Lojze Wieser Geschmacksverwandtschaften

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschmacksverwandtschaften“ von Lojze Wieser

Pita, Burek, Borek, Strudel, Pastete oder Tikuö; gebacken, gebraten, gedampft, gedünstet, auf Platten, Tellern oder in Schüsseln gereicht: alles Abwandlungen von ein und derselben Idee, einfache Zutaten durch die Zubereitung zu veredeln, durch geringfügige Ergänzungen zu erhöhen und die Eigenart einzelner Zugaben hervorzuholen. Alles hoch elaborierte Annäherungen an gewohnte Geschmäcker, an uralte Erfahrungen - ein Hineingreifen in den unergründlichen Schatz der Fantasie, um sich und die Seinen mit den veredelten Produkten der Natur zu belohnen. Je nach klimatischen Bedingungen wird eine Speise roh, verkocht, in der Suppe, als Lobin, als Ponzger oder Matev gereicht, je nach Gegend Camembert, Blauschimmel, Quargel oder Munster in der Birkenrinde erwärmt, gelöffelt oder mit Kartoffeln aufgetunkt. Mit Geschichten und Rezepten von Nezihe Araz, Veljko Barbieri, Ghillie Basan, Fabjan Hafner, D evad Karahasan, Tessa Kiros, Stafan Kreidl, Barbara Maier, Viljem Pohljobkin, Rolf Schwendter, Christoph Wagner, Lojze Wieser u. v. a.

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tiefsinniger, kluger und abgeklärter Roman, der mit der "Was geht mich das alles an-Haltung" hart ins Gericht geht...

Lyke

Britt-Marie war hier

Nervig - liebenswerte Prota in einer unterhaltsamen Geschichte über Fußball und das Leben.

ConnyKathsBooks

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Küchentektonische Bruchlinien

    Geschmacksverwandtschaften

    Gospelsinger

    27. January 2014 um 03:49

    Die Geschichte des Essens in Europa ähnelt der Geschichte der Sprachen. Die Küchen verändern sich hin zu einem Einheitsbrei; wie die kleinen Sprachen verschwinden auch die regionalen Rezepte zusehends. „Nicht das Bessere, sondern das Stärkere setzt sich durch.“ Leider. Jeder von uns hat durch seine Erinnerungen an die Gerichte seiner Kindheit und auf Reisen eine persönliche europäische Tafel. Europa besitzt „küchentektonische Bruchlinien und Lebensmittelscheiden“ (z.B. Butter – Olivenöl), die dafür sorgen, dass grundsätzlich ähnliche Gerichte regional unterschiedlich zubereitet werden. Auch gesellschaftliche Veränderungen, Kriege und Fremdherrschaft haben ihre Spuren in den Küchen hinterlassen. Wobei die Änderungen nicht immer positiv sind. Gegen Missbrauch und Profitgier, gegen gesundheitliche Gefährdungen durch Nahrungsmittel und gegen Monopole und Zölle muss man angehen. Dringend. Das Menü im Buch umfasst 10 Kapitel, es handelt sich also um ein herrlich üppiges Mahl mit einer Vielzahl von unterschiedlichen europäischen Gerichten. Aufgelockert werden die Rezepte durch Texte mit Erinnerungen und mit Informationen über die Gerichte, wie Herkunft und Zubereitung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks