertwende war eigentlich nicht so schlecht. Auch die Rolle der Frau war eine andere als nach den großen Kriegen. Meine Oma ist noch im 19. Jahrhundert geboren und war eine stolze und starke Frau, die auf dem Bauernhof, auf dem ich später auch aufgewachsen bin, das Regiment führte. Mein Opa war ein eher ruhiger Mensch. Das erinnert schon ein bisschen an die erste Frau auf der Principal. Aber ich möchte trotzdem nicht in dieser Zeit leben, denn der erste Weltkrieg ist nicht weit und das Leben war trotzdem noch schwieriger damals. Der technische Fortschritt lässt noch auf sich warten und wenn man nicht gerade reich war, hatte das Leben damals nicht viele Annehmlichkeiten zu bieten. 2001 ist ja die Zeit die ich erlebe und ich finde wir können für Vieles dankbar sein. Wir haben viel mehr Freiheit, als noch die Generation vor uns, weil wir uns nicht so viele Sorgen zu machen brauchen. Das Leben ist wirklich einfacher geworden und bietet eine Menge. Auch für uns Frauen ist es besser. Wir müssen nicht mehr so kämpfen wie noch unser Mütter. Wir nähern uns der Gleichberechtigung an. Wir müssen keine Feministinnen mehr sein, denn unsere Vorreiterinnen haben viel erreicht.
Ich bin gespannt, wie es den Frauen der Principal ergeht. Aber ich habe schon so viel positives über dieses Buch gehört. ich hoffe ich darf hier mitlesen.

Gwendolina

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Oh das hört sich nach einer wirklich schönen und spannenden Geschichte an. ich würde sehr gerne mehr über die Familie und das Weingut erfahren... auch die große Zeitspanne Drei Genereationen reizt mich sehr.

Ich muss gestehen ich möchte im hier und jetzt leben, wenn ich mir vorstelle, die Kriege miterleben zu müssen, die vielen Verluste, die Angst, ggf Hunger (wobei es ja da darauf ankommt wo man ist... in vielen Ländern war das auch in 2001 und heute noch wie wir alle in den Nachrichten beobachten können) und dann kommt hinzu als Frau (Maria scheint das ja mehr als gut hinzubekommen und sich zu behaupten - hier wäre ich sehr gespannt zu erfahren wie ihr das gelingt und gegen welche Windmühlen sie kämpfen muss) ich wäre ehrlich gesagt nicht so stark und mutig und würde mich eher der damals den Frauen zugedachten Rolle ergeben... wobei wer weiß vielleicht wäre ich dann auch anders und würde mich auf die Hinterbeine stellen :D.

Also ich entscheide mich für 2001, da weiß ich was ich hab, mir steht die Welt offen, technischer, medizinischer Fortschritt - wirtschaftlich relativ stabil ... also zumindest mein Alltag (wofür ich dankbar bin) Auch wenn ich überlege was ich für Reisen bisher gemacht habe, das wäre so in der Form damals gar nicht möglich gewesen...

Beiträge danach
491 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Line88

vor 1 Jahr

WAS KANN JETZT NOCH KOMMEN? – Das Finale (S. 283-318)

Das Ende war für mich ebenfalls sehr passend. Die Gerechtigkeit hat gesiegt und. Zudem wurde ein mal mehr gezeigt, dass Maria eine kluge und vorausschauende Frau ist...

Corsicana

vor 1 Jahr

Deine Rezension
Beitrag einblenden

Hier auch meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Llu%C3%ADs-Llach/Die-Frauen-von-La-Principal-1212837913-w/rezension/1236724422/1236727483

Veröffentliche ich auch auf Facebook, Thalia, Amazon und auf meinem Blog:
literatur-kultur-auftour.simplesite.com.

Ganz vielen Dank an den Verlag für das tolle Buch.
Da ich das Buch kurz vor meinem Urlaub bekommen habe und dann gleich auf dem Langstreckenflug angefangen habe zu lesen - und gleich in einem durch alles gelesen habe - konnte ich mich leider nur recht wenig aktuell an der Leserunde beteiligen. Denn meistens hatte ich kein richtiges Internet - und außerdem keinen richtigen Adapter für meinen Laptop. Und auf dem Handy Beiträge schreiben war mirdochl zu mühsam.

Ich habe jedoch alle Beiträge hier gelesen und auch noch einiges an Kommentaren hinterlassen. So wüsste ich immer noch gerne, wieso Maria III noch mit Wein handelt, obwohl die Weinstöcke doch von Maria II gerodet wurden?

Insgesamt habe ich das Buch mit Begeisterung gelesen. Eine schöne Familienchronik mit Witz und starken Frauen - auch die Haushälterin war herrlich. Und ein klein wenig habe ich mich an den Sommer erinnert, als ich " Die Stimmen des Flusses" von Cabre gelesen habe - auch damals bin ich komplett eingetaucht in die Geschichte. Und hier wieder. Katalanische Literatur ist anscheinend besonders gut - auch Merce Rodoreda gefällt mir gut (wenn auch ganz anders im Stil).

Werde die Augen offen halten nach weiteren katalanischen Büchern.

JessSoul

vor 1 Jahr

Deine Rezension

Ich hatte es total vergessen, aber jetzt habe ich den Sonntagnachmittag genutzt und meine längst überfällige Rezension verfasst:

http://www.lovelybooks.de/autor/Lluís-Llach/Die-Frauen-von-La-Principal-1212837913-w/rezension/1243549280/

Vielen lieben Dank, dass ich dieses tolle Buch mitlesen durfte und sorry für die Verspätung!

IraWira

vor 1 Jahr

Deine Rezension
@JessSoul

Ach du liebe Zeit, die fehlt von mir auch noch.....ups, dazu komme ich jetzt erst im Lauf der Woche, aber gut, dass du mich daran erinnerst! *oops*

Insel_Verlag

vor 1 Jahr

Deine Rezension
@JessSoul

Wir freuen uns auch jetzt noch über die Besprechung, vielen Dank!

Insel_Verlag

vor 1 Jahr

Deine Rezension
@IraWira

Auch auf Deine Besprechung freuen wir uns noch, schön, dass sie noch kommt!

IraWira

vor 1 Jahr

Deine Rezension
@Insel_Verlag

Sie kommt (und sie wird positiv sein), bei mir ist nur aus gesundheitlichen Gründen in den letzten Wochen alles etwas durcheinander gewirbelt und dank entzündeter Schulter, fällt mir auch das Tippen manchmal nicht ganz leicht, so dass leider nichts so läuft wie geplant.

Neuer Beitrag