Loki Miller Ein Koffer voller Vorurteile

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein Koffer voller Vorurteile“ von Loki Miller

Von der Männerwelt wurde Liana bisher nur enttäuscht. Oberflächlichkeit und Vorurteile sind ihr ständiger Begleiter. Besonders ihre letzte Trennung hat ihr schwer zugesetzt und so beschließt sie, erst einmal nur an sich zu denken und alle Männer zum Teufel zu wünschen. Bis sie Tim kennenlernt. Er ist gutaussehend, durchtrainiert, angesagt und erfolgreich - eben das genaue Gegenteil von ihr. Liana verurteilt ihn deshalb als Frauenheld, mit dem sie nichts zu tun haben möchte. Auch Tim findet Liana alles andere als anziehend und sieht in ihr nur die verbitterte Öko-Tussi im Schlabber-Look, die absolut nicht mit seiner Model-Freundin mithalten kann. Bei seinem Leben im Rampenlicht als Kapitän des Eishockeyvereins und den Ansprüchen seiner wohlhabenden Familie kann er keine zweitklassige Frau an seiner Seite gebrauchen. Das ändert sich jedoch, als die beiden gezwungen sind, einander zu helfen, und sich dabei näher kennenlernen. Aber reichen in einer Welt voller Vorurteile ihre langsam aufkommenden Gefühle füreinander aus?

So übel KITSCHIG !!! Vor der Frau habe ich spätestens in den letzten 30 Seiten jegliche Achtung verloren...Total schlecht !!! UÄHHH >;<

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Leider zu tief in die Klischeekiste gegriffen...

— AnnaBerlin

Hat mich sehr überrascht, ich fand es wundervoll, erfrischend und sehr unterhaltend. TOP

— MonikaWick2809
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Koffer voller Vorurteile

    Ein Koffer voller Vorurteile

    laraundluca

    10. December 2015 um 17:50

    Inhalt: Von der Männerwelt wurde Liana bisher nur enttäuscht. Oberflächlichkeit und Vorurteile sind ihr ständiger Begleiter. Besonders ihre letzte Trennung hat ihr schwer zugesetzt und so beschließt sie, erst einmal nur an sich zu denken und alle Männer zum Teufel zu wünschen. Bis sie Tim kennenlernt. Er ist gutaussehend, durchtrainiert, angesagt und erfolgreich - eben das genaue Gegenteil von ihr. Liana verurteilt ihn deshalb als Frauenheld, mit dem sie nichts zu tun haben möchte. Auch Tim findet Liana alles andere als anziehend und sieht in ihr nur die verbitterte Öko-Tussi im Schlabber-Look, die absolut nicht mit seiner Model-Freundin mithalten kann. Bei seinem Leben im Rampenlicht als Kapitän des Eishockeyvereins und den Ansprüchen seiner wohlhabenden Familie kann er keine zweitklassige Frau an seiner Seite gebrauchen. Das ändert sich jedoch, als die beiden gezwungen sind, einander zu helfen, und sich dabei näher kennenlernen. Aber reichen in einer Welt voller Vorurteile ihre langsam aufkommenden Gefühle füreinander aus? Meine Meinung: Tja, was soll ich schreiben...die Bewertung des Buches fällt mir äußerst schwer. Ich bemühe mich immer, auch die positiven Aspekte einfließen zu lassen. Nur leider gibt es hiervon kaum welche. Ich habe mich auf eine amüsante, witzige und humorvolle Liebesgeschichte gefreut mit Komplikationen und Wirrungen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen - trotz vieler Rechtschreibfehler. Er war recht amüsant, vor allem die Szene am Flughafen und im Flugzeug. Doch mehr kam leider nicht. Die Perspektivwechsel, die mir normalerweise bei Büchern sehr gefallen, haben mich hier nur genervt. Es gab viele Wiederholungen, da die gleichen Szenen aus beiden Perspektiven geschildert wurden. Einen Unterschied im Stil konnte ich auch nicht feststellen, so dass es schwer zu unterscheiden war, aus wessen Sicht gerade berichtet wurde. Die Charaktere waren einfach nur nervig und absolut unglaubwürdig. Außerdem bedienten sie komplett alle Klischees. Liana war mir absolut unsympathisch, naiv, dumm und engstirnig. Tim, der absolute Egoist, voreingenommen, arrogant und oberflächlich. Und daran hat sich auch nicht viel geändert. Mit den beiden konnte ich einfach nicht warm werden. Auch konnte ich nicht nachvollziehen, was die beiden aneinander gefunden haben. In der einen Sekunde hassen sie sich und plötzlich sind sie über beide Ohren verliebt. Gefühle kam gar nicht bei mir an und das ist das wichtigste für mich bei einer Liebesgeschichte. Fazit: Leider kann ich keine Leseempfehlung aussprechen. Vorhersehbar, klischeebehaftet, ohne Gefühl.  

    Mehr
  • Sie war eine hohle Nuss // Er hatte kein Rückgrat...das passt doch perfekt..oder ?!

    Ein Koffer voller Vorurteile

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    12. June 2015 um 20:47

    Gott sei dank habe ich das DING zuende !!! Könnte mich immer noch übergeben...mal ehrlich... Klappentext: Von der Männerwelt wurde Liana bisher nur enttäuscht. Oberflächlichkeit und Vorurteile sind ihr ständiger Begleiter. Besonders ihre letzte Trennung hat ihr schwer zugesetzt und so beschließt sie, erst einmal nur an sich zu denken und alle Männer zum Teufel zu wünschen. Bis sie Tim kennenlernt. Er ist gutaussehend, durchtrainiert, angesagt und erfolgreich - eben das genaue Gegenteil von ihr. Liana verurteilt ihn deshalb als Frauenheld, mit dem sie nichts zu tun haben möchte. Auch Tim findet Liana alles andere als anziehend und sieht in ihr nur die verbitterte Öko-Tussi im Schlabber-Look, die absolut nicht mit seiner Model-Freundin mithalten kann. Bei seinem Leben im Rampenlicht als Kapitän des Eishockeyvereins und den Ansprüchen seiner wohlhabenden Familie kann er keine zweitklassige Frau an seiner Seite gebrauchen. Das ändert sich jedoch, als die beiden gezwungen sind, einander zu helfen, und sich dabei näher kennenlernen. Aber reichen in einer Welt voller Vorurteile ihre langsam aufkommenden Gefühle füreinander aus? Meine Meinung: Ich fang mal mit dem Guten an....denn ich glaube, sonst platzte ich sofort vor Wut.... Das Gute: Den Anfang fand ich super. Allein diese Szene, wo Jenni total rumkeift und auf die Toilette verschwindet. Tim und Liana sehen sich an und sofort ist Stress vorprogrammiert... Sie ist für ihn nur eine Öko-Tussi und er ist für sie eingebildet & oberflächlich...mit solchen Typen will sie gar nichts zu tun haben. Aber wie das Schicksal es eben so will, nimmt er versehentlich ihren Koffer mit....und so müssen sie sich wieder begegnen... Ein, zweimal habe ich auch wirklich amüsiert lachen können....das war´s dann auch schon soweit mit positivem. Das Schlechte: Ähm.....der ganze Rest ?! Liana war ja am Anfang ganz gut...aber die Geschichte über hat sie mich dann eher an die super zickige Jenni erinnert. Ich fand es ganz gut, dass Liana eben nicht super schlank war...mal eben was anderes. Was aber gar nicht ging....sie war später so eine super hohle Nuss !! Ich meine, sie ist bei Männern vorsichtig...aber bei Tim verliert sie ihre Selbstachtung und lässt sich so was von ihm runterziehen, dass ich spätestens nach 3/4 des Buches absolut jeglichen Respekt vor ihr verloren hat..... Tim war aber auch sooo toll (Ironie bemerkt ?? Schön.... ;) ) ..... Natürlich ist er mega heiß, Kapitän bei einer Sportmannschaft & der Vater ist Bürgermeister...Mehr Klischees gingen wohl nicht oder ?? Oder doch !! Natürlich ist er mega oberflächlich und geht nur mit den heißesten Weibern....aber natürlich verliebt er sich in die Öko-Tante... Später im Buch erfährt man, warum er die ganzen Tussis hatte, aber ganz ehrlich...die Erklärung war so dermaßen was von platt !! Einfach nur klischeehaft.... -.- Die Story.... mhhh... Also eigentlich klang die Story ja echt interessant. Ich habe mir einen spritzigen, lustigen & leichten Roman vorgestellt.... Was habe ich bekommen ? Gequälte Langeweile, total klischeehafte & uninteressante Charaktere sowie einen dämmlichen Schluss.... Bewertung: Eigentlich hat sowas ja echt keine Bewertung verdient... Deswegen ein guter Rat von mir: NICHT LESEN !!!! Ich musste mich fast übergeben.....mal ohne Scherz... Am Liebsten würde ich 0 von 5 Sternen geben....geht ja leider nicht... 1 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eine Klischee-behaftete Liebesgeschichte

    Ein Koffer voller Vorurteile

    AnnaBerlin

    Inhalt: Liana und Tim sind das genaue Gegenteil von einander. Bei ihrer ersten Begegnung sprühen nur so die Funken – Hassfunken. Sie sieht in ihm nur den eingebildeten Idioten und er in ihr nur die verbitterte Öko-Tussi. Doch dann treffen die beiden sich zufällig wieder. Dabei lernen sie sich genauer kennen und blicken sie hinter die Mauer des jeweils anderen….   Der Story-Stapel Da das eBook recht kurz ist, kommt es auch schnell zur Sache. Liana und Tim treffen aufeinander und die ersten Treffen sind auch alles andere als freundlich. Vorurteile wohin man sieht, was daran liegt, dass die Autorin tief in die Klischeekiste greift. Die Geschichte erlebt dabei den typischen Verlauf einer Liebesgeschichte – sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten sich, sie trennen sich… hier gibt es keine Überraschungen, sondern viel vorherzusehendes Drama. Der Charakter-Stapel Beide Charaktere sind wandelnde Klischees und das ist schade, weil genau darin verbeißen die beiden sich auch. Besonders bei Liana gab es kaum Entwicklung… durch schlechte Erfahrungen mit der Männerwelt wurden diese alle als Idioten abgestempelt und jeder Mann muss um sie kämpfen, ohne, dass sie dies ebenfalls tut. Tim ist besonders am Anfang sehr oberflächlich, das wird dann etwas besser im Verlauf der Geschichte, aber auch hier fehlte mir der Biss und der Wille, dass die beiden wirklich um ihre Liebe kämpfen – trotz aller Vorurteile. Der Stil-Stapel Leicht zu lesen, jedoch zumindest in dem eBook, welches als Test-Version galt, voller Rechtschreibfehler. Ich hoffe, es gibt mittlerweile eine korrigierte Version, denn das waren wirklich zu viele Fehler. Es gibt außerdem einen Perspektivwechsel, jedoch wurde da der Stil wenig angepasst, so dass man kaum Unterschiede zwischen Liana und Tim wahrgenommen hat und man manchmal sogar nicht wusste, wer gerade erzählt. Der Kritik-Stapel Zu viele Klischees und zu wenig Entwicklung bei den Charakteren. Die Geschichte ist eine typische Liebesgeschichte, wo der Mann der Reiche ist, der der Frau alles kaufen kann, anscheinend auch ihre Gefühle… Um die Liebe selbst wird nur wenig gekämpft und somit hebt sich das Buch leider kein bisschen von der Masse an Liebesgeschichten ab.   Auf den Lesen-Stapel? Nein. Es gibt bessere und schönere Liebesgeschichten, die mehr Bauchkribbel-Potenzial haben und die weniger in die Klischeekiste greifen, sondern mit neuen Ideen überraschen. Eine Leseempfehlung spreche ich jedenfalls nicht aus und es gibt somit auch nur 3 Sterne.

    Mehr
    • 5
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks