Loki Miller Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(6)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben“ von Loki Miller

Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt. Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere. Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen. Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit? Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.

Schöner Schreibstil, voraussehbares Ende, flache Emotionen

— emmi23

Arroganter Fernsehkoch rauft sich mit hochbegabter Musikerin zusammen - Stolz und Vorurteil?

— leseratte_lovelybooks

leicht zu lesender Schreibstil, tolle Charaktere, spannend und emotional

— JennyBooks

Könnte immer noch von Nika und Ben weiterlesen. War soooooooooo schön!

— Almeri

Eine schöne Lovestory mit viele Emotionen und einige Schicksale.

— Rosetta

Eine schöne Geschichte mit viel Leidenschaft, aber leider auch einem viel zu vorausschauendem Ende.

— Lizland

Humorvoll, emotional & viel Liebe zum Detail, tolles Buch für zwischendurch!

— cityofbooks

Loki Miller schafft es,dass man sich mit jeder Seite mehr in die Charaktere verliebt.

— Athene1989

Stöbern in Liebesromane

Frühstück mit Meerblick

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Faltine

Crashed

2017.

jessie_licious

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

Zitat: Blödes Weihnachten. Der reinste Unsinn."

Selest

Trust Again

Schöne Liebesgeschichte, die zeigt, dass man die Vergangenheit hinter sich lassen und wieder anfangen soll, anderen Menschen zu vertrauen.

jennysbuecherliebe

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Eine humorvolle Liebesgeschichte, die man schlichtweg gerne liest!

FleurDeVie

Der letzte erste Blick

Witzig, mitreißend und mit viel Liebe geschrieben!

pikkuosmo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Schreibstil, voraussehbares Ende, flache Emotionen

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    emmi23

    10. September 2017 um 10:22

    Der Einstieg in das Buch war relativ leicht. Wir lernen beide Hauptprotagonisten Nika und Benedikt kennen. Nika ist ein bodenständiges, junges Mädchen mit einigen Geheimnissen. Ben wirkt auf den ersten Eindruck arrogant und oberflächlich, man erahnt aber schon bei den ersten Seiten, dass er auch anders kann und selbst die einen oder anderen Geheimnisse verbirgt. Beide Protagonisten waren auf ihre Art und Weise authentisch und sympatisch. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten erzählt. So lernte man Ben und Nika ein wenig besser kennen und konnte sich in die Gedankengänge der beiden besser einfinden. Der Schreibstil der Autorin ist klar, flüssig und leicht zu lesen. Nun zu meinen Kritikpunkten: Leider zieht sich die Geschichte gerade am Anfang sehr in die Länge. Wir erfahren zunächst ziemlich viel aus dem Leben der beiden Protagonisten. Bis die beiden sich jedoch endlich einmal kennenlernen ist bereits gut die Hälfte des Buches gelesen. Als der lang ersehnte Zeitpunkt des Kennenlernes endlich stattfand, spielt das Schicksal eine sehr große Rolle und es passieren meines Erachtens ein wenig zu viel Zufälle, die schon sehr an Kitsch grenzen. Klar, dass hier ist ein Liebesroman, da gehört Kitsch dazu. Dies war meiner Meinung nach jedoch ein wenig zu viel des Guten. Nachdem sich der erste Teil des Buches sehr in die Länge gezogen hat, ging mir die nachfolgende Liebesgeschichte zwischen Ben und Nika dann ein wenig zu schnell. Leider kamen die Emotionen der beiden mir ein wenig zu oberflächlich und irgendwie nicht richtig rüber. Die ganze Liebesgeschichte war am Ende irgendwie nicht schön verpackt. Schade..

