Lodro Rinzler Triffst du Buddha an der Bar

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Triffst du Buddha an der Bar“ von Lodro Rinzler

Dies ist praktischer Buddhismus für junge Menschen, die die sichere Fahrrinne von Ausbildung und Studium verlassen und in ein unsicheres Arbeitsleben eintreten, ein Buch für eine Generation, die spirituell ist, aber nicht religiös; die die Welt verändern will, aber um Chancen kämpfen muss; die gern mal ein Bier trinkt, Sex hat und deren soziale Kontakte über Facebook und Twitter hinausgehen. Die Hörer lernen, wie sie überall meditieren können, wie sie sich – trotz äußeren Drucks – entspannen können, und wie sie letztendlich Licht in eine dunkle Welt bringen können. Rinzler packt sie mit einer eindeutigen Botschaft: Meditation kann ein grandioses Werkzeug sein auf dem Spielfeld des Lebens und Buddha der beste Coach, den man kriegen kann!

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Barbuddha

    Triffst du Buddha an der Bar
    rallus

    rallus

    Buddha und Bar passt das zusammen? Der Titel weist darauf hin, dass Buddha auch gerne einen trinkt. Buddhismus sind nicht nur asketische Mönchen die hinter verschlossenen Türen in Klostern leben und sich darin üben, ihren Geist zu leeren. Nein! Buddhismus geht Dich und mich an und ist auch in der kapitalistischen Gegenwart zu erleben und zu erlernen. Dabei bringt uns das verkürzt vorgelesene Buch in einfachen Kapiteln auf den Weg des Drachens. Mit verständlichen Beispielen in Alltagssituationen vergleicht hier Lodro Rinzler die Chance den Buddhismus in unser Leben Einzug zu halten. Das mag für manche schon vorgebildete Hörer nicht viel Neues zu sein, zwingt einen aber zum Zuhören und wirkt noch in den Alltag mit hinein. Ein verständliches klares (Hör)buch für den Anfänger und ein Ruhepol für diese hektische Welt.  

    Mehr
    • 2
  • Buddhistische Lebensweisheiten und Hilfen frei Ohr

    Triffst du Buddha an der Bar
    thursdaynext

    thursdaynext

    12. April 2013 um 16:09

    Lodro Rinzlers "Barbuddha" ist ein überzeugender Einstieg in das Sitzen und Atmen, sprich Meditation. Der Titel ist gut gewählt, denn, einmal davon infiziert, lässt man die buddhistische Philosophie nicht aussen vor, wenn man mit Freunden mal auf Kneipentour geht. Praktiziert wird nicht nur daheim sondern überall und immer. Für jemand der buddhistisch nicht ganz unerfahren ist werden sicher keine neuartigen Erkenntnisse enthalten sein. Auch richten sich Hörbuch und Buch eher an Menschen unter oder um die Dreissig. Diese könnten auch weniger Probleme mit dem gewollt lockeren und dennoch ( zumindest für mich ) nach Bevormundung wirkenden Stil haben. Nach anfänglichem Widerwillen konnte ich mich aber völlig auf das Hörbuch einlassen ( sozusagen als Geduldsübung ;) ) und davon profitieren. Wiederholung erhellt und verändert das Bewusstsein. Der Aufbau ist didaktisch geschickt und sinnvoll. Anfängern würde ich zum leichteren Praktizieren auf jeden Fall das Buch zusätzlich empfehlen. Man kann immer wieder rumblättern, markieren was einem persönlich wichtig ist und nachlesen. Als sehr emotionaler, ungeduldiger und vor allem atheistischer Mensch, der Bauchgefühl über Ratio geht emfinde ich Buddhismus als sehr hilfreich um Stress zu minimieren, Gefühl und Intellekt zusammenzubringen, der Welt freundlich und offen zu begegnen und neugierig auf, was immer, da kommen mag zu bleiben. Rinzler vermittelt sehr anschaulich und letztendlich überzeugend die Wege zum "Wohlleben" und Persönlichkeitsentfaltung. Wer also den Weg des Drachen, Garudas, Kriegers und Schneelöwen schnuppern möchte ist bei ihm gut aufgehoben. Namaste und gutes Sitzen.

    Mehr