    Mehr
  • Schicksal schreibt halt seine eigenen Geschichten

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    TanjaJahnke

    28. June 2017 um 21:21

    Mit "Symphonia Culinaria" erzählt uns Loki Miller eine erfrischend andere Liebesgeschichte ohne sich dabei Klischees a la graues Mäuschen trifft auf Superstar oder Naivchen auf Typ mit Komplexen für drei zu bedienen.Ich empfand diese Geschichte und auch den Schreibstil herrlich erfrischend und nah am Puls der Zeit. Fernab von rosa Wolken, Zuckerwatte und anderem Süßholz.Vielmehr zeigt sie, dass nicht alles Gold ist was glänzt.Nika und Ben sind zwei Figuren, die auf ihre ganz eigene Art und Weise am Boden waren und sich nun mühsam wieder nach oben kämpfen...und mit ihrer Vergangenheit abschließen müssen, um sich neuen Pfaden zuwenden zu können. Beide sind in ihrem Bereich ausgesprochen talentiert und begnadet, und doch haben sie auch ihre Schwächen und Macken.So ist Ben zwar ein Virtuose am Kochtopf, ein Magier im Gewürzregal...aber in der zwischenmenschlichen Kommunikation ein Elefant im Porzellanladen. Er sagt geraderaus was er denkt, Freundlichkeit und Geduld oder gar Verständnis scheinen Fremdwörter für ihn zu sein. Und mehr als nur einem Menschen stößt er dabei vor den Kopf.Alle Welt sieht in ihm nur den erfolgreichen Koch...bis er auf Nika trifft.Und auch Nika meidet zwischenmenschliche Bindungen. Als Tochter eines Berufsmusikers ist sie als Kind viel umhergereist und hat aus Selbstschutz, in den vielen Schulen und Orten in denen sie gezogen sind, jegliche Bindungen und Freundschaften gemieden. Bis sie eines Tages auf Daniel trifft. Einem Jungen der ihr Herz im Sturm erobert und die Liebe zueinander entflammt, die für beide im wahrsten Sinne zum Inferno wird und sie verbrennt. Nach diesem Disaster hat sich Nika geschworen sich nie wieder zu verlieben.Dumm nur, wenn das Schicksal da seine ganz eigenen Pläne hat.Werden beide ihre Vergangenheit verarbeiten können? Wie ihre gegensätzlichen Lebenswege verbinden? Welche dunklen Geheimnisse haben beide und werden sie genug Vertrauen und Mut füreinander haben?Ich bin wirklich begeistert von dieser Geschichte und kann sie nur wärmstens empfehlen.Wer also Geschichten mag, die am Puls der Zeit spielen, keine Angst vor Figuren hat, die kein Blatt vor den Mund nehmen und eine Geschichte sucht, die auf Geigenmusik, Rosenregen und Zuckerwatte verzichtet...der ist hier sehr gut aufgehoben.Von mir gibt es hier 5 von 5 Oreganopflanzen!

    Mehr
  • Stimmige Liebesgeschichte!

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    leseratte_lovelybooks

    10. May 2017 um 22:37

    Ben, ein bekannter Fernsehkoch, der aber schon bessere Tage gesehen hat und gerade aus einer Entzugsklinik kommt, trifft auf Nika, eine angehende Musikstudentin aus gutem Hause, die ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit eine Tiefphase ihres Lebens hinter sich gelassen hat. Beide bringen sich zahlreiche Vorurteile entgegen und wenn sie nicht das Schicksal in Gestalt einer heftigen Gewitterfront dazu gezwungen hätte, einen Teil der Reise gemeinsam zurückzulegen, hätten sich die beiden wohl nie näher kennengelernt und wir hätten einige amüsante Wortgefechte verpasst. Okay, die Geschichte ist vorhersehbar, aber die Charaktere sind amüsant und so gezeichnet, dass man unbedingt erfahren möchte, wie es mit ihnen weitergeht!

    Mehr
  • Sehr emotionales Buch...

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    JackyG

    07. May 2017 um 13:47

    Das Cover finde ich sehr ansprechend. Die Farben und die Personen passen gut zusammen. Aber leider hatte man schon genaue Vorstellungen von den Protagonisten. Die Geschichte gefällt mir sehr gut und hat mich total gefesselt. Die Handlungen sind realistisch und emotional. Jeder hat eine Leidenschaft, für die er lebt. Was ich auch schön fand, dass zwei unterschiedliche Menschen sich zueinander finden. Natürlich gibt es wieder in der Realität Höhen und Tiefen...Die Charaktere entwickeln sich weiter, was man schön an ihren Handlungen merken kann. Der Schreibstil ist sehr schön, da es einfach und fesselnd geschrieben ist. Man konnte sich alles gut vorstellen, was genau gerade passiert. Ein sehr emotionales Buch, wo man einfach mitfiebern muss. Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen. Dieses Buch kann ich definitiv weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben" von Loki Miller

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    LokiMiller

    *** Achtung, Achtung, Koch in freier Wildbahn gesichtet! ***Endlich hat das Warten auf mein neues Buch ein Ende und ich starte mit Euch eine gemeinsame Leserunde zu Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben. Sei bei meiner Leserunde dabei und bewerbe Dich auf eins der 10 Rezensionsexemplare im E-Book-Wunschformat. Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt.Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere.Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen.Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit?Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.Über mich: Als jüngstes von drei Geschwistern bin ich im schönen Taunus bei Frankfurt am Main aufgewachsen. Obwohl ich wahnsinnig gerne verreise, fühle ich mich meiner Heimat sehr verbunden. Das ist wohl auch der Grund, warum ich so vieles von den Hessen, egal ob sie in der Stadt oder auf dem Land leben, in meine Geschichten einfließen lasse.Facebook: https://www.facebook.com/LokiMiller80/?fref=ts Falls ich nun Euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 10 E-Books im Wunschformat gewinnen möchtet, dann bewerbt Euch ganz schnell und beantwortet einfach folgende Frage: Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen? Ich freue mich auf Eure zahlreiche Teilnahme. Die Verlosung geht bis Mittwoch, 12.4.2017 um 23:59 Uhr Ich wünsche Euch viel Glück... Noch etwas Wichtiges am Rande... Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr Euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen. 

    Mehr
    • 127

    JackyG

    07. May 2017 um 13:27
    Beitrag einblenden
    leseratte_lovelybooks schreibt In diesem Abschnitt ging es ja ziemlich zwischen den einzelnen Personen aber auch zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Daher habe ich mir zu den einzelnen Figuren noch kein ...

    Da kann ich dir nur zustimmen. Ich bin auch weiterhin sehr gespannt, wie es weitergeht.. Die Geschichte fesselt mich schon. Wo ich am liebsten nachdenke.. Wenn ich ganz allein bin, in mein Zimmer ...

  • Ein Buch zum Verlieben

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    JennyBooks

    04. May 2017 um 19:02

    Meine Meinung: Vorerst, das Cover ist wunderschön! Ich finde es sehr ansprechend und freue mich schon das Buch in mein Regal stellen zu dürfen. Wobei die beiden Personen vorne einem ein wenig die Fantasie nehmen, weil man sich ab sofort Ben und Nika so vorstellt. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und wechselt die Sicht zwischen Ben und Nika, weswegen man die Beweggründe beider erfährt und weswegen einem schnell beide Charaktere ans Herz wachsen. Außerdem gab es zwischendrin immer Rückblicke, die ich auch sehr mochte, weil sie einfach sehr interessant waren. Es fiel mir sehr leicht in die Geschichte hinein zu tauchen, dementsprechend war ich mit dem Buch in weniger als 24 Stunden fertig. Es fesselte mich und hatte einen fließenden und einfach zu lesenden Schreibstil. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Protagonisten sind weder nur gut noch nur böse. Es scheint dadurch sehr realistisch, bei den Nebenfiguren schaut das ganze schon anders aus, sie sind meist eher flat characters. Das Buch ist die ganze Zeit interessant und sehr emotional, gegen Ende hatte ich sogar ein paar Tränen in den Augen. Es fiel mir gar nicht schwer Mitgefühl für die Figuren zu entwickeln, somit wurde ich noch viel stärker in die Story gezogen. Was ich persönlich sehr schade fand, ist dass der Titel „Ein Koch zum Verlieben“ und der Klappentext bereits so viel von der eigentlichen Handlung vorwegnehmen, es wäre doch deutlich interessanter gewesen, hätte man nicht gewusst, dass Nika und Ben sich verlieben. Was mich außerdem störte war, dass es in so vielen deutschen Städten spielte, ich verlor schnell den Überblick. Wo ist wer aufgewachsen? Wo lebt wer jetzt? Wohin geht die Reise? Etc. etc. Um dieses Problem zu lösen wäre eine Karte vielleicht die richtige Lösung gewesen, bei der die Städte mit jeweiliger ‚Bedeutung‘ eingetragen sind. Letztlich hat Miller einen tollen Schreibstil, der sehr gut zu lesen ist. Zudem überzeugt mich die Story und die liebenswürdigen Figuren. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen und würde am liebsten erneut etwas von Loki Miller lesen. Infos: 286 Seiten Verlag: BookRix Auf Amazon als Taschenbuch und eBook erhältlich.

    Mehr
  • Liebe geht wirklich durch den Magen...

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    Almeri

    28. April 2017 um 21:17

    Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich die anderen Bücher von der Autorin schon zum Teil kenne. Ihr Schreibstil ist humorvoll, locker und leicht. Ich bin wieder super gut in die Geschichte eingetaucht und habe mich in die beiden Protas Nika und Ben sofort verliebt. Sie sind super sympathisch charakteressiert worden. Es wird mit soviel Gefühl, über deren Leben geschrieben. Natürlich war ich von dem Buchcover sofort gefesselt, wie auch vom Klappentext. Denn Musik und Kochen harmoniert so, wie diese beiden Protas es auch tun. Ich vergebe hier wundervolle 5 Sterne, weil ich ich mich wieder in eine andere Welt entführen lassen konnte. Absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Ben und Nika

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    brits

    25. April 2017 um 22:14

    Beschreibung Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt. Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere. Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen. Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit? Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit. (Quelle Amazon) Meine Meinung Selten war ich bei einem Buch mit meiner Rezi so hin und her gerissen. Und ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau, wie ich mein Empfinden rüber bringen soll. An sich, ist die Geschichte schön und berührt einen mit dem Hintergrund der Story auch. Allerdings zieht sie sich schon am Anfang etwas lang hin. Erst, ab dem Moment wo Nika und Ben sich kennenlernen wird es interessanter. Aber da ist bereits das halbe Buch rum. Dann zieht sich das Näher- und doch Nicht-Näherkommen der Protagonisten  soweit hin, dass es am Schluss alles holterdiepolter gehen muss. Für meinen Geschmack war das etwas zu schnell. Schade, denn die Idee zur Story gefällt mir wirklich sehr gut. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ergänzen sich prima. Jeder hat seine eigene Leidenschaft für die er brennt und der Beste darin sein will. Es sind liebenswerte, aber etwas anstrengende Protagonisten. Ben ist schwer einzuschätzen, weil man auch nicht wirklich heraus bekommt wie alt er ist. Das machte mir persönlich die  Vorstellung von ihm und Nika als Paar sehr schwer... und doch ist es der Autorin gelungen, mich alle Emotionen nachempfinden zulassen. Egal, ob es Glücks- oder traurige Momente waren, alles konnte ich problemlos mitfühlen. Ich hätte so gerne viel mehr von diesen schönen "Gefühlsausbrüchen" und weniger drum herum gehabt. Das wäre genau mein Ding gewesen. Da die Story und der Werdegang der Protas mir aber sehr gut gefiel, vergebe ich 4 Sterne... 

    Mehr
  • Kein pefektes Paar, aber ein harmonisches!

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    MinnieG

    25. April 2017 um 10:28

    Inhalt: Eine ehemalige Straßenmusikerin und ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere treffen aufeinander. Meinung: Die Charaktere sind toll beschrieben, von Nika erfährt man durch Rückblicke einiges über ihre Vergangenheit und ihren damaligen Freund. Seit dem hat sie sich in einigen Dingen verändert und möchte nun mit ihrer Vergangenheit endgültig abschließen, bevor sie anfängt zu studieren. Ben, ein überheblicher Fernsehkoch, der die Menschen um sich herum „rumscheucht“, wie es ihm gerade passt, entwickelt sich während der Geschichte zu einem wirklich sympathischen Charakter, mit dem man am Ende wirklich mitleidet und hofft, dass er sein Glück findet. Lockere, schöne Geschichte. Tolle Charakterentwicklungen. Das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat (Spoiler!) war die schnelle Liebesgeschichte – der größte Teil passiert innerhalb von wenigen Tagen, was mir persönlich ein bisschen zu schnell ist für verliebt sein und die ganzen Veränderungen. Fazit: Tolles Buch, Empfehlung von mir.

    Mehr
  • Zwei Welten treffen aufeinander....

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    Rosetta

    24. April 2017 um 20:23

    .....und Nika und Ben sind zwar nicht perfekt aber vielleicht perfekt für einander!Ich muss gestehen, das ich sehr schlecht in die Geschichte rein kam. Erst ab ca. Seite 60 könnte mich dass Buch fesseln und dann habe ich das Buch innerhalb einem Tag verschlungen. Geschrieben wird das Buch aus Nikas, als auch aus Bens Sicht, und zum Ende ein Kapitel aus Freds Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man in fast alle Charaktere hineinblicken. Einen kapitel aus David Sicht gab es leider nicht.Ben ist mir sehr Sympathisch und man merkt bei ihm extrem die weite Entwicklung. Bei Nika ist der schon passiert und man bekommt es teilweise als Rückblick. Sie weiß was sie möchte und hat ein Ziel im Leben. Komme was komme und das zieht sie auch durch.Auch Fred merkt man die weite Entwicklung, aber da kommt nichts mehr, vielleicht kommt später noch eine eigene Story über Fred.Es gab leider auch eine Unstimmigkeit, am Anfang war Nika mit ihre Familie essen weil ihr Papa Geburtstag hatte, bei Kapitel 14 aus Ben Sicht wird die Geschichte im Restaurant von Nika erzählt, leider wird hier von Nikas Mutter Geburtstag gesprochen.Was ich auch stören fand war bei Niklas ersten Kapitel immer die Rückblicke. Die haben mich teilweise sehr verwirrt. Trotzdem könnte mich die Geschichte begeistern. Cover ist sehr jung gehalten, die beiden sollen Ben und Nika darstellen, aber nach meine Vorstellung sahen die beiden Ganz anderes aus. Aber das war eben meine Fantasie. Im Buch hatte er braune Augen, blonden locken, auf den Cover scheinen seine Augen blau zu sein, und die Haare na ja. Daher passt der Cover zwar zur Story aber leider nicht zu den Protagonisten. Hier also Flop.Fazit: Eine schöne Lovestory mit viele Emotionen und einige Schicksale. Infolge des Cover und die Unstimmigkeiten leider nur 3 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Wie Leidenschaft Leiden und Liebe schafft.

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    Lizland

    23. April 2017 um 20:49

    Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt.Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere.Nika und Ben, die unterschiedlicher nicht sein können, haben doch eine Gemeinsamkeit: Die Leidenschaft zu dem, was sie tun.Nika, die vor dem Beginn ihres neuen Lebens mit der Musik noch mit der Vergangenheit abschließen muss und Ben, der sein altes Leben als Koch neu aufbauen muss, treffen aufeinander.Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.Mich hat der Klappentext sofort angesprochen und ich bin froh, dass ich bei dieser Leserunde teilnehmen durfte - Danke nochmal dafür.Das Cover ist an sich auch gut gelungen, ich hätte mir aber aber anstatt Fotos der Protagonisten (das zwingt einem immer direkt ein Bild der Charaktere auf) mehr etwas gewünscht, was die Leidenschaft zum Kochen und der Musik hervorhebt. Die Farben sich allerdings sehr gut gewählt und passen super zu dem Ganzen.Ich konnte mich mit Nika nur sehr schwer anfreunden, ihre Art und ihre Streitlustigkeit haben mir nicht so gefallen, obwohl ich Menschen mag, die sagen was ihnen durch den Kopf geht. Dass Nika mit ihrer Vergangenheit abschließen möchte, kann ich mehr als gut nachvollziehen, aber mit der Art, mit der sie das machen wollte, kam ich gar nicht zurecht und das hat mich auch fast das ganze Buch durch gestört.Ben hingegen war mich von Anfang an total sympatisch, auch wenn er sehr arrogant und überheblich war. Ich fand aber man hat von Anfang an gemerkt, dass hinter der harten Schale ein sehr weicher Kern stecken kann. Dank des anderen entwickeln sich die Beiden aber sehr schnell, was mir sehr gut gefallen hat. Die Auorin hat es sehr gut rüber gebracht, wie sich zwei Menschen gegenseitig verändern können, wenn sie sich näher kennen lernen.Das war für mich eigentlich das Beste an dem ganzen Buch, denn sowas habe ich in der Art bisher noch nicht gelesen, in den meisten Geschichten bleibt der Charakter der Personen ein und derselbe, egal was in ihrem Leben passiert oder wen sie treffen, Loki Miller hat hier richtig gut rüber gebracht, was es mit einem Menschen macht, wenn er sich verliebt.Das Buch hat mir an sich sehr gut gefallen, der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen. Alles ist sehr anschaulich und realistisch geschrieben, ohne auch nur langweilig zu wirken.Man war direkt mitten in der Geschichte drin und konnte sich richtig gut in die beiden Charaktere hinein versetzen.Leider war mir persönlich das Ende der Geschichte viel zu 0815 und viel zu sehr vorausschauend. Für mich war im Gegensatz zu dem ganzen Rest des Buches das Ende nichts besonderes, ich hatte mir davon irgendwie viel mehr versprochen. Deswegen auch der 1 Stern Abzug.

    Mehr
  • Was sich liebt, das neckt sich...

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    cityofbooks

    21. April 2017 um 00:16

    Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt. Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere. Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen. Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen... Aufmerksam bin ich definitiv wegen des tollen, bunten und sehr ansprechenden Covers geworden. Als mich auch noch der Klappentext angesprochen hat, war klar, dass ich das Buch unbedingt lesen will. Zum Glück konnte ich dies innerhalb einer Leserunde, denn mich hat das Buch sehr begeistert! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehhr anschaulich, weshalb man sehr schnell in die Geschichte gefunden hat. Der leichte Humor, der in die Geschichte verlochten wurde hat mir sehr gut gefallen. Loki Miller schreibt allerdings auch sehr gefühlvoll und ergreifend, weshalb ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen habe. Erzählt wird sowohl aus Bens, als auch aus Nikas Sicht, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man in beide Charaktere tiefer hineinblicken. Nika war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn sie manchmal ein wenig arrogant wirkte. Man kann ihre Leidenschaft für die Musik praktisch spüren und ist ein Teil davon. Sie ist temperamentvoll und sagt, was ihr gerade durch den Kopf geht, was mir sehr gut gefallen hat. Ben ist zu Anfang sehr überheblich. Seine herrische Art und sein Problem seine Gefühle zu zügeln machen ihn sehr unsympathisch. Zum Glück verfliegt dies allerdings im Laufe der Geschichte :) Besonders bemerkenswert ist im Buch auf jeden Fall die Charakterentwicklung. Es ist sehr schön mit an zu sehen, wie sich beide und besonders Ben weiterentwickeln und zu besseren Menschen werden. Beide haben eine schwere Vergangenheit, was besonders bei Nika durch mehrere Rückblicke in die Vergangenheit in den Fokus gerät, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch, dass eben auch wichtige und ernstere Themen angesprochen wurden hatte die Geschichte eine gewisse Tiefe und konnte mich richtig fesseln. Auch wenn das Buch durch viele Zufälle geprägt ist hatten diese einen besonderen Reiz und haben mir gut gefallen. Man fiebert mit und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und ich wurde sogar an einer Stelle ziemlich überrascht, da ich mit diesem Verlauf der Geschichte nicht gerechnet hätte. Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir die Geschichte unglaublich gut gefallen hat. Loki Miller hat es geschafft mich mit einem tollen Schreibstil, Liebe zum Detail und einer genialen Story zu überzeugen.

    Mehr
  • Eine absolute Empfehlung

    Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben

    Athene1989

    20. April 2017 um 14:53

    So unsymphatisch man beide Hauptprotagonisten anfangs auch findet,so mehr und mehr verliebt man sich in die beiden. Die positive Entwicklung,die sie in der Geschichte machen,ist unglaublich schön zu verfolgen und auch realistisch. Gerade Benedikt,der nur Ben genannt wird,schließt man sehr ins Herz.Das Cover zeigt zwei Personen,die wohl Ben und Annika,kurz Nika,darstellen sollen,allerdings hatte ich beim Lesen immer ein anderes Bild im Kopf. Vielleicht wird es anderen nicht so gehen,aber ich habe sie mir ein wenig anders vorgestellt,aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Immerhin ist die Fantasie ja auch frei und ich glaube jedem Leser geht es so,dass man sich in seinem Kopf seinen eigenen Charakter aus den Informationen,die man in dem Buch erhält,formt - auch wenn auf dem Cover eine andere Person zu sehen ist. =)Die Geschichte liest sich sehr schön und flüssig,sodass man geradezu durch die Seiten fliegt und das Buch,in meinem Fall das E-Book,gar nicht mehr aus der Hand legen will.Ben und Nika haben mir anfangs nicht sonderlich gefallen. Ben kommt gerade aus dem Entzug und verfällt sehr schnell wieder in alte Muster und ist ein überheblicher und arroganter Kerl,der nur auf die Menschen hinab sieht - bis er auf Nika trifft und sich langsam verändert. Aber auch Nika hat mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Die Entwicklung,die beide Protagonisten machen,ist merklich zu spüren. So kommt in einem mehr und mehr der Wunsch auf,dass sie beide ihr Happy End bekommen,aber gerade Ben schafft es,dass man wirklich mitfühlt und mitfiebert.Loki Miller hat mit ihrem Buch Unglaubliches geschafft. Nicht viele Autoren bekommen es hin,dass man anfangs die Protagonisten kaum mag,aber man dennoch gespannt ist und man sich dann allmählich in sie verliebt. Daher ist dieses Buch eine eindeutige Empfehlung von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